Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gibt es den G*tt und die Götter wirklich?
#11
Zitat:Also das erste (und damit wichtigste) Gebot widerlegt bereits die gesamte chr. Religion (in jedem Fall aber die Schöpfungsgeschichte).

Zweifelsohne!
Man darf in diesem Zusammenhang aber auch nicht vergessen, was die Kirche den Menschen angetan hat!
Die Menschen haben sich aus Angst gebeugt. Und bereits in der folgenden Generation waren die Menschen wieder ein Stück mehr vom Alten Weg entrückt.

Man besuche hierzu einen mittelalterlichen Folterkeller, um sich ein Bild darüber zu machen!

Einen G*tt gibt es nicht! Man hat diese fiktive Figur erfunden und in seinem Namen die Menschen gewaltsam unterdrückt, gedemütigt, beraubt, vergewaltigt, verstümmelt, umerzogen etc.
Man lehrte ihnen die Angst!
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:So schwer ist das Thema eigentlich gar nicht zu verstehen. Es sind nur wieder Menschen mit ihren Emotionen und Werturteilen, die hier ein Wirrwarr schaffen.

Und so viel darüber nachdenken muss man ja auch gar nicht. Akzeptieren, dass es so ist wie es ist und das Thema ist durch.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Götter sind für mich nichts weiter als Datenbanken, die zur Orientierung in der Matrix geschaffen wurden. Auf das richtige Passwort kommt es an, denn es gibt auch unzählige "falsche Götter." Genau hier liegt das eigentliche Problem.
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#14
(15.02.12014, 10:55)Agni schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46588#pid46588Götter sind für mich nichts weiter als Datenbanken, die zur Orientierung in der Matrix geschaffen wurden. Auf das richtige Passwort kommt es an, denn es gibt auch unzählige "falsche Götter." Genau hier liegt das eigentliche Problem.

Das kann man so sagen, aber diese Definition trifft auch auf jeden Zweibeiner zu. Dazu auf diverse Steine, Heiligtümer oder sogar auf die Genetik.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Exakt. Daher ist es ja so schwierig, das mit den Göttern bzw. Datenbanken, man muß sie erst mal erkennen in dem ganzen Wust. Ich vermute mal, deshalb streiten sich auch die Leute ständig über den "wahren G*tt" und merken dabei nicht, daß sie bereits da einer Manipulation aufgesessen sind.
Und von Zugang zur Datenbank ist dabei ja noch gar nicht die Rede...
Der Bogen entfaltet seine Macht durch deine Energie - Der Pfeil wird davon fliegen auf ein entferntes Ziel - Aber dein Leben wird immer bei dir sein - Gedenke der Alten Werte - Ehre die Ahnen, die dir den Bogen in die Hand gelegt haben
Antworten
Es bedanken sich:
#16
(15.02.12014, 10:55)Agni schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46588#pid46588Götter sind für mich nichts weiter als Datenbanken, die zur Orientierung in der Matrix geschaffen wurden. Auf das richtige Passwort kommt es an, denn es gibt auch unzählige "falsche Götter." Genau hier liegt das eigentliche Problem.

(15.02.12014, 10:58)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46589#pid46589Das kann man so sagen, aber diese Definition trifft auch auf jeden Zweibeiner zu. Dazu auf diverse Steine, Heiligtümer oder sogar auf die Genetik.

Der Datenträger bei Zweibeinern wird hier im Forum "Seele" genannt. Das hat mit dem Begriff Seele, wie er in der Esoterik gebraucht wird, überhaupt nichts zu tun. Dafür umso mehr mit dem realen Hintergrund. Auf dieser "Seele" ist alles gespeichert, was im Laufe eines Lebens raufprogrammiert wurde bzw. was vom Hersteller bereits als Rahmen vorgegeben wurde.

Dieser Hersteller wird mitunter auch G*tt genannt, da er Zweibeiner herstellt. (Sowohl im körperlichen als auch im seelischen Sinn.) In Wirklichkeit müßte man "Genetiker" sagen und wäre der Erklärung des Begriffes G*tt im grauen chr**tlichen Sinn ein großes Stück nähergekommen.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
(15.02.12014, 11:15)Violetta schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46593#pid46593Dieser Hersteller wird mitunter auch G*tt genannt, da er Zweibeiner herstellt. (Sowohl im körperlichen als auch im seelischen Sinn.) In Wirklichkeit müßte man "Genetiker" sagen und wäre der Erklärung des Begriffes G*tt im grauen chr**tlichen Sinn ein großes Stück nähergekommen.

Bzw. wäre man denen nähergekommen, die sich als "G*tt" ausgeben und anbeten lassen oder sich im temporären Größenwahn selbst dafür halten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:Götter sind für mich nichts weiter als Datenbanken, die zur Orientierung in der Matrix geschaffen wurden.

Das ist ein praktischer Nebeneffekt bzw. eine Folge der Eigenheiten bestimmter Aspekte eines Gottes, aber m.M. untauglich bzw. zu oberflächlich zur Definition von Göttern an sich.

Z.B. noch viel praktischer ist die jeweils spezialisierte Kraft, die Götter in Menschen freisetzen können, wenn diese anrufend oder stellvertretend (unpersönlich-priesterliches Handeln "als ein G*tt") aktiv werden.

Sei dienen also spirituell als "Fluß-Aktivierer" bzw. Zugangsportale zu best. Frequenzen und natürlich auch Informationen. Das ist aber mehr als nur der Zugriff auf eine Datenbank.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#19
(15.02.12014, 10:58)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46589#pid46589
(15.02.12014, 10:55)Agni schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Gibt-es-den-G-tt-und-die-G%C3%B6tter-wirklich?pid=46588#pid46588Götter sind für mich nichts weiter als Datenbanken, die zur Orientierung in der Matrix geschaffen wurden. Auf das richtige Passwort kommt es an, denn es gibt auch unzählige "falsche Götter." Genau hier liegt das eigentliche Problem.

Das kann man so sagen, aber diese Definition trifft auch auf jeden Zweibeiner zu. Dazu auf diverse Steine, Heiligtümer oder sogar auf die Genetik.

Definiert man eine Datei als eine Informationseinheit, die angibt, ob etwas an/aus, aktiv/passiv ist, Strom fließt/nicht fließt, 0/1.
Und Datenbanken als eine Ansammlung dieser Informationen.
Dann ist trifft diese Definition auf ALLES, eben im Rahmen von Ursache und Wirkung zu.

Wollt ich nur mal gesagt haben, weil Datenbank immer so abwertend klingt.
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Nein, nicht abwertend, aber nicht ausreichend in der Beschreibung.

Zum Thema Datenbank mach ich später ein Extra-Thema auf.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Götter anbeten Violetta 27 10.999 29.09.12011, 20:55
Letzter Beitrag: LillaStjärna
  Was sind Götter? Paganlord 19 12.070 07.05.12008, 19:17
Letzter Beitrag: Waldfrau
  Etwas über Götter und Genetik Guest 6 2.670 24.12.12006, 23:42
Letzter Beitrag: Sonnenfinsternis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 14 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 3 Stunden