Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gicht
#1
Hallo kleenewolke!

Zitat:soja vertrag ich nicht so gut weil meine ma mir die gicht vererbt hat , ist nicht bös gemeint, doch muß ich einiges bedenken.

Gicht ist ja die Ablagerungen von Harnsäurekristallen in Gelenken. Ich weiß nicht, ob man sagen kann, man hat eine Krankheit geerbt. Bei dieser Erkrankung ist es wirklich ein Ernährungsproblem. Hast du es schon einmal mit einer Fastenkur (z. B. 100% Rohkost) probiert. Da schwemmt man allen Müll raus, danach geht es einen richtig gut. Man muß nur den inneren Schweinehund überwinden, dies mal für mind. 3 Wochen durchzuhalten. Danach kann man auch gut testen, welche Nahrungsmittel die "Gicht" = Unwohlsein auslösen.

Viele Grüße Arnika
Antworten
Es bedanken sich:
#2
hallo arnika,
ich hab schon mehrere fastenkuren gemacht, die letzte war 12 tage lang aber falsch,
denn ich hab nur wasser zu mir genommen, als ich dies meinem arzt erklärte meinte er,
das ich glück hatte, weil der körper seinen anteil an nahrung sich nimmt meist vom herzmuskel
so das menschen vom falschen fasten starben, was ich nicht ganz nachvollziehen kann.
ich bin mittleren alters ,doch niemand lernt aus , aus diesen gründen wollte ich mein alter nicht
angeben, die gicht erbte ich von meiner ma , das fing mit 25 an aus diesem grund meide ich hülsenfrüchte, erbsen, bohnen sowie linsen.
wenn ich doch mal schwach werde nehme ich diese allopurinol tabletten, dann hält es sich in grenzen.
aber da ich nicht gern tabletten zu mir nehme außer meine schilddrüsentabl. vermeide ich soja,erbsen und co. ich lebe nach dem blutgruppenkonzept nach d'adamo , da such ich mir das fleischlose heraus Lächeln
esse auch rohkost wie kraut, salat, möhren viel ananas doch auch dinkelbrot und reiswaffeln,
diäten lass ich weil ich zuviel jojo von den diäten erfahren hab. es geht mir eigendlich ganz gut wenn ich
bestimmte regeln einhalte nur mein gewicht will nicht weichen Fettes Grinsen , schoki und zucker sind tabu für mich. auch wenn ich schon ein halber fachmann in gesundheitsfragen geworden bin durch suchen von lösungen , giebt es doch noch soviel was man in einem leben nicht schafft sich anzueignen, daher bin ich froh über jeden hinweis den man bekommen kann.

Ps. auch wenn ich mittleren alters bin fühl ich mich als wär ich bei 25 stehengeblieben Lol und möchte das ihr mich so seht wie euresgleichen, denn änderungen sind nur äußerlich im herzen bleibt man wie man ist, körper vergehen die seele bleibt was sie ist! Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo kleenewolke!

Zitat:ich hab schon mehrere fastenkuren gemacht, die letzte war 12 tage lang aber falsch,
denn ich hab nur wasser zu mir genommen
Deshalb habe ich ja den Vorschlag mit Rohkost gemacht. Dies bedeutet bei mir 100% nur Obst und Gemüse.
Wir habe dies hier schon ein paar Mal als Wettbewerb gemacht. Wenn du Lust hast, schau mal unter dem Thema RK-Wettbewerb. Da sind auch leckere Rezeptideen entstanden.
Wie schon geschrieben, mir tat dies sehr gut.

Zitat:ich bin mittleren alters ,doch niemand lernt aus , aus diesen gründen wollte ich mein alter nicht
angeben, die gicht erbte ich von meiner ma , das fing mit 25 an aus diesem grund meide ich hülsenfrüchte, erbsen, bohnen sowie linsen.
Das heißt doch nicht, daß man sich mit seinen Wehwechen zufriedenstellen muß. Man kann etwas ändern.
Ja, mit den Hülsenfrüchten bei Gicht ist mir bekannt. Deshalb staune ich, daß du bei RK von Kohl schreibst, der ist ja auch schwer verdaulich.

Zitat:wenn ich doch mal schwach werde nehme ich diese allopurinol tabletten, dann hält es sich in grenzen.
Kenne ich. Ist immer die Notlösung. Aber man muß die Ursache finden, und die ändern.

Viele liebe Grüße Arnika
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo kleenewolke,

mich würde mal interessieren, seit wann nimmst du die Schilddrüsentabletten? Und hast du eine Überfunktion oder Unterfunktion? Mag deine Drüse deinen Körper nicht und umgedreht, UND hast du in deinen Zwanzigern dir eine oder mehere Spritzen verpassen lassen?

Grüße
Celestine
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Winken hallo celestine, ich nehme die schiddrüsentabletten ca.seit 1985
macht 25 jahre, ich hab eine unterfunktion, meine schilddrüse hatt sich aufgelöst
erklärte mir meine endokrinologin, da ist kaum noch gewebe vorhanden.

welche spritzen meinst du? generell? injektionen? ich glaub die kann ich mir an den
fingern abzählen das waren die impfungen die man von kind an bekommt sowie tetanus
eine narkose bei ner op, ich glaub das wars schon!

175 mikrogr. l- tyroxin die dosis ist erheblich, das ist so ziemlich das einzige an medis ,
ausser allopurinol aber nur bei bedarf, wenn es gar so schlimm wird.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
hallo arnika , ich bin immer offen für gutes, denn ich bin ein gesundheitsapostel geworden und suche
nach neuen möglichkeiten, hat schon jemand erfahrung mit körperentgiftung gemacht?
ich suche nach einer günstigen lösung um meinen stoffwechsel wieder anzukurbeln, doch dazu muß ich
erst die organe entgiften, weil es aber eine teurere geschichte ist, konnte ich es noch nicht realisieren!
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hallo KleeneWolke,

vielfältige Symptome entstehen durch Schwermetall-Belastung, dazu verweise ich auf meinen Beitrag vom letzten Jahr:

http://www.pagan-forum.de/schwermetalle-und-deren-ausleitung-t27128.html

Die Kur ist gar nicht so teuer, Bärlauch und Koriander bekommt man sehr günstig, und die Chlorella-Algen gibt es auch in größeren Mengen zu kaufen. Das Prinzip dahinter ist sehr simpel: Ablagerungen lösen und anschließend mit viel Chlorophyll "rausputzen".

Krankheiten und Allergien sind in den allermeisten Fällen auf falsche Ernährung und langfristige Vergiftung des Körpers zurückzuführen. Die wichtigsten Schritte sind mMn:

1. Ausleitung von Schwermetallen und anderen Giftdepots
2. Darmsanierung (Säubern, evtl. Candida-Befall beseitigen, gesunde Darmflora herstellen)
3. Säure-Basen-Gleichgewicht (Frische Luft, Bewegung, basische Ernährung)

Damit schafft man die Grundlage für die Selbstheilung des Körpers. Wenn der ganze Müll draußen ist und der Darm + Ernährung passen, dann hat der Körper auch genug Reserven, um sich um den Rest zu kümmern (z.B. Harnsäureablagerungen in den Gelenken -> Gicht).

Gruß,
Novalis


PS: Willkommen im Forum Blinzeln
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#8
vielen dank novalis,

ich werde mir gleich den beitrag mal durchlesen, ich habe mir wohl das falsche ausgesucht,
zb von dr.hulda clark, doch das wird mir etwas zu teuer Blinzeln .
da ist mir der natürliche weg lieber, da es auch etwas erschwinglicher ist , als dieses wundermittel
aus der entgiftungssprechstunde http://www.entgiften-statt-vergiften.com , man kann nur dazugewinnen.

hab vielen dank dafür Winken Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hallo KleeneWolke,

von Dr. Hulda Clark halte ich wenig, die hatte (gelinde gesagt) einen an der Waffel. Aber sie bzw. ihre Firma verdient(e) eine Menge Geld mit ihren Zappern und dem anderen Schund.

Gerade gesehen, daß sie vor kurzem an Krebs gestorben ist... wie so oft bei Wunderheilern, die die Heilung aller Krankheiten (insbesondere AIDS und Krebs) durch ihre Mittelchen versprechen. Ihr entsprechendes Ableben untermauert die Unwirksamkeit ihrer Produktpalette - wenn sie sich nicht mal selbst heilen konnte wird das höchstwahrscheinlich auch bei anderen nichts.

Wie du öfter hier im Forum lesen wirst, ist die optimale Ernährungsform vegane Rohkost. Der Mensch maßt sich halt an, daß er das was die Natur produziert "verbessern" kann, indem er es erhitzt. Aber die Krankheit ist so alt wie der Kochtopf ;-)

Gruß,
Novalis
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Allzuviel weiß ich zwar nicht über Hulda Clark, aber ich denke mal nicht, daß sie Heilung aller Krankheiten "versprochen" hat. Ihr Konzept fußt vor allem auf der Entgiftung, und daß eine Entgiftung ein Heilungsreiz sein kann, steht wohl außer Frage. Sie hat vel mit Kräutern gearbeitet, Darmreinigung, Leberreinigung usw., auch die eigene Ernährungsumstellung war/ist dabei wichtig. Sie nur auf diesen Zapper zu reduzieren ist m.E. nicht angemessen. Und wer sich diesen Zapper oder sonstwas kauft, um irgendwelche Parasiten zu vernichten, Pilze und so weiter, aber selbst nichts ändert, da ist es für mich keine Überraschung, wenn es zumindest dauerhaft nicht viel ändert. Ihr Konzept scheint mir eher eine massive Ersthilfe für den Organismus, zu ihr kamen ja sicherlich auch oder sogar vor allem Schwerkranke, wo es schnell gehen mußte, wenn man noch retten wollte. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß sie jemals der Meinung war, jeder könne gerade so weiterschlemmen und sich gesundheitsabträglich verhalten, Gifte aufnehmen usw. wie bisher, und bliebe dann trotzdem dauerhaft gesund.
Ich bin aber nicht Befürworter ihrer Methode, dazu weiß ich zuwenig darüber. Aber ihren Ansatz, so wie ich ihn kenne, kann ich auch nicht völlig verkehrt finden.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 11 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 2 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 16 Stunden