Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundsatzdiskussion über die hiesigen Lebensansichten
#31
Hallo Ani!

Kontrollierte Emotionen sind alles das – also die ganze Palette der emotionalen Welt, die Du auch unkontrolliert erleben kannst. Aber diese Emotionen kommen jetzt nicht unwillkürlich und durch äußere Einflüsse, sondern von Dir selbst zielgerichtet und zweckorient – also bewußt (!) hervorgerufen. Ein Beispiel: Wenn ein Vater sein Kind ausschimpfen muß, dann muß er dabei ein ernstes oder gar zorniges Gesicht machen, auch wenn er innerlich gerade keine Emotion erlebt. Das ist erforderlich, um die notwendige Schubkraft zu erzeugen im Fall dieses Beispieles, um dem Kind den Ernst der Lage zu verdeutlichen.

Auch Magie benötigt kontrollierte Emotionen zum Zwecke der Schubkraft und der druckvollen Wunscherfüllung. Beispiel: Ein Pfeil, der in die richtige Richtung fliegt. Gegenbeispiel: Eine unkontrollierte Emotion wäre jetzt wie eine Bombe, die den Magier (wie einen Selbstmordattentäter) mit in die Luft sprengt und alles vernichtet, was sich in der Nähe befindet. Man muß also zunächst lernen, wie sich einzelne und verschiedenen Emotionen anfühlen. Also unterscheiden lernen, was nun was gewesen ist (wie fühlt sich Neid an, wie fühlt sich Wut an, wie fühlt sich Gier an, wie fühlt sich Liebe an, wie fühlt sich Sehnsucht an, wie fühlt sich Mitleid an, Aggression, Eifersucht usw. usf.) und dann Schritt für Schritt die Kontrolle dieser wertvollen Energien erlernen. Das ist ein Training, das oftmals Jahre dauern kann. Man meint zwar oft, daß man keine unkontrollierten Emotionen (und damit Fremdkontrolle & Manipulation) mehr erleidet und schwups, zeigt einem das Leben das Gegenteil auf.

Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Werter Lord
...habt dank für wertvolle informatio!
...klar angekommen und klarheit gebracht!
...so kann ich dies auch für mich sehen und vielleicht auch verwenden...?...hoffentlich!
am bessssssten hat mich angesprochen:
Zitat:dieser wertvollen Energien
, so begriff ich die sache auch bisher - bessessene, pervertierte energien sollten im heilungsprozess nicht blockiert oder eingemauert werden, sondern durch integration und nachfolgende transformation dem eigenen wesen in geheilten und befreiten form wieder zugänglich gemacht werden... soweit bewegen wir uns scheinbar doch nicht auseinander...
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Naja, es ist nicht so einfach wirklich (emotional) selbstkontrolliert zu leben. Und die Ausrede: "Es war eine kontrollierte Emotion" ist schnell bei der Hand. Es ist gut (sagen wir mal 1 Jahr lang) gaenzlich auf Emotionen zu verzichten - auf jegliche. Eine gute Eigenerfahrung, die ich hier empfehlen moechte. Meiner Ueberzeugung nach kann man es wirklich erst dann trennen, wenn man dieses Jahr mal probiert und durchgezogen hat. Ich finde das jedenfalls eine gute Methode und hat mir damals sehr geholfen im eigenen Gefuehlschaos durchzusehen. Dabei ist es im Grunde leicht zu unterscheiden. Eine unkontrollierte Emotion kommt immer ganz von selbst, ploetzlich ist sie da, sie entsteht aus einer Situation heraus oder aufgrund von ploetzlich auftauchenden Gedanken. Eine kontrollierte Emotion muss hingegen mit sehr viel Muehe erzeugt werden. Das geht gar nicht so einfach und dauert oft auch minutenlang, bis man dieses Flammenlevel erreicht hat. Also nichts von wegen von einer Sekunde auf die naechste. Poesie
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Zitat:, so begriff ich die sache auch bisher - bessessene, pervertierte energien sollten im heilungsprozess nicht blockiert oder eingemauert werden,

Mir scheint es, dass genau hier der Kernpunkt der Missverständnisse ruht. Ich blockiere keine Energien und mauere auch keine Emotionen ein. Denn das hieße ja, dass nach wie vor unrhythmische Energiemuster in mir vorhanden wären, die dann eben bloss unter Quarantäne stehen. Es ist einfach so, das solche Energiemuster gar nicht mehr entstehen, weil es nichts gibt, das noch eine Emotion in mir auslösen könnte. Auf deutsch: Mich regt das alles nicht mehr auf! Ich bin ruhig und ausgeglichen und weiss, dass alles was ich erleben muss, zuvor in meinen Gedanken entstanden ist. Bitteschön was sollte mich da aus dem Gleichgewicht bringen?

Für einen Heilungsprozess Emotionen zu verwenden kann jedoch nur eine Sackgasse sein. Ausser du meinst jetzt den Willen und den Enthuisiasmus gesund zu werden. Aber das wären dann ja auch keine Emotionen. Körperliche Heilung erreicht man immer und mit 100% Gewissheit durch die richtige Ernährung bzw. durch Weglassen der krankmachenden Nahrung. Geistige Gesundheit erreicht man automatisch durch Nichtdenken bzw. durch richtiges (zielorientiertes) Denken und emotionale Kontrolle. Oder welche Art von Heilung meinst du hier, Ani?


Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:Es ist einfach so, das solche Energiemuster gar nicht mehr entstehen, weil es nichts gibt, das noch eine Emotion in mir auslösen könnte.

Das macht Dich wirklich zu einem liebenswürdigen Menschen...wundervoll!


Evil1


Antworten
Es bedanken sich:
#36
hi,
<span style='color:red'>...heilung....</span>
...da mache ich eher einen neuen thread auf...
gruß
Ani
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Ich würde echt gern wissen, wer da geheilt werden soll.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen am 30.04.12018, 02:59
Nächster Neumond ist in 24 Tagen und 11 Stunden am 15.05.12018, 13:48
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 22 Stunden