Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Firmenlogo von ThyssenKrupp
#1
Vor einer Weile ist ein LKW der ThyssenKrupp Ag vor meinem Auto gefahren und mir ist sofort das Firmenlogo ins Auge gefallen:

[Bild: 2-format2101.jpg]


ThyssenKrupp hatte dieses Logo von 1999-2015. Also direkt nach der Übernahmen:

[Bild: 07-animation-02.png]

Dieses Logo hatte die Firma Krupp von 1903 bis zur Übernahme der Thyssen Ag 1999:

[Bild: 18_krupp.jpg]

Die Familie Krupp hatte bis zu der Übernahme der Thyssen Ag die drei Ringe als ihr Firmensymbol stets verwendet:


[Bild: 200px-Bauschmuck_von_Ludwig_Vierthaler_a...ahlbau.jpg]


Interessant finde ich, dass die Familie Krupp ein Symbol der Weiblichkeit, der Familie und der Zusammengehörigkeit verwendet hat. Der angedeutete Bogen oder Phallus als Tod, Ende, Abschied und Trauer symbolisiert wohl das Ende dieser Familie. Das angedeutete Dreieck bzw. Phallus im neueren Logo hat den gleichen Effekt.

Folgendes ist das ehemalige Symbol der Thyssen Ag:

[Bild: Thyssen-logo-443FEADC51-seeklogo.com.gif]


Die haben also den Phallus als Symbol der Männlichkeit für ihre Firma genommen.

Ich erkenne folgendes: der Phallus stülpt sich über die weibliche Dreieinigkeit;  
die neue Macht der Thyssen Ag über die alte Instanz der Familie Krupp wird demonstriert. Im aktuellen Firmenlogo unterbricht das Dreieck/ der Phallus die Ringe.

Deutlicher kann eine Übernahme und das Ende einer Dynastie nicht gemacht werden.  

Ich denke, es soll so aussehen. als würden beide Firmen miteinander verschmelzen und das alte Logo der Firma Krupp darf weiter mit dabei sein.  
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Der Dreißpaß als Logoform. Das symbolisiert den kleinen Kreis, also hier die Familie oder in der Unternehmensführung die Geschäftspartner (Familienunternehmen). Der Dreipaß steht für den Gedanken, den Plan und die Umsetzung. Auch bekannt unter Körper, Geist und Seele, wobei Seele so ein belegter Begriff ist und diese Interpretation hier nicht als zielführend erscheint ...

Daß ThyssenKrupp jetzt den Bogen drüberlegt bzw. in späterer Form dann intergriert, sagt für mich aus, daß das Unternehmen in eine neue Firmenepoche übergeht, denn der Bogen steht nicht nur für den Grabhügel, sondern auch für den Durchgang oder in diesem Fall eher Übergang.

Wenn man das Phallussymbol in der jetzigen Form des Logos erkennen möchte, erkenne ich hier mehr eine Befruchtung durch die Fusion der beiden Unternehmen. Zudem ein logischer Wiedererkennungswert, daß der Dreißpaß von Krupp mit dem Bogen von Tyssen zusammenfließt.

Weiterhin erkennt man im aktuellen Logo noch ein Dreierschild (gelb gekennzeichnet)!

   

Dieses steht u. a. für den Nachkommen ... eigentlich auf die Familie bezogen, aber zum einen, wer weiß schon so genau, wer da alles in der Führungsetage sitzt, und zum anderen kann die Nachkommenschaft genauso gut symbolisch für das neu entstandene Unternehmen stehen.

Demnach ergibt diese neue Version des Logos rein logisch gesehen schon Sinn!
Daß das Dreierschild auch irgendwie an ein Fuchsgesicht erinnert (FOX), wird wohl seitens der Unternehmensführung gern in Kauf genommen bzw. ist gewollt.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich: Pamina
#3
Interessant, die Diskussion.
Ich mag das neue Symbol nicht.

Also wahrscheinlich von so einem angesagten "Designer" entworfen. Da bleibt halt die Kraft der Symbolik auf der Strecke liegen ... zu logisch-erzwungen in Bezug auf die Verschmelzung, das ganze Konstrukt.
Wenn man keine Ahnung hat: einfach bei noch ahnungsloseren abkassieren - oder so ähnlich. Lol

"Zerschnitten" a la Pamina trifft es vielleicht doch noch am besten? Wobei auf den ersten Blick nicht einmal klar ist, wer wen durchtrennt oder behindert. Auf den zweiten Blick scheint es: jeder jeden!

Ich kann die Intention der Symbiose (wie es Haelvard schreibt) auch herausriechen (evtl. war das die durchaus konstruktive Vorgabe der Firmenführung an den Entwurf), symbolisch kommt aber aufgrund der technisch zweckmäßigen Denkweise und des fehlenden Instinktes dann so ein zwar modern-kompaktes, aber dennoch kraftloses Kuddelmuddel dabei heraus.


- Zentrales Kind/Ergebnis der drei Ringe ist der "Dreierschild". Dieser "paßt" aber nicht durch das Tor und wird auch durch dieses "gestört/geschnitten". Eine Nachhaltigkeit also verhindert.

- Die Idee der Überlagerung ist nicht verkehrt und bei dem Ausgangsmaterial (den beiden Firmensymbolen) auch gut inhaltlich und grafisch zu bewerkstelligen. Besser wäre eine "Modernisierung" des ersten Ansatzes (Bild bis 2015) gewesen. Da ist noch alles symbolisch in Ordnung.

- Die Schubkraft des ursprünglichen Thyssensymbols (Schutz mit Aufwärtstrieb) ist nun in den Kreisen gefangen und behindert.

Zusammenfassend würde ich behaupten, daß sich beide Symbole gegenseitig stören. Es dominiert sogar etwas der Krupp-Anteil durch Umschließung, ohne aber gleichzeitig von Thyssen voll profitieren zu können.

Ein symboltechnischer Anschlag auf den Konzern.

O_O
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 12 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 2 Tagen und 16 Stunden am 18.12.12017, 08:31