Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frauen, Frauenmythen..
#1
Hallo,

ich hab eine tolle Seite gefunden über alte Mythen und so weiter.

Leider komme ich mit einem nicht klar, es wird erzählt, daß die Männer sich die "Weisheit des Universums" erst holen müssen, während die Frauen es in sich tragen und den Männern auch dazu verhelfen es zu entdecken. In mir zwickt es und murrt es wenn ich soetwas lese.
Es wurde Bezuggenommen auf die Mythen von Odin und den anderen Göttern die in Abenteuern ihre Weisheit entdeckten/eroberten... In diesen Abenteuern waren die Frauen oft "Schlüsselelemente" (sorry) die dazu beitrugen daß die Männer weiterkamen.
Weiter wurde erwähnt, daß es solche Mythen bei mit Frauen als "Heldinnen" nicht gab.
Ich frag mich nur; entweder es ist so wie es ist, oder aber viele Jahrhunderte lang hatten Mächtige Zeit weibliche Heldinnen und deren Geschichten auszumerzen, so das nicht viel davon übrig blieb.

Kann dies sein?
Ich bin da ein wenig verwirrt, aber diese scheinbare "überlegenheit" des Weiblichen Geschlechts, das viele Frauen aus dieser Denkweise erschließen, murrt mich.

Jaja nennt mich einen kleinen Jungen... ist mir wurscht.


gruß

/ajk
Antworten
Es bedanken sich:
#2
hi,

Leider komme ich mit einem nicht klar, es wird erzählt, daß die Männer sich die "Weisheit des Universums" erst holen müssen, während die Frauen es in sich tragen

So ein Quatsch. Entschuldige. Wer macht denn an äußeren Geschlechtsmerkmalen fest, was ein Mensch in sich trägt? Inwendig Frau, außen Mann oder umgedreht, der Verfasser dieses Spruches, trägt wohl wirklich nicht viel von dem in sich, das er selbst Weisheit nennt.


>In mir zwickt es und murrt es wenn ich soetwas >lese.

In mir auch, und das schreibe ich Dir als Frau....


>Es wurde Bezuggenommen auf die Mythen von Odin
>und den anderen Göttern die in Abenteuern ihre >Weisheit entdeckten/eroberten... In diesen
>Abenteuern waren die Frauen >oft "Schlüsselelemente" (sorry) die dazu >beitrugen daß die Männer weiterkamen.
Kommt immer auf die Betrachtungsweise, den Blickwinkel an, aus der man die Geschichte gern sehen möchte.


>Weiter wurde erwähnt, daß es solche Mythen bei >mit Frauen als "Heldinnen" nicht gab.
Die haben wohl die Walküren überlesen.... tse


>Ich bin da ein wenig verwirrt, aber diese >scheinbare "überlegenheit" des Weiblichen >Geschlechts,
Nur die Überlegenheit des menschliches Geschlechts...

Lieben Gruß von Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Die haben wohl die Walküren überlesen....


Walküren

(Valkyria, Valkyrien, Walkyren, Walachuriun, nord. Totenwählerin) = in die heutige Sprache übersetzt "zur Wal kiesen" , wobei mit "Wal" das Schlachtfeld gemeint ist und "kiesen" beerdigen meint. "Wal" bedeutet eigentlich = groß, viel und küren = auszeichnen, emporheben

Gemeint ist die Schlacht, in der sich viele auszeichnen und hervortun.

Die Walküren sind jungfräuliche Kriegerinnen, die in glänzenden Rüstungen auf wilden Rössern durch die Lüfte fliegen.

Im Sinne Odins greifen die Walküren in die Schlachtgetümmel auf der Erde ein und bringen als Führerinnen die auf der Walstatt gefallenen Helden (Einherjer) nach Walhall.

Namentlich bekannt sind von ihnen u. a. Wolkenthrut ("Wolkenkraft") und Mist ("Nebel"). Das Grimnirlied der Edda zählt 13 Walküren auf (Strophe 34):

"Hrist und Mist
sollen das Horn mir bringen,
Skeggjöld und Skögul,
Hild und Thrud,
Hlökk und Heerfessel,
Göll und Geirahöd,
Randgrid und Radgrid
und Reginleif,
die bringen den Einherjern Äl."

Die Walküre Mist gilt auch als Personifikation des Nebels.

Als Schwanenkönigin der Walküren gilt Kara. Sie besiegte ihre Feinde, indem sie singend über deren Köpfe hinwegflog. Dabei trug sie ein Kleid aus Schwanenfedern.

In jüngeren nordischen Liedern wurde die Gestalt der Brunhild mit der Walküre Sigrdrifa ("Siegspenderin") vermengt (Edda, Die Erweckung der Walküre). Sie gehört zu jenen Walküren, die königlicher Herkunft, also menschlich sind. Sigrdrifa war von Odin zur Strafe für Ungehorsam in Zauberschlaf versenkt worden. Ihr Erwecker wird Sigurd, wie Siegfried im Nibelungenlied Brunhilde überwindet.

Weitere Walküre: Sigrun, Ölrun

Berühmt ist auch der Walkürenritt aus Richard Wagners Oper "Die Walküren" (1852/56).


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Manowar - Righteous Glory

She is watching,
From on high,
She knows who lives or dies,
She will take me to the sky,
Should darkness be my fate,
Then let me fall among brave,
In battle i shall die,
In righteous glory i abide,
In righteous glory she'll come to me tonight,
She will carry me across the other side,
My brothers wait,
Odin knows my name,
In the hall of the slain,
She takes me through the clouds,
To another place and time,
Holds me in her arms,
Immortal and divine,
On hooves of thunder,
Her white horse parts the sky,
Take me to valhalla,
Valkyrie mine!

"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 1 Stunde am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 5 Stunden am 18.12.12017, 08:31