Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hände in den Taschen
#1
Was ist eigentlich mit Hände in den Taschen, wenn einem einfach nur kalt ist?
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Dann verbirgst Du etwas! Knuddel

Nämlich die Hände vor der Kälte Blinzeln

Aber mal ehrlich: So gänzlich läßt sich die Körpersprache wohl nicht ausschließen und vor allem das, was dahintersteckt. Wow

Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Zitat:Dann verbirgst Du etwas!

Nämlich die Hände vor der Kälte

Heheh Bragi, das ist lustig, körpersprachlich wird ja bei entsprechender Aussentemperatur und wenn die restlichen Körpersprachsymboliken auf "frieren" hindeuten, das Hände-in-den Taschen halten nicht weiter beachtet, wenn mans nun aber so sieht.... Fettes Grinsen

Mir fällt auch ein, dass man das ja dennoch deuten kann, weil es ja mehrere Möglichkeiten gibt, die Hände zu wärmen. Man könnte sie sich ja auch reiben. Also bleibt noch immer eine REstdeutung von "passiv" da. Auch würde ich zwischen Jackentaschen und Hosentaschen unterscheiden. Hosentaschen sind m.M. viel "stärker" auszulegen.

MfG
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Violetta!

Wenn man Körpersprache korrekt einordnen will, muss man natürlich immer ein gewisses Gesamterscheinungsbild berücksichtigen. Dazu gehören auch die Witterungsbedingungen - falls man sich im Freien unterredet. Kälte kann aber auch in einem geheizten Raum entstehen. Diese ist dann spirituell zu bewerten und das entsprechende Körpersignal wäre das Zusammenkauern des sich Unterlegen fühlenden. Also auch Hände in die Taschen.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hallo Master! :-)

Das ist wirklich sehr komplex, wenn man sich mit dieser Thematik beschäftigt. Es geht ja bei der Kleidung bereits los. Bei der Körperpflege geht es weiter und beim Haarschnitt ebenfalls. Das alles ist bereits Körpersprache. Wobei man auch stets die Umstände beachten muß. Zum Beispiel trägt man ja bei der Gartenarbeit andere Kleidung, als im Büro. Trotzdem. Wenn man sich ein bißchen zurecht gefunden hat und ein Gespür für die Sache entwickelt, dann sind diese Dinge sehr aufschlußreich. Dein Artikel "Knopf & Kragen" ist wirklich gut und liest sich sehr kurzweilig. Darf ich fragen, wann der versprochene Artikel über das weibliche Geschlecht folgt?

Grüße von Violetta



Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Violetta schrieb:Darf ich fragen, wann der versprochene Artikel über das weibliche Geschlecht folgt?
Auf den warte ich auch immer noch mit Spannung.
Schön, daß Du das nochmal angesprochen hast Daumen hoch .
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Hände in den Taschen

Es gibt Leute, für die gehört es zum guten Ton, wenn man zumindest eine Hand in der Tasche trägt. Vor allen sind die Leute damit gemeint, die über einen hohen Bildungsgrad an einer Universität verfügen.

Ich deute hingegen diese Geste als Zeichen der Arroganz aus, womit ich offensichtlich in meinen Kreisen alleine bin. Blinzeln
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ist das Deine Art, den Leser wissen zu lassen, daß Du zu denen mit dem hohen Bildungsgrad gehörst? Ich frage aus reiner Neugier, weil es der Eindruck ist, der bei mir rüberkommt.
Ich bin übrigens der Ansicht, das mit dem guten Ton ist lediglich eine Ausrede, um zu verdecken, was zum Thema bereits ausgeführt wurde - auch vor sich selbst.
Und Arroganz ist auch nur ein Zeichen von Unsicherheit - entweder der Unsicherheit dessen, der sie benutzt, oder aber der Unsicherheit dessen, der ein gefestigtes und selbstsicheres Auftreten als arrogant empfindet.
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Hände in den Taschen = Man will etwas verbergen. Das kann die eigene Unsicherheit sein (eben auch als Arroganz getarnte Unsicherheit), ein Geheimnis, ein Vorhalt gegen den Gesprächspartner - kurz, der Sprecher spielt nicht mit 'offenen Karten' bzw. als Zuhörer mit Hand oder Händen in der Tasche, hält derjenige seine tatsächliche Meinung zurück bzw. stimmt dem Sprecher im Thema (oder sogar in der gesamten Person) nicht zu. Eine Art passive Widerrede.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Ist das Deine Art, den Leser wissen zu lassen, daß Du zu denen mit dem hohen Bildungsgrad gehörst?

Nein, im Gegenteil. Ich wollte eher sagen, dass ich ursprünglich aus der Zone komme, wo Leute als arrogant empfunden werden, die eine Hand in der Hosentasche tragen. Im Westen hingegen, wo ich lebe, da ist es ziemlich normal, mit einer Hand in der Hosentasche umherzulaufen
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 4 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 3 Stunden am 20.09.12017, 07:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 7 Stunden und 49 Minuten