Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gemüsegerichte
#11
Nudeln mit Lauch

Zutaten:
350 g Nudeln (dennree)
4 gehackte kleine Lauchstangen
30 g Margarine (Alsan Bio)
60 g Margarine oder Butter zusätzlich (s.o.)
2 EL Mehl (Spielberger)
500 ml Milch (Ökodorf Brodowin)
100 g geriebener würziger Käse (z.B. Söbbeke Gratinkäse)
Muskatnuß
3 EL Sahne (z.B. Dennree)
Geriebener Parmesan (z.B. BioVerde) oder Emmentaler (z.B. Dennree)
Semmelbrösel (selbergemacht)
Pfeffer

Zubereitung:
Die Nudeln rund 10-12 Minuten al dente kochen. Abgießen und unter kaltem Wasser abschrecken. Anschließend in eine gefettete Auflaufform geben.

Den Lauch für 2-3 Minuten in Butter dünsten und mit den Nudeln vermischen.

Zusätliche Butter in einem Topf erhitzen, Mehl einrühren und kurz dünsten.
Dann die Hitze abstellen und auf der noch heißen Platte, unter ständigem Rühren, langsam die Milch hinzugeben, bis die Sauce zu kochen beginnt.
Zum Schluß den Käse, Muskat und Sahne hinzugeben und einrühren.

Die Sauce wird über die Nudelmischung gegeben, und das Ganze mit vermischtem Parmesan, Semmelbrösel und Pfeffer bestreuen.

Bei 180°C für 30 Minuten im Ofen überbacken.

[Bild: 100-1839.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Spitzkohl-Kartoffel-Auflauf

Zutaten:
- 1 kleiner Spitzkohl
- 800g mehlig kochende Kartoffeln
- 150g Möhren
- 150g Blauschimmelkäse Blue Bear ÖMA
- 125g Schlagsahne dennree
- 150 ml Milch Söbbeke
- Salz/ Pfeffer Sonnentor
- Muskatnuss Sonnentor
- 1 Bund Petersilie

[Bild: spitzkohl-roh.jpg]

Zubereitung:
1. Vom Spitzkohl die welken Blätter entfernen. Den Kohl vierteln, vom Strunk befreien und in 1cm breite Streifen schneiden. IN kochenden Salzwasser 2 min kochen, dann mit einem Sieb abtropfen lassen.
2. Kartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Möhren schälen und klein würfeln. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
3. Eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Käse mit einer Gabel zerdrücken, mit Sahne und Milch verrühren, salzen, pfeffern und mit Muskat würzen.
4. Petersilie abbrausen und die Blättchen fein hacken. Die Hälfte davon beiseite legen. Kartoffelscheiben und Spitzkohlstreifen in der Form mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung mit den Möhrenwürfel und der Petersilie bestreuen und die Käsesoße darüber gießen.
5. Den Auflauf im Ofen (Umluft 160°C) etwas 45 min backen lassen, bis die Kartoffeln weich und oben schön gebräunt ist. Der Spitzkohlauflauf mit der übrigen Petersilie bestreuen und servieren.

[Bild: sptzkohlauflauf.jpg]
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Erbsen-Möhren-Ragout

Zutaten für 4 Personen:
- 1 kg Kartoffeln
- 4 Eier
- 500 g Möhren
- 1 EL Butter oder Margarine (Alsana BIO)
- 2 TL Gemüsebrühe (Bruno Fischer)
- 300 g TK Erbsen (dennree)
- 2-4 heller Soßenbinder (Erntesegen)
- frische Kräuter
- 150 saure Sahne (dennree)
- Salz /Pfeffer/ Zucker

Zubereitung:
1. Kartoffeln waschen und 20 min in Wasser kochen. Eier hartkochen. Möhren schälen , waschen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln.
2. Fett erhitzen. Zwiebel und Möhren darin andünsten. Mit 1/2 l Wasser ablöschen, aufkochen und die Brühe einrühren. Erbsen hinzufügen. Alles 5-7 min köcheln lassen. Mit Soßenbinder leicht binden.
3. Kräuter hacken, saure Sahne und Kräuter in Soße geben. Mit Gewürzen abschmecken.
4. Kartoffeln und Eier abgießen, abschrecken und schälen. Mit dem Ragout anrichten. Mit restlichen Kräutern garnieren.

   
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hirse mit Wildkräutern

etwa 800 g Wildkräuter (Spinat, Scharbockskrautblätter, Giersch, Löwenzahnblätter)
400 g Hirse
800 ml Alnatura Gemüsebrühe, oder Wasser
1 Zwiebel

Hirse wie gewohnt mit der Brühe zubereiten, die Wildkräuter abspülen, dann etwa 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen, heraus nehmen und kalt abspülen, dann schneiden.
Zweibelwürfel anbraten, bis sie glasig sind, die Wildkräuter und Hirse dazu geben und bräunlich werden lassen.
Würzen nicht vergessen.

Schmeckt gut mit Ume Su Würzsoße.

Guten Appetit!

   
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Heute gibt's mal was mit indischem Einschlag von mir:

Erbsen in Tomaten auf Reis

ZUTATEN (für 4 Portionen):

500 g Erbsen
6 große Tomaten
3 mittlere Zwiebel
1 Teehäferl Reis
An Gewürzen:
Salz, Pfeffer, Rosmarin, Curry, Garam Masala, Chilli (Pulver oder 1 Schote)
etwas Butter

ZUBEREITUNG:
Reis mit der 2 1/2-fachen Menge Wasser zum Kochen hinstellen. Kurz bevor das gesamte Wasser verkocht ist, vom Feuer nehmen und zugedeckt nachziehen lassen.
Tomaten und Zwiebel klein schneiden.
Butter schmelzen und Zwiebel darin kurz anrösten.
Erbsen dazugeben und noch etwas weiter braten lassen.
Die Gewürze dazugeben, ordentlich durchmischen und noch etwas braten lassen.
Danach die Tomaten dazugeben und so lange kochen, bis die Tomaten zu einem schönen Saft zerkocht sind.

Nett servieren und genießen.

[attachment=0]


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Rot-Weiß-Pfanne mit Walnüssen

Zutaten (4 Personen):
1/4 Weißkohl
1/4 Rotkohl
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe

Soße:
2 EL Walnußöl
2 EL Sesamöl
3 EL Limettensaft
2 TL Dijon-Senf
Salz
Pfeffer
frischer Petersilie
100 g Walnüsse (3 Stunden in Wasser einweichen)
1 EL Sesamsaat (3 Stunden in Wasser einweichen)

Zubereitung:
Weiß- und Rotkohl feinhobeln, Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Den gehobelten Kohl und die Zwiebel gut mischen. Knoblauchzehe schälen und pressen.
Walnuß- und Sesamöl mit Knoblauch, Limettensaft, Dijon-Senf, Pfeffer und Salz zu einer Soße verrühren. Die Soße über die Kohlmischung gießen, gut vermengen und 1/2 Stunde ziehen lassen.
Kurz vor dem Servieren mit gehackten Walnüssen und Sesamsaat bestreuen und mit Petersilie garnieren.

   

Tue was Du willst, aber wisse was Du willst!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Kürbispommes mit Gemüsespießen


Zutaten für 2 Personen:

Für die Kürbispommes:
900 g Hokkaidokürbis
frisch gehackte Rosmarinnadeln (ungefähr 1 gehäufter Teelöffel)
4 EL Olivenöl
1/2 TL Paprikapulver
etwas Salz
etwas Pfeffer oder Grillgewürz

Für die Gemüsespieße:
1 Paprika
1 Zwiebel
150 g Champignons
1 Zucchini
ca 6 EL Olivenöl
Salz Pfeffer
frische Petersilie und Schnittlauch


Zubereitung:

Kürbispommes:
Das Olivenöl mit den Gewürzen vermischen. Den Kürbis vierteln, und dann in ungefähr 0,5 cm breite Streifen schneiden. Danach den Kürbis mit dem Olivenöl und den Gewürzen gut durchmischen. Auf ein Backblech legen, und bei 250°C im Backofen backen, bis der Kürbis fast anbrennt. Dann aus dem Ofen nehmen.

Gemüsespieße:
Die Paprika, Zwiebel und Champignons in Würfel schneiden. Die Zucchini in ca 1 cm dicke Scheiben schneiden (nicht zu dick, da sie sonst nicht durch ist). Frische Petersilie und Schnittlauch kleinschneiden und mit dem Salz und dem Pfeffer in das Olivenöl geben. Das geschnittene Gemüse in einen Tupper, das Olivenöl darüber, gut vermischen und 3-4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen. Bei 250°C in den Ofen, bis das Gemüse durch ist.

Die Gemüsespieße sollten nicht zusammen mit den Kürbispommes im Ofen gemacht werden, da die Zucchini und die Pilze viel Wasser verlieren. Dadurch werden die Kürbispommes dann nicht knusprig.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Nachdem der erste Mangold schon fertig ist, wurde er auch schon verarbeitet ... zu einem ...

Mangoldstrudel

Zutaten:
4 Blatt Blätter- oder Strudelteig
ca. 300 - 400 g Mangold
2 Handvoll Walnüsse
5 - 6 große Knoblauchzehen (2 wenn es der chin. ist)
2 große Zwiebel
Etwas Butter
Salz & Pfeffer
1 Ei

Backofen auf 175 Grad vorheizen. Nüsse, Zwiebel, Knoblauch klein hacken und in einem Teil der Butter langsam anschwitzen bis die Zwiebeln anfangen glasig zu werden. Mangold waschen und in ca. 2x2 cm große Teile schneiden. Dann Portionsweise zu den angeschwitzten Zwiebeln dazugeben und unter einem Deckel zusammenfallen lassen. Während das zusammenfällt, die restliche Butter schmelzen und damit die Teigblätter bestreichen und zusammenlegen. Etwas Brösel auf die untere Innenseite der Teigblätter geben. Darauf den Mangold verteilen, zu einem Strudel zusammenklappen und mit einem verquirlten Ei bestreichen. Dann für ca. 20 - 25 min ins Backrohr.

Dazu passen 2 simple Soßen:
Knoblauch und / oder Pfefferoni
Für erstere 4 Zehen Knoblauch pressen, mit Sauerrahm verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für zweitere eine rote Pfefferoni-Schote ganz klein schneiden und dann ebenfalls mit Sauerrahm vermischen und mit Salz und süßem Paprikapulver abschmecken.

Fertig sieht das ganze dann so aus (z.B.):

   
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 9 Stunden am 09.06.12017, 15:10
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 22 Stunden am 24.06.12017, 04:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 7 Stunden