Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hier brechen Weltbilder zusammen...
#1
Die Zeit (http://www.zeit.de/2006/05/Kosmologie)
hat einen Artikel über den Kosmologen und Physikprofessor Leonard Susskind anläßlich seines aktuellen Buches und seiner neuen Erkenntnisse und Thesen verfaßt.
Er propagiert die Vorstellung eines Multiversums anstelle des Universums. Inzwischen vertreten ebensoviele angesehene Physiker diesen Denkansatz wie es Gegner gibt, die Theorie ist also inzwischen über das Stadium einer esoterischen Spinnerei hinausgewachsen.

Seine Folgerungen versetzen aber die Kollegen in Aufruhr:
Demnach sei die daraus resultierende Physik nicht mehr verifizierbar und unsere Wissenschaftlichkeit damit am Ende.
Da rein fachlich scheinbar kaum jemand widersprechen kann, versucht man sich in Ignoranz zu flüchten: "Es darf halt nicht so sein, sonst macht die ganze Wissenschaft keinen Sinn mehr!"

Jaja, das ist schon gefährlich, diese Physik als Ersatzreligion heutzutage...
Dabei ist der rein hypothethische Charakter der modernen Physik mindestens seit Einstein eingeläutet worden. Seitdem stagniert die Physik und gammelt mit sinnlosen Fusionsforschungen und Teilchenbeschleunigern vor sich hin ... auch "BlackBudgeds" wie in den USA die Weltraumfahrt?

Unterdessen, unter der Erde...


MfG

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 15 Minuten am 18.12.12017, 08:31