Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Glühbirne steht vor Verbot
#1
Seit ein paar Tagen geistern Meldungen herum, die davon sprechen, die Glühbirne könnte bald (in Deutschland) verboten werden, wegen ihrer schlechten Energiebilanz. Das sei wegen des (propagierten) Treibhauseffektes unverantwortlich.
Selbstverständlich sollte man immer bestrebt sein, sparsam mit Ressourcen umzugehen. Wenn dann aber der als Lösung eine noch schlimmere Alternative angeboten wird (siehe auch Katalysator), nur um gewisse wirtschaftliche Interessen zu befriedigen, dann ist das wieder einmal sehr fragwürdig und muß nicht noch unterstützt werden:
Die Glühbirnen sollen nämlich vollständig durch Kompakt-Röhren ("Energiesparlampen")
ersetzt werden. Das bringt folgende Probleme mit sich
(auch aus eigenen Versuchen bestätigt):

1. Kompakt-Leuchtstofflichtmittel sowie alle Leuchtstofflampen arbeiten meist in einem sehr engen, unnatürlichen Lichtfrequenzbereich. Nur wenige, hochqualitative Produkte, die meist nochmal das 3-fache der ohnehin bereits teuren Energiesparlampen kosten, nähern gezielt das natürliche Sonnenlicht an. Im Vergleich zur Glühbirne ist die Lichtwirkung tendenziel depressiv zu werten.
Studien, die belegen, daß Leuchtstofflampen die Lernfähigkeit stark beeinträchtigen, gibt es zudem inzwischen genügend.
Das Licht wirkt zuerst euphorisierend und dann niederschmetternd. Wie das TV auch.

2. Die Elektrosmogabgabe ist deutlich höher. Teilweise auch mit Brumm- und Summtonbelästigung.

3. Energiesparlampen enthalten Quecksilber. Sondermüll. Das alleine sollte als Gegenargument ausreichen.


Aber es gibt Abhilfe.
Ich habe folgende Glühbirnenadapter seit einigen Jahren bei mir überall im Einsatz:

http://www.leuders.net/timo/schule/physik_probleme/stromsparen.html

Der kommerzielle Name ist "Ecodapt". Kosten leider zur Zeit etwa 5 bis 7€ pro Stück, ich hatte die damals deutlich günstiger bekommen.

Die Effektivität ist aber noch besser als beworben. Meine Glühbirnen gehen einfach nicht mehr kaputt (da sich der Glühfaden nicht mehr so erhitzen kann) und der Enegieverbrauch geht tatsächlich um 20-30 Prozent (gemessen) herunter. Zudem ist eine Glühbirne mit aufgeschraubtem Ecodapt noch immer kleiner als eine Sparlampe mit Regelelektronik.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#2
Hallo Nuculeuz,

Eine Andere Alternative, die im Kommen ist, sind LEDs mit aufgesetzter Linse.

Wir haben die ersten 5 W Teile die mit normaler Netzspannung arbeiten bereits in der Firma zum Testen gehabt. Die Dinger leuchten heller als jedes andere Teil, das das 3-fache an Energie verbraucht, das ich bis dato gesehen habe und verbrauchen weit weniger. Abgesehen lassen Sie sich weit besser regeln als alles Glühbirnen, Halogenstrahler oder Leuchtstoffröhren. Durch Ihren hohen Wirkungsgrad und Lebensdauer (kein Glüfaden) werden Sie auch immer mehr von der Autoindustrie geschätzt. Nicht umsonst werden neuerste Modelle nur mehr damit ausgestattet. Und durch die sog. RoHS Vorgabe und Einhaltung ist auch kein giftiges Schwermetall entahlten.

Der einzige Nachteil bis dato ist Ihre Hitzeentwicklung.

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo

Das mit dem Verbot von Glühlampen kommt in Deutschland wahrscheinlich nicht.
Vater Staat appeliert an die Bevölkerung es freiwillig zu kaufen.

Was auch noch Intressant ist sind die OLED Organische LED.
Sind aber erst am kommen.

Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Der einzige Nachteil bis dato ist Ihre Hitzeentwicklung.

Dem muß ich leider widersprechen.
LED Lampen zeichen sich durch eine geringe Wärmeabgabe aus.
Vieleicht hast Du das mit den "LED-Lenser" (eigentlich Xenon-Lampen) für Autos verwechselt?
Oder mit der Farbtemperatur der LEDs, die zu "hoch" ist?
LED-Lampen haben vor allem den Nachteil, daß sie noch immer nicht hell genug sind für eine Raumausleuchtung und das Licht in einem engen Winkel abstrahlen. Auch mit Linsen ist eher nur eine lokale Beleuchtung realisierbar. Auch ist meist die Lichtfarbe unangenehm.
Positiv sind hingegen die geringe Wärmeentwicklung udn die energiesparende Umsetzung, die extrem lange Lebensdauer und mechanische Unempfindlichkeit sowie ein gleichförmiger, flackerfreier Lichtstrahl (wenig Esmog).
Zur Lichtterapie gut geeignet, aber meiner meinung noch nicht für die Raumausleuchtung.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Nuculeuz schrieb:Der kommerzielle Name ist "Ecodapt". Kosten leider zur Zeit etwa 5 bis 7€ pro Stück, ich hatte die damals deutlich günstiger bekommen.

Die Effektivität ist aber noch besser als beworben. Meine Glühbirnen gehen einfach nicht mehr kaputt (da sich der Glühfaden nicht mehr so erhitzen kann) und der Enegieverbrauch geht tatsächlich um 20-30 Prozent (gemessen) herunter. Zudem ist eine Glühbirne mit aufgeschraubtem Ecodapt noch immer kleiner als eine Sparlampe mit Regelelektronik.
klingt gut . ich versteh nur nicht wie das genau funktioniert. hast du noch andere quellen dazu? und wo kann man das kaufen , bei mx bahr oder obi hab ich das noch nicht gesehen.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Nuculeuz schrieb:
Zitat:Der einzige Nachteil bis dato ist Ihre Hitzeentwicklung.

Dem muß ich leider widersprechen.
LED Lampen zeichen sich durch eine geringe Wärmeabgabe aus.
Vieleicht hast Du das mit den "LED-Lenser" (eigentlich Xenon-Lampen) für Autos verwechselt?
Oder mit der Farbtemperatur der LEDs, die zu "hoch" ist?
LED-Lampen haben vor allem den Nachteil, daß sie noch immer nicht hell genug sind für eine Raumausleuchtung und das Licht in einem engen Winkel abstrahlen. Auch mit Linsen ist eher nur eine lokale Beleuchtung realisierbar. Auch ist meist die Lichtfarbe unangenehm.
Positiv sind hingegen die geringe Wärmeentwicklung udn die energiesparende Umsetzung, die extrem lange Lebensdauer und mechanische Unempfindlichkeit sowie ein gleichförmiger, flackerfreier Lichtstrahl (wenig Esmog).
Zur Lichtterapie gut geeignet, aber meiner meinung noch nicht für die Raumausleuchtung.

Grüße
Hallo Nucu,

Ich meine nicht die urteuren Xenon Lichter. Blinzeln

bei den normalen LEDs, da stimme ich Dir zu, aber nicht die Hochleistungs LEDs die ich meine.
Die produzieren eine Hitze, das glaubt man nicht. Deswegen sind die auf einer Metallplatte montiert. Grund für die Hitzeentwicklung ist der verwendete Phosphor in diesen Spezial-LEDs. Er verbessert zwar die Ausbeute allerdings erzeugt er leider auch einiges an Wärme (siehe Phosphor-Bomben beim Militär: Da explodiert's nicht nur sondern es wird auch irre heiss drumherum).

Zur Info: Ich hab ja die Dinger im Büro stehen.

Schick mir mal deine direkte Mail per KM, dann schick ich Dir ein paar Aufnahmen vom Testkit der 1 W LEDs.

Die 5 W sind noch intensiver. kann Dir dazu auch gerne unterlagen zukommen lassen und ein paar Bilder ... Lächeln

Schau mal auch unter http://www.seoulsemicon.com. Typen: Z Power LED und Acriche.

Grüße
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#7
"Phasenschnittechnik" ist der Hintergrund dafür. Die Phase ist (meist) der zeit- und ortsabhängige Zustand einer Schwingung. Wenn etwas schwingt kehrt es wieder. Die Kreisbewegung ist also das Fundament der Schwingung. Deswegen wird die Phase in Grad (Winkel) angegeben, um die Position der Schwingung zu beschreiben.
->vgl. Mondphasen.

Im Prinzip wird der Effekt ausgenutzt, daß der Glühfaden, wenn der Strom abgeschaltet wird, noch nachleuchtet. Indem nun der Strom periodisch abgeschaltet wird, bevor er die Nulllinie (Wechselstrom) erreicht, spart man Energie, die sonst nur sinnlos verpufft und den Faden unnötig erhitzt.
Siehe auch link oben.
Kaufen kann man das nur im Fachhandel. Ich glaube es gibt auch ein paar Ebayshops die das verkaufen. Oder einfach irgendwo im Internet bestellen.

Grüße
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:1. Kompakt-Leuchtstofflichtmittel sowie alle Leuchtstofflampen arbeiten meist in einem sehr engen, unnatürlichen Lichtfrequenzbereich.

Ja genau. Unnatürlicher Lichtfrequenzbereich. Geht mächtig auf die Augen. Ich hab mal so ein paar Dinge gekauft, habe ich gleich wieder rausgeschraubt und zurück in den Laden gebracht.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Ja genau. Unnatürlicher Lichtfrequenzbereich. Geht mächtig auf die Augen.

Schön, daß Du das auch so siehst. Manche Leute scheinen das nicht mehr wahrzunehmen.
:-)


@Knight: Danke für die Aufklärung. :-) Die kannte ich doch glatt noch nicht. Macht mich aber etwas stutzig, weil Phosphoressenz auf das Licht übertragen werden könnte. Wie eine Art Licht-Esmog. Muß ich mir noch genauer anschauen.
Hattest Du bisher keine Probleme mit dem Licht?

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Daß das Thema sehr wohl auch in Deutschland akut zu werden droht, beweist diese neue Meldung:

http://www.welt.de/politik/article753862/In_Europa_stirbt_die_Gluehbirne_aus.html


Jetzt weiß ich auch warum die Merkel immer so verschlafene Augen hat:

"Beispielhaft gibt sich auch die Bundeskanzlerin: „Ich darf Ihnen berichten, dass die allermeisten Glühbirnen in meiner Wohnung Energiesparlampen sind“, sagte sie. Dies bringe sie „ab und zu zu dem Wunsch“, dass diese Birnen „technisch etwas verbessert werden“, berichtete Merkel weiter: „Sie geben nämlich noch nicht so ein helles Licht. Manchmal, wenn ich etwas auf dem Boden suche, habe ich Schwierigkeiten.“

Zitat von obigem Link.

Als Physikerin sollte sie doch Alternativen kennen...

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Griechenland: Verbot von Barzahlungen Wishmaster 7 3.592 20.03.12010, 20:24
Letzter Beitrag: Gast aro

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 18 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 8 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 10 Stunden und 2 Minuten