Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hermann Hesse - und wie erkenne ich wahre Kunst
#51
Zitat:was mich weniger schreckt, als die Wolfsgrube.

Da komm ich vielleicht mal drauf zurück. :-)

Antworten
Es bedanken sich:
#52
Na da bin ich ja mal gespannt, mein lieber Nuculeuz. Lächeln
Antworten
Es bedanken sich:
#53
Ich auch.
Antworten
Es bedanken sich:
#54
Mir ist nicht so wirklich klar, worauf Du eigentlich hinauswillst - also außer mich zu foppen, meine ich?! Oder ist das bereits Antrieb genug? Zunge raus
Antworten
Es bedanken sich:
#55
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich mir die hier geposteten Beiträge nicht vorher durchgelesen habe, allerdings habe ich vor kurzem für den Deutsch-Unterricht ein Referat über Hesse gemacht und habe dafür "Der Steppenwolf" gelesen. Dadurch, dass ich danach noch andere Bücher gelesen habe, habe ich auch bemerkt, wie unterschiedlich Hesse an seine Philosophischen Themen herangeht.

Den Steppenwolf fand ich ehrlich gesagt zwar in den Erkenntnissen sehr richtig, doch er war so düster geschrieben, dass das Buch teilweise auch sehr langweilig werden kann.
Den "Demian" fand ich allerdings als Buch sehr fesselnd. Das Buch erklärt sehr schön, wie der Ch**stliche Glaube uns beeinflusst, und, dass man sich von der Ch**stlichen Moral lösen sollte. In dem Buch ist die Religion eines G*ttes namens Abraxas beschrieben und wird einem sehr gut nahe gebracht.
Ich denke, dieses Buch könnte selbst einen überzeugten Ch**sten davon abwenden, an G*tt zu glauben.

Ein sehr schönes Gedicht ist übrigens meiner Meinung nach "Im Nebel". Ich hab das leider grade nicht hier, aber ich würde empfehlen, es sich mal anzugucken.


Bye, Malin Errenst
Antworten
Es bedanken sich:
#56
Hallo Du.

Die beiden von Dir erwähnten Bücher gehören auch zu meinen Favoriten. Lächeln
Der Steppenwolf kommt in der Tat etwas düster und melancholisch daher, aber wer Baudelaire mag, steckt das locker weg und den Traktat vom Steppenwolf finde ich einfach klasse.
Und das

Im Nebel


Seltsam, im Nebel zu wandern!
Einsam ist jeder Busch und Stein,
Kein Baum sieht den andern,
Jeder ist allein.

Voll von Freunden war mir die Welt,
Als noch mein Leben licht war;
Nun, da der Nebel fällt,
Ist keiner mehr sichtbar.

Wahrlich, keiner ist weise,
Der nicht das Dunkel kennt,
Das unentrinnbar und leise
Von allem ihn trennt.

Seltsam, im Nebel zu wandern!
Leben ist Einsamsein.
Kein Mensch kennt den andern,
Jeder ist allein.


war das Erste, was mir überhaupt je von ihm unterkam. Und ich mag es nach wie vor sehr gerne.
Darum sage ich ja - jeder stellt seine eigenen Fragen und bekommt seine eigenen Antworten.

Antworten
Es bedanken sich:
#57
@bragi


Sei gegrüßt, Bragi...ich war entzückt von dir zu lesen. Meine Antwort hat leider auf sich warten lassen - verzeih!

Zitat:"So, kleine schwarze Witwe, der es beliebt nach der Paarung ihren Gatten für die Kinder vorsorglich als Nahrung zu verwenden."

Interessanter Wesenszug, oder? Ich persönlich finde diese fürsorgliche Verhaltensweise total sympathisch:-)
"Vorsorge ist besser als Nachsorge", könnte Frau witzeln...

Zitat:"Du solltest Dich etwas intensiver mit diesem Forum hier beschäftigen und nicht nur nach langer Zeit mal eben wieder vorbeischneien, um etwas gesagt zu haben."

Bragi, ich hab euch nie aus meinen acht Äuglein gelassen...Blinzel-blinzel


Zitat:"Was ich hier von Dir lese, erweckt den Eindruck auf mich, als könntest Du laut Deiner eigenen Gabe´"....

Hab ich behauptet, die Kunst zu beherrschen? Natürlich übe ich mich im Fährtenlesen, aber ich würde mich nie als Meister bezeichnen. Das hochstapeln liegt mir nicht ...(und keiner brauch sich jetzt angesprochen fühlen, ja?)

Zitat:..."des Fährtenlesens schon erahnen, daß Du in dieser Diskussion nicht standhalten kannst und so versuchst Du nun Dich vorzeitig dieser zu entziehen!
Das liest wirklich jeder heraus. Da muß man nicht mal sensibel sein ;o)
Mit anderen Worten, ich nehme Dir Dein Interesse an der Thematik nicht richtig ab."

Du willst dich balgen, hä?

Was soll ich sagen? ertappt und erwischt - ich wollte nie an der Diskussion teilnehmen.
Nein, ernsthaft! Meinst du Hesse oder Fährtenlesen? Ich bin verwirrt....

Zu Hesse: Ich schätze diesen Freigeist sehr und habe mich deutlich zu ihm bekannt. Ich kenne seine Werke, seine Biographie und natürlich finde ich es schade, wenn ihn ein Mensch aufgrund eines einzelnen Gedichtes oder Buches (wie bereits erwähnt: Unterm Rad - scheußlich!) verurteilt und nie wieder in die Hand nimmt. Gut, hin und wieder investiere ich ein paar Worte....Aber: das ist nicht meins...
Zum "Fährtenlesen": Interesse hab ich an der Thematik - zweifellos! Das mit einem konstruktiven Austausch gestaltet sich jedoch meist schwierig - in vielerlei Hinsicht. Aber ich versichere Dir: an Durchhaltevermögen oder Argumenten mangelt es freilich nicht...
1). Ich verbringe wenig Zeit am Rechner und im www, denn ich lege keinen großen Wert auf dieses Medium. Und hatte aus genau diesem Grund keinen PC zuhause (was meine Abwesenheit erklärt). Gut, jetzt habe ich einen Computer...und ich fange an, ihn zu mögen:-)
2). Um meine "Diskussionsfreude" und meine "Streitlust" steht es anders als du denken magst. "Das ewige theoretisieren (die Ähnlichkeit mit dem Wort terrorisieren finde ich verblüffend :-) ermüdet mich mehr und mehr. Denn es dreht sich doch meist nur darum, dem Gegenüber seine Meinung aufzuzwingen, des anderen Meinung anzugreifen, kurzum: von sich abzugrenzen. Das unterschiedliche Meinungen relativ sind, eine gegensätzliche Sichtweise/Perspektive auch als Ergänzung verstanden werden kann oder ein ernsthafter Austausch (!) einen selbst wachsen lässt, wird nur allzu oft "vergessen"... Begriffe, Theorien, Definitionen - schwer ernst zu nehmen, aber ein echter Spaß in diesem Leben."(aus einem anderen Beitrag von mir).

Und zu guter Letzt 3). An Punkt 1 und 2 wird sich wohl nicht viel ändern und du kannst mich von mir aus Drückeberger nennen.
"Das Ziel vor Augen" lautet deine Signatur. Ich hab mein Ziel vor Augen und was ich da sehe, hat wenig mit diesem Forum zu tun. Du hast ein anderes Ziel vor Augen und scheinbar ist es eng mit diesem Forum verknüpft.
Und deshalb bist du meist da und ich meist weg!


...sprach es und verflüchtigte sich...
Antworten
Es bedanken sich:
#58
black widow schrieb:@bragi
Sei gegrüßt, Bragi...ich war entzückt von dir zu lesen. Meine Antwort hat leider auf sich warten lassen - verzeih!

Es sei Dir verziehen Oh)

Zitat:Interessanter Wesenszug, oder? Ich persönlich finde diese fürsorgliche Verhaltensweise total sympathisch:-)
"Vorsorge ist besser als Nachsorge", könnte Frau witzeln...

Du meinst sicher - Vorsorge ist besser als Heilen.

Zitat:Bragi, ich hab euch nie aus meinen acht Äuglein gelassen...Blinzel-blinzel

Gut so Oh)

Zitat:Du willst dich balgen, hä?

*ich verabscheue körperliche Gewalt*

Zitat:Was soll ich sagen? ertappt und erwischt - ich wollte nie an der Diskussion teilnehmen.
Nein, ernsthaft! Meinst du Hesse oder Fährtenlesen? Ich bin verwirrt....

Dachte ich es mir doch.
Tja, ging es nun um Hesse oder um das Fährtenlesen?
Ich möchte Dir gerne die Tür offen lassen.

Zitat:Zu Hesse: Ich schätze diesen Freigeist sehr und habe mich deutlich zu ihm bekannt. Ich kenne seine Werke, seine Biographie und natürlich finde ich es schade, wenn ihn ein Mensch aufgrund eines einzelnen Gedichtes oder Buches (wie bereits erwähnt: Unterm Rad - scheußlich!Blinzeln verurteilt und nie wieder in die Hand nimmt. Gut, hin und wieder investiere ich ein paar Worte....Aber: das ist nicht meins...

Zeig mir Deine Freunde und ich sag Dir, wer Du bist!

Zitat:Zum "Fährtenlesen": Interesse hab ich an der Thematik - zweifellos! Das mit einem konstruktiven Austausch gestaltet sich jedoch meist schwierig - in vielerlei Hinsicht. Aber ich versichere Dir: an Durchhaltevermögen oder Argumenten mangelt es freilich nicht...

Das freut mich und ich bin sehr gespannt.

Zitat:1). Ich verbringe wenig Zeit am Rechner und im www, denn ich lege keinen großen Wert auf dieses Medium. Und hatte aus genau diesem Grund keinen PC zuhause (was meine Abwesenheit erklärt). Gut, jetzt habe ich einen Computer...und ich fange an, ihn zu mögen:-)

Dachte ich es mir doch ...

Zitat: 2). Um meine "Diskussionsfreude" und meine "Streitlust" steht es anders als du denken magst. "Das ewige theoretisieren (die Ähnlichkeit mit dem Wort terrorisieren finde ich verblüffend :-) ermüdet mich mehr und mehr. Denn es dreht sich doch meist nur darum, dem Gegenüber seine Meinung aufzuzwingen, des anderen Meinung anzugreifen, kurzum: von sich abzugrenzen. Das unterschiedliche Meinungen relativ sind, eine gegensätzliche Sichtweise/Perspektive auch als Ergänzung verstanden werden kann oder ein ernsthafter Austausch (!Blinzeln einen selbst wachsen lässt, wird nur allzu oft "vergessen"... Begriffe, Theorien, Definitionen - schwer ernst zu nehmen, aber ein echter Spaß in diesem Leben."(aus einem anderen Beitrag von mir).

Ja, ja, die Abgrenzungen. Wenn Du es schon ansprichst: Unser Forum grenzt sich ab, aus, wie auch immer. Denn wir diskutieren hier nicht, um recht zu behalten, wie vielleicht in vielen anderen Foren. Diese Frage ist längst geklärt! Hier geht es viel mehr darum, die Theorie auch in die Praxis umzusetzen. Und genau das ist es, was uns abgrenzt im positiven Sinne!
Ab und an verirrt sich mal jemand hierher, der hier nichts zu suchen hat und versucht hier seinen Dunk abzulassen. Mag sein, daß Außenstehende oder Neulinge entsprechende Argumentationen etwaiger Stammschreiber vielleicht als die von Dir beschriebene "Diskussionsfreude" oder "Streitlust" definieren. Aber weit gefehlt. Wenn es mich danach beliebt, schreibe ich einfach einen Satz in ein beliebiges Forum und schon ist die Streitsucht losgetreten.

Zitat:Und zu guter Letzt 3). An Punkt 1 und 2 wird sich wohl nicht viel ändern und du kannst mich von mir aus Drückeberger nennen.

Das liegt mir fern, denn wir werden ja sehen.

Zitat:"Das Ziel vor Augen" lautet deine Signatur. Ich hab mein Ziel vor Augen und was ich da sehe, hat wenig mit diesem Forum zu tun. Du hast ein anderes Ziel vor Augen und scheinbar ist es eng mit diesem Forum verknüpft.
Und deshalb bist du meist da und ich meist weg!

Ziele und ihre Definitionen kann man neu überdenken.

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#59
@Abnoba: Im Nebel war auch das erste, was ich kannte!

Nya, beim Steppenwolf mocht ich allerdings das ende mit den verschiedenen Türen am liebsten ^^. Besonders den Wolfbändiger XD.
Antworten
Es bedanken sich:
#60
Zitat: 2). Um meine "Diskussionsfreude" und meine "Streitlust" steht es anders als du denken magst. "Das ewige theoretisieren (die Ähnlichkeit mit dem Wort terrorisieren finde ich verblüffend :-) ermüdet mich mehr und mehr. Denn es dreht sich doch meist nur darum, dem Gegenüber seine Meinung aufzuzwingen, des anderen Meinung anzugreifen, kurzum: von sich abzugrenzen.

Du schreibst das jetzt zum zweiten Mal, werte Witwe im schwarzen Gewand. Es soll hier nicht so sein, wie du beschreibst - selbst wenn es vereinzelt vorkommen sollte. Wir haben ja eine Schiedsrichterin, eine allumfassende Instanz. Als diese gilt mir die Natur und vielleicht gilt sie Dir ja auch als solche? Keines Menschen Wort soll vorbehaltlos geglaubt oder akzeptiert werden. Und erst die Praxis nimmt die Theorie ins Examen.

Da Menschen aber irren, bleibt die Natur und wer will dieser schon eine Meinung aufzwingen können? Kurzum: Alles was gesagt wird, muß sich anhand der Natur beweisen lassen, ansonsten ist es nur Spekulation. Mit dieser Schiedsrichterin im Rücken, versinkt der Vorbehalt "dem Gegenüber seine Meinung aufzuzwingen" in den Fluten der Meere. Jedenfalls hier in unserem "Tal der weisen Narren". Wüßtest Du eine bessere Diskussionsgrundlage und Praxisbeweis?



Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wahre Götter Wishmaster 9 3.070 20.05.12005, 10:29
Letzter Beitrag: Wishmaster
  weshalb ich Hesse so mag... Sothis 0 1.475 14.08.12003, 23:51
Letzter Beitrag: Sothis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 50 Minuten am 18.12.12017, 08:31