Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fleisch
#1
Moin,

ich habe eine Frage: was haben sich die Leute früher gedacht, wenn sie Fleisch aßen?

Ich meine, so vor ganz langer Zeit. Vor dem Ch**stentum und so.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Todde!

In früheren Zeiten war es nicht so einfach für die Menschen an Fleisch zu kommen, so wie es heute der Fall ist. Da gab es keine Aldis, Lidls und dergleichen (für manche wohl undenkbar) und keine Massentierhaltung.
Die Tiere wurden höchstens für landwirtschaftliche Zwecke gehalten und nicht aufgegessen.
Menschen haben sich hautpsächlich und vorwiegend von Früchten und Hülsenfrüchten (Nüssen) ernährt, so wie es eigentlich auch sein soll, und wie man an der anatomischen und psychischen Konstitution des Menschen auch sehen kann.
Es gab wohl auch damals Fleischessser, das war aber eher die große Ausnahme und nicht, wie heute suggeriert und gedacht wird, alltäglich.
Man kann aber wohl auch sagen, das mit dem Auftauchen des Ch**stentums die Menschen tatsächlich angefangen haben mehr Fleisch zu essen, wohl auch aus dem Grund, weil sie dazu von der Ch**stlichen Kirche im Zuge der Zwangsch**stianiserung gezwungen wurden (Ch**stliche Phrasen wie" Mache Dir die Erde untertan" sind die Wegbereiter zur Ausbeutung und Vernichtung der Natur und damit schließe ich auch die Massentierhaltung zwecks carnivorische Ernährung ein).

Fehlanzeige also für die Carnivorische Ernährung vor dem Ch**stentum, bzw. man kann dies wohl eher vernachlässigen.

Grüße
Es geht nicht darum mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern darum mit den Augen die Tür zu finden!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Aus dem http://www.pagan-forum.de geklaut:

Wir wissen aus Untersuchungen des Magen- und Darminhaltes von Moorleichen und aus dem Zustand ihres Magen- Darm- Kanals und dem Zustand der der Schleimhäute derselben: Unsere Vorfahren haben kein Fleisch vom Fisch und nichts vom Tier stammendes gegessen. Es fanden sich im Magen- Darminhalt zur Hauptsache die aufgelösten Bestandteile von wildwachsenden und angebauten Kräutern, Wurzeln u.a. und von Haselkernen. Die Schleimhäute zeigten auch nicht die typischen krankhaften Veränderungen, die sich stets einstellen, wenn Fleisch, Fisch oder vom Tier stammendes gegessen wird ...

Wir wissen ferner, dass germanische Siedler während des zweiten und dritten Jahrhunderts n. d. Z. in großer Zahl in Oberitalien und in die, von den Römern abgeholzte Poebene einströmten. Diese Siedler germanischer Herkunft verwandelten die Poebene zum großen Erstaunen der Römer in einen einzigen großen Garten und ernährten sich daraus. Daraus geht doch unzweifelhaft hervor, dass Gartenbau auch die Grundlage der Ernährung unserer daheim gebliebenen Vorfahren war.

Erst durch die immer inniger werdende Berührung mit den Römern änderten sich die Ernährungsgewohnheiten ...

Kein Bauer würde auf den Gedanken verfallen, seine Kühe oder Pferde mit gekochtem Gras füttern zu wollen, aber er selbst kocht alles, was er essen will und ahnt nicht, welchen Schaden er dadurch sich selbst und seinem Körper zufügt.


[Fleischverzehr] ... Dieser Gedanke ist absurd. Er kann nur im Hirn eines Menschen entstehen, der von Jugend an gewohnt ist, durch Feuershitze zubereitetes Fleisch vom Kadaver erjagter oder geschlachteter Tiere und Fische als selbstverständliche menschliche Nahrung zu betrachten. Aber in grauer Vorzeit kannte nachgewiesener Maßen der Mensch das Feuer nicht. Im Gegenteil, die Überlieferung aller Völker erzählt uns von Gärten, in welche die Götter den Menschen gesetzt hatten. Auch die bekannte Prometheus- Sage zeigt uns, dass der Mensch erst in einem späteren Zeitalter auf den Gedanken kam, sich das Feuer nutzbar zu machen.

Erst mit der Nutzbarmachung des Feuers (der Mißbrauch desselben) in seinem täglichen Leben fand er Gefallen an der neuartigen Zubereitung seiner Nahrung durch die Feuershitze. Mit dem Gebrauch des Feuers erst lernte er, sich Waffen herzustellen und diese Waffen zum Töten von Tieren und zum Aufessen der toten Tierkörper zu benutzen.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 16 Stunden