Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HILFE! totale Überflutung
#11
eins noch...

es wird tatsächlich darauf geachtet das ich mitten im text meine grammatik verdreht habe??!!! muss mal kurz meine enttäuschung zugeben... da steht doch hilfe-modus... der hammer schuldigung... selbst wenn es unecht wäre... einen ratschlag nur auf die vermutung das es echt sein könnte zu schreiben, tut doch nicht weh und kostet kaum mehr zeit und buchstaben als eine ernstgemeinte hilfeanfrage auf blauen dunst erstmal in alle einzelteile zu zerlegen...bis hin zu grammatikalischen kehrtwendungen..., die im übrigen in geschichtsbüchern nicht vorkommen und vielleicht gerade daran erkennbar sein sollte das es keine abgetippte überprüfte geschichte ist sondern in diesem moment so getippt wurde...

SORRY aber etwas enttäuschen mich das grad...
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Das hat nichts damit zu tun, daß ein paar Wendungen nicht stimmen. Dein ganzer Text ist eine Aneinanderreihung von Gedankenfetzen, da braucht es nicht zu wundern, wenn derartige Nachfragen kommen. ;-)

Bist Du Ausländerin? Oder eben einfach derart übernächtigt, daß die "Sprachlogik" teilweise ausfällt? :-)

Zitat:aber etwas enttäuschen mich das grad...

Sei doch froh. Jetzt wirst Du diesbezüglich wenigstens nicht mehr (selbst-)getäuscht, wie Paganlord immer betont. Ich denke Dein ganzes Leben ist in letzter Zeit eine richtig sensationelle Ent-täuschung. Gratulation! :-)

In diesem Forum gehört zudem Mitleid auf keinen Fall zu einer vorbildlichen Verhaltensweise. Vieleicht findest Du ja ein wenig Heuchelei in einem der zahlreichen "Je*us-Foren"? Aber ich denke da bist Du inzwischen drüber hinweg und brauchst was anderes, neue Täuschungen wären jetzt wohl wirklich nicht angebracht, oder? ;-)


Wie ist das jetzt also mit "esoterischen" oder religiösen Lektüren oder Kontakten in letzter Zeit? Oder gabs vielleicht gesundheitliche Umstellungen vor der Enttäuschungswelle? Ernährungsumstellungen? Einen Aufenthalt auf einem anderen Kontinent? etc.

Die erste Antwort lautet auf jeden Fall von meiner Seite: Weitermachen und sich selbst treu bleiben und bloß keine unnötigen Ängste entwickeln irgendwas zu verlieren, was sowieso weggehört.
Wenn es Deinem Mann scheinbar gar nicht "so viel" ausmacht und er Dich sogar verdrängt, dann hat er es auch nicht anders verdient. Du bist scheinbar jahrelang auf seine Partnerschaftsfarce reingefallen. Wenn Du Dir diesbezüglich nicht sicher bist, dann zuerst mal mit ihm reden und erklären, daß Du jetzt deine "Welt" zuerst neu sortieren mußt udn er sich so lange zurückziehen möge, bis das schlimmste überstanden ist. Wenn er Das nicht respektieren kann, DANN TRETE IHN ERST RECHT NOCH ZUSAMMEN - symbolisch gesprochen (!), entwickle dann also Strategien, wie Du ihn am besten loswirst mit minimalen materiellen Verlusten/ bzw. maximalem Gewinn.

Gruß
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Nunja, so als erste Gedanken dazu fallen mir mehrere verschiedene Lösungsansätze ein:

a) vllt brauchst du einen Ortswechel oder einen sehr langen Urlaub? evtl. eine Weltreise? Hast du vllt ne gute Freundin, die das mit dir machen würde?

Cool Selbstverwirklichung, irgendwas, was du schon immer mal machen wolltest, evtl. Musik, Kunst, ein Hobby das viel Zeit aber auch Herzblut benötigt

c) Anfangen über längeren Zeitraum regelmäßig zu kiffen[hab ich früher mal gemacht], das dämpft die Spitzen der Gefühle ein, desweiteren kannst du durch bloße Gedankenkraft deinen Horizont erweitern, z. B. mit Gedanken über Leben, Tod, den Aufbau der Welt, den Sinn des Daseins etc. - guck dir evtl. auch Splatter - oder Gorefilme/Bilder an, das stumpft ebenfalls ab (NUR MACHEN, WENN DU DEINE GEFÜHLE WIRKLICH EINDÄMPFEN WILLST!) [ich selber habe fast keine Gefühle mehr, sind irgendwann abgeschwächt und verschwunden]

d) Selbstmord, falls du keinen Ausweg aus deiner Situation siehst, ich denke, dass jeder Mensch selber entscheiden darf, ob er leben will oder nicht - da ich den Tod in manchen Fällen als Erlösung und allgemein nicht als schlimm oder qualvoll sehe, ist es imho ein Ausweg aus vielen Situationen - allerdings würde ich mir das SEHR reiflich überlegen
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:c) Anfangen über längeren Zeitraum regelmäßig zu kiffen[hab ich früher mal gemacht], das dämpft die Spitzen der Gefühle ein, desweiteren kannst du durch bloße Gedankenkraft deinen Horizont erweitern, z. B. mit Gedanken über Leben, Tod, den Aufbau der Welt, den Sinn des Daseins etc. - guck dir evtl. auch Splatter - oder Gorefilme/Bilder an, das stumpft ebenfalls ab (NUR MACHEN, WENN DU DEINE GEFÜHLE WIRKLICH EINDÄMPFEN WILLST!) [ich selber habe fast keine Gefühle mehr, sind irgendwann abgeschwächt und verschwunden]

Das mag Deine Meinung sein, paßt aber nicht zum Forum. Ein solcher Ratschlag ist hingegen die paßgerechte Anleitung zum Zombiedasein. Wir reden hier über Emotions- und Gefühlskontrolle via bewußter Gedankenkraft – nicht über Abstumpfung durch Drogen oder albtraumerregendes Filmmaterial. Es geht nämlich nicht um Abstumpfung, sondern um (Selbst-)Kontrolle. Ich empfehle Dir ein anderes Forum, z. B. http://www.paganforum.de (also ohne Bindestrich), dort fühlst Du Dich vielleicht wohler?
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Das Forum da ist doch schon längst dicht Rofl

Dein Hinweis c) zur Emotionenkontrolle hat damit so viel zu tun, wie, seinen Atommüll im Garten zu verbuddeln mit Kontrolle nuklearer Energie!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Zitat:Das Forum da ist doch schon längst dicht

Zum Glück!
Ch**stliche Hexen und Paganisten kann ich nämlich nicht ausstehen.

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 18 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 19 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden