Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gesuchter Germanenstamm
#11
Pfülli schrieb:ich verstehe nun auch deine frage nach dem gewinn. ;o)

Nur daß nicht vielleicht was Falsches verstanden wird: Es war einfach ein Scherz von mir, der sich nur auf die Ähnlichkeit zu gewissen Frage-Gewinn-Shows bezog. Nächstes Mal würde ich doch noch etwas dazu schreiben, oder es ganz sein lassen, besonders passend war es ja auch nicht, und die Smileys haben einfach nicht immer genügend Aussagekraft. Ich fand das ganz einfach lustig, und wollte das mitteilen. Also möchte ich mich entschuldigen.
LG
Inte
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Na für einen Witz im Narrenforum braucht man sich nun wirklich nicht entschuldigen. Das hat jeder verstanden oder sollte es zumindest. Lol
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Winken Winken Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo
Als erstes möchte ich bemerken, dass es sich bei den "Germanen" um Kelten, nämlich um Noriker handelte. Es wird leider immer wieder verwechselt, oder gesagt, dass die beiden Völker ein und das Gleiche sind. Da es zur prähistorischer Zeit noch keine fixen Grenzen gab, haben sich die beiden Völker immer wieder vermischt, wie es auch zwischen den Slawen und Kelten geschah.
Da ich aus der betreffenden Gegend stamme, kann ich behaupten,dass die Eisenbearbeitung hier bis in heutige Zeit Tradition hat. Dass das Eisen aus Meteoriten immer wieder von den Mensschen genutzt wurde um außerordentliche Gegenstände, wie auch Waffen zu fertigen, ist ebenfalls bekannt. Wie die Japaner ihre Schwerter herstellten war jahrhundertte lang auch ein Geheimnis und wurde auch in den letzten Jahrzehnten nur ansatzweise gelüftet. Die moderne Metalurgie kann nur analysieren aber ist nicht im Stande die Qualitäten der traditionellen Schmiede als auch Schwertschleifer zu erreichen, da die Herstellung sehr Rituell und mit Wissen, dass lediglich zwischen den Generationen weitergegenen wurde, angestellt wird.
Es stimmt, dass die Römer sich diese Fertigkeiten der Kelten zu nutz machten und auch keltische Gastarbeiter nach Rom holten und für sich arbeiten ließen.
Leider, und das fällt mir auf, sind uns unsere Keltischen Wurzeln zu wenig bekannt und werden leider unterbewertet. Ich bin überzeugt davon, dass die Keltische Kultur durchaus mit der Römischen oder auch Griechischen mithalten kann. Leider wurde vieles vergessen, da bekanntlich keine schriftlichen Aufzeichnungen von Kelten gemacht wurden. Wäredies gechehen, sähe die Geschichtsschreibung auch anders aus.
Also ich bin jetzt ein bisschen vom Thema abgeschweift, stellt jedoch meine Anschicht dar
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 12 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 16 Stunden