Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Feen
#1
Ich habe dieses Gedicht in der Grundform übernommen, aber verändert.

Feen

Zwischen den Bäumen,
in glasklarer Luft,
hinreißend zum Träumen,
zieht leicht euer Duft.

Der Dunkelheit Trauer,
der Einsamkeit Ruh,
wie ein seichter Schauer,
verfliegt dort im Nu.

Den Vielen verborgen,
in glasklarer Luft,
auch am nächsten Morgen,
lebt ihr von ihrem Duft.

Nur die, die vertrauen,
die diesem Duft offen,
gelangen vom Schauen,
zum Hoffen.


Irgendwie gefällt es mir, nur die letzte Strophe muß sich vielleicht gedanklich noch ordnen!
Was sagt ihr dazu?

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Werter Bragi,


mir gefällt dieses Werk wirklich gut, und die letzte Strophe... was willst du daran ordnen? Ich finde sie sehr Aussagestark und stimmig. Lächeln

hast du auch das Original zur Hand zwecks Vergleich? *neugier*
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich habe da nicht sehr viel verändert. Muß mal schauen, ob ich es nochmal finde!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Der Duft der FEEN


zwischen den Bäumen
in glasklarer Luft
Zieht leicht euer Duft
zum Träumen.

Der Dunkelheit Trauer,
der Einsamkeit Ruh
verfliegt dort im Nu
wie ein Schauer.

Den Vielen verborgen
in glasklarer Luft
lebt ihr von dem Duft
auch morgen.

Nur die,die vertrauen,
den diesem Duft offen,
gelangen vom Hoffen
zum Schauen.

Ich will zu den Feen....

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 20 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 11 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 7 Stunden