Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hals und Beinbruch
#1
Hallo!

Als ich mich hier etwas umgesehen habe, ist mir doch glatt obige Redewendung eingefallen. Ich finde es erschütternd! Normalerweise wird das doch gewünscht, wenn jemand wirklich jemandem Glück wünscht. Stattdessen schlägt der Wunsch in ein Fluch um: Breche Dir Hals und Bein!
Was meint ihr dazu?

Wirklich sehr interessante Verirrung ...

Gruß Hriki
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Würde ich auch so sehen!
"Denn sie wissen nicht was sie tun"

Liebe Grüße
Hælvard
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Hallo!

Zitat:Und sie wissen nicht, was sie tun.

Auch diese Redewendung birgt bei näherer Betrachtung gewisse Tücken. Wird denen, die mit dieser Redewendung belegt werden nicht die Möglichkeit genommen, zu erkennen was sie Tun?

*grübel*

Gruß Hriki
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hehe,

Zitat:"Denn sie wissen nicht, was sie tun"

im Prinzip hat Hriki Recht, aber die meisten wissen es halt wirklich nicht :-)

"Hals und Beinbruch" ist einfach ein schlechter Wunsch. Der so bedachte wird mit einem Schadenszauber belegt. Da hilft nur noch die dreifache Anrufung des Schwertgottes "toi, toi, toi", um sich vor dererlei Ungemach zu schützen. Blinzeln
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Nun,

Ich denke, daß die Sprache ein sehr wichtiges Instrument ist. Immerhin sind Worte vertonte Gedanken und Sprache niedergeschriebene Gedanken. Welche Macht Gedanken haben, wurde hier ja schon so einige male erwähnt (Stichwort: Ursache - Wirkung). In täglich benutzen Sprüchen, Weisheiten usw. liegt meines Erachtens eine große Gefahr. Da sie alltäglich sind, macht sich kaum jemand Gedanken darüber. Hinzu kommt, daß über die Zeit die Bedeutung teilweise verfälscht wurde (siehe Hals und Beinbruch oder die Begrüßung "Servus" -> wer bekennt sich schon bewußt als Sklave?)

Gruß Hriki
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Zitat:Nun,

In täglich benutzen Sprüchen, Weisheiten usw. liegt meines Erachtens eine große Gefahr. Da sie alltäglich sind, macht sich kaum jemand Gedanken darüber. Hinzu kommt, daß über die Zeit die Bedeutung teilweise verfälscht wurde (siehe Hals und Beinbruch oder die Begrüßung "Servus" -> wer bekennt sich schon bewußt als Sklave?)

Gruß Hriki

Wie wahr.....es gibt leider mitlerweile zu wenig Menschen, die sich über solche Sachen Gedanken machen!! Anscheinend interessiert es sie gar nicht mehr!! Sie sagen was dahin ohne genau zu wissen was sie sagen, und gehen immer davon aus, daß es schon richtig ist! Sie leben wahrscheinlich nach dem Motto " Was andere sagen...sage ich auch!!

Ziehmlich traurig und beängstigend!!

Finde ich zumindest!!

Hört sich für mich an, als wären sie wie ein Computer!! Fangen was auf..finden es gut..und geben es weiter!!
Ich meine damit, daß ein Computer auch nicht weiß, was er da tut! Sicherlich handelt der Pc nach Befehlen und Eingaben, doch im Grunde tun diese Menschen nichts anderes...oder?????????

Grüßle Esmo
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich wollte nur den Satz "denn sie wissen nicht was sie tun" nochmal unterstreichen.
Ich finde das Paganlord seine Bemerkung ein wenig sachte ausgedrükt hat und darum möchte ich nur nochmal in aller Klarheit unterstreichen, daß ich der Meinung bin, daß nur eine geringe Prozentzahl an "Menschen" noch weiß was sie reden.

Liebe Grüße
Hælvard
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#8

Zitat:Ich wollte nur den Satz "denn sie wissen nicht was sie tun" nochmal unterstreichen.
Ich finde das Paganlord seine Bemerkung ein wenig sachte ausgedrükt hat und darum möchte ich nur nochmal in aller Klarheit unterstreichen, daß ich der Meinung bin, daß nur eine geringe Prozentzahl an "Menschen" noch weiß was sie reden.

Liebe Grüße

wie wahr , wie wahr
Bragihttp://www.forennet.org/pro/images/smilies/cwm11.gif
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Die Bedeutung einzelner "üblicher" Worte wie "Servus", wird aber auch heute nicht mehr gelehrt. Es ist doch auch so, daß nicht nur die Sprache sich weiterentwickelt, sondern auch die Bedeutung einzelner Worte. Was damals war, wird heute anders ausgelegt.

"Hals- und Beinbruch" ist doch heutzutage eine schöne Sache. Ich spreche es aus, der gegenüber bedankt sich und weiss gar nicht das ich es ernst meine. Blinzeln
"Grüß G*tt" ist doch auch schön, wenn derjenige ihn dann sieht, kann er ihn doch grüssen Ich muss immer schmunzeln, wenn ich das sag.
Nehm ich den Leuten echt die Mögllichkeit zu erkennen was sie tun, wenn ich sage "Denn sie wissen nicht was sie tun"? Oder nehme ich sie nur in Schutz damit? Eine Entschuldigung? Weil sie es noch nicht besser wissen, aber bald wissen werden?
Nee, mit dem Auspruch nehme ich ihnen nicht die Möglichkeit zu erkennen.
Aber alles sehr interessant.
Antworten
Es bedanken sich:
#10

Zitat:Was meinst Du wird passieren, wenn du Dir eine Kassette mit folgendem Satz besprichst: "Ich weiß nicht, was ich tue!" Die hörst Du dir dann an. Beim hören wird dieser Satz oder Ursache oder  Schwingung in deinem Gehirn verarbeitet. Womöglich wird es sagen: So ein Schwachsinn, ich weiß doch ganz genau, was ich tue ... Nun höre dir die Kassette viele, viele Male an. Irgendwann wird sich die Schwingung im Hirn etablieren und du würdest dann sicher nicht mehr wissen, was du tust. Das ist eine physikalische Erscheinung. Wenn mehrere Schwingungen aufeinandertreffen kommt es zu einer Annäherung der Schwingungen. Diejenige, die die meiste Energie innehat, wird den Ton angeben ... Also je öfter du Dir die Kassette anhören würdest, desto mehr Energie für diesen Satz.

Was haltet ihr davon?

Gruß Hriki

bei mir nix. definitiv. da ich mich nur schwerlich von solchen Dingen beeinflussen lasse. beeinflussbar ist ja jeder, aber damit... nee!
Wobei du mit deinen Schwingungen schon recht hast, die mit der meisten Energie gewinnt wohl.

"Denn sie wissen nicht was sie tun" ist eine Redewendung für eine Zielgruppe, kein persönlicher Angriff bzw. keine persönliche Meinung über einen anderen das er nix weis!!!
Dieser Auspruch sagt doch nix anderes als das sie es im Moment nicht wissen (die Gruppe), aber sagt nicht aus das sie es nie erkennen werden. Eine Momentaufnahem und sugeriert der gemeinten Gruppe nichts negatives für die Zukunft.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 15 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 3 Stunden und 19 Minuten am 21.08.12017, 20:31