Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Gesundheit"
#31
Ich weiß noch von alten Leuten, daß man früher auf solche Wünsche, seien sie gut oder schlecht gemeint, oft antwortete: "Unbeschrien!" und somit die Energie des Wunsches abprallen ließ. Wäre vielleicht ein gute Antwort auf "Gesundheit!".
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Ja, oder man sagt einfach auf modern: "Ich bin gesund!"

Wichtig zu wissen ist, daß man, wenn es mal nicht anders geht, den Wunsch auch geistig zurücksenden kann. Aber nur wenn es nicht anders geht, sonst bei schlechten Wünschen immer verbal widersprechen und somit nicht annehmen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Paganlord schrieb:... sonst bei schlechten Wünschen immer verbal widersprechen und somit nicht annehmen.

Und wenn das mal nicht geht, weil man das Gefühl hat, es wäre jetzt äußerst unangebracht auch noch einen verbalen Widerspruch zu geben, dann bleibt noch der gedankliche Widerspruch.

Mir ist es manchmal zu lästig jeden Bürger darauf zu stoßen, daß ich gesund bin, wenn ich z. B. niese. Die Bürger sagen dann ja zumeist "Gesundheit", wenn man niest. Dann sage ich entweder, "ich bin gesund", oder wenn ich mal wieder zu wortfaul bin, sage ich laut nur "danke" und spreche diesen Satz in Gedanken weiter, indem ich an das "danke" noch "ich bin gesund" anhänge.

Eine Methode, mit der man noch weniger auffällt, wie ich finde.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Zitat:Eine Methode, mit der man noch weniger auffällt, wie ich finde.

Diese total elegante Lösung benutze ich ja unterdessen sehr häufig! Besonders bei Leuten, die einem gestern noch Steine in den Weg zu legen versuchten, und heute mit ihren lediglich einzulullen versuchenden "guten Wünschen" daherkommen. Denn da ist jede verbale Entgegnung schon fast wieder eher ein Kampf, denn neutrales Verhalten.
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Ich muss hier auch noch eben meine Meinung äussern, obwohl schon länger her:

Ich kenne das mit dem Niesen so:
Dass man "Gesundheit" ruft, kommt aus dem Mittelalter, denn die Pest begann wohl mit einem Nieser.
Und um sich vor der Ansteckung zu schützen, wünschte man sich selbst "Gesundheit".

Es gibt noch den Gedanken, demjenigen "Gesundheit" zu wünschen, damit er nicht noch andere ansteckt.

Ich benutze es mit dem obrigen Gedanken.

Und ob der Knigge sagt, ob man es tun soll, oder nicht, ist mir herzlich egal.

Viele Grüße

Lohe
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 09.07.12017, 06:07
Nächster Neumond ist in 9 Stunden und 13 Minuten am 24.06.12017, 04:31