Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Große Inka I's
#11
Hallo!

Also ich finde, dass Inka sonst eigentlich zum Thema schreibt. Da wo sie etwas zu sagen hat und Bescheid weiss und bei den anderen Sachen hält sie sich eben noch zurück, was ich ganz in Ordnung finde.

Grüsse von Violetta
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
distelfliege schrieb:Du bist bis jetzt in jedem Posting an mich nur auf meine Art eingegangen und hast zum Thema nichts gesagt - und das ist doch ein Widerspruch dazu, dass du sagst, du willst zum Thema diskutieren.
Ich habe mir das jetzt eine Weile angeschaut und muß sagen, genau dieser Eindruck entstand auch bei mir - ohne jetzt für jemanden die Lanze brechen zu wollen *denlordanzwinker*.
Entschuldige Inka, aber alles, was bisher von Dir kam, waren Nörgeleien über Distels Wesen. Im Gegensatz zu Dir scheint es mir allerdings, als ob diese wiederholt bemüht ist, die Kurve zum Thema zu bekommen und sachlich zu diskutieren.
Du scheinst Dich einfach entschlossen zu haben, sie unsymphatisch zu finden, was ja auch Dein gutes Recht ist. Aber wer hier ständig wen doof von der Seite anquatscht...naja, soweit ich das sehe, hat Distel sich zu Anfang gar nicht mit Dir unterhalten - bis Du angefangen hast, sie wegen ihrer Art anzugreifen. Häh?
Und mir scheint, seither suchst Du ständig etwas, woran Du Dich aufhängen kannst.
Statt mal was Sinnvolles zur laufenden Diskussion zu schreiben, ziehst Du Dich an großen und kleinen I`s hoch, und ich habe das Gefühl, dies ausschließlich, um sie darüber anzugreifen.
Ich verstehe nicht so recht, was diese Stutenbissigkeit soll?!
Man muß ja nicht jeden lieben, aber ein wenig mehr Kontrolle der eigenen Antiphatien wäre schon recht nett.
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Das mit den I´s mag ich halt wirklich nicht und Personen wo das auftaucht, da habe ich bisher schlechte Erfahrungen. Zum Thema schreibe ich aber nur dann, wenn ich auch wirklich etwas beitragen kann. Was trotzdem auffällt ist natürlich immer die zwischenmenschliche Art und Weise, und genau da fällt mir garantiert auch etwas ein, was ich sagen möchte.

Und hier habe ich extra einen Ordner zum Thema grosse I eröffnet und wer nichts zur Sache beiträgt kann man ja selber nachlesen....

Es gibt ja sogar Zeitungen, die solche I's schreiben und da interessiert es mich halt, wie die Meinung dazu ist. Abnoba hat ja bereits geschrieben, dass es ihr egal wäre und Distelfliege ist wohl ein eifriger Verfechter (oder muss ich sagen Verfechterin) dieser Schreibweise. Warum hat sie allerdings nicht erklärt, obwohl es mich interessieren würde.

Inka
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Hallo Inka

Also verfechten tu ich die I's nicht. Verfechten wäre ja, wenn ich von Anderen verlangen würde, sie auch zu verwenden. Ich benutze sie nur selbst, und zu den Gründen zitiere ich mich selbst:

"Was "Worte im Alltag" angeht: Ich hab halt andere Denk- und Wahrnehmungsgewohnheiten die auf Umdenkprozessen beruhen und sich auch sprachlich und schriftlich äussern. Mit Männerhass oder "gegen Männer" hat das allerdings nichts zu tun. Meiner Erfahrung nach haben mir diese Umdenkprozesse eine erweiterte Wahrnehmung und ein grösseres Bewusst-Sein bestimmter Dinge gebracht. Ein "gegen Männer" hätte eine Beschränkung und Einengung des Bewusstseins ergeben und wäre kontraproduktiv." (aus dem Posting weiter oben)

D.h. für mich ist die Schreibweise eine Möglichkeit meine Wahrnehmung zu erweitern.

Grüsse

Distel
Antworten
Es bedanken sich:
#15
@geflügeltes Wesen

Zitat:Und zum Thema großes I - ich empfinde es eher als störend in einem Text und kann gut darauf verzichten .

Was stört Dich daran?
Widerstrebt dir der Anblick des aufrechtstehenden ICHs?

@Inka
Deine Kritik ist konstruktiv im und für den Umgang untereinander. Du hast ein wunderbares Gespür für das Übertriebene, welches sich manchmal wie ein Nebelfeld ausbreitet und die klare Sicht erschwert.

@Violetta

Zitat:Also ich finde, dass Inka sonst eigentlich zum Thema schreibt. Da wo sie etwas zu sagen hat und Bescheid weiss und bei den anderen Sachen hält sie sich eben noch zurück, was ich ganz in Ordnung finde.

Eine neutrale Haltung, welche wohl einige nicht akzeptieren möchten, die auch mir auffiel und welche ich nur begrüße.

@Abnoba

Zitat: Ich habe mir das jetzt eine Weile angeschaut und muß sagen, genau dieser Eindruck entstand auch bei mir - ohne jetzt für jemanden die Lanze brechen zu wollen

Du bist geblendet. Erkennst nicht die Gefahr. Sprich - ist es naiv oder bist du emotional von der Fliege befangen?

@Distelfliege

Zitat:D.h. für mich ist die Schreibweise eine Möglichkeit meine Wahrnehmung zu erweitern.

Schreibweisen - die Sprache an sich ist nur verkümmertes Überbleibsel einstiger Kommunikation.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
@ Ajax

Zitat:@geflügeltes Wesen

bist du nicht dazu in der Lage mich mit meinem richtigen Nicknamen anzusprechen ?

Zitat:Was stört Dich daran?
Widerstrebt dir der Anblick des aufrechtstehenden ICHs?

Das I ist also ein aufrechtstehendes Ich - auch eine Möglichkeit der Interpretation *schmunzel*. Für mich hat das aber nichts mit Aufrechtstehen zutun und um bei deiner Interpretation zu bleiben, mein Ich hat es nicht nötig sich auf diese Weise im Text hervorzuheben. Für mich ist das I wieder so ein Pseudoversuch von zur Schau gestellter Gleichberechtigung von Mann und Frau - erst wurden Frauen unterdrückt und benachteiligt,dann kamen irgendwann die sogenannten emanzipierten Frauen und versuchten die Männer zu unterdrücken und dann sollen alle angeblich wieder gleichberechtigt sein. Immer diese Guppeneinteilung-wer gegen wen oder wer mit wem - Mann gegen Frau etc- alles Manipulation und Verdummung.Mir ist gegenseitiger Respekt wichtig - unabhängig davon ob gegenüber einem Mann oder einer Frau,aber so durch die Is zur Schau gestellte angebliche Gleichberechtigung ist aus meiner Sicht dafür ungeeignet und überflüssig. Wer sie benutzen möchte kann es ja gerne tun.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Ajax schrieb:@Abnoba

Du bist geblendet. Erkennst nicht die Gefahr. Sprich – ist es naiv oder bist du emotional von der Fliege befangen?
Vertrau mir, ich bin das Mißtrauen auf zwei Beinen - das gilt sowohl für die eine, als auch für die andere. Blinzeln
Ich wittere durchaus etwas in der Luft - ich vermag nur noch nicht 100%ig zu sagen, wo ganz genau es nun wirklich herkommt.
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Welche Gefahr denn?
Eine Gefahr die von mir ausgeht?

sich sehr wundernde Grüsse

Distel
Antworten
Es bedanken sich:
#19
@ Ajax:

Übrigens beschlich mich heute immer wieder das Gefühl, man könne die Geschichte auch ganz wunderbar umdrehen.
Um Dich selbst zu zitieren:

Zitat:Du bist geblendet. Erkennst nicht die Gefahr. Sprich – ist es naiv oder bist du emotional befangen?

O_O


Antworten
Es bedanken sich:
#20
Große I:

Zeichentechnisch gesehen ist es tatsächlich eine Art symbolischer Ersatzpenis. Das scheint mir interessant, denn so hatte ich die I-Sache noch gar nicht betrachtet.

Ich denke aber, daß diejenigen die das I heute so behandeln eher einen politischen Hintergrund besitzen. Alles andere, was hier hineininterpretiert wird, halte ich für unzutreffend. Es ist ja eine Mode in bestimmten Kreisen, diese Schreibweise zu verwenden. Von daher sehe ich persönlich es eher als Mode, als irgendetwas anderes.

Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 1 Stunde am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 5 Stunden am 18.12.12017, 08:31