Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Feta
#21
Salve Ritter,
vielleicht kannst Du aber mal etwas Genaueres über Feta in Erfahrung bringen! Ich wäre Dir sehr dankbar!

Bragi Augenrollen
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Ja mach ich waehrend ihr herumalbert. Blinzeln

Gruesse

Knight
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#23
HAllo Bragi!

Zuerst einmal ein Zitat aus der Zeitschrift KostProbe vom 23. Maerz 1998:
Zitat:Keine Seltenheit: "Schafskäse" von der Kuh
Mit Kuhmilch wird auch häufig eine andere Käsesorte imitiert: Feta, eine ursprünglich griechische Käsespezialität aus Schafsmilch. Griechenland hat inzwischen beantragt, den Begriff "Feta" als Käsespezialität aus Schafsmilch gesetzlich schützen zu lassen. Doch solange es dazu auf europäischer Ebene noch keine Entscheidung gibt, ist es weiterhin zulässig, Feta aus Kuhmilch herzustellen. Dieses Produkt darf jedoch auf keinen Fall als "Schafskäse" bezeichnet werden. Aber genau das geschieht - vor allem in der Gastronomie, wie das chemische Untersuchungsamt in Hamm festgestellt hat. In den vergangenen vier Jahren wurden dort 114 Käseproben gezogen, die in Restaurants oder Imbißstuben als Schafskäse deklariert waren. Doch nur in 73 Fällen handelte es sich auch tatsächlich um dieses Produkt. Bei den restlichen 41 Proben wurde zur Herstellung Kuhmilch verwendet. Etwa jeder dritte Käse wurde somit falsch deklariert. Ein lukrativer Etikettenschwindel, denn echter Schafskäse ist viel teurer als Käse aus Kuhmilch.
Für den Verbraucher ist der Betrug nicht zu erkennen, denn Molkereien können mit speziellen Labkulturen auch aus Kuhmilch einen Käse mit charakteristischem Schafsmilch-Aroma produzieren. Nur Laboranalysen geben über die wahre Zusammensetzung Aufschluß, wobei vor allem der Gehalt an Kaprinsäure als Unterscheidungskriterium herangezogen wird.
Aber nicht nur in der Gastronomie, sondern auch auf Wochenmärkten und in den Käsetheken von Supermärkten - also überall dort, wo die Ware offen angeboten wird - kann dieser Etikettenschwindel nach Erfahrung der Kontrolleure vorkommen. Unverpackten Schafskäse sollte man deshalb nur in solchen Geschäften kaufen, zu denen man Vertrauen hat.

eine weitere Beschreibung vom FETA findet sich hier: http://www.foodnews.ch/x-plainmefood/produkte/Kaeselexikon_Fremdmilch.html#feta

naechstes Ausschnittszitat von http://www.w-akten.de:
Zitat:"Feta" laut einer EU-Regelung darf nur noch solcher Käse heißen, der aus bestimmten griechischen Regionen stammt und dort traditionell hergestellt wird. Allerdings haben die außergriechischen "Feta-Faker" bis 2007 Zeit, ihre Produktion einzustellen oder sich einen neuen Namen für ihren Käse auszudenken.

Und wer unbedingt Feta selbst herstellen will, findet ein Rezept hier: http://www.hellaswine.de/DE/themen/NEWS/feta_rez.asp

Morgen (oder am Abend) geht's weiter. Lächeln

Gruesse vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#24
@knight Danke für die interessanten Infos und das Angebot mit dem Reis-Käse.

Liebe Grüße
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Hallo zusammen!

Also die Marke unter der der Reiskaese (lt. Aufdruck aus biologischem Anbau) angeboten wird heisst lifetime und kommt aus den USA Traurig .
Angeboten werden diese in Riegeln zu je 100 g. Es gibt 2 Sorten: Jalapeno und Cheddar. Daneben bietet diese Firma aber auch lactose- oder fettfreien Kaese aus Kuhmilch an, in selber Portionierung und Sorte.
Auf der Website (http://www.lifetimecheese.com) wird nur Mozarelle und Jalapeno angeboten und nur in den USA versendet.
Genau zusammensetzung findet sich hier: http://www.lifetimecheese.com/rice.htm

Ups, mir ist gerade aufgefallen, dass da Casein drinnen ist. Casein ist ein Eiweisstoff in der Milch von Kuehen und Schafen. Casein kann durch Milchgerinnung mittels Pepsin, Lab oder mit Hilfe von Säuren als Calziumsalz ausgefällt werden. Wieviel von diesen Zusatzstoffen dann aber in das Endprodukt wandern, darueber duerfte sich anscheinend noch keiner Gedanken gemacht haben. Habe naemlich diesbezueglich noch nichts gefunden.

Somit ist das Teil leider nicht frei von tierischen Stoffen und Tofu bleibt somit derzeit die einzige veganische Kaesesorte. Traurig

Und zum Thema Lab hab ich noch was gefunden:
Lab: (= Chymase, Chymosin, Rennin), Enzym in der Schleimhaut des Labmagens von Kälbern, das Milch zum Gerinnen bringt, wobei Casein ausflockt. Lab wird zur herstellung von Käse verwendet.

weitere Informationen zu Lebensmittel und -inhaltsstoffen unter: http://www.foodnews.de/x-plainmefood/

Gruesse vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Danke, werter Ritter! Ich freue mich über diesen konstruktiven Beitrag!

Salve Bragi Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Kein Problem. Lächeln

Habt ihr in der zwischenzeit fertig gealbert? Blinzeln

Gruss vom

Ritter, bei dem es nach dem gestrigen Regentag wieder heiss ist heute.
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 22 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 21 Stunden am 20.09.12017, 07:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 13 Stunden und 33 Minuten