Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Freundschaft
#11
Weiter zum Thema:

Spiritys schreibt: Freundschaft wächst oft über Jahre

Genau das ist ein entscheidender Punkt. Freundschaft erwächst erst im Laufe einer Bekanntschaft oder Beziehung. Sie ist aber mehr als nur gegenseitige Gewöhnung. Denn Freundschaft wie ich sie verstehe, bedeutet vor allem den anderen in die "Familie" aufzunehmen, auch wenn das nur geistiger Natur ist.

Gruesse von Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Man versteht sich nach Jahren dann auch ohne zu reden, das finde ich völlig genial, wenn man in den Augen des Freundes lesen kann.

[Bild: pftroest.gif]

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Ich muß sagen, Menschen, bei denen das nicht praktisch von Anfang an so ist, werden in der Regel nicht meine Freunde.
Entweder stimmt die Schwingung/Frequenz einfach, oder nicht.
Im Laufe der Zeit kommt dann eben noch die Gewöhnung und die gemeinsame Geschichte hinzu, die die Freundschaft weiter verbindet. Aber das ist doch eher Nostalgie?!

Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Abnoba!

Ich stimme Dir zu, wenn Du sagst, dass eine bestimmte Sympathie von Anfang an gegeben sein muss. Trotzdem denke ich, dass wirkliche Freundschaft, die ja auch "Vertrauen" beinhaltet, erst wachsen muss, da Vertrauen nicht so leicht zu erwerben ist, aber wohl doch unzweifelhaft zur Freundschaft mit dazu gehört.

Grüsse von Anubis
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Olá Anubis.

*kopfschüttelt*
Bei mir jedenfalls funktioniert das meist etwas anders.
In der Regel habe ich schon von Anfang an rein intuitiv zu jemandem vertrauen, oder eben nicht. Was diese Intuition dann jedoch zeitweise überdecken mag, sind Für-und-Wider-Abwägungen der Logik/des Egos, die es manchmal vielleicht schwermachen, die Dinge klar zu sehen.
Im Nachhinein hat sich noch beinahe jeder dieser ersten, instinktiven Eindrücke als richtig herausgestellt.

Gruß,
Abnoba
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Salve.
Einen wichtigen Punkt in einer Freundschaft haben wir noch vergessen!

Pünktlichkeit!

Der Freund wartet immer und genau aus diesem Grund sollte man ihn nicht warten lassen! Es ist letztendlich eine Frage des Respekts!

Bragi [Bild: coollook.gif]
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Bragi schrieb:Salve.
Einen wichtigen Punkt in einer Freundschaft haben wir noch vergessen!

Pünktlichkeit!

Der Freund wartet immer und genau aus diesem Grund sollte man ihn nicht warten lassen! Es ist letztendlich eine Frage des Respekts!

Bragi [Bild: coollook.gif]
@ Bragi,

da kann ich dir nur zustimmen. Jeder kann mal in Situationen geraten durch die er sich verspätet . Aber leider nehmen es viele Leute generell nicht so genau und meckern dann, dass ich zu kleinlich bin, wenn ich nach mehrmaligem Warten bemängele,dass mich jemand häufig warten lässt. Ich habe einen Freund, den ich sehr schätze,aber irgendwie scheint er genau das nicht zu verstehen, dass seine häufige Unpünktlichkeit und das ständige auf ihn warten müssen nicht nur schlechtes Benehmen ist, sondern auch eine Respektlosigkeit mir als Freund gegenüber. Zur Freundschaft gehört für mich auch den Freund wichtig zu nehmen und nicht andere Dinge noch erledigen und den Freund warten lassen.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Pünktlichkeit ist eine Zier....

Das sehe ich ebenso. Es ist eine Form des gegenseitigen Respektes, dass man einen Freund nicht warten lässt.

Es kann natürlich immer mal etwas Plötzliches dazwischen kommen. Aber wenn das zur Regel wird und der eine nur immer rumsteht und wartet - ist das nicht nur ein sehr unkameradschaftliches Verhalten, sondern wird die Freundschaft auf Dauer verderben.

Grüsse von Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Auch Pünktlichkeit ist eine Art der Körpersprache. Man beweist dem anderen damit, wie hoch man seinen Wert einschätzt.

Beispiel: Der Millionär X hat 100.000 Mark an Frau Y zu verschenken. Er verabredet sich mit der Frau um 11.00 Uhr. Wird die Frau pünktlich sein? Natürlich wird sie das, weil sie dem Geld sehr großen Wert beimisst. Dieses Spiel kann man nun weiterspielen. Wir sind bei 1.000 Mark. Wird Frau Y auch hier noch pünktlich sein?

Ab welchem Betrag wird es Frau Y nicht mehr so genau sehen?

Mit dieser einfachen Methode kann jeder nachrechnen, wieviel Wert ihm der andere beimisst. Auf Heller und Pfennig.

Gemein aber treffend!
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Ja Puenktlichkeit ist ein hohes gut, nicht nur, aber vor allem da. Lächeln

Wenn ich mich mal verspaete, dann ruf ich klarer Weise an, wenn sich heruasstellt, dass es mehr als 15 min. sind. 15 min. wird hier naemlich sherzhaft als sog. akademische Viertelstunde gehandhabt und unter freunden eigentlich jedem zugestanden. Und bei manchen Freunden weiss, dass sie ab und an unpuenktlich sind, gebe ich immer eine Zeit von 15 min. frueher vor. Dann passt das meistens auch. Lächeln

Gruesse vom

Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 1 Stunde am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 2 Tagen und 12 Stunden am 21.08.12017, 20:31