Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gänseblümchensuppe
#21
Zitat:verurteilen rohkostler, vegetarier oder veganer menschen, die sich anders ernähren?

Nun, einige tun es, andere tun es nicht. Die, die es tun, vermutlich aus eigenem Ekel vor dem Essen oder weil sie glauben, daß sie es besser Wissen und nun Arrogant sind oder Angst haben, daß sie wiederum verachtet werden -> angriff als bessere Verteidigung ... naja ... und wieder unkontrollierte Emotionen.

Zitat:ich habe nämlich gestern erst was an einem imbisstand beobachtet.
da hat sich ein mann eine türkische pizza geholt und eine frau, die gerade vorbei ging hat ihn angesehen... verachtung und ekel ist noch untertrieben!

Das muß nicht wirklich mit dem Essen zu tun haben. Vielleicht hat ihr auch sein Harrschnitt, sein Gesichtsausdruck oder was auf immer nicht gefallen. Womöglich war sie auch allergisch auf diesen Geruch oder sie hat vorher grad die Bildzeitung gelesen, die mal wieder von Sperma im Essen schreibt :-)

Zitat:was kümmert mich denn der andere...ich muß doch wissen, was für mich gut ist!
oder wie sehr ihr das?

Das ist der Punkt, die Leute neigen dazu, sich in die angelegenheiten anderer einzumischen und sie zu manipulieren. Jedwede Individualität ist schlecht und muß verhindert werden. Der andere könnte es ja viel "schöner" haben als ich. Das darf nicht sein. Oder auch der Schutzgedanke: Das ist ein Fremdkörper, der könnte mein Weltbild umkrempeln, daß darf nicht sein.

Gruß Hriki
(Diese Nachricht wurde am 19.04.02 um 18:27 von Hriki geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#22
>ich habe diesen text aus einer zeitung
>abkopiert, die eigentlich von veganern
>geschrieben wurde...
>aber das finde ich auch sehr aufschlußreich.
>danke für die info!

Ja, danke für die Arbeit Hriki. Da weiß man doch, welche Propagandaziele so eine Zeitschrift verfolgt.


>aber mal eine frage an alle:
>verurteilen rohkostler, vegetarier oder veganer
>menschen, die sich anders ernähren?

Verurteilen, tja... das ist für mich ein harsches Wort. Aber dass ich es nicht beurteile, kann ich nicht sagen. Ich muß immer an die getöteten Tiere denken und die Bedingungen in der Tierhaltung. Deshalb -ganz ehrlich- finde ich Fleischesser irgendwo abartig. Aber das würde ich natürlich nie sagen, außer hier im Forum und auf Nachfrage. Ist nur meine ganz persönliche Meinung.


>ich meine, nur weil der andere nicht so leben
>will wie man selber muß man ihn doch nicht
>verachten, oder?

Pagan sagt immer, er achtet jeden, der sein persönliches Weltbild für sich selbst rund erklären kann. Ganz egal ob Chr*st, Fleischesser oder sonstwas. Aber die meisten "wissen nicht, was sie tun" (*Bragi anzwinker*) und können es erst recht nicht begründen. Weder sich selbst noch anderen. Solche Menschen verachte ich in der Tat, denn gegenüber Dummheit sollte es keine Toleranz geben. Letztendlich schaden mir diese Menschen u.a. mit Ihrem Zivilisationsmüll, Umweltverschmutzung, abartiger Werbung und automatischer Massenhaft, der wir nun mal alle unterliegen, wenn die Mehrheit aus Dummköpfen besteht.


>ich finde auch, das boxen zum beispiel
>scheußlich ist und in meinen augen gar kein
>sport... trotzdem tu ich doch nicht so, als wäre >jemand der das mag ein aussätziger!

Ich mag Boxen auch nicht und wie einen Aussätzigen mag ich die Anhänger von sowas auch nicht behandeln, selbst wenn es Gladiatorenkämpfe wären, was es ja irgenwie auch sind oder Stierkämpfe. Trotzdem gehe ich solchen Leute aus dem Weg und empfinde auch eine insgeheimen Ekel vor ihnen.

>was kümmert mich denn der andere...
>ich muß doch wissen, was für mich gut ist!
>oder wie sehr ihr das?
Ja, genau so!

@wishmaster

Wenn Du hier mitdiskutieren willst, dann befleißige Dich eines höflichen Umgangstones. Das hat nichts mit Emotionen usw. zu tun, sondern einfach nur mit gegenseitigem Respekt.





Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#23
@Marja nichts für ungut. Ich will dich nicht wegekeln, wollte nur eine fetzige Diskussion und Dich auf ein paar Ungereimheiten aufmerksam machen. Vielleicht ein anderes mal. So long, ich hab jetzt Feierabend!
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#24
da bin ich für ein paar Stunden arbeiten und verpasse die Show....

als erstes:

@ Wishmaster:

ich verstehe schon worauf die hinaus willst, und da gebe ich dir sogar recht, allerdings muß ich mich ebenso Marja, Violetta und Hriki anschliessen wenn sie sagen, das der Ton die Musik macht!

Mit etwas mehr Respekt dem anderen gegenüber lässt es sich viel besser diskutieren, denn unnötiges hochschaukeln von Emotionen hat noch niemanden wirklich weitergebracht.


@Marja:

danke für die Info mit den Kräutern Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#25
hallo,

ich habe viele Jahre sehr gerne Fleisch gegessen. Soll ich das verdammen und die anderen Menschen, die es heute noch tun? Nein!

Wer sagt denn, daß diese Menschen nicht auch Ihren Weg gehen und eines Tages Vegetarier sind!

Ich bin irgendwann 100 % Rohköstler. Heute aber noch nicht. Soll ich mich verdammen, weil ich es noch nicht schaffe, obwohl ich es weis, das es für mich der richtige Ernährungsstil ist? Nein, ich arbeite daran.

Wer sagt es, daß die anderen nicht auch lernfähig sind und ihre Gewohnheiten (auch Essen ist nur eine Gewohnheit) ändern wollen und auch tun?

Ich mische mich nicht in das Leben anderer Menschen ein, also bewerte ich auch nicht ihre Essgewohnheiten. Wenn man mich fragt, gebe ich Auskunft, soweit wie ich es weis. Aber sonst halte ich den Mund. Es geht mich nichts an.
Und wenn ich zum Essen eingeladen werde, das sage ich einfach bestimmt, was ich essen kann (möchte) und dann wird die Gaststätte entsprechend ausgesucht oder ich komme nicht.

Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Hallo,

@Lilitih

Verdammen muß ich die Fleischesser nicht, da geb ich Dir Recht Lilith. Denn Tiermörder werden von PAN verdammt. Zudem verdammen sie sich selbst, wenn sie Nahrung zu sich nehmen, die für den Pflanzenfresser Mensch nicht geeignet ist. Wenn mein Nachbar aber grillt, belästigt er mich mit dem Gestank des verkohlten Tierkadavers, den er sich dann einverleiben möchte. Dem spuck ich dafür auf´s Grundstück, daß ihm der Bissen im Halse stecken bleibt und auch PAN sein übriges tut.

@Marja Was meintest Du, soll ich nochwas zu Jod schreiben? Ich habe da immer das Beispiel vom Koalabär. Der frißt sein ganzes Leben lang nur die Blätter des Eukalyptusbaumes. Sehr einseitige Ernährung, aber er ist kern gesund! Und um sovieles unterscheidet sich der Mensch in seiner Anatomie gar nicht von diesem Tierchen.

@wishmaster Du bist ein 150% he?




Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Hallo Paganlord,

da gebe ich Dir Recht, wenn mich jemand belästigt mit seiner Lebensweise (mag das Fleisch, Zigaretten oder Alkohol oder sonstwas), dann wehre ich mich natürlich. Wozu haben denn Gedanken Kraft?!?!

Hallo Marja,
weis noch nicht wie man zitiert mit diesem programm, also von Dir war folgender Text:

klar, du kannst das alles durch frische kräuter wie schnittlauch, petersilie, basilikum, thymian, rosmarin und lavendel. das kochen der käuter kannst du vermeiden, indem du das wasser vorher aufkochst, dann abkühlen lassen, die zutaten erst dann reingeben und ziehen lassen. das gilt insbesondere für aufgüsse und tee!
anscheinend wissen nicht alle hier, das aufgüsse, genauso wie tee, eben nicht gekoche werden, da sonst die heilenden wirkstoffe zerstört werden!

Warum muß man das Wasser erst abkochen?
Also Pfefferminztee nicht aufbrühen mit kochendem Wasser? Dann habe ich alle Kräutertees immer falsch hergestellt! tja jeder Tag bring neues Wissen. Danke!

Herzliche Grüße

Lilith
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Zitat:Warum muß man das Wasser erst abkochen?
Also Pfefferminztee nicht aufbrühen mit kochendem Wasser?

sagen wir mal so...das wasser muß nicht unbedingt abgekocht werden, wenn du eine gesunde verdauung und intakte wasserrohre hast. durch das abkochen werden schädliche keime, die das trinkwasser evtl. enthält, abgetötet. deswegen sollten babys und kleinkinder auch möglichst abgekochtes wasser trinken. zwar wird das wasser immer wieder überprüft, aber was alles sich in den rohren ansammelt...*brrr* (kann man testen lassen...kostet aber gutes geld)
für einen erwachsenen ist es aber bei einer intakten wasserleitung ungefährlich, das wasser direkt zu trinken.

wenn du teewasser kochst ist es am besten, du lässt das wasser richtig aufkochen und danach einen augenblick stehen.
so bleiben dir dann alle wirkstoffe erhalten und das wasser ist nach 2-3 min immer noch warm genug.


liebe grüße
marja
Antworten
Es bedanken sich:
#29
@lilith
ich simme dir voll und ganz zu.


@ paganlord
in seiner anatomie vieleicht nicht, aber die hat auch nichts mit der verdauung zu tun.
der mensch soll ja im allgemeinen dem affen recht ähnlich sein... aber ein affe ist auch fleisch, wußtet ihr das?


@wishmaster
ich diskutiere gerne und viel, aber nicht auf diesem niveau.



...übrigens würde ich mich gerne als gänseblümchen bezeichnen lassen, denn diese pflanze ist eine der zähesten und kraftvollsten blühenen gewächse. sie blüht das ganze jahr über und manchmal sogar unter schnee! sie ist ein steh-auf-männchen unter den pflanzen, was man sehen kann, wenn der rasen gemäht oder gar umgegraben wird Blinzeln


in dem sinne...
liebe grüße
marja

(Diese Nachricht wurde am 20.04.02 um 12:53 von Marja geändert.)
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Wasser abkochen, halte ich für absolut richtig. Sollte sich auch der "Erwachsene" überlegen. Es gibt ja sogar Menschen, die ausschließlich destiliertes Wasser trinken.

Affe - Mit dem Beispiel vom Koalabärchen wollte ich eigentlich auf den angeblichen Jodbedarf eingehen, den es m.M. nach nicht gibt und aufzeigen, daß selbst die einseitigste aber gesunde Ernährung einen gesunden Körper produziert. Was die Fleischesser betrifft, so erkennt man die in erster Linie am kurzen Verdauungsweg. Dieser ist auch notwendig, da das Aas den Körper schnellstmöglich wieder verlassen muß, da es ihn sonst vergiftet. Du siehst es zum Beispiel bei Katzen usw. die haben einen extrem kurzen Darmtrack. Der Mensch hingegen hat wie alle Pflanzenfresser einen sehr langen Verdauungsweg, damit der Körper genügend Zeit besitzt, die Vitamine und Nährstoffe zu verwerten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 13 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 14 Stunden