Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frequenzmagie
#1
[b:fc1d9c]Magie = Wirken durch Wollen[/b:fc1d9c]

[i:fc1d9c]Hier wird also die Ursächlichkeit eines Gedanken bejaht, um ein gewünschtes Ergebnis zu bewirken.[/i:fc1d9c]

Das muß nicht immer nur "hex, hex" sein, sondern auch ein Plan, den man z.B. fäßt und dann ausführt.

Also zum Beispiel das Vorhaben in die Kaufhalle zu gehen, und dort 1 kg Äpfel zu kaufen. In diesem Sinne wäre auch das Magie. Wenn man dann 2kg Äpfel kauft, weil sie gerade so günstig sind, ist es schon wieder Manipulation, also die Einwirkung "fremder Magie" (fremden Willens) auf den eigenen Geist.

Jetzt gibt es natürlich unterschiedliche Arten, um an die Äpfel zu kommen. Man muß nicht selber gehen, sondern kann Partner, Kinder oder den Nachbarn und Arbeitskollegen überreden. In diesem Fall wird der eigene Willen auf einen anderen transferiert und dieser damit als "magisches Werkzeug" benutzt.

Dieser stinknormale Alltagsvorgang läuft also schon unter Magie, weil jeweils Gedankenkräfte ursächlich sind. Und so gesehen ist alles im Leben Magie!

Man unterscheidet bei Magier und Nicht-Magier eigentlich nur zwischen denen, die diese -allen Menschen innewohnenden Kräfte- bewußt anwenden und jene, die sich dessen nicht bewußt sind, unkontrolliert -statt zielgerichtet- denken und somit unkontrollierte Ergebnisse verursachen und dadurch auch ein unkontrolliertes und chaotisches Leben führen.

Bei denen, die also bewußt denken und lenken, gibt es verschiedene Stilrichtungen.

Frequenzmagie arbeitet ausschließlich mit Hilfe der eigenen Gedankenkräfte, die durch verschiedene [b:fc1d9c]neutrale[/b:fc1d9c] Transmitter und Accessoires verstärkt werden. Also ähnlich wie eine HiFi-Anlage, wo das eingehende Signal der CD verstärkt wird, um dann mit größerer Kraft und per Lautsprecherbox in den Kosmos zu pulsen.

Solche Verstärker sind notwendig, um seinen Wünschen den notwendigen Nachdruck zu verleihen, weil auch der praktizierende Frequenz-Magier kaum eine 100% Gedankenkontrolle über den Tag einhalten kann. (Aber er kann auf Befehl die Gedanken ausstellen und das ist schon sehr viel!)

Um aber die unkontrollierten Gedanken zu übertönen und auch die neidischen Gedanken der Nachbarn, Arbeitskollegen etc. werden diese Verstärker-Accessoires benutzt. Damit sind die "wirklich gewollten" Gedanken (Wünsche, Befehle) die stäksten und werfen alle gegensätzlichen Wünsche aus dem Äther.

Ich persönlich unterscheide nur zwischen Frequenzmagie und Bauernmagie. Mit Bauernmagie bezeichne ich abwertend alle Magieformen, die sich in irgendeiner Form der Anrufung an Götter, Dämonen, Engel, Cherubien usw. wenden.

Alle diese Wesen verfolgen stets eigene Interessen und sind nur solange nützlich, wie sie in einem Käfig gehalten werden, der sie zur Hilfe zwingt. Aber niemand (selbst keine durch menschliche Gedankenkraft geschaffene Wesen) lassen sich gern zwingen und gefangen halten und vollbringen kostenlose Hilfeleistungen). Das heißt, früher oder später rächen sich diese Wesen am Wünscher. (So wie sich der Arbeitskollege oder Nachbar nicht damit abfindet, dass er in Zukunft immer die Äpfel kaufen muß. Er erwartet dafür zumindest eine Gegenleistung.)

Bekannt und berüchtigt ist noch die sogenannte "schwarze Magie", die mit Blutopfern arbeitet und sich die Chi-Energie der Opfer zu nutze machen will. Aber alle Opfer sind niemals tod - egal ob Huhn, Ziege oder Menschenopfer, sondern rächen sich gar fürchterlich an denen, die ihnen das antaten und so endet meist jeder Schwarzmagier in der materiellen oder spirituellen Gosse. Ganz wenige Ausnahmen, die lebenslang diese Kräfte, Mächte im Zaum halten können. Die sind dann aber garantiert in der nächsten inkarnation dran.

Vodoo und Kahuna arbeitet mit Spirits, Blut und Knochen, aber Vodoo bezahlt diese Spirits und der wissende Vodoomagier wird auch seinen Spirits stets zu Hilfe sein. (Für unser Beispiel: Also, wenn man jetzt auch mal ab und zu für den Nachbarn einkaufen geht, um sich zu revanchieren).

Die Gefahr bei Vodoo ist, dass diese Spirits den Körper des Magiers Inbesitz nehmen möchten bzw. der Magier nur noch zu tun hat, um die Wünsche der Spirits zu befriedigen, was ja dann fast auf dasselbe rauskommt.

So - ich führe auf Nachfrage gerne noch weiter aus, aber für´s erste solle s das gewesen sein.




Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Also,
ist es doch die Art der eigenen Defintion, wann man etwas als Magie betrachtet und wann nicht.
Man viele Dinge, Geschehnisse also auch als "normalen Ablauf" "Selbstverständlichkeit" z.B. bezeichnen, wo andere schon von Magie sprechen. Die Bezeichnungen können bzw. sind also sehr unterschiedlich für ein und denselben Vorgang bzw. Sache!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Also,
ist es doch die Art der eigenen Defintion, wann man etwas als Magie betrachtet und wann nicht.
Man viele Dinge, Geschehnisse also auch als "normalen Ablauf" "Selbstverständlichkeit" z.B. bezeichnen, wo andere schon von Magie sprechen. Die Bezeichnungen können bzw. sind also sehr unterschiedlich für ein und denselben Vorgang bzw. Sache!

Mitnichten Samael! Nach meiner obigen Definition bist auch Du -und jeder Mensch- magisch tätig, ob Du das nun für Dich akzeptierst oder nicht. Du kannst das Kind natürlich auch anders nennen, aber Kind bleibt Kind, egal welchen Namen es trägt. Und nebenbei gesagt, ist Magie ein "alltäglicher, normaler Ablauf".

Alle die etwas anderes denken, haben eine Magie-Vorstellung, die sich auf Hollywood und Schmökerliteratur begründet.



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Wieso "mitnichten"? Ich habe doch nichts anderes gesagt. Nach deiner Definition ist das so. Wir meinen wahrscheinlich das selbe, nur nenne ich es nicht Magie! Nach meiner Definition. Blinzeln
Zumindest hilft es wenn man weiss wie ein anderer was definiert, so kann man sich dann trotzdem über eine Sache unterhalten.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Also gut, wir meinen wohl beide dasselbe.

Gibt es noch andere Meinungen? Sollte man in einem Hexenboard eigentlich meinen, oder?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo Paganlord,
Deinen Ausführungen stimme ich zu. All die Formen der Magie die Du als Bauernmagie bezeichnest kosten früher oder später dem, der sie anwendet etwas, dies zeigt die Geschichte all derer die sie praktizieren.

Über Frequenzmagie weiß ich nicht viel, im Prinzip ist mir klar um  was es da geht. Aber könnte ich da wohl etwas mehr Informationen darüber bekommen? Ich würde gern besser verstehen wie ich so etwas anwenden könnte bzw. es genau funktioniert.

Das mit der Bauernmagie habe ich aus genau jenem Grunde nie (zumindest in diesem Leben)praktiziert, nämlich irgendwann dafür bezahlen zu müssen.

Grüße aus dem schwülen Bayern
Wolle ;-)
(Diese Nachricht wurde am 18.06.02 um 10:45 von Angelus geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hi!
Okay, spricht vielleicht nicht grade für mich, aber erst nach diesem Beitrag bin ich mir 100% darüber bewusst was Magie eigentlich ist und ehrlich gesagt kann ich dem auch nur zustimmen.
Nur finde ich es etwas mieß "Bauernmagie" so abzuwerten.
Ich meine, der Existens von solchen Wesen wie Götter, Engel, Dämonen bin ich mir bewusst, zumindest glaube ich an ihnen und ich finde, in Form von einer Art Symbiose kann man sie doch verwenden, oder?
Obwohl ich mir schwer vorstellen kann was ich einem Wesen wie einem Engel oder ähnlichem etwas besonderes geben kann.
Aber wieso bezeichnest du Bauernmagie als etwas abwertendes?
Ich mein, klar, häufig wurde der Götterglaube ausgenutzt und Menschen nutzen meist sowieso gerne andere aus und versuchen so gut wie Möglich dies ohne Gegentleistung geschehen zu lassen, aber die unzähligen Feenlegen (mal als Beispiel) sprechen häufig von Geschenken, die aber immer eine Gegenleistung nach sich ziehen.
Be blessed,
Gangleri
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Salve Gangleri!

Ich möchte der Antwort auf Deinen Text den Satz: [b:187b78] Die alten Götter sind wir selbst [/b:187b78] voranstellen.


>Okay, spricht vielleicht nicht grade für mich,
>aber erst nach diesem Beitrag bin ich mir 100%
>darüber bewusst was Magie eigentlich ist

Doch, das spricht für Dich. Weil Du einer der Wenigen bist, die das auch öffentlich eingestehen. Das zeugt von einer großen Portion Selbstbewußtsein und sowas ist immer gut. :-)



>Nur finde ich es etwas mieß "Bauernmagie" so
>abzuwerten.

Ich schätze solche Menschen halt gering. Warum nutzen die nicht die eigene Kraft, statt immer nur Bittsteller und Bettler zu spielen? Zudem ist jede Anrufungsmagie den eigenen spirituellen Kräften auf Dauer unterlegen. Das liegt in der Natur der Sache. Der "Anrufer" ist stets auf Dritte angwiesen, die seine Wünsche erfüllen. Diese werden das aber niemals ewig tun, und der Anrufer setzt durch die Anrufung einen Mechanismus gegen sich selbst in Bewegung.  



>Ich meine, der Existens von solchen Wesen wie
>Götter, Engel, Dämonen bin ich mir bewusst,

Es sind menschliche Kreationen, auch Phantasieblasen oder Dämonen genannt. Es gibt keine Götter neben Dir. Vor allem "Engel" sind ein total Chr*stliches Hirngerspinst.

Es gibt nur Menschen und nichts anderes auf der Welt. Egal ob hier oder in der Astralspähre oder noch irgendwo anders. Aber diese Menschen denken Gedanken und diese Gedanken können eine Form annehmen, die dann im Astralbereich und auch für Hellsichtige erkennbar ist. Das könnte bei einem Chr*stlich eingestellten Menschen eben ein Engel sein, weil er sich halt einen Engel vorstellt.

Wieder andere (Hellsichtige) sehen diese Phantasiekreationen, können aber nicht erkennen, daß es sich nur um ein Gedankenprodukt (= Dämon) handelt und meinen jetzt tatsächlich, sie hätten einen "Engel" gesehen und sind davon so überzeugt, daß nichts in der Welt sie davon abbringen könnte. :-))))))))


>zumindest glaube ich an ihnen und ich finde, in
>Form von einer Art Symbiose kann man sie doch >verwenden, oder?

Die Symbiose Herr und Sklave - oder was meinst Du?



>Obwohl ich mir schwer vorstellen kann was ich
>einem Wesen wie einem Engel oder ähnlichem etwas >besonderes geben kann.

Deinen Körper und damit irdische Einflußmöglichkeit. Die meisten Astralen sind nur daran interessiert im Irdischen mitmischen zu können, wozu sie Körper benötigen. Es gibt zwar inzwischen 6 Mrd. Körper auf der Erde, aber bei der Unzahl gedachter Ideen und Gedanken ist das lange nicht genug. Also trachten die Astralen darauf, Menschen aus Ihren Körpern hinauszuwerfen und selbst dort einzuziehen. Man nennt das auch "Seele verkaufen".



>aber die unzähligen Feenlegen (mal als Beispiel) >sprechen häufig von Geschenken, die aber immer >eine Gegenleistung nach sich ziehen.

Feen, Elfen, Gnome - gehören alle zum PAN-Team und agieren als Kollektivbewußtsein der Natur. Und auch PAN tut niemals etwas kostenlos. :-)

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hi!
Okay, du hast Recht, die "Bauern" verhalten sich mit dieser Magieart vielleicht nicht richtig, aber sie wussten es halt nicht besser.
Ich mein, denke dich doch in diese Zeit zurück, jeder Bauer war doch einem Herrscher unterworfen, häufig einen der behauptet G*tt hätte ihn die uneingeschränkte Macht über dieses Land und seine Bewohner gegeben und somit waren Bauern halt an dieses versklavt sein gewöhnt und allein der Gedanke etwas besseres zu sein als jemand anderes konnte einen den Kopf kosten.
Natürlich sind solche Astralwesen was anderes als irgendein Adliger oder König aber die Bauern stellten sich nun mal immer unter anderen Wesen und Personen und wären nie auf die Idee gekommen schwierige Unterfangen alleine zu lösen, somit ist es auch nicht weiter verwunderlich das Bauern als dümmlich bezeichnet werden, denn ihr Anspruch auf Wissen und auch ihr Recht auf ein Selbstbewusstsein musste doch ziemlich eingeschränkt sein, oder etwa nicht?
Und das mit den Phantasieblasen das sehe ich auch so, oder so ähnlich.
Aber sind sie deshalb etwas weniger wunderbares?
Ich denke mir, auch wenn ich es nicht beweisen kann, das ein Mensch mit jeder Art von Phantasie (und sei es nur ein kleiner Gedanke) eine neue Galaxie entwickelt die irgendwo für sich lebt mit einer noch so kleinen Veränderung und das all diese vielen Galaxien miteinander verbunden sind.
Somit baut sich der Mensch um sich herum immer mehr auf, auch Wesen wie Engel oder Feen. Und ich finde, auch wenn es "nur Phantasiewesen sind, können sie doch durchaus existent sein, oder?
Ich mein, wer weis, vielleicht ist ja sogar der Mensch nur ein Gedanke, oder eine Phantasie.
Vielleicht wurden wir ja erst vor einer Stunde erdacht, zusammen mit unserer Vergangenheit? Ich kann diese Waghalsie Theorie nicht bestätigen, doch wer kann sie wiederlegen? Was ich damit sagen will ist, das ein Engel nicht "nur" ein Gedankenprodukt ist, es ist ein Gedankenprodukt natürlich, aber nur weil es ein Gedankenprodukt ist muss es ja nicht weniger sein als wir, oder?
Dann die Sache mit der Symbiose.
Ich denke mal das mit dem Herr und Sklave war wohl eher ironisch gemeint oder hälst mich für ein Bauern *lol*?
Nein, mit Symbiose meine ich ein nehmen und geben wovon beide etwas haben, wobei es natürlich für einen Menschen sehr schwer fallen würde eine Versklavung von einer Symbiose zu unterscheiden wenn er die Versklavung nicht bemerkt weil er sich einfach nicht damit auskennt.
Nun, bin dir auf jeden Fall dankbar das du hier dein Wissen preisgibts, will die Dinge halt gerne mal immer alle etwas hinterfragen, denn lieber Frage ich hier lieber etwas, was vielleicht total überflüssig oder Falsch wirkt, als das ich irgendwann etwas erzähle oder glaube was totaler Schund ist und (m)eine Meinung ist mir nicht so lieb wie viele Meinungen (daher bin ich wohl auch so ein Forenfanatiker).
Be blessed,
Gangleri
Antworten
Es bedanken sich:
#10
<span style="color:#0000FF]Text</span><span style="font-family:Verdana">Text</span>

Hallo,

sieht so aus als würde da was durcheinandergebracht werden. Alles ist immer eine art Definitionssache. Im allgemeinen aber wird Bauernmagie mit Sympathiemagie gleichgesetzt, womit die "armen Bauern" wieder etwas rehabilitiert waeren. ;-)
Sympathiemagie: Form der Wunsch und Schutzmagie bei welcher mit dem Wirkmechanismus der Analogie operiert wird: Es werden Metalle, Körperteile, Tiere, Pflanzen etc. gesucht und gefunden, welche in Sympatischer Resonanz miteinander stehen um den Zustand des einen zeitgleich auf den anderen zu übertragen. Ausserdem spielen auch qualitative zuordnungen von Dingen zu Wirkungen eine grosse Rolle. Ein Beispielrezept (spontan erfunden): "Man nehme ein Adlerauge und bereite daraus mit Pflanzenfett und ätherischem Öl eine Augensalbe, um die eigene Sehkraft zu stärken, indem 18 mal in kreisenden Bewegungen um die Augen herum massiert wird zuerst rechts und dann linksherum."
Ganz ist das Prinzip nicht zu verachten: Es wird hier, wenn auch auf rudimantäre Art und Weise versucht, Information, sozusagen die homöopathische Essenz zu übertragen. Im obigen Fall die Informationsmatrix des Adlerauges für "schrfes Sehen" auf das menschliche Energiefeld das die Augen umgibt.

Viele Rezepte und Wunschzauber (vor allem Liebestränke und Zauber waren beliebt) fussen jedoch auf Abergläubischen Hirngespinsten, so dass sich ein Durcheinander von wirkungsvoll bis irrelevant ergibt. Eine typische Sammlung solcher Bauernmagie findet sich im sog. "6. und 7. Buch Mosis" (üblicher "schund")

Dämonen (engel, Geister etc.) werden in der sogenannten Evokationsmagie verwendet, welche ein Teil der Zeremoniellen Magie ist. Was "evoziert" wird, also Dämon oder Engel ist letztendlich irrelevant und nur ein Spiegel der Absichten des Evozierenden.


Natürlich sind die Übergänge zwischen den Magieformen fliessend. Bei der reinen Frequenzmagie ist es jedoch so, dass KEINE der üblichen "Zutaten" verwendet werden. Das Prinzip ist eher mit der Elektrtechnik vergleichbar: Es gibt User/Operatoren von Frequenzmagischen "Äthermaschinen", wobei nur der reine Wille und die Gedankenimpuls "verarbeitet" werden. Kein externes (Bluopfer) oder internes (Kraftstauung)"Chi" sind notwendig, da die FMagie von der "nächsthöheren Ebene" aus operiert, welche die Weltweiten Energiestöme kontrollieren kann und auch tut. Dies kann über Schaltpunkte und Zwischenstationen noch verstärkt oder moduliert werden. (Eergienetzwerk)

Viele Gruesse,

Nuculeuz
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie schnell wirkt Frequenzmagie? R. 16 10.593 24.04.12007, 00:49
Letzter Beitrag: Nuculeuz
  Frequenzmagie - warum ist sie besser als andere? Paganlord 10 4.317 29.04.12004, 19:11
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 6 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 13 Stunden am 18.11.12017, 13:43
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 3 Stunden