Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heilwirkung von Bäumen
#31
Danke für den Hinweis, das war schlecht von mir formuliert. Es hätte lauten müssen, "...gegen alle Giftpflanzen" und nicht, "...gegen alle Vergiftungen", was ich hiermit korrigiere. An meiner Aussage ändert das allerdings nichts und damit schließe ich das Thema auch für mich ab.

Gruß, ?ono
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Moorbauer:
Zitat:Ich bitte Euch freundlichst, dass Ihr diese Diskussion zu Vergiftungen und Behandlung mit Eichenrinde einstellt.
Bei Vergiftungserscheinungen gibt es nur einen Weg und keinen anderen und der ist Euch bekannt.

Dieser Bitte in irgendeiner Form nachzukommen, macht m.M. keinerlei Sinn.
Solange klargestellt ist, daß im Ernstfall einer Vergiftung vorrangig der Weg über den Notfdalldienst gehen muß und nicht über dilletantische Selbstversuche, sind solche Informationen im Bedarfsfall hilfreich und auch eine Diskussion darüber mehr als sinnvoll, weil:

1. Man auch mal leichte und klar zuzuordnende Vergiftungen haben kann. Dann braucht man nicht gleich den Notfalldienst, will aber dennoch die Ausleitung/Neutralisierung unterstützen.

2. Der Notfalldienst auch nicht immer um die Ecke ist. Wenn man dann schon mal "erste Hilfe" leisten kann ist das durchaus wertvoll.

Winken
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#33
moorbauer schrieb:Kommt gut hin.....hoffentlich ohne Eichenrinde...

Wohin sollen wir Deiner Meinung nach denn kommen? Ich, und ich vermute alle hier, komme immer gut dorthin, wo ich hinwill, bei mir kommt dieser ständige schwammige Hinweis aber nicht so gut an, ich würde es begrüßen, Du würdest diesen Satz nicht mehr wie eine Signatur immer mit Deinen Beiträgen mitführen. Bitte nimm' das jetzt nicht persönlich! Winken
Womit wir bei den Pilzen wären (Schwammerl Lächeln ) und möglichen Vergiftungen durch Pilze. Ich schließe mich dazu THTs Ausführungen an. Soweit ich weiß ist Eichenrinde selbst auch völlig risikofrei, also ungiftig.
Antworten
Es bedanken sich:
#34
@ THT

Zitat:2. Der Notfalldienst auch nicht immer um die Ecke ist. Wenn man dann schon mal "erste Hilfe" leisten kann ist das durchaus wertvoll.

Wie lange schreibst du jetzt in diesem Forum?
Wer Erste Hilfe leisten muss, hat sich eine falsche Situation geschaffen, oder bist du Sanitäter?


@ Inte vs. Moorbauer

'Komm gut hin' ist eine identische Abschiedsformel wie 'Machs gut'. Leider muss man immer gedanklich entgegenwirken. Das nervt zuweilen etwas, meint die liebe Inte wohl.

Zum Thema fand ich folgende Ausführungen.

Der Arzt und Pflanzenforscher Hieronymus Bock schrieb in seinem 1539 erschienen Kräuterbuch: Eichenlaub ... inn Wein gesotten unnd getruncken/stillet gewißlich alle bauchflüß/desgleichen der Weiber blödigkeit (Unpässlichkeit) ... So jemand von einm gifftigen Thier oder Wurm gestochen were/der trincke gepülvert Eicheln ...

Der Apotheker und Botaniker Tabernaemantanus (1520 - 1590), der über 3000 Pflanzen beschrieben hat, vermerkt unter anderem zum “Eichbaum” folgendes: “Wer einen bösen/stinkenden Athem hat/der nehme Eichenlaub/stoße es zu Pulver/darvon nehme er alle Morgen nüchtern ein Quintlein mit Wein ein/so benimmt es das Ubelriechen. Wenn jemand ein gifftiges Kraut geessen hätte / der soll Eichenlaub in Wasser sieden/und darnach mit Milch einnehmen/doch soll es geschehen/ehe dann das Gifft überhand nimmt ... Eichenlaub in Wasser und Essig gesotten/und den Mund war damit gespühlet/ist gut wider das Zahnwehe ...”

A.
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Inte
Zitat:Wohin sollen wir Deiner Meinung nach denn kommen?

Also ich finde diesen Spruch nett. Wir sind doch alle auf einem "Weg", der individuell recht verschieden sein kann. So ein aufmunternder Spruch ist da doch nicht verkehrt, oder?
Man könnte auch sagen: "Viel Spaß unterwegs!" das ginge auch in ähnliche Richtung, wäre aber ein wenig sauberer formuliert - aber natürlich dennoch nicht 100% neutral. "Salve!" ist in diesem Zusammenhang bspw. ebenso "einmischend".

Zitat:Wie lange schreibst du jetzt in diesem Forum?

Mir ging es jetzt mehr darum, daß das ein öffentliches Forum ist und man deshalb bei bestimmten Themen auch gewisse Vorsicht walten lassen sollte. Unter anderen Umständen würde ich wohl anders kommentieren.
Jeder der mit Naturrezepten ausreichende Erfahrung hat, benutzt sie einfach und kümmert sich nicht darum, ob das "offiziell" funktionieren darf oder nicht oder ob das hier alle "absegnen" oder nicht.

"Erste Hilfe" gibt es übrigens auch bei sich selbst und Angehörigen. Man lebt zusammen, das alles ist immer auch ein Kompromiß.
Natürlich sollte sowas bei einem pers. nicht eintreten, wenn man sich geistig im Griff hat. Manche haben aber auch mal einen schlechten Moment.
Von der inneren Haltung hängt ab, ob man sich mit solchen Themen konstruktiv beschäftigen kann oder nicht. Das gleiche gilt auch für das Tragen von Waffen jeder Art.

Du schreibst auch schon lange genug um diesbezüglich nicht vollkommen kurzsichtig zu sein. Blinzeln

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Inte schrieb:Soweit ich weiß ist Eichenrinde selbst auch völlig risikofrei, also ungiftig.

Eigentlich wollte ich ja nichts mehr dazu schreiben, aber das ist ein neuer Aspekt - der in die Irre führt.

Bei einem 75kg schweren Erwachsenen liegt die letale Dosis Eichenrinde bei ca. 22kg. LD50 liegt entsprechend darunter und bei einem Kleinkind liegt sie bei ca. 500g. Die entsprechenden Syptome einer Intoxikation (z.B. Erbrechen, Durchfall) äußern sich entsprechend früher ( richtet sich z.B. nach a) Status Quo des Organismus b) Stärke z.B. des Suds plus Zeitspanne in der er verabreicht wurde).

Klarstellung: Dieser Kommentar soll das altbewährte Heilmittel Eichenrinde nicht verfemen, sondern darauf hinweisen, daß es auch hier zwei Seiten gibt. Blinzeln

Schon Paracelsus hat formuliert: "Erst die Menge macht das Gift."

Gruß, ?ono
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Zitat:Bei einem 75kg schweren Erwachsenen liegt die letale Dosis Eichenrinde bei ca. 22kg.

22 kg??? Bei der Menge wäre sogar jedes Lebensmittel tödlich bzw. kein Magen kann 22 kg an Nahrung aufnehmen. Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Cat schrieb:22 kg??? Bei der Menge wäre sogar jedes Lebensmittel tödlich bzw. kein Magen kann 22 kg an Nahrung aufnehmen. Lol

Aber vielleicht ein Gläschen Sud daraus gewonnen? Evil2

Ich gebe zu, daß das sehr unwahrscheinlich ist, ist auch nur ein Beispiel gewesen.

Man ist das ja gewohnt, daß Unsicherheit (höflich umschrieben) sich in witzig gemeinten Bemerkungen entladen kann, da die Klappe dann schneller ist als das Hirn.

Gruß, ?ono
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Einfach mal ruhig bleiben und nett zueinander sein.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
THT schrieb:Mir ging es jetzt mehr darum, daß das ein öffentliches Forum ist und man deshalb bei bestimmten Themen auch gewisse Vorsicht walten lassen sollte. Unter anderen Umständen würde ich wohl anders kommentieren.

...aha...danke THT und...... Du weisst schon...
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 12 Tagen und 18 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 26 Tagen und 18 Stunden am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 2 Tagen und 18 Stunden