Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heute ist Samhain
#31
Einen friedvollen und erfolgreichen Jahreswechsel wünsche ich.
Panta rhei
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Danke für die Aufklärung, wie es sich mit dem Mond verhält. Ist ja gewitzt, dass die meisten heute feiern.
Der nächste Neumond ist am 11.11., das ist für mich ein sehr gutes Datum für den Beginn eines neuen Jahres. Und jetzt ist die Zeit, das alte hinter sich zu lassen.
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Die alte Feste werden natürlich gemäß der Mondwechsel gefeiert. Die Festtage liegen zumeist auf dem Vollmondtag und manchmal (wie Brigdet oder Samhain) auf dem Neumondtag. Dann kennen wir noch die Sonnenfeste, die entsprechend dem Sonnenlauf festgelegt sind.

Die Feiertage auf einen starren Kalendertag festzulegen, ist eine neumodische Erscheinung und sinnentstellt. Schließlich hat das Fest keinen Bezug zu einer bestimmten Zahl auf dem Kalender, sondern immer nur zum Stand des Mondes oder der Sonne. Wie sollte es bei einer Naturreligion auch anders sein?

Deswegen feiern wir am Mittwoch, dem 11. November, den "Lord of Darkness and Light", den keltischen Samhain oder den "Tag der Schnitterin", auch Hella genannt.

Frau Hella beherrscht das Totenreich,
inmitten der Erde wohnt ihr Volk.
Die Gesichter fahl und bleich
behütet durch Garm den Wolf.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Samhain, Lord of darkness and light! Wow
"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Frohes Samhain, was für ein tolles Datum Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Zitat:Frohes Samhain, was für ein tolles Datum

Finde ich auch!

Endlich ist es auch schön kalt.

Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Ein wunderbares Samhain euch allen!


   

Hoch lebe die Schnitterin, auf daß auf der ganzen Welt Gerechtigkeit geschieht.
Sowie ihre samtpfötigen schwarzen Katzen, welche in dieser schönen Jahreszeit anmutig durch die laubbedeckten Straßen streifen.

Wer der englischen Literatur nicht abgeneigt ist, der erfreut sich vielleicht passend zur Festlichkeit an einer schaurig-schönen Geschichte von Edgar Allan Poe, welcher es vortrefflich äußerte: "Ich wünschte mein Schreiben wäre genauso mysteriös wie das Wesen einer Katze."

   

"The Black Cat" von 1845, geschrieben vom Meister des Geheimnisvollen.
http://poestories.com/read/blackcat
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Zitat:Hoch lebe die Schnitterin, auf daß auf der ganzen Welt Gerechtigkeit geschieht.

   
Urd schneidet die Federn, und Frau Holla schüttelt sie zur Erde hinab, während sich die Goldmarie auf den Weg in ihr neues Leben macht.  

Nornen weben, Menschen streben,
spinnen Ziele, großer Tat,
die man plant in seinem Leben,
alles hängt am Nornenrad.
Dein Lebensweg, das sei dein Preis:
Weisheit und Erhabenheit,  
so flüstert Norne Urd dir leis'
Ahnen Geist dir zum Geleit.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich: Sirona , Cnejna , Ela
#39
Place my body on a ship and burn it in the sea
Let my spirit rise Valkries carry me
Take me to Valhalla where my brothers wait for me
Fires burning to the sky my spirit will never die

I will lead the charge my sword into the wind
Sons of Odin fight to die and live again
Viking ships cross the sea, in cold wind, and rain
Sail into the black of night magic stars our guiding light
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Danke Wishmaster für die bildhafte Erinnerung!

Das erinnert mich zeitgleich an die Datumsfrage:

11. Vollmond (Lichtblickwinkel) seit 21.12.2015: 16. Oktober
damit der daraufolgende Neumond: 30.10.2016 (= Samhain Neujahr)

Von der anderen Seite betrachtet aber mit dem Neumond (Dunkelblickwinkel) als Referenz:

11. Neumond seit 21.12.2015: 30.10.2016 (in diesem Fall ausnahmsweise identisch, weil kein Neumond bis Ende 2015, aber dafür ein Vollmond!).

Fragen daraus:

-> 13 "Rauhenächte" für Neumondzähler dann bis zum nächsten Vollmond am 14.11.?
-> Falls ein Neumond im Vorjahreszeitraum stattgefunden hätte, würden "Vollmondzähler" und "Neumondzähler" zu unterschiedlichen Festtageszeiträumen kommen, da Vollmondzähler vom 11. VM bis 12. NM feiern, während Neumondzähler am 11. VM bereits ausgefeiert hätten.

Für mich ist Samhein eher ein Neumondfest, ist es da nicht konsequenter die Dunkelheiten zu zählen? Das Frühlingsfest als Gegenpol würde dann die Vollmonde ab Vorjahreswintersonenwende als Refernz zählen, während das Herbstfest die Dunkelmonde ab demselben Zeitraum zählen würde?

Ist das irgendwie sinnvoll, oder habe ich mich da verhauen?
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Natürlich leben - heute Gast aro 11 4.118 03.08.12010, 23:47
Letzter Beitrag: THT

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 1 Stunde am 09.06.12017, 15:10
Nächster Neumond ist in 27 Tagen und 14 Stunden am 24.06.12017, 04:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 16 Stunden und 6 Minuten