Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Exorzismen
#1
Ich bin mir nicht so recht sicher, wo das Thema einzuordnen ist, aber nun gut...

Irgendwie hat mich diese Thematik immer schon interessiert, und eine Weile habe ich mich damit etwas intensiver beschäftigt. Was nicht zuletzt damit zusammenhängt, daß ein paar Ortschaften weiter einer der bekannteren Exorzismen Deutschlands stattgefunden hat (was mich bei diesem Kaff ehrlich gesagt rein gar nicht wundert...die arge Inzucht auf dem Lande...).
Das war zwischen 1841 und 1843.
G*ttliebin Dittus hieß die gute Frau - und ich behaupte einfach mal, der Name war Programm Lol.
Den Berichten zufolge (falls es jemanden interessiert, http://www.dubberke.com/exorzismus.pdf) war da wohl wirklich alles, bis hin zu austretenden Nägeln dabei. Naja, wie man es eben aus mehr oder minder schlechten Filmen kennt.
Nur wüßte ich zu gerne, wie sich so etwas eigentlich erklärt bzw. wie das funktioniert?!
Kann mich da vielleicht 'jemand' schlauer machen?

Lieben Gruß.

Antworten
Es bedanken sich:
#2
hallo abnoba!

die meisten dieser geschichten sind erfunden oder mit taschenspielertricks inszeniert. aber es gibt auch ausnahmen. der fanatismus eines menschen kann soweit gehen, dass derjenige schaum spuckt oder sogar die wundmale von jes... plötzlich an seinen eigenen haenden zu sehen sind. per massenhypnose sehen alle dann sonstiges, aber das hat eher mit fernsehen, als mit tatsaechlichen erscheinungen zu tun.

gruesse alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Wenn sich ein ehemaliger Folterknecht und sein Opfer oder ein Mörder und sein Opfer o. ä. erneut über den Weg laufen, dann kann es zu allen beschriebenen (körperlich sichtbaren) Folgen kommen. Das reicht von Pusteln im Gesicht, über leichte und starke Schmerzen, Erbrechen, plötzlich auftretende (vorübergehende) Blindheit, Gehörsturz, Asthmaanfälle bis hin zu Herzschlag oder noch Schlimmerem.

Ansonsten ist sehr viel Betrug und Täuschung darunter, wie Alexis schon schreibt, und es läuft auch sehr viel über Imaginationskraft und Hypnose. Auch der Wunsch, unbedingt soetwas erleben zu wollen, versetzt hier Berge. Es soll Leute geben, die per Gedankenkraft ihr Herz zum Stillstand bringen können und auf diese Weise eine Art rituellen Suizid begehen. Wille und Glaube versetzt hier wirklich Berge, mit dem äußerlichen Geschehen, das man getrost als Schauspiel bezeichnen kann, hat das dann weniger zu tun.

Wishmaster

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Ihr zwei.

Sicher, Betrug ist die eine Sache, aber den will ich mal beiseite lassen und mich auf die verbleibenden Fälle konzentrieren.

Was die Imagination betrifft - das finde ich eben recht erstaunlich. Gerade im Fall besagter G. Dittus dachte ich mir bei den Schilderungen der anfänglichen Poltergeisterscheinungen ganz klar auch, daß braucht einen nicht wundern, wenn man sich den Lebenslauf anschaut. Nur wie sich diese Erscheinungen bis ins Extremste steigerten - ich gestehe, da kam ich schon etwas ins Staunen. Das war eine der Fragen, die sich mir stellten: Ist es möglich, daß solcherlei sich lediglich aus dem Unterbewußtsein einer Person speist? Ich denke, es ist in der Tat möglich, finde aber, da tun sich echte Abgründe auf, mal ernsthaft.

Zitat:Wenn sich ein ehemaliger Folterknecht und sein Opfer oder ein Mörder und sein Opfer o. ä. erneut über den Weg laufen, dann kann es zu allen beschriebenen (körperlich sichtbaren) Folgen kommen. Das reicht von Pusteln im Gesicht, über leichte und starke Schmerzen, Erbrechen, plötzlich auftretende (vorübergehende) Blindheit, Gehörsturz, Asthmaanfälle bis hin zu Herzschlag oder noch Schlimmerem.

Haharrr, und das ist nun sehr interessant.
Denn das bedeutet doch im Grunde, die Erscheinungen bringt zwar das eigene Unterbewußtsein hervor, der Auslöser dafür kann aber u.U. sehr wohl außerhalb liegen.
Das war im Grunde der Punkt, um den sich meine diesbezüglichen Gedanken kreisten - also ob solcherlei lediglich auf die Person zurückzuführen ist, an und um die sich das manifestiert, oder ob es sehr wohl ein anderer Einfluss sein kann, der das hervorruft.
Es wäre also möglich (und vielleicht nicht einmal so unwahrscheinlich), daß beispielsweise ausgerechnet der exorzierende Pfaffe früher der Mörder oder Folterknecht gewesen ist. Und je mehr der rumexorziert, um so schlimmer würde es vermutlich?! Da würde sich dann die sprichwörtliche Katze in den Schwanz beißen.


Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 11 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 15 Stunden am 18.12.12017, 08:31