Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Germanenstämme
#1
Salve,
ich habe folgende Liste zusammengestellt!
Sie zeigt auf, welche Germanenstämme wo gelebt haben.


Nordgermanen: Skandinavien = Norwegen, Schweden und Dänemark.

o Dänen
o Gauten
o Hillevionen
o Jüten
+ Euten
o Kimbern
o Sueben
+ Sitonen
+ Suionen(Svear)
o Waräger, Wikinger, Rus



Ostgermanen:

o Ambronen
o Bastarnen(Peukinern)
o Buren
o Burgunder
o Goten
+ Gepiden
+ Krimgoten
+ Ostgoten
+ Westgoten
o Gotonen
o Heruler
+ Ostheruler
+ Westheruler
+ Lemovier
o Lugier
+ Harier
+ Helisier
+ Helvekonen
+ Manimer
+ Naharnavaler
+ Wandalen
# Asdingen
# Silingen
o Rugier
o Skiren
o Teutonen
o Tiguriner



Westgermanen: Germanien

o Angeln
o Angrivarier
o Charudes
o Chasuaren(Hasuarier)
o Chauken
o Engern
o Franken
+ Amsivarier
+ Brukterer
# Bructuarier
+ Chamaven
+ Chattuarier
+ Chatten
# Bataver
# Kanninefaten
# Landoudioer
* Latobrigen
* Lepontier
# Marsakern
# Mattiaker
# Nertereanoer
# Nictrenses
# Sturier
+ Cherusker
+ Cugerner
+ Ripuarier
+ Salier
+ Sigambrer (Sugambrer)
+ Tenkterer
+ Treverer (Kelten mit germanischem Einfluss)
# Atuatuker
# Caemanen
# Caesorer
# Condrusen
+ Tungri
* Tulinger
+ Ubier
+ Usipeter(Usipier)
o Friesen
o Kuberner
o Nemeter
o Paemanen(Permaner)
o Sachsen
o Segner
o Sequaner
o Sueben (Schwaben)
+ Aglier
+ Alemannen
+ Angliern
+ Avionen
+ Burer
+ Endosen
+ Hermunduren
+ Juthungen
+ Langobarden
# Bajuwaren
+ Markomannen
+ Marser
# Marsigner
+ Naristen(Narisker, Varisken)
+ Nuitonen
+ Quaden
+ Reudinger(Reudigner, Holsten)
+ Semnonen
+ Suardonen
+ Thüringer
+ Triboker
+ Variner(Warnen)
+ Wangionen
o Sunuker
o Texuandrer
o Tubantes
o Tungrer
o Turonen



Noch nicht zugeordnete germanische Stämme

* Anartier
* Dacer
* Navistae
* Rauracer
* Karpen
* Taifalen
* Osen
* Hermionen
* Ingwäonen
* Istwäonen
* Wandilier
* Kelten oder Germanen?
o Eburonen
o Medeomatriker
o Tunuker

Wenn in dieser Liste etwaige Fehler auftreten, bitte ich um Anmerkung! Blinzeln

Hælvard

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Zitat:>Sie zeigt auf, welche Germanenstämme wo gelebt haben.

Eine gute Idee! He, aber zu welcher Zeit hat wer wo gelebt? Wir sollten diese Übersicht im Laufe der Zeit editieren und präzisieren.

Bei den Kelten ist es übrigens ähnlich interessant. Man kennt heute hauptsächlich die irischen Kelten. Über französische, schweizerische etc. ist recht wenig bekannt. Dabei haben die Kelten schon im 4 Jh. v. d. Z. Rom geplündert und dort "goldene Beute" gemacht. Vae victis, der Lateinschüler erinnert sich sicherlich.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ja mit den Kelten ist es lustig.

Unser Dorf URLOFFEN (Süddeutschland), welches selbst schon über tausend Jahre alt ist, liegt auf einer alten keltischen Siedlung. Das hat man erst vor 10 Jahren bei einem Hausabriß im alten Dorfteil entdeckt. Witzigerweise ist sogar der alte keltische "Friedhof" direkt unter dem neuen. Etwas makaber.

MfG
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Das ist wirklich makaber, aber auch ein gutes Beispiel dafür, daß eine gewisse Schwingung immer wieder selbes oder ähnliches anzieht.

Paganlord
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Hælvard :-)

Was bedeuten das + o # Zeichen vor den Namen der Stämme? Wiejetzt

Ansonsten - interessant die Forschung in der Geschichte...hoffe Du hälst uns auf dem laufenden mit Deinen Forschungen. Fettes Grinsen

Lieben Gruß,
Kelda
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Salve Kelda,

"o" soll wohl für den Stammesverbund bzw. Stammesname stehen, wie bei Goten und Sueben gut zu erkennen ist.

Was meint ihr?

Salve Hælvard
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
o = Stammesoberbezeichnung

+ = Stammesname

# = innere Abspaltungen der Stämme
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Nordgermanen: Skandinavien = Norwegen, Schweden und Dänemark.


Dänen
Euten
Gauten
Hillevionen
Jüten
Kimbern
Sitonen
Sueben
Suionen (Svear)
Waräger, Wikinger, Rus



Ostgermanen:


Ambronen
Asdingen
Bastarnen (Peukinern)
Buren
Burgunder
Gepiden
Goten
Gotonen
Harier
Helisier
Heruler
Helvekonen
Krimgoten
Lemovier
Lugier
Manimer
Naharnavaler
Ostgoten
Ostheruler
Rugier
Silingen
Skiren
Teutonen
Tiguriner
Wandalen
Westgoten
Westheruler



Westgermanen: Germanien.


Aglier
Alemannen
Amsivarier
Angeln
Angliern
Angrivarier
Atuatuker
Avionen
Bajuwaren
Bataver
Bructuarier
Brukterer
Burer
Caemanen
Caesorer
Chamaven
Charudes
Chasuaren (Hasuarier)
Chatten
Chattuarier
Chauken
Cherusker
Cugerner
Condrusen
Endosen
Engern
Franken
Friesen
Hermunduren
Juthungen
Kanninefaten
Kuberner
Landoudioer
Langobarden
Latobrigen
Lepontier
Markomannen
Marsakern
Marser
Marsigner
Mattiaker
Naristen (Narisker, Varisken)
Nemeter
Nertereanoer
Nictrenses
Nuitonen
Paemanen (Permaner)
Quaden
Reudinger (Reudigner, Holsten)
Sachsen
Salier
Segner
Semnonen
Sequaner
Sigambrer (Sugambrer)
Sturier
Suardonen
Sueben
Sunuker
Tenkterer
Thüringer
Texuandrer
Treverer (Kelten mit germ. Einfluß)
Triboker
Tubantes
Tulinger
Tungrer
Tungri
Turonen
Ubier
Usipeter (Usipier)
Variner (Warnen)
Wangionen



Noch nicht zugeordnete germanische Stämme:


Anartier
Dacer
Eburonen
Hermionen
Ingwäonen
Istwäonen
Karpen
Medeomatriker
Navistae
Osen
Rauracer
Taifalen
Tunuker
Wandilier




Einige der Letzteren werden übrigens auch bei den Keltenstämmen genannt. Offenbar sind die Grenzen der Völker da relativ verwischt und unklar.

Lieben Gruß,
Abnoba

Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Einige der Letzteren werden übrigens auch bei den Keltenstämmen genannt. Offenbar sind die Grenzen der Völker da relativ verwischt und unklar.

Cäsar hatte wohl überhaupt erst erkannt (für die Römer), daß Kelten und Germanen zwei völlig unterschiedliche Völker sind. So schrieb er über die Unterschiede z. B., daß die Germanen keine Götter anbeten, die sie nicht sehen könnten. Sie verehren stattdessen die Sonne, den Mond, den Wind und den Regen.

(weiteres folgt)

Die Zuordnungsschwierigkeiten bei einigen Stämmen ergeben sich m. E. daraus, daß auf dem linksrheinischen Gebiet und weit in die Gebiete der Gallier hinein einige Germanenstämme siedelten. Siehe Ariovist (Heerkönig der Sueben). Er kämpfte zusammen mit den gallischen Sequanern gegen die ebenfalls gallischen Haeduer.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo,
bin durchs googeln auf diese hp gestoßen.

kann mir jemand sagen welcher stamm / welche stämme in der heutigen eifel ecke schelden gelebt haben. oder gab es dort keine. kenne mich sehr wenig aus mit dem thema, bräuchte aber diese info und vielleicht eine info über die entsprechende geschichte dieser stämme.

das wäre super.

vielen dank

oliver

bitte an

hessenmob1@yahoo.de

vielen dank
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 13 Stunden