Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hetero kontra Homo
#1
Wir kämpfen für das unabänderliche Recht, dass Männer Kinder kriegen dürften, wenn sie es könnten.

Ich verstehe nach der tollen Rede nur nicht, warum man dann nicht Je**va sagen darf und bestimmte Worte hier verboten sind. Also doch nicht so tolerant?

Er er er er
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Vielen Dank, werter Lord, dieser Beitrag hat mich auch erheitert. Fettes Grinsen
*vorsichhinnuschelt*
Antworten
Es bedanken sich:
#3
sag mal distelfliege, warum schreibst du seit geraumer zeit eigentlich unter so vielen verschiedenen aliasnamen? macht dich das vielseitiger?

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Mit der Natürlichkeit kann ich Dir nicht einmal widersprechen.
Die angenehmsten Gäste sind es aber nichtsdestotrotz, ganz ehrlich. Blinzeln
Naja, zumindest die Herren mit diesbezüglicher Neigung (hm, `Herren` ist in dieser Verbindung vermutlich nicht ganz treffend - so bezeichnen sie sich nicht mal selbst Fettes Grinsen. Aber Unverfänglicheres fällt mir nicht ein. ).
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Bragi schrieb:
Zitat:nun gleichgeschlechtlich liebende haben wir hier keine?

Eine Neigung, die nichts mit der Natur gemein hat.

Salve Bragi

Du beziehst dich damit auf das Posting von Paganlord und darin sind sehr viele Gruppierungen aufgezählt - das alles akzeptierst du, aber gleichgeschlechtlich Liebende verurteilst du als abartig und nichts mit der Natur gemein ?! Ich lehne für mich selbst eine gleichgeschlechtliche Liebe auch ab,aber ich maße mir nicht an über die Sexualität Erwachsener untereinander zu richten und kann solche pauschalen Urteile und Abwertungen nicht gutheissen.
Darüberhinaus gibt es gerade unter den homosexuellen Männern sehr äusserlich gepflegte Vertreter mit guten Umgangsformen, von denen sich andere Männer etwas abschauen könnten Augenrollen

Antworten
Es bedanken sich:
#6
engelchen schrieb:
Zitat:nun gleichgeschlechtlich liebende haben wir hier keine?

Eine Neigung, die nichts mit der Natur gemein hat.

Salve Bragi

Du beziehst dich damit auf das Posting von Paganlord und darin sind sehr viele Gruppierungen aufgezählt - das alles akzeptierst du, aber gleichgeschlechtlich Liebende verurteilst du als abartig und nichts mit der Natur gemein ?! Ich lehne für mich selbst eine gleichgeschlechtliche Liebe auch ab,aber ich maße mir nicht an über die Sexualität Erwachsener untereinander zu richten und kann solche pauschalen Urteile und Abwertungen nicht gutheissen.
Darüberhinaus gibt es gerade unter den homosexuellen Männern sehr äusserlich gepflegte Vertreter mit guten Umgangsformen, von denen sich andere Männer etwas abschauen könnten Augenrollen [/quote]
Das ist exakt der Punkt. Lol
Mit der Unnatürlichkeit beziehe ich persönlich mich gar nicht auf den sexuellen Aspekt der Geschichte. Mir scheint, das nimmt die Natur teilweise selbst nicht so genau. Aber ich denke, in der Natur ist es nicht gegeben, daß sich ein Lebewesen ein gleichgeschlechtliches seiner Art als Lebenspartner aussucht.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Innen und aussen muss nicht zwangsweise das gleiche Geschlecht sein... So manch einer erwischt halt mal einen andersgeschlechtlichen Körper, und muss dann damit klarkommen.

Und so sieht es meiner Meinung nach auch bei den Homosexuellen aus... und ich für meinen Teil kenne auch Einige, und auch wenn ich es für falsch halte wenn sich jemand den natürlichen Gegebenheiten trotzig entgegenstellt und unbedingt seine inneren Neigungen durchsetzen muss, sind es doch oft angenehme Zeitgenossen.

Gruß,
Novalis
Antworten
Es bedanken sich:
#8
"..Aber ich denke, in der Natur ist es nicht gegeben, daß sich ein Lebewesen ein gleichgeschlechtliches seiner Art als Lebenspartner aussucht."

Doch... Wildschweine.. da leben die Bachen in Rotten untereinander.. also als Lebenspartnerinnen.. poppen tun sie zwar 1 mal im Jahr mit den Keilern, aber ansonsten ham sie mit den Keilern nix am Hut Lol

Mei, es gibt so viele verschiedene Säugetierarten, und bei so vielen ist es jeweils verschieden.. Ist es nicht schwer zu entscheiden von welchem Teil der "Natur" man sich welche Verhaltensnorm abzugucken und selbst aufzudiktieren hat?

Rofl
Antworten
Es bedanken sich:
#9
engelchen schrieb:als abartig und nichts mit der Natur gemein ?! Ich lehne für mich selbst eine gleichgeschlechtliche Liebe auch ab,aber ich maße mir nicht an über die Sexualität Erwachsener untereinander zu richten und kann solche pauschalen Urteile und Abwertungen nicht gutheissen.

Tolerant sollen nur die Sklaven sein,
dominium generosa recusat. [Bild: pfiade.gif]

So mag es sein, dass Homosexuelle einen gepflegten Umgang nach außen haben, so stellen sie sich mit ihrer sexuellen Neigung jedoch gegen die Natur und vor allem stellt die Sexualität einen wichtigen Faktor im Leben derer dar. Wer jedoch die Notwendigkeit seines Daseins erkennt, für den ist die Sexualität nebensächlich und bestimmt nicht das Leben, was ich bei Homosexuellen arg in Zweifel stelle.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Oh, ich hab auch einen für den Ajax:

beati, qui sunt pauperes spiritu

Glücklich sind die im Geiste Armen.

Ich distanziere mich als registriertes Mitglied dieses Forums hiermit von den Schwulen- und Lesbenfeindlichen Tiraden anderer registrierter Mitglieder dieses Forums.
Einerseits ist es meine Ansicht, dass dem hier und jetzt mit Vernunft nicht beizukommen ist (leider), andererseits wünsche ich nicht, von Aussenstehenden hiermit in Verbindung gebracht zu werden und halte das Statement hier in aller Deutlichkeit für angebracht.

Nachtrag am 15. 10: Ich distanziere mich nicht nur von den obengenannten Tiraden, sondern finde die Formen, die sie im weiteren Threadverlauf annehmen zunehmend widerlich.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wissenschaft kontra Drogenpolitik in Britannien Knight 1 1.448 02.11.12009, 23:48
Letzter Beitrag: Kelda
  Schulen - privat kontra staatlich Boudicca 5 1.958 23.01.12007, 22:12
Letzter Beitrag: Boudicca

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 15 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 2 Stunden und 32 Minuten am 21.08.12017, 20:31