Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gesundheitsrisiko Bekleidung
#1
Kleidung ein Gesundheitsrisiko
http://www.care2.com/c2c/groups/disc.html?gpp=8992&pst=1144992

Wer im Laden Kleidung anprobiert kann seine Gesundheit gefährden, erklärt GMA (Good Morning Amerika). GMA hatte einen Mikrobiologen um eine entsprechende Untersuchung gebeten, der Leiter des Projekts war Dr. Philip Tierno von der New York University. Er untersuchte 14 neue Kleidungsstücke nach Viren und Bakterien. Was er fand, dreht dem Käufer den Magen herum, selbst Kot stand auf der Liste.


Anmerkung Paganlord: Dieses Ergebnis ist noch relativ harmlos zu dem, was in den USA und in anderen Ländern schon alles in Nahrung und in Lebensmitteln gefunden wurde. Kot stand neben Chemikalien auf Platz 1. Kleidung vor der Erstbenutzung zu waschen, ist eine magische Vorsichtsmaßnahme. Kleidung von der Stange nicht mit nacktem Körper anzuprobieren, ist die gesundheitliche Vorsichtsmaßnahme.


Zitat:http://www.focus.de/finanzen/news/lebensmittel-kaese-mit-maeusekot-im-handel_aid_315883.html

Käse mit Mäusekot im Handel

Die italienische Polizei ist einem Lebensmittelskandal auf der Spur, der auch Deutschland betrifft: Eine kriminelle Bande hat uralten Käse an Supermärkte verkauft. In Bayern sollen noch heute Kontrolleure ausrücken.

„Wenn sich die Vorwürfe bewahrheiten, ist der Gammelfleischskandal eine kleine Geschichte dagegen“, sagte Martin Müller zu FOCUS Online. Müller ist Vorsitzender vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure. In Deutschland hatte es in den vergangenen Jahren eine Reihe von Fällen gegeben, bei denen altes Fleisch in den Handel gelangt war.

Nach Angaben von „La Repubblica“ fanden italienische Einsatzkräfte bei ihren Ermittlungen unter anderem Würmer, Maus-Exkremente sowie Plastik in den Käseresten, die recycelt und als „neue Produkte“ in den Handel gelangen sollten. Betroffen sind unter anderem Scheibletten, Mozzarella und Gorgonzola so berühmter Marken wie Galbani, Granarolo und Prealpi.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Man kann aber verdorbene Lebensmittel und Bakterien in der Umgebung (und Kleidung ist ja nichts anderes als Umgebung) nicht gleichsetzen. Verdorbene Nahrung ist immer eine Herausforderung, wenn nicht gar Schädigung, für den Organismus, denn das sind Gifte, und daher gibt es ein Warnsystem, die Sinne. Verdorbene Nahrung ist zu meiden.
Umgebungsbakterien sind aber in der Regel normal, und ich meine normal, nicht üblich, sie sind nicht krankmachend und sie sind keine Gefährdung. Der Kontakt mit ihnen auf der Haut ist nicht schädigend. Neue Kleidung muß vor dem Tragen gewaschen werden, weil heute so gut wie immer Chemikalien drin sind, wäre dem nicht so, nur weil sie jemand angefaßt hat, bräuchte man sie nicht waschen. Wenn man barfuß läuft, tritt man auch in so allerhand Bakterien, auch Ausscheidungensbakterien, dieser Kontakt mit der Haut gefährdet aber nicht. Diese Übervorsicht mit Bakterien führt zu solchen Auswüchsen wie den neuen antibakteriellen Stoffen (ja, die gibt es, der ein oder andere hat vielleicht ein Kleidungssstück aus solchem Stoff bereits, und weiß es gar nicht), dem ständigen Desinfizieren von Gebrauchsgegenständen und so. Also eher Good Night statt Good Morning. Blinzeln
Im nachfolgenden Link was zum Bakterien-"Wahn", für mich völliger Unsinn, und das ist etwas, damit will ich wirklich nicht in Berührung kommen, ich will "meine normalen Umgebungsbakterien" behalten, die sind nämlich auch nicht wegen nichts da:
http://www.test.de/themen/gesundheit-kosmetik/meldung/Hygiene-im-Haushalt-Antibakterielle-Ausruestung-Ueberfluessig-18010-18010/

Der magische Gesichtspunkt, oder daß man einfach eine Abwehrhaltung hat, etwas am Körper zu tragen, wo ein andere fleißig schon reingeschwitzt hat, und sei es nur beim kurzen Anprobieren, das ist wieder was anderes. Aber auch da sollte man es nicht halbpanisch übertreiben mit schon zwanghaften Maßnahmen oder so.
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Es ist im Grunde total einfach und dazu noch kostenlos: Man wäscht neu-erworbene Kleidung kurz durch, und schon ist sie magisch betrachtet sauber. Keine Emotionen, Ausdünstungen oder negativen Anhängsel des Vorbesitzers oder des Verkaufs- und Transportpersonals sind mehr vorhanden. Man spart das Geld für eine teure Fluchlösung, und wenn man zudem reine Naturprodukte kauft, ist es auch für die Körpergesundheit unbedenklich.

Leider sind Leute gar nicht an einem solchen einfachen Selbsthilfe-Mechanismus interessiert. Man tut es ab, es paßt nicht wirklich ins eigene Welt- und Vorstellungsbild. Denn man lebt in der Scheinwelt, von uns Matrix genannt, und solche Erkenntnisse sind für die Bürger dort nicht vorgesehen. Die objektive Realität sieht jedoch anders aus; und deshalb müssen Bürger die Folgen ihres Nichttuns und/oder ihres Nichtwissens tragen. Dann beschwert man sich lautstark: "Warum habe gerade ich immer ein solches Pech und erlebe derartige Reinfälle?!" Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Ich möchte meine Umgebungsbakterien auch gerne behalten. Ich verstehe die Sagrotan-Mamis nicht, die mit ihrem antibakteriellem Wahn allergiegefährdete Kinder züchten.
Neue Kleidung wird grundsätzlich vor dem Tragen gewaschen, das sollte reichen.

Da mich ein Thema bald beschäftigen wird, würde mich interessieren ,wie das mit Möbeln aussieht:
Eine Schlafcouch kann man nicht mal eben in die Waschmaschine stecken, es gibt Allergie-Asthmaauslösende Ausdünstungen in Bezügen, Stoffe die Feuchtigkeit der Haut nicht weiterleiten und zu Schimmelbildung im Material führen, krebserregendes Formaldehyd in verleimten Möbeln und in Lacken.
Natürlich gibt es Schadstoffgeprüfte "Biomöbel", da kostet dann eine Schlafcouch mal eben 1.200 €.

Paganlord schrieb:Leider sind Leute gar nicht an einem solchen einfachen Selbsthilfe-Mechanismus interessiert. Man tut es ab, es paßt nicht wirklich ins eigene Welt- und Vorstellungsbild. Denn man lebt in der Scheinwelt, von uns Matrix genannt, und solche Erkenntnisse sind für die Bürger dort nicht vorgesehen. Die objektive Realität sieht jedoch anders aus; und deshalb müssen Bürger die Folgen ihres Nichttuns und/oder ihres Nichtwissens tragen. Dann beschwert man sich lautstark: "Warum habe gerade ich immer ein solches Pech und erlebe derartige Reinfälle?!" Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen

Weil grundsätzlich immer die Anderen Schuld sind Fettes Grinsen , das ist einfach und man muss sein eigenes Hirn nicht anstrengen, sondern kann sich in aller Ruhe auf Alltagsschwachsinn konzentrieren.

Grüße
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Natürlich gibt es Schadstoffgeprüfte "Biomöbel", da kostet dann eine Schlafcouch mal eben 1.200 €.

Ist alles richtig, was Du schreibst. Ich meinte jedoch vorrangig den magischen Aspekt. Also wenn ein anderer etwas benutzt (oder auch nur besessen hat), muß man es vorher (wenigstens) auf die oben beschrieben Art (magisch) säubern, um es selbst besitzen zu können. Anderenfalls holen wir uns einen "Querulanten" ins Haus; egal ob Tischdecke, Kerzenhalter oder Bügeleisen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat: Anderenfalls holen wir uns einen "Querulanten" ins Haus;

Lol

Wobei die ja noch die unmögliche Angewohnheit haben sich zu vermehren - also weitere Querulanten anzuziehen bis hin zum Aufstand in den eigenen 4 Wänden. Die versteckte 5. Wand muß auch beachtet werden.


Thema Gesundheitsrisiko (für die Folgen, die unabhängig von magischen Aspekten sind):

Ich hab da eher meine Bedenken was die chemischen/künstlichen Stoffe angeht, die in neuer Kleidung fast immer enthalten sind. Also die ganzen aggressiven Farbstoffe, das anti-motten Zeugs und was weiß ich noch alles. Dieser Mist geht manchmal erst nach mehrmaligem Waschen raus (bei Farben nie ganz).
Und dieser bio-tex Standard ist auch nicht der Weisheit letzter Schluß in dieser Beziehung.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Was ist mit Querulanten gemeint? Ich kaufe desöfteren Kleidung bei ebay oder auf dem Markt um Geld zu sparen bzw. weil ich mir neue und teure Kleidung nicht leisten kann.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:Leider sind Leute gar nicht an einem solchen einfachen Selbsthilfe-Mechanismus interessiert. Man tut es ab, es paßt nicht wirklich ins eigene Welt- und Vorstellungsbild. Denn man lebt in der Scheinwelt, von uns Matrix genannt, und solche Erkenntnisse sind für die Bürger dort nicht vorgesehen. Die objektive Realität sieht jedoch anders aus; und deshalb müssen Bürger die Folgen ihres Nichttuns und/oder ihres Nichtwissens tragen. Dann beschwert man sich lautstark: "Warum habe gerade ich immer ein solches Pech und erlebe derartige Reinfälle?!"

Dummheit schützt vor Strafe nicht! Wobei es weniger eine Strafe ist, viel mehr eine logische Konsequenz! Es ist das gleiche, wenn da jemand auf der Arbeit seine Emotionen nicht im Zaum halten kann und sich in Tränen ergießt, weil wieder irgend etwas unvorhergesehenes passiert ist. Wie viele gibt es, die dann sofort mit einer Umarmung zum "Trösten" bereitstehen. Dass sie sich damit emotional beschmutzen, kommt ihnen nicht in den Sinn. Dabei haut es einen förmlich um und bringt die verschiedensten körperlichen Reaktionen mit sich. Jeder spürt es dort, wo er seine Schwachstelle hat. Wer hängt sich das freiwillig an?

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Genau, werter Ajax. Und dasselbe ist es mit getragenen Kleidern, wenn man es nicht versteht, diese magisch zu säubern. Man kennt den Brauch auch von den Atzteken. Diese zogen sich die Haut des getöteten Feindes nochmal verkehrt herum über, um sie in einem kultischen Ritual zu entsorgen. Ein Kleid, Hemd, Hose, Jacke o. ä. ist dasselbe. Man muß es vom bioenergetischen Schmutz des Vorgängers säubern, dann kann man es problemlos tragen.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Kann das leider nicht ganz nachvollziehen bzw. verstehe ich nicht was mit Querulanten gemeint ist. Wie gesagt, ich kaufe meine Kleidung oftmals über ebay bzw. auf dem Flohmarkt. Bisher konnte ich nichts negatives daran feststellen. Das man die Kleidung vorher wäscht bevor man sie anzieht versteht sich allein schon aus hygienischen Gründen von selbst. 8-)
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 20 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 10 Stunden und 3 Minuten am 19.10.12017, 21:13