Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hetero kontra Homo
distelfliege schrieb:Schon erstaunlich, Alexis.
Du kennst meine Eltern nicht und weisst wie intelligent ich bin?
Naja, halluziniere du ruhig weiter deine "Tatsachen" zurecht. Das ist irgendwie amüsant.
Mahlzeit!

Du hast Recht, sehr starke Trotzreaktionen, bockig, uneinsichtig, alles was eben dazu gehört. Sie hat sich selbst in die Ecke manövriert und faucht dort nun - ausweglos- wie ein wildgewordenes Kätzchen. Alle -einschließlich ihr selbst- sind sich darüber im Klaren, dass ihr vollständig die Argumente ausgegangen sind. Das mit den Eltern war nämlich wirklich ein sehr guter Einwurf. So würde sie nämlich niemals mit denen reden, das weiss sie - und schon weiss sie damit auch, was normal ist. Denn "normal" kann man immer sprechen ohne dass es auffällt. Augenrollen

<span style='font-size:14pt;line-height:100%'>Quod erat demonstrandum</span>
“Seine Pflicht erkennen und tun, das ist die Hauptsache.” Friedrich der Große
Antworten
Es bedanken sich:
Meint ihr? Also im Gespräch mit meinen Eltern kann ich durchaus Möse sagen. Sagen sie schließlich auch. Und warum auch nicht. Vagina bzw. Vulva bezeichnen immer nur einen Teil des ganzen.

Nicky
Antworten
Es bedanken sich:
Hallo,

also ich habe mir die Mühe gemacht mal den ganzen Thread zu lesen, und muß gestehen, daß ich doch inzwischen bar der Worte bin.
Eigentliches Thema war die Homosexualität, nun geht es um irgendwelche Hinterhofformulierungen ("Kraft"ausdrücke mag ich das gar nicht nennen, auch wenn sich so mancher meiner Meinung nach den Sinn dieses Ausdrucks mal durch den Kopf gehen lassen sollte).

Mir entsteht doch stark der Eindruck, daß es im Grunde in diesem Thread um nichts anderes geht, als um ein Kräftemessen, zu sehen wer sich wie und wo aus der Reserve locken läßt und damit auf ganzer Linie verliert. Ich habe hier in diesem Tal schon weitaus bessere und interessante Diskussionen gesehen als diese hier- Diskussionen die tatsächlich weiterbrachten und keine getarnte Kriegsführung waren.


und damit verlasse ich diese Diskussion auch schon wieder, und werde es mir als Geschenk machen, ihr nicht weiter zu folgen.


die Elbin


Antworten
Es bedanken sich:
@ Elbin
Schon lange hätte dieses Thema sein Ende finden müssen. Der gute Wille auf der einen Seite und die bornierte Sturheit auf der anderen ließen dieses nicht zu. So entwickelte sich dieses "Kräftemessen", welches an Unsinnigkeit schwer zu übertreffen ist.
Kriegsführung jedoch will erlernt sein, um auch auf anderen Ebenen bestehen zu können.

Finis coronat opus.

Ajax
Das Ziel vor Augen!
Antworten
Es bedanken sich:
Unsinnig oder nicht - das Netz ist eben geduldig, ebenso wie das Tagesgespräch. Und so hat sich dieses Thema wohl eher zum "normalen" Tagesgespräch entwickelt, als auf den sturen Anspruch der Klärung dieses Sachverhaltes zu beharren. Zudem haben Novalis und Violetta gleich zum Beginn des Ordners das wesentliche aus magischer Sicht zusammengefaßt. Die "humanistische" Sichtweise, um die es Distelfliege hier wohl gegangen ist, hat für die Thematik hier keine Bedeutung, denn solche Sichtweisen ändern sich mit der jeweiligen Tagespolitik der Gesellschaft. Sie sind weniger zeitlos, also vielmehr modern.

@ Elbin :-) Eigentlich begann das Thema mit der Diskussion "Heidentum und politische Gesinnung", wurde dann mehrfach unterteilt u.a. in diese Hetero/Homo Diskussion.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wissenschaft kontra Drogenpolitik in Britannien Knight 1 1.499 02.11.12009, 23:48
Letzter Beitrag: Kelda
  Schulen - privat kontra staatlich Boudicca 5 2.072 23.01.12007, 22:12
Letzter Beitrag: Boudicca

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 19 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 10 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 8 Stunden