Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frosch verhindert Straßenbau ...
#1
Salve!

Das habe ich vor kurzem im Fernsehen gesehen.

Da hat man in der Nähe von Celle ein naturschutzgebiet, in dem sich ein Frosch, wohl gemerkt, ein Frosch aufhält, der wohl wieder eingewandert sein muß, da er eigentlich schon ausgestorben war, so jedenfalls in dieser Gegend.

Nun plante aber die Regierung der Stadt, genau durch dieses Naturschutzgebiet eine Umgehungsstraße für Celle zu bauen, da in Celle selbst die Infrastruktur so langsam zum Erliegen kommt und die Stadt vom Verkehr erstickt wird!

Man hat auch eine Umfrage unter den Bürgern der Stadt gestartet. Die sagen, daß man wegen einem Frosch doch nicht so einen Wind machen solle und endlich die Umgehungsstraße bauen sollte. Bei aller Tierliebe, aber das geht doch zu weit, oder?! So sagten sie.

Die Frage stellt sich doch: wer war denn zuerst da?


Bragi
(Diese Nachricht wurde am 27.08.02 um 17:57 von Bragi geändert.)
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ja genau, wer war zuerst da! Auch verbunden mit der Feststellung: Es gibt eindeutig zuviel Zweibeiner auf dieser Erde und man bräuchte die ganzen Umgehungsstraßen nicht, wenn die Leute nicht so ungehindert brüten könnten und mit ihrer Körperflut den ganzen Planeten kahlfressen.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Jepp!

Alles "Leben" wird am Funktionieren gehalten, egal ob es Sinn macht oder nicht! Da braucht man sich nicht wundern, daß das Chaos immer größer wird, gell!

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
klasse Kröte! *gg* und der Wind ist berechtigt, die ollen Zweibeiner sollten sich besser zurückhalten. *pfft*

ganz genau Daphnee, unkontrolliert breiten sie sich aus, über den gesamten Erdball (bei dem ich schon vor Jahren bei 5 Milliarden dachte "wie schafft er das???"- und nun sind wir bei 8....)

Irgendwie muß ich soeben an den Film "die MAtrix" denken und Agent Smith.... *loslol*

"ich kann riechen wie sie stinken" (nur eines von vielen schönen Zitaten)

hahahahhahaha
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Wie wollt Ihr denn die Ausbreitung des Menschengeschlechts verhindern? Wo fangt Ihr an zu reduzieren und bei wem? Wer ist denn unter den Menschen lebenswert und wer nicht?

Lotte <img src="http://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm11.gif" alt="" />
Antworten
Es bedanken sich:
#6
hallo lotte,

gute frage, aber hierüber hatte ich mir schon vor längerer gedanken gemacht. schließlich wollte ich mal bundeskanzler werden. :-)))))

die lösung heißt: geburtenstop bzw. geburtenkontrolle. das privileg kinder großzuziehen wird nur noch wenigen zugestanden. die quoten werden regional und international festgelegt, so das alle gleich betroffen bzw. begünstigt sind. die erde bricht ja nicht gleich morgen zusammen. aber in 30 - 50 jahren könnte man die bevölkerung so auf 1/4 reduzieren. wüßtest du eine humanere methode oder bist du für die weitere ungehemmte ausbreitung des menschen bzw. wartest, das sich der planet via naturkatastrophe selbst zu wehr setzt?

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
na, da hat der werte Lord ja schon alles gesagt.

und so schließe ich mich seinem Text an und auch der Frage: wie würdest du vorgehen Lotte?
Antworten
Es bedanken sich:
#8
"das privileg kinder großzuziehen wird nur noch wenigen zugestanden."

Wem genau denn?
Die Chinesen als Testvolk schaffen das anscheinend auch nicht ganz.

Lotte
Antworten
Es bedanken sich:
#9

Zitat:"das privileg kinder großzuziehen wird nur noch wenigen zugestanden."

Wem genau denn?
Die Chinesen als Testvolk schaffen das anscheinend auch nicht ganz.

Lotte

Aber weiter wie bisher kann es ja auch nicht gehen? Irgendwann haben die Menschen den Planeten aufgefressen. Und ehe die einen großen Krieg um die letzten Reserven führen, finde ich eine zukünftige Geburtenkontrolle wesentlich humaner.

Wer die Privelegien bekommt? Keine Ahnung. Vielleicht sollte man eine Elternschule oder Wettbewerb einführen, und die besten erhalten dann die "offizielle Zulassung als Eltern" oder so *grinst*

Also was besseres fällt mir auch nicht ein, aber hier geht es ja nur um das "wie", das "ob" beantwortet ich klar mit ja.

Antworten
Es bedanken sich:
#10
Wenn nur der MENSCH Kinder großziehen dürfte, wäre doch eigentlich alles geklärt, oder?

*grins*

Bragi
(Diese Nachricht wurde am 28.08.02 um 14:55 von Bragi geändert.)
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eingreiftruppe verhindert sat. Ritual, Mitglieder verhaftet 04.11 neu truthseeker 7 3.363 18.11.12014, 23:21
Letzter Beitrag: truthseeker

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 18 Tagen und 9 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 2 Tagen und 20 Stunden am 21.08.12017, 20:31