Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frequenzmagie contra Einmischen
#21
Der Ton macht die Musik, sozusagen! Du weißt, was ich meine, Feuerlilli Blinzeln
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Die Seite habe ich mir gerade angesehen.

http://www.freenet.de/freenet/wissenschaft/natur/biologie/alkohol/

Das ist traurig, was Menschen Tieren so alles antun und fotografieren es dann und machen sich darüber lustig. Ich hatte auch schon mal Kenntnis von Tierquälern, die Tiere absichtlich besoffen gemacht haben, um sich dann zu amüsieren und Fotos zu schießen.

Es spricht für deinen Charakter Fire-Lilly bzw. gegen denselben, wenn du solche Dinge als Pro-Alkohol-Argument postest. Alkohol ist kein natürliches Nahrungsmittel für Tiere und Menschen und nur darum ging es hier doch.

Alkohol und Drogen sind keine natürliche oder von der Natur vorgesehene Nahrung. Du willst mal wieder die Wirklichkeit und Fakten zurechtbiegen und jeder kann das "Biegen" an Deinem Posting deutlich erkennen. Einfach abstoßend das ist!

Inka *wütend* Devil2
Antworten
Es bedanken sich:
#23
*lach*

Ich bitte mir nachzusehen, dass ich mit der inhaltlichen Beantwortung der relevanten Postings noch nicht vorangekommen bin. Auch ich bin gelegentlich mit anderen Dingen beschäftigt.

@Bragi
Zitat:Der Ton macht die Musik, sozusagen! Du weißt, was ich meine, Feuerlilli

Na, was macht dich denn da so sicher?
Und welchen Ton glaubst du aus meinen Postings zu lesen?
Du interpretierst doch mein Geschriebenes nicht etwa aus einer Emotion heraus?

@Inka

Ich bin weder für noch gegen Alkohol.
Das mag jeder für sich selbst entscheiden, ich respektiere diese Entscheidung. Du trinkst offensichtlich keinen Alkohol und ernährst dich wohl sehr bewusst. Meinen Glückwunsch dazu, ich bin mir sicher es tut dir sehr gut.

Ich hege nur einen unglaublichen Widerwillen gegen jede Form von manipulativer Dummheit.

Wie ich deinem Posting entnehme interpretierst du gerne wertneutrale Sätze im Sinne deiner persönlichen emotionalen Vorstellung?
Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat:QUOTE
Ich habe nicht vor zu missionieren, irgendjemandens verlorene Seele (man intoniere dies vor seinem geistigen Auge mit dem geziemenden Phatos) zu retten


Es gibt keinen Seelen, Dein nächster Irrtum und ein sehr ch**stlicher dazu.

*gg* Ah, das nächste mal halte ich das Ironieschildchen hoch, damit auch du mich verstehst.

Zitat:Die eigene Macht ist theoretisch unbegrenzt und praktisch nur durch Barrieren, die man sich selbst setzt.

Stimme zu.

Wieso setzt du dir Barrieren durch eine angebliche Manipulation von aussen? Liegt es etwa nicht in deiner Macht solcherart geartete Frequenzen einfach zu modulieren?

Zitat:Nirgends bzw. richte ich mich danach, daß mein Wollen der Natürlichkeit entspringt d. h. demzufolge nicht manipuliert ist. Anderenfalls wäre ich es nicht selbst, der da will, sondern eine fremde Macht durch meine Gelüste, Abartigkeiten, Emotionen usw.
Aha. eine fremde Macht? Am Ende vielleicht sogar eine ENTITÄT die es da gar nicht gibt?

Antworten
Es bedanken sich:
#25
@PL

Zitat:QUOTE
Dieser Planet ist nicht der Schlechteste,


Doch ist er, garantiert.

Deine Antwort bezieht sich auf diesen Absatz hier:



Zitat:Du benützt also die natürliche Umwelt als Haltepunkt, an dem du dich andockst, wenn du mal rat suchst oder den Überblick verlierst. Jeder Magier tut gut daran, sich für solche Gelegenheit einen haltepunkt zu suchen. Dieser Planet ist nicht der Schlechteste, zumindest gibt es ihn schon lang und er ist mit Abstand der relativ zu uns gesehenste grösste unbewegliche Brocken weit und breit.

Offensichtlich hab ich mich missverständlich ausgedrückt, denn mit "nicht der Schlechteste" meinte ich "nicht der schlechteste Haltepunkt". Nur damit wir uns richtig verstehen, nech?

Zitat:Man kann zwar einige besonders giftige Worte aussortieren, aber die ganze Sprache umzuschreiben, wäre ein zu großer Aufwand.

Fragt sich nur, welchen Parameter man anlegt um "giftig" zu definieren.

Zitat:QUOTE
Nun, die Naturgesetze von denen du sprichst sind die, derer du gewhr wirst oder bist. Und jenseits deines Erfahrungshorizontes? Gehts da weiter? Gibt es naturgesetze die du noch gar nicht erkannt haben könntest?


Im Grunde gibt es nur ein einziges Naturgesetz und das ist jenes von Ursache & Wirkung. Alles andere leitet sich daraus hervor. Diese Hervorleitungen kann man natürlich erforschen, sie dürfen jedoch niemals der "Obersten Direktive", nämlich Ursache & Wirkung widersprechen. Ansonsten ist man auf dem falschen Weg.

Meine frage zielte darauf ab, etwas über deine Fähigkeit zur Selbstreflexion zu erfahren. Entweder hast du das bewusst überlesen, oder du bist nicht in der Lage sehr selbstkritisch zu sein.

Zitat:Ja. Wenn Du mich irgendwo anders verstanden hast und es wichtig ist, dann füge es hier nochmal ein. Es kann nur ein Mißverständnis sein.

Nun, berichtige mich, falls ich irre:

Du sprichst davon, dass man unbewust fremdbestimmt, manipuliert wird, wenn man sich bestimmten Einflüssen aussetzt?
Dann ist die eigene Schöpfungskraft abhängig von den gegebenen Bedingungen und mitnichten frei.

Zitat:Die Sigillenmagie übersieht einige wichtige Fakten

Nicht die umtimative Wahrheit, aber gute und inspirierende Ansätze.
Ein kritischer verstand möge daraus ziehen, was er verwerten kann.

Ein unkritischer fremdbestimmter verstand halte sich in der tat lieber fern. Nicht das am Ende das Weltbild ins Wanken gerät. wäre ja bedauerlich.

Habe wiederholt den Eindruck gewonnen, dass das hier gepflegte Weltbild nicht arg viel aushält und deswegen extra isoliert werden muss? Geistige Quarantäne?

Um einer ansteckung vorzbeugen stärke ich lieber mein Immunsystem. dann stört mich auch Dreck und Virusbefall nicht. Kann mir nämlich nichts. Bin nämlich gesund und mit den nötigen Fähigkeiten zur Selbstheilung ausgestattet.

Zitat: Ich spreche davon, grundsätzlich nur das zu denken, was ich denken will. Denn wenn ich nicht denken wollte und trotzdem denke (wenn sich Gedanken also selbstständig machen), dann werde ich gedacht. Deshalb also nur dann denken, wenn man auch denken wollte.

*gg* na dann freu ich mich, dass du soviel an mich denken willst. Wieso denn nur?

Zitat:Emotionskontrolle ist ein weiterer Punkt. In meiner Anschauung haben eben Ängste und Unsinn keine Daseinsberechtigung

Richtig

Zitat: sondern sind Manipulationsmittel, die von bestimmten "Mächten" benutzt werden, um andere Leute zu lenken.

Auch richtig.
Allerdings kann man aus Ängsten auf einer bestimmten Stufe seiner Entwicklung viel lernen. Und Unsinn zeigt einem die Grenzen seines eigenen Verstandeshorizont auf.
dafür sind sie sehr brauchbar.

Ist man sich der Möglichkeit der manipulation durch ängste gewahr, stellt selbiges allerdings kein problem mehr dar. Wenn man weiss, wie manipulation läuft, ist man immun dagegen. Ausser man erfreut sich einer ausgesprochen minimalen Intelligenz.

Zitat:QUOTE
Du benutzt gerne Worte wie KONTROLLE ÜBERPRÜFEN ABSOLUT
Was sagt dir das?


Nur als Anhaltspunkt zum gegenseitigen Verständnis. Ich halte mich nicht für absolut, wohl aber die Natur und überprüfe mich selbst und mein Wollen anhand der Natürlichkeit. Das meine ich damit.

Mir ist nur die Häufigkeit in deinem Sprachgebrauch aufgefallen und aus dem Kontext des mir von dir vermittelndem Weltbildes hielt ich es für angebracht dich darauf hinzuweisen. Nicht das du am Ende noch für die ganze Fremdbestimmung selbst verantwortlich bist.
Ich habe dir meines Wissens auch nicht unterstellt, dass du dich für absolut halten würdest. Und ich wollte nicht wissen, was du damit meinst, sondern was dir das sagt, aus selbstreflektorischer Sicht.

Zitat:Sicherheit ist keine Illussion. Ich predige garantiert keine Sorglosigkeit und Unachtsamkeit, aber Sicherheit ist eine Konstante, wenn man sich an gewisse Regeln hält.

Ah. Die zweite Konstante in deinem Weltbild. Natur, Sicherheit.
was ist denn, wenn man sich nicht an gewisse Regeln hält? verliert dann die Sicherheit ihre Kontinuität?

Wenn du der Schöpfer deiner eigenen Realität bist, ist Sicherheit nichts weiter als ein von dir geschaffener Parameter. Also ein Bild, oder eine Matrix in der Matrix.

Zitat: Neutralität. Neutral wie der Baum, wie der Vogel, wie der Wind und wie der Regen. Welche Dämonen sollten ihnen jemals etwas anhaben können.

na zum Beispiel die dämonische Kettensäge oder der 4. reiter der Apokalypse Umweltzerstörung oder seine Nichte die da heisst zivilisatorisches Bauvorhaben, um nur einige wenige zu nennen.
Ach ja, und da hats noch den Homo Sapiens. Der macht nämlich aus Bäumen Computertische, wo dann Rechner draufstehen.

Zitat:"Tue was du willst", aber um das zu tun, mußt Du ersteinmal wissen was Du willst. Und daran scheitern schon die meisten. Sie verwechseln "Wollen" mit "temporärer Emotion".

Stimmt.

Zitat:Sagen wir so, der Wille hat die Macht. Theoretisch. Aber in der Praxis verfügt kaum noch jemand über einen wirklich eigenen Willen. Die sind alle "gleichgeschaltet". Wie in der Matrix halt.

Die Tatsache dass man seine Fähigkeiten, aus welchen Gründen auch immer, nicht nutzt andert aber nix an den Vorraussetzungen.

Matrix war übrigens einer der inspirierentsten Filme der letzten jahre, Animatrix nicht weniger.

Zitat:Ja sicherlich. Aber wir befinden uns nun mal in einem Internetforum, und da bleibt es eben etwas oberflächlicher.


Zumindest per Definition in diesem Forum, ich kenne das durchaus anders.
Ich steh für solche Diskussionen den Leuten auch lieber persönlich gegenüber, man kann dann einfach mehr vermitteln und sitzt nicht so leicht seinen eigenen emotionalen Interpretationen auf.

Zitat:Womit wir wieder bei den "Molekülen" wären. Grundsätzlich definiere ich "Neutralität" als "gut", wenn man die Worte "Gut" und "Böse" objektiv definieren will. Subjektiv wie schon geschrieben in "nutzt mir" oder "schadet mir".

Nun, Neutralität zeihnet sich ja eben dadurch aus, nicht zu urteilen. Wie kann Neutralität dann ein wertendes Attribut verkörpern? (von lat.: ne-utrum wörtlich: "keines von beiden"; Verwendung im Sinne von: "geschlechtslos, ungeladen, ausgewogen")

Zitat: Aber schon wenn Du Dich in Emotionalitäten und ungewollten Gedanken verirrst, öffnest Du Türen. Jedenfalls ist die Einstellung (die Distelfliege und andere hier schon öfter getextet haben) verkehrt: "Wenn ich nicht daran glaube, dann kann es mir nichts anhaben". Wer nicht an die Kräfte der Physik glaubt, dem kann Hammer, Speer oder Knallerbse trotzdem etwas anhaben. Im Spirituellen ist es eben nicht anders. Da kann man soviel ignorieren wie man will.

das kommt nun wieder sehr auf den persönlichen Standpunkt an. glaube ich nur nicht an den Speer oder glaube ich nicht daran dass der Speer mich verletzen kann? Wenn der Speer mich verletzen wird 8weil er direkt auf mich zugeflogen kommt) was mach ich dann? Stehenbleiben und ignorieren? Oder weitergehen, und mic nicht beeindrucken lassen, weil ich weiss, dass der Speer mich nicht verletzen kann (ich bin ja aus dem weg gegangen)
man beachte hierbei, dass ich nur die beschnitten möglichkeiten von Bildern benutzt habe.

Zitat:Neutralität schützt da eben zuverlässiger, als das "größere magische Kraftfeld/Abschirmung". Vor allem wenn man es mit Religionen, Logen usw. zu tun hat, wo sich mehrere Willen/Wollen zu einem verschmelzen, hat man als Einzelkämpfer meist nur die geringeren Ressourcen für das "größere Kraftfeld".

Wenn ich dich richtig verstanden habe, benutzt du die neutralität für etwas das ich bannung nenne, allerdings weise ich hier wieder auf die geringen verbalen Erklärungsmittel hin, die die Sprache bietet.

Neutralitä, du wertest etwas nicht, es ist dir gleich, es ist dir also egal (von französisch: égal = gleich). Sowas ist mir auch egal.
Die Grösse ist mir übrigens auch egal.

Zitat:He Du überschätzt Dich wirklich, wenn Du meinst, daß Du Dich zu 100 % im Griff hättest. Was ist mit Deinen Emotionen? Beherrscht Du die? Nein? Wie kannst Du dann behaupten, daß Du Dich im Griff hast? Was ist mit Deinen Gedanken? Was ist mit dem Geld in Deiner Brieftasche? Hast Du das wirklich alles im Griff oder ist es nicht vielmehr so, daß man Dich über diese Dinge manipuliert. Zum Beispiel zwingt man Dich, für Geld bestimmte Tätigkeiten zu verrichten. Du mußt es tun, obwohl Du es nicht tun willst. Nur um z. B. Geld zu verdienen.

Nun, ich vertrete einfach einen anderen Standpunkt als du. Du entwichkelst dich hin, ich bin schon da, schleife nur die Fähigkeiten. Mag Haarspalterei sein, aber als Frequenzmagier verstehst du sicherlich die Wichtigkeit des Unterschiedes.

Ich habe nie behauptet mich 100% im Griff zu haben, nichtsdestotrotz wirke ich dennoch zu 100 %. So wie jeder Mensch. Auch graue. Würden die nicht wirken, sondern nur Leute die sich absolut natürlich verhalten, rate mal in welcher Welt wir dann leben würden.

Nun, zum Geld verdienen: ich habe die wahl mir eine Tätigkeit herauszusuchen, die mit meiner absicht im Einklang ist. Will ich etwas tun, dann tu ich es. Will ich etwas nicht tun, dann lass ich es. Ganz einfach. Sowas konsequent umzusetzen ist nicht ganz so einfach. Gebe ich gerne zu. Aber wo ich für welches Geld arbeite ist immer noch meine Entscheidung.



Zitat:Nein, ich wehre mich dagegen, so gut ich eben kann. Aber auch ich muß z. B. Geld verdienen und unterliege deswegen bestimmten Zwängen. Oder: Ich lebe in einer Gefährtenschaft und unterliege deswegen bestimmten Kompromissen, wie z. B. Familiengeburtstagen usw. Diese Art von Manipulation und Fremdbestimmung meine ich.

Nun ja, wo und wie du arbeitest hast du ja selbst im griff, oder? Und Familiengeburtstage musst du ja nicht besuchen, wenn du nicht willst. Offenbar willst du, ob aus Vermeidung vor Unstimmigkeiten in der familie, die deinen Standpunkt nicht verstehen will, oder aus Bequemlichkeit vor der Auseinandersetzung, kann ich nur mutmaßen. Offensichtlich nimmst du dieses mass an Fremdbestimmung aus diesen oder jenen Gründen gerne in Kauf.

Antworten
Es bedanken sich:
#26
Saubere Diskussion. Bin begeistert.


Zitat:Würden die nicht wirken, sondern nur Leute die sich absolut natürlich verhalten, rate mal in welcher Welt wir dann leben würden.

Die Welt würde sich auflösen/umwandeln.


Der alles entscheidende Fragenkomplex:

Wie weit kann Selbstbestimmung gehen?
und
Bin ich allein für mein Sein verantwortlich?
und
Meine Realität vs Deine Realität? Alles Schall und Rauch?

Anders als sonst meine Art, werde ich Euch von meiner detailierten Meinung dazu verschonen und stattdessen einfach feststellen:

In einer Welt (Ereignisraum), deren tragende Säulen und letztlich der Entstehungsgrund die Abspaltung und die im folgenden zur Erhaltung nötige Fremdbestimmung sind, ist die Frage nach einer 100%igen Selbstbestimmung trivialerweise mit einem "ist naturgegeben nicht möglich" zu beantworten.

Dies drückt sich ja besonders (Spiegelbild) im trägen, materiellen Bereich aus, eben dadurch, daß der Mensch Wasser, Luft, Essen etc. von AUßEN zuführen muß. Ein für den "Ich bin der ich bin" Kern vollkommen abartiger (aber zwingend logischer!) Zustand, den es erst einmal zu akzeptieren gilt. Dies ist bereits eine Art Abhängigkeit - sogar für in der Natürlichkeit lebende Menschen!
Ein der Selbstbestimmung angenäherter Zustand wäre bei einer durchgehenden "Gedankenlosigkeit" zu erwarten. In einem solchen Fall würde man sich aber aus dem bestehenden System automatisch entfernen, sich in "Luft" auflösen, weil ein solcherart erleuchteter Zustand auf Dauer das Raum-Zeitgefüge aufbricht, man wird systeminkompatibel, so wie Antimaterie nicht mit Materie in direktem Kontakt kompatibel ist (zerstrahlen zu Licht) - aber dennoch sind beide ein Spiegel voneinander!

Lassen wir mal dieses "Universum" (im Sinne einer Nußschale im Mutteruniversum) mit seinen speziellen Gegebenheiten aber mal außen vor.

Wenn man akzeptiert, daß alles Seiende miteinander verbunden ist, ist die logische Konsequenz eine eingeschränkte Selbstbestimmung. Als eine Teil/Variation des Ganzen unterliegt man auch den Bestimmungen dieses Gesamtsystems SO LANGE MAN EBEN ZUM SYSTEM GEHÖRT.


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#27
Langsam wird es langweilig und auch so leicht durchschaubar, die Argumentation vom Fire-Lilly. Das habe ich, schon hundertmal hier und woanders gehört. Der typische Standpunkt von Esoterikern. Zum ersten absolute bornierte Selbstüberschätzung. Man wäre ja so gut und deshalb so mächtig und überhaupt...

Fast in jeder Zeile eine unterschwellige Aufforderung zum Leichtsinn und die Unterstellung "jeder könne ja selbst entscheiden". Aber genau das tun die nicht, das können sie nicht.

Zitat:Ich bin weder für noch gegen Alkohol.

Ich bin gegen jede Versklavungsstrategie, ob Alkohol, Drogen oder Mobilfunktelefon. Trotzdem bin ich neutral - toll nicht - aber das versteht er ja eh nicht.


Zitat:Fragt sich nur, welchen Parameter man anlegt um "giftig" zu definieren.

Etwas was du anscheinend nicht weißt, hier jedoch jedem bekannt.


Zitat:Du sprichst davon, dass man unbewust fremdbestimmt, manipuliert wird, wenn man sich bestimmten Einflüssen aussetzt?
Dann ist die eigene Schöpfungskraft abhängig von den gegebenen Bedingungen und mitnichten frei.

Sozusagen ja.


Zitat:Nicht die umtimative Wahrheit, aber gute und inspirierende Ansätze.
Ein kritischer verstand möge daraus ziehen, was er verwerten kann.

Es gibt nur Wahrheit und der Rest ist Lüge.


Zitat:Ein unkritischer fremdbestimmter verstand halte sich in der tat lieber fern. Nicht das am Ende das Weltbild ins Wanken gerät. wäre ja bedauerlich.

Bestimmt nicht und meins auch nicht.


Zitat:Habe wiederholt den Eindruck gewonnen, dass das hier gepflegte Weltbild nicht arg viel aushält und deswegen extra isoliert werden muss? Geistige Quarantäne?

Ich lass mich nicht herausfordern. Wenn es wirklich so wäre, wäre der Lord hier sehr schnell alleine. :-)


Zitat:*gg* na dann freu ich mich, dass du soviel an mich denken willst. Wieso denn nur?

Du verstehst es nicht bzw. ist dein Programm dafür nicht ausgelegt.


Zitat:Ah. Die zweite Konstante in deinem Weltbild. Natur, Sicherheit.

Sicherheit = Neutralität. Und Neutralität ist tatsächlich eine Konstante.


Zitat:was ist denn, wenn man sich nicht an gewisse Regeln hält? verliert dann die Sicherheit ihre Kontinuität?

Na klar.


Zitat:Wenn du der Schöpfer deiner eigenen Realität bist, ist Sicherheit nichts weiter als ein von dir geschaffener Parameter. Also ein Bild, oder eine Matrix in der Matrix.

Nein. Neutralität ist der Ursprung, die Objektivität.


Zitat:Neutralität. Neutral wie der Baum, wie der Vogel, wie der Wind und wie der Regen. Welche Dämonen sollten ihnen jemals etwas anhaben können.

Zitat:na zum Beispiel die dämonische Kettensäge oder der 4. reiter der Apokalypse Umweltzerstörung oder seine Nichte die da heisst zivilisatorisches Bauvorhaben, um nur einige wenige zu nennen.
Ach ja, und da hats noch den Homo Sapiens. Der macht nämlich aus Bäumen Computertische, wo dann Rechner draufstehen.

In deinem kleinen begrenzten Weltbild vielleicht. Natur existiert noch lange nach dem Supergau. Das sind lediglich große und kleine Rhythmen, die kleine Verständer eben nicht überschauen und denken, mit der Kettensäge wäre alles vorbei.


Zitat:Die Tatsache dass man seine Fähigkeiten, aus welchen Gründen auch immer, nicht nutzt andert aber nix an den Vorraussetzungen.

Wer sagt denn, dass wir unsere Fähigkeiten nicht nutzen? Du hast wohl vieles nicht verstanden und verwechselst Neutralität mit Nichtstun/Faulheit.


Zitat:Nun, Neutralität zeihnet sich ja eben dadurch aus, nicht zu urteilen. Wie kann Neutralität dann ein wertendes Attribut verkörpern? (von lat.: ne-utrum wörtlich: "keines von beiden"; Verwendung im Sinne von: "geschlechtslos, ungeladen, ausgewogen")

Du denkst mit deinem dualen Matrix-Hirn, das ist dein Fehler. Keines von beiden ist eine vollständig falsche Übersetzung. Wahrscheinlich bist du außerdem Begriffsstutzig oder es ist in deinem Programm nicht enthalten. Versuch es mal mit "Alle beide" statt "keines von beiden"


Zitat:Wenn ich dich richtig verstanden habe, benutzt du die neutralität für etwas das ich bannung nenne, allerdings weise ich hier wieder auf die geringen verbalen Erklärungsmittel hin, die die Sprache bietet.

Falsch verstanden. Neutralität bannt nicht. Aber das habt ihr Esoterik-Heinis noch nie verstanden.


Zitat:Neutralitä, du wertest etwas nicht, es ist dir gleich, es ist dir also egal (von französisch: égal = gleich). Sowas ist mir auch egal.
Die Grösse ist mir übrigens auch egal.

Wieder falsch verstanden. Du benutzt einen dualen Neutralitätsbegriff, der eben deinem Denken entspricht.

Zitat:Nun ja, wo und wie du arbeitest hast du ja selbst im griff, oder? Und Familiengeburtstage musst du ja nicht besuchen, wenn du nicht willst.

Das waren wohl einfach nur Beispiele für mögliche Manipulationen.


Anubis *gähnt* und fragt sich, ob mal was Neues kommt und hat auch keine Lust mehr auf kostenlosen Nachhilfe-Unterricht.







Antworten
Es bedanken sich:
#28
*ggg*

Zitat:Saubere Diskussion. Bin begeistert.

Ich sagte ja, wirkt psychoaktiv...


Zitat:Die Welt würde sich auflösen/umwandeln.

Eben. da die welt aber nunmal so ist, wie sie ist, liegt es sehr nahe, dass ALLE Menschen zu 100 % wirken, ob bewusst oder unbewusst. Diesem Umstand ist Rechnung zu tragen.

Zitat:Wie weit kann Selbstbestimmung gehen?
und
Bin ich allein für mein Sein verantwortlich?
und
Meine Realität vs Deine Realität? Alles Schall und Rauch?

Was ist denn dieses DU?


Mir stellt sich als Antwort auf dieses Posting die Frage aus welchem Grund du überhaupt die Annahme vertrittst ein eigenständiges Individuum zu sein.

Im grossen Album der sich mir erschliessenden Systeme hab ich eines Aufbewahrt dass davon ausgeht, dass wir alle nur eines sind (also ALLES ist EINES: Dein Nachbar, das Essen in deinem Kühlschrank, der Kühlschrank) und wir uns nur aufgrund eines Streiches, den uns unser Ego spielt, als getrennt von der einzigen grossen Informationseinheit (die in diesem Fall keine Einheit ist, weil es gibt nichts anderes) erleben.




Zitat:Wenn man akzeptiert, daß alles Seiende miteinander verbunden ist, ist die logische Konsequenz eine eingeschränkte Selbstbestimmung. Als eine Teil/Variation des Ganzen unterliegt man auch den Bestimmungen dieses Gesamtsystems SO LANGE MAN EBEN ZUM SYSTEM GEHÖRT.

Nein. Denn dann existiert keine selbstbestimmung mehr, genausowenig wie eine fremdbestimmung existiert, denn es ggibt nichts anderes mehr.
In anderen Worten ausgedrückt: Alles ist ICH! *muahmuahmuah*
*Grössenwahn beiseiteschieb*

Wir materiellen Ausformungen können uns also als neurotische-abgespaltene Persönlichkeitsanteile der , sagen wir mal, Weltseele (im übertragenen Sinn, nicht das Violetta wieder kommt und auf Wortklaubereien besteht) verstehen *g*.

Dann wären wir quasi die Neurosen eines Supergeistes, also nicht mehr als Dämonen (ebenfalls im übertragenen Sinne zu vesrstehen)

So betrachtet bekommt das eigene Selbst eine völlig neue interessante Bedeutung.

Zum Grusse
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Zitat:Im grossen Album der sich mir erschliessenden Systeme hab ich eines Aufbewahrt dass davon ausgeht, dass wir alle nur eines sind

Richtig - na endlich! Aber das trifft nur auf euch zu. Ihr seid wirklich alle eins.


Zitat:In anderen Worten ausgedrückt: Alles ist ICH!

So ist es. Ihr seit alle euer G*tt.

Zitat:Wir materiellen Ausformungen können uns also als neurotische-abgespaltene Persönlichkeitsanteile der , sagen wir mal, Weltseeleverstehen *g*.

Ja. Wie schon gesagt, ihr seid alle euer G*tt.

Zitat:Dann wären wir quasi die Neurosen eines Supergeistes, also nicht mehr als Dämonen (ebenfalls im übertragenen Sinne zu vesrstehen)

Genau das seid ihr! Sind die meisten. Du hast es erfasst.

Anubis

Antworten
Es bedanken sich:
#30
@ Anubis

*extrem freundlich lächel*

Du hast schon verstanden worum es hier geht?
Ja?

Könnte man gar nicht glauben, wenn man dein Posting liest.

Zitat:So ist es. Ihr seit alle euer G*tt.

Nur du nicht, du bist durchgefallen.

Setzen, sechs.

mal im Ernst: du machst dir nicht wirklich die Mühe dieser Diskussion hier zu folgen?
Das merkt man sehr deutlich.

Paganlord und Nucluez bemühen sich hier um eine Diskussion, Violetta wohl auch, kann aber ebenfalls nicht ganz folgen (das ist kein Vorwurf und nicht wertend gemeint) (Hach, ständig vorsorgliche Metakommunikation.... das ist anstrengend, aber im Sinne der verständigung mach ich das gern Herz)

Offensichtlich hast du in dieser Hinsicht noch ein Defizit.Zeig mal, ob du dich auch ernsthaft bemühen kannst, ich bin gespannt Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 53 Minuten am 18.12.12017, 08:31