Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Haarfarbe bei Frauen
#11
Ähnlich gelagert wie die Thematik Kleidung. Frisuren machen auch Leute.

Ich kann sehr gut nachvollziehen, was Abnoba ausdrückt und ich kann verstehen, was Frauen durchaus dazu bewegt, sich den Kopf kahl zu scheren.

Ich hatte früher eine Mathematik- und Physiklehrerin, die eigentlich nichts mit ihren Haaren machte, hüftlanges, dickes und schweres Haar von ehemaligen Blond, durchsetzt von enormen grauen und weisslichen Fäden. Ich fand die Frau ( sie war um die Fünfzig ) einfach nur wunderschön und die sich durch Alterungsprozesse gestaltende Haarfarbe genial. So finde ich dies bei Männern wie auch Frauen ungeheuer attraktiv, den natürlichen Farbzustand des Haares so zu belassen wie er ist.
Meine Haare werden auch immer grauer und im Bart zeigen sich weisse Fäden und so soll es gut sein, es spiegelt auch mein Leben wieder, denke ich...

Manche moderne Frisur ( ob nun bei Mann oder Frau ) gefällt mir persönlich weniger, was daran liegen mag, daß ich ein recht altmodisches Wesen bin.

Sprecher für die Pflanzen
Antworten
Es bedanken sich:
#12

Zitat:Manche moderne Frisur ( ob nun bei Mann oder Frau ) gefällt mir persönlich weniger, was daran liegen mag, daß ich ein recht altmodisches Wesen bin.

Das kann man wohl durchaus unterstreichen. Der Hässlichkeit und Verunstaltung sind offenbar keine Grenzen gesetzt. Man will auffallen, hat den Drang etwas Besonderes sein zu wollen, man will gesehen werden ...

Ähnliches Thema wie eben, deshalb eine ähnliche Antwort:

Ganz egal wie man es persönlich hältst: Eine Frisur sagt etwas über das innere Wesen aus. Man hat bestimmte persönliche Ansichten und Vorlieben und genau diese spiegeln sich in unserem Äusseren wider.

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
du kannst doch nicht ernsthaft irgendwelche bilder von z.b. firusen MESSEN/ WETTBEWERBEN nehmen und nach alltagsstandart und komplett eigenem geschmack bewerten und das als seriöse fachmeinung verkaufen ...so tust du zu mindest

in deinen aussagen steckt kaum bis gar keine objektivität...

...würde mich mal interessieren wie du zu iro-frisuren und ähnlichem stehst. alles nur aufmerksamkitsgestörte hilfsbedürftige menschen? ^^
Antworten
Es bedanken sich:
#14
..mal abgesehn das du trotz eigener ansprache die models mitbewertest ...obwohl auch das je nach typ anders wirkt,

wie kann man in der heutigen zeit nur derartig konservativ und verklemmt sein ?

Antworten
Es bedanken sich:
#15
Hallo Fynn!

Körper- und Kleidersprache (und dazu zählt auch die Frisur) hat weniger etwas mit persönlichem Geschmack zu tun, sondern ist vielmehr ein Spiegelbild des Inneren. Dieses Innere kann man anhand des äusseren Erscheinungsbildes sehr gut analysieren, wie ich hier bewiesen habe. Das hat auch nichts mit "verklemmt" zu tun, sondern ist eine richtige Wissenschaft. Ebenso wie Schriftanalyse, Wohnungseinrichtung oder beispielsweise deine miserable Orthographie etwas über die Persönlichkeit des jeweiligen Schöpfers aussagen. Das alles ist sehr viel seriöser und fundierter als Du es momentan glauben willst. Oder warum meinst du werden deine "Bewerbungen" ständig abgelehnt?
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#16
hallo wishmaster

um ehrlich zu sein, möchte ich Fynn zumindest teilweise beistehen. Es scheint so, als ob Du -trotz entgegengesetzter Aussage, die Gesichter und Mimiken der Damen mitbeurteilen würdest.
Positiv empfinde ich deine erste allgemeine Zusammenfassung, da stimme ich deiner Abhandlung auch zu.
Auf der anderen Seite sind die von Dir aufgezeigten Frisuren nun wirklich Modellfotos und so selten in der Wirklichkeit anzutreffen.
Völlig ausser acht gelassen wurde jedoch auch, dass nicht nur Frisuren sondern auch der Rest des Erscheinungsbildes (Kleidung/Hautpflege/Make-up/Maniküre) zusammen ein Ganzes bilden. Und somit auch eine "offensive/naive"Frisur in Kombination mit seriöser Kleidung/Sprache/Auftreten ganz anders wirken kann.

Ich empfinde Deinen Rahmen hier einfach als zu eng gefasst, um diese Thematik ausgewogen darzustellen. Ansonsten kann ich Dir auch nur ein Kompliment über die Mühe machen, welche in Deinem Beitrag gesteckt hat.Und evolutionstechnisch ist auch ganz klar, warum blonde als naiver, brünette als fähiger und rothaarige als "anormaler" gehalten werden.

Tanka
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:Und evolutionstechnisch ist auch ganz klar, warum blonde als naiver, brünette als fähiger und rothaarige als "anormaler" gehalten werden.

Aha soso. Erläutere das mal bitte...

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#18
Daumen hoch Sehr schöne beispiele aber wie wäre es mal mit einer Kupfer rothaarigenmit kurzen haaren oder stufenschnitt ???

Antworten
Es bedanken sich:
#19
Sonderwünsche kosten 2,50 € Vorauskasse.

Antworten
Es bedanken sich:
#20
Ich sehe das so: Die heutigen Standards für die Kleider- und Frisuren"ordnung" haben eine jahrhundertelange Tradition. Und wer hat die begründet? MÄNNER! Denn jahrhundertelang durften sich die Frauen in ihnen spiegeln und waren auf ihr Urteil angewiesen. Männer bestimmten und bestimmen auch heute noch (auch wenn viele sich darüber gar nicht im klaren sind) das Erscheinungsbild der Frauen.
z.B. berühmte Modeschöpfer? In erster Linie Männer
z.B. berühmte Schuhdesigner? In erster Linie Männer (ich sag nur: Manolo Blahnik!)
z.B. berühmte Friseure? In erster Linie Männer


die sich die Frauen so designen, wie sie sie gerne sehen möchten.

Ach ja, ich vergaß: z.B. berühmte Schönheitschirurgen? Praktisch nur Männer.

Bin ich jetzt einseitig? Mag sein, aber ich kann auch gut mit Schlagseite gehen Vikfrau

Femme-fatalige Grüße - Rufinella
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Haarfarbe entziehen? Nancy 31 36.156 22.02.12010, 11:41
Letzter Beitrag: Lohe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 14 Stunden und 59 Minuten am 18.12.12017, 08:31