Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geistige Grundsteine
#51
Ninuaneh schrieb:hm.... dann duerfte ich jetzt daraus den schluss ziehen, dass ihr mir augenblicke eurer kostenbaren zeit opfert, obwohl ich es vllt in euren ja gar nicht "wert" bin, weil ich eben vllt nicht alles fuer meine geistige weiterentwicklung tue ?

das ist eine hypothese und moechte das auch als solche verstanden wissen Blinzeln
Das ist halt unser Forum, unser Zuhause unser "Tal der weisen Narren". Wer hierher findet, hat seine Gründe dafür, sprich irgendwas hat ihn angezogen. Also antwortet man nach besten Wissen und Gewissen, und derjenige muß sehen, was er daraus macht. Nicht mehr und nicht weniger und meine ganz persönliche Sichtweise. Ich bin auch hier, wenn Du nicht hier bist - insofern opfere ich meine Zeit nicht sinnlos, sondern belebe einfach unser grünes Tal. Du bist mir gern willkommen, weil Du sehr höflich und respektvoll schreibst.

Violetta

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#52
naza, das koennte ich so direkt nicht mal in worte fassen ... *gruebel* ...
ich versuche meinem geist bestaendig nahrung zu geben, sei es durch andere ansichten, durch diskussionen wie hier, durch literatur, aber natuerlich auch geistige nahrung durch das miteinander mit der natur, um von ihr zu lernen und es in mein leben - so weit moeglich - zu integrieren.

ich bin in vielen dingen bei weitem nicht so konsequent wie ihr, auch was meine meinung ueber andere menschen angeht. mag sein, dass ich da den weg, den ihr als den richtigen erkannt habt, nicht sehe, noch nicht sehe, oder am anfang stehe, oder wie auch immer.

sprich, ich moechte keine bessere mensch sein, als zb meine freundin, die recht wenig fuer ihre geistige entwicklung tut, weil sie zugegeben ab und an oberflaechlich ist. da spielen dann emotioanle bande eine rolle, die fuer mich auch sehr wichtig sind. ich bin ein mensch, den sehr viel dem geist zuspricht, aber den emotionen eine sehr grosse rolle im leben einraeumt.

ich weiss nicht, ob man das alles wirklich so in kategorieren pressen kann, oder ob es sich als konklomerat aus vielem zusammensetzt, was ich so nicht auseinanderpuzzlemetieren kann, wahrscheinlich auch, weil ich es nie wirklich versucht und mich nie jemand so direkt drauf angesprochen hat, das ich das haette tun muessen Blinzeln

@violetta
lieben dank *laechel*
ich habe hier schon mal geschrieben, dass in meinen augen jeder mensch respekt verdient, egal ob mir seine ansichten passen oder nicht. von daher sehe ich keinen grund unhoeflich oder respektlos zu werden. und ich bin ja hier im geistige nahruung zu finde oder die ein oder andere antwort auf eine frage, die ich sicher habe, die ich aber ad hoc nicht ausformulieren koennte.
Antworten
Es bedanken sich:
#53
kategorien und schubladen sind nur fuer unsere menschliche logik. die benoetigt solch klare trennlinien, sonst sieht sie nicht durch. das muss nicht immer hundertprozentig richtig sein, aber es bringt dich weiter, weil du besser unterscheiden kannst. es gibt nichts schlimmeres als diese grenzverwischerei. denn diese fuehrt dazu, dass wir in bereiche eindringen, in die wir nicht reingehoeren und auch nicht reinwollten. ohne es zu merken, ganz schleichend. dann lieber mal einen schritt zurueckbleiben oder auch zwei, als unbedingt und immer die grenzen austesten und erklaeren zu wollen.

viel zu lesen stiftet nur verwirrung im kopf. wozu muss man sich das antun? hast du keine eigenen augen und ohren? geh raus in die natur, da gibt es viel mehr zu lesen und zu erfahren als in allen buechern der welt und das lebenslang.


Zitat:ich bin in vielen dingen bei weitem nicht so konsequent

ich nenne es disziplin, auch wenn das wort heute so negativ dargestellt wird. man muss sie einfach aufbringen, wenn man irgendwo noch sich selbst sein will. inkonsequenz heisst im endeffekt nur, dass man irgendwo manipuliert wurde und seinen vorsaetzen deshalb untreu wurde.


Zitat:wie ihr, auch was meine meinung ueber andere menschen angeht. mag sein, dass ich da den weg, den ihr als den richtigen erkannt habt, nicht sehe, noch nicht sehe, oder am anfang stehe, oder wie auch immer.

ach was *zwinker*. ich jedenfalls verstehe was du meinst. deine meinung ist m. M. nur fehlgedacht, weil wenn du mensch sagst den koerper meinst. ein koerper ist aber nur ein bioroboter und bedarf unserer fuersorge nicht. dann koennte man sich auch um jedes alte auto, jede kaputte hose und aehnliches kuemmern.


alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Zitat:viel zu lesen stiftet nur verwirrung im kopf. wozu muss man sich das antun? hast du keine eigenen augen und ohren? geh raus in die natur, da gibt es viel mehr zu lesen und zu erfahren als in allen buechern der welt und das lebenslang
wieso verwirrung im kopf ? was waere denn - deiner meinung nach - die beste geistige nahrung ?
ich bin aufgrund meiner beruflichen taetigkeit den groessten teil des tages draus, voellig ohne hektik. ich schrieb ja schon, dass ich auch von der natur lerne, ihr zuhoere und zusehe. aber meinst du nicht, dass es auch legitim ist, sich einen leeren kopf zulesen, zb durch belletristik, oder ist bestaendige geisitge aktivitaet das angestrebte ziel ?

Zitat:ich jedenfalls verstehe was du meinst. deine meinung ist m. M. nur fehlgedacht, weil wenn du mensch sagst den koerper meinst.
ich bezog es in der tat nicht auf den koerper, sondern tatsaechlich auf den geist.. Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Hallo!


Zitat:sprich, ich moechte keine bessere mensch sein, als zb meine freundin,

Denk doch einfach nicht in den Kategorien "besser" und "schlechter". Jeder schreibt seine eigene Geschichte und soll sich nicht durch andere aufhalten lassen. Wenn Deine Freundin ansonsten uninterssiert ist und eher körperlichen Interessen frönt, laß sie doch und geh trotzdem Deinen Weg. Widerstand mußt Du erst dann leisten, wenn sie versuchen sollte, Dich daran zu hindern Dich selbst umzusetzen. Aber warum sollte sie das tun, wenn Sie Dich mag?

"Besser" oder "Schlechter" ist ein Werturteil, das man einfach nicht denken sollte. "Anders interessiert" wäre ein Wort, welches man stattdessen verwenden könnte. Die Freundin ist dann eben für die anderen Lebenssituationen bereichernd und unterstützend für Dich. Jedes Ding hat seinen Zweck. Schließlich ißt Du mit dem Hammer auch nicht Dein Essen, aber ist er deswegen mehr oder weniger wert als die Gabel?



Zitat:ich bin ein mensch, den sehr viel dem geist zuspricht, aber den emotionen eine sehr grosse rolle im leben einraeumt.

Emotionen sind immer von außen kommend und daher Fremdeinflüsse und Manipulationen. Ohne Emotionen gäbe es keinen Krieg, kein Leid und keine Bevormundung auf der Welt. Welchen Grund sollte man für Emotionen haben? Sag mir einen - ich versuche darauf zu antworten.

Meine Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Zitat:wieso verwirrung im kopf ? was waere denn -

weil es die gedanken der schriftsteller sind, die du da adopdierst. deshalb ist ja die ganze welt (fast) gleichgeschaltet falschliegend. weil sich alle aus den selben quellen (den selben geistern) bedienen.


Zitat:deiner meinung nach - die beste geistige nahrung ?

natuerlich die natur. setze dich einfach an einen baum oder an einen fluss und schalte die gedanken ab. irgendwann kannst du die gedanken wieder einschalten und dann vergleiche das menschliche handeln, die religion und ueberhaupt alles mit dem, was du in der natur siehst. dann erkennst du richtig und falsch und das ist doch schon sehr viel fuer den anfang.

jedenfalls passiert dir das bei buechern nie oder nur hoechst selten. Lächeln

aber eigentlich ... mich interessiert die grosse weite welt und ihre irrwege nicht sehr. mein eigenes leben ist mir viel naeher und dafuer kann ich dann wirklich alles nehmen, was mir in der natur ueber den weg laeuft. probiere es einfach mal aus! du wirst bald ein gespuer dafuer entwickeln und auch den richtigen blick dafuer schaerfen.

viel lesen macht viele fremdgedanken in deinem kopf. das musst du selbst entscheiden. aber waere es nicht enorm interessant herauszufinden, wer du selbst bist und was deine eigenen gedanken sind? das ist naemlich gar nicht so einfach, wie du nach kurzem ueberpruefen gleich feststellst. Zunge raus fast jeder gedanke in unserem kopf laesst sich naemlich einer fremden quelle zuordnen und die wo man meint es sind eigene gedanken, da sind es beim zweiten hinsehen auch fremdeinfluesse.

gruesse von alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#57
Zitat:"Besser" oder "Schlechter" ist ein Werturteil, das man einfach nicht denken sollte. "Anders interessiert" wäre ein Wort, welches man stattdessen verwenden könnte. Die Freundin ist dann eben für die anderen Lebenssituationen bereichernd und unterstützend für Dich. Jedes Ding hat seinen Zweck. Schließlich ißt Du mit dem Hammer auch nicht Dein Essen, aber ist er deswegen mehr oder weniger wert als die Gabel?

dem kann ich nichts entgegen setzen, weil ich so nie betrachtet habe .. danke Blinzeln


Zitat:Emotionen sind immer von außen kommend und daher Fremdeinflüsse und Manipulationen. Ohne Emotionen gäbe es keinen Krieg, kein Leid und keine Bevormundung auf der Welt. Welchen Grund sollte man für Emotionen haben? Sag mir einen - ich versuche darauf zu antworten

seh ich anders .... es mag viele emotionen geben, nun ja eigentlich alle, die von aussen bestimmt, bzw hervorgeholt werden, aber fuer mich sind emotionen faehigkeiten, die du hast von der ersten geburt an, ohne die - in meinem augen - das eigene leben sehr leer waere.

ein grund? hm... ok, erstmal eiskalt erwischt .... fuer mich sind emotionen eine bereicherung des lebens. liebe zb.. egal ob zu einem menschen, der natur, einem tier. liebe ist fuer mich verbundensein, und ein reines verbundensein auf energieebene ist mir zu abstrakt.
Antworten
Es bedanken sich:
#58
Zitat:seh ich anders .... es mag viele emotionen geben, nun ja eigentlich alle, die von aussen bestimmt, bzw hervorgeholt werden, aber fuer mich sind emotionen faehigkeiten, die du hast von der ersten geburt an, ohne die - in meinem augen - das eigene leben sehr leer waere.

ein grund? hm... ok, erstmal eiskalt erwischt .... fuer mich sind emotionen eine bereicherung des lebens. liebe zb.. egal ob zu einem menschen, der natur, einem tier. liebe ist fuer mich verbundensein, und ein reines verbundensein auf energieebene ist mir zu abstrakt.

Ich probiere es mal anders herum, denn eigentlich geht es nicht um Emotionen, sondern um "kontrolliert oder unkontrolliert". Jede Emotion die von selbst kommt, also ohne daß Du wolltest daß sie kommt, ist eine unkontrollierte Emotion. Hier stellt sich die Frage, wenn Du die Emotion nicht kontrollierst, wer tut es dann? Und manipuliert man Dich vielleicht sogar via Emotion? Wer macht Dich zur Marionette, weil er es geschickt versteht Deine Emotionen gegen Dich zu verwenden? Der Bruder, die Schwester, die Zeitung, der Kollege, die Mutter? Wie oft hast Du das selbst schon getan? Also jemanden in eine emotionale Ecke gedrängt, aus der derjenige nicht mehr rauskonnte und Dir deshalb zu Willen sein mußte. So macht man sich Sklaven! Das tun fast alle Menschen so; jeden Tag. Es sind letztendendes alles nur Emotionen, um die es da geht: Habgier, Ego, Liebe, Hass, Mitleid, Neid, Trauer, Wut; - Und genau deshalb ist es ziemlich schlimm hier auf der Welt.

Ich kann die anderen Menschen nicht daran hindern so zu handeln, aber ich kann eines tun: Nämlich mir meiner Emotionen bewußt werden, sie zu beobachten, mein daraus resultierendes Verhalten und seine Wirkung analysieren. Und schließlich und letztendendes versuchen, meine Emotionen in den Griff zu bekommen, um nicht mehr so leicht steuerbar zu sein. Denn wer will sich schon gerne herumschubsen lassen? Sicherlich niemand, der Wert darauf legt, selbstbestimmt und "so frei wie möglich" sein zu wollen.


Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#59
ok, so rum wird fuer mich ein schuh draus.... dein vorheriges statement hoerte sich fuer mich so an als wuerdest du emotionen komplett ablehnen und aus deinem leben verbannen, also den versuch unternehmen emotionslos zu leben.
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Nuculeuz schrieb:
Zitat:Geht es hier immer noch um diese Bauhaus-
Studenten, die versucht haben sich kritisch, dem Thema "Das Boese"
zu naehern?

?
Zusammenhang unklar.

Sorry, kleines missverstaendnis. Ich dachte du naehmst Bezug zum eigentlichen Threadthema.


Wischmaster" schrieb:Um es mal auf den Punkt zu bringen. Der Unterschied ist einfach der, dass du ein Welt- und Menschheitserretter sein möchtest bzw. in diesen Kategorien denkst. Während ich die Welt für unheilbar, unerlösbar und unrettbar empfinde. Ich sehne das Ende dieses Zustandes (die sogenannte Welt) und aller darauf lebenden Kreaturen so schnell wie möglich herbei. So wie ein Kranker nach der Heilung seiner Leiden lechzt.

Nein, nicht ganz. Der Punkt ist eigentlich der, waehrend Du nun auch versuchst
mir einen Schalkeschal (Schublade) umzubinden merke ich waehrend dieser
Diskussion, das ich mich mit Dir scheinbar nicht verstehe, und wende mich nun
anderen Dingen des Lebens zu. Fettes Grinsen

Kleiner Scherz (mit wahrem Kern). Nichts schlimmes und nichts mit missgunst.

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 17 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 3 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31