Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Holographische Welt
#1
Schon immer hatte das Militär und der Geheimdienst schon vorher Zugriff auf Technologien, die erst Jahrzehnte später allgemeinbekannt wurden.
Manche dieser eigentlich uralten Technologien sind bis heute unbekannt oder werden als Hirngespinste abgetan.

Manchmal wird bei der Manipulation schlampig gearbeitet:
https://www.youtube.com/watch?v=AA2TaA4Gl3w
(englisch, 9/11, aufgezeigte "Grafikfehler" beim virtuellen Flugzeug im offiziellen Videomaterial vom Flugzeugcrash in die WTC-Zwillingstürme)

Und nun gibt es das "offiziell":

https://www.youtube.com/watch?v=-kYl34he6R8^

Ein Video von vielen, die die neue 7d-Holotechnologie zeigen: computergenerierte Projektionen im freien Raum. Dabei spielt es keine Rolle, ob unten, oben oder eine ganze Szenerie eingeblendet wird, alles ist möglich...
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ich halte es für recht unwahrscheinlich, dass man statt einem echten Flugzeug ein Hologramm benutzt haben soll, wozu? Ist doch leichter, ein Flugzeug zu entführen, und obendrein muss man dabei nicht seine strenggeheime Technologie für alle Menschen in Amerika zur Schau stellen.

Und klar gibt es Hologrammtechnologie, wird doch den Massen schon seit Jahren durch Serien wie Star Trek ins Essen gemischt. Und die sensationslustige Bevölkerung freut sich drauf.

Man muss doch nur in der Bevölkerung ein Computerspiel mit der neuen Hologrammtechnologie anpreisen, dazu setzen die dann noch ihre Oculus-Rift-Brillen auf und jagen ihre Pokemonster... Tadaa! Tron lässt grüßen.
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ja, aber in diesem Fall rentierte sich das reale Flugzeug nicht, da es gar nicht den Schaden, der notwendig war, um die Türme zum Einsturz zu bringen, hätte anrichten können.
Die WTC-Türme wurden gesprengt. Evtl. flog in einen noch eine Cruise Missile hinein, wie schon in das Pentagon.

Bzgl. WTC-Video war es wahrscheinlich klassische CGI/Schnittechnik ohne Flugzeug und ohne Hologram.
Berichte über aus dem Flugzeug telefonierende Passagiere wuden inzwischen als Schwindel entlarvt.

Mir geht es hier nur darum zu zeigen, daß diese Technik real existiert inkl. einer möglichen Anwendung (WTC), und das schon seit einer ganzen Weile.

Oculus Rift ist keine Holographie, sondern eine normale VR-Brille (man sieht nur das virtuelle Bild und keine Projektionen in den Raum) und bis auf den evtl. zusätzlichen Elektrosmog (Bluetooth etc.) auch ohne weitere besonderen Nebeneffekte für den Nutzer im Vergleich zum Monitor.

Gruß
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Ja, aber in diesem Fall rentierte sich das reale Flugzeug nicht, da es gar nicht den Schaden, der notwendig war, um die Türme zum Einsturz zu bringen, hätte anrichten können.
Die WTC-Türme wurden gesprengt. Evtl. flog in einen noch eine Cruise Missle hinein, wie schon in das Pentagon.

Bzgl. WTC-Video war es wahrscheinlich klassische CGI/Schnittechnik ohne Flugzeug und ohne Hologram.
Berichte über aus dem Flugzeug telefonierende Passagiere wuden inzwischen als Schwindel entlarvt.

Warum so kompliziert? Man entführt ein Flugzeug, lässt es in die Türme fliegen und sprengt diese im Moment des Aufpralls?

Dass die Videos für die Medien anschließend zurechtgefälscht wurden, kennt man ja seit der Mondlandung.


Zitat:Mir geht es hier nur darum zu zeigen, daß diese Technik real existiert inkl. einer möglichen Anwendung (WTC), und das schon seit einer ganzen Weile.

Eben das sehe ich anders, ja die Technik existiert, aber würde niemals für sowas Profanes angewandt werden, wenn es auch anders geht.


Zitat:Oculus Rift ist keine Holographie, sondern eine normale VR-Brille (man sieht nur das virtuelle Bild und keine Projektionen in den Raum) und bis auf den evtl. zusätzlichen Elektrosmog (Bluetooth etc.) auch ohne weitere besonderen Nebeneffekte für den Nutzer im Vergleich zum Monitor.

Du lässt die spirituellen Aspekte außer acht, dass dort Menschen eine "Brille" aufgesetzt wird.
"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Also die WTC-Geschichte war ganz und gar nicht profan, sondern ein offen zelebriertes Massenritual mit Blutopfern von etwa 5.000 Körpern. Auch war dieser fabrizierte Anschlag ein sehr wichtiger Meilenstein in der Massenkonditionierung weltweit. Da sollte möglichst wenig dem Zufall überlassen werden...
Aber die Grauen haben schon oft "gemurkst" - nur wie gesagt, eigentlich zweitrangig, wie die WTC-Inszenierung durchgeführt wurde, eine Inszenierung war es auf jeden Fall.

Eines ist sicher: Für die Zukunft wird jeglicher Augenzeugenbericht fraglich sein, denn der Realismus der kommerziel verfügbaren Projektionen ist bereits verblüffend! Siehe Videolink oben.

VR-Brille: Welcher spirituelle Aspekt? Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen Glotze auf 50 cm oder auf 5 cm Entfernung ... Glotze bleibt Glotze. Oder denkst Du an den Symbolgehalt des "Überstülpens"? Ich finde das ganze eher witzig, weil wir ja bereits in so einer übergestülpten Realität herumgeistern. VR-Brillen karikieren gewissermaßen die Realität. Je realistischer die VR-Technik wird, desto mehr werden die Leute die bisherige Realität evtl. in Frage stellen...

Spirituell "gefährlich" wird es allerdings mit diesen Pseudo-VR-Brillen, bei denen das Dumbphone vor die Augen gesteckt wird, da die Strahlung die geistige Entfaltung hemmt.
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#6
(28.12.12016, 17:31)Benu schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Holographische-Welt?pid=51748#pid51748Ich halte es für recht unwahrscheinlich, dass man statt einem echten Flugzeug ein Hologramm benutzt haben soll, wozu? Ist doch leichter, ein Flugzeug zu entführen, und obendrein muss man dabei nicht seine strenggeheime Technologie für alle Menschen in Amerika zur Schau stellen.

Es ist nunmal physikalisch unmöglich, ein so großes Flugzeug in diesem Tempo und in diesem Radius in ein WTC fliegen zu lassen. Es sei denn, die schaffen es jetzt schon, die Naturgesetze außer Kraft zu setzen.  Biggrin

Ich denke, die haben eine Rakete abgefeuert und nachträglich das Flugzeug reingerendert. Dann wurde alles gesprengt. Zack und fertig. Bei den Amerikanern geht es doch sehr einfach. Biggrin Und was im Internet überhaupt noch Originalvideos sind - das kann man eh nicht mehr wissen. Und die echten verschwinden einfach, die Qualität der Videos wird jedenfalls immer schlechter.

Hologramme sind doch kein Problem mehr, nur die Größe ist noch ihr Problem und an vielen Orten gleichzeitig.
Aber das haben die bestimmt schon gelöst oder vieleicht sogar schon umgesetzt in dem Moment, wo wir hier schreiben. Bald haben wir das Kino in den Wolken... dann geh ich im Keller schlafen  Biggrin

Der WTC-Unfall  Biggrin  war in jedem Fall eines der wichtigsten Ereignisse überhaupt. In allen Bereichen.

Was ich viel interessanter finde, ist der Einsatz des "hutchison effect" beim WTC, das ist und war ja wohl richtig gruselig. Aber das wäre ein anderes Thema.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Es gibt eine (von vielen) Methoden, um Verschwörungstheorien den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Es wird einfach eins obendrauf gesetzt. Die Geschichten werden immer dreister und unglaublicher gestaltet. Letztlich ist es so abstrakt, daß es wirklich kaum noch Leute gibt, die das schlucken. Übrig bleiben die, die von Anfang an immer wieder dieselbe Lüge wiederholten.

Wenn man "Zufall" in seiner Denkweise ausschließt, dann gibt es bei allen "Ereignissen" eine einfache Fragestellung: Cui bono? Damit ist die Intention der Berichterstattung und auch der (wissentlichen oder unwissentlichen) TDK hier im Forum schnell geklärt.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Project Camelot wurde 1964 von der US-Army ins Leben gerufen. Man wollte Kulturen aus Lateinamerika studieren. Das sollte als Grundlage für Sozialterror (+ eventuelle Angriffskriege) gegen diese Länder, deren Kulturen und Sitten dienen. Hauptziel war das Zerbrechen jeder politischen, soziologischen und kulturellen Struktur der so bedachten Länder. Selbstverständlich wurde die bereits etablierte chr*stliche Religion vor jeden Attacken geschützt. Das Projekt wurde angeblich am 8. Juli 1965 gestoppt, im Hintergrund jedoch weitergeführt.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Die Ideologie der WingMaker beinhaltet die Erhöhung des menschlichen Bewußtseins. Denn nur das "Selbst", welches sich in Harmonie mit der Natur befindet, garantiert den Wandel. Die anonym arbeitende Gruppe hat mehrfach angedeutet, daß sie nicht unbedingt von "dieser (Matrix) Welt sei".

Spätestens bei Aussagen dieser Art ist jedoch Vorsicht geboten. Denn woher will diese Gruppe stammen? Gewiß nicht aus dem Universum! Wer auf der Erde operiert (ob im Matrix-Geschehen selbst oder auf astralen Ebenen), der stammt auch von der Erde. Unterschiedliche äußere Körperformen und Farben (die eventuell außerirdisch anmuten) sind irdischen Genetikern zu verdanken; und angeblich universelles Wissen läßt sich heutzutage im Internet nachlesen.

Eine Kernaussage der WingMaker ist der Hinweis, daß "alle Menschen Götter des eigenen lokalen Multiversums seien". In unserem Sprachgebrauch hört sich das so an: "Wer denkt, der lenkt (das Weltgeschehen)." Jeder Gedanke, sei er auch noch so klein, formt eine eigene "Realität". Diese "Realität" wird jetzt von außen (durch ähnlich gelagerte Gedanken und entsprechende Emotionen) aufgefüllt. Der bisherige Denker weiß nicht, daß seine Gedanken noch niemals seine eigenen waren, sondern seit der Sekunde seiner Existenz programmiert sind.

Was gewisse Gruppen als "die Matrix" bezeichnen, beschreiben die WingMakers so: as geheime Systemgefüge: "Souveränes Integrales System des Menschlichen Geistes – SMG". Es würde dazu dienen, die Matrix-Menschheit zu versklaven. Dieses System würde die Matrix vom wahren Wissen trennen.

Es ist jedoch in Wahrheit so: Die Matrix hat ihre eigene Realität, welche sich ausschließlich nach den hiesigen Strategien richtet. Das gilt sowohl wirtschaftlich, als auch auf die Religion bezogen. Schon bei der allerersten Züchtung zukünftiger Matrix-Leute wurde vorprogrammiert, was entlang von Bluts- oder Zuchtbrutlinien "geglaubt, gedacht und getan werden muß". In diesen Kreisen bleibt leider nichts dem Zufall überlassen.

Jedoch kann es selbst bei vorprogrammierten Leuten gelegentlich zum Entfliehen kommen. Beispielsweise: Man besucht einen bestimmten Ort, kommt in Kontakt mit einer bestimmten Person oder einem entsprechenden Gegenstand und infiziert sich dadurch mit einem Virus. Einem Virus, der noch mit dem originalen Wissen verlinkt ist bzw. einen solchen Link enthält. (Dieses Forum hier ist so ein Ort.) Oder man kommt anderweitig (z. B. via Natur, eigene morphische Datenbank) mit dem tatsächlichen antiken Wissen in Kontakt.

Nur innerhalb solcher Kreise kann es dann zum "Erkennen" im heutigen Sinn kommen. Daß nämlich jeder Einzelne Mitschuld trägt an der jetzigen Umweltverschmutzung und -zerstörung. Solche Menschen achten peinlich genau auf den Gedanken- und Emotionsmüll, den sie hinterlassen. Sie beginnen damit, ihn auf- und wegzuräumen. Der Rest der Bürger sind Mitläufer, die ideologiegebunden sind und als "Gutmenschen" zur zwangsweisen Umerziehung der Massen beitragen möchten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Keine Kinder in diese Welt setzen Paganlord 104 39.076 29.11.12011, 23:20
Letzter Beitrag: Knight

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen und 14 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 4 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 4 Tagen und 13 Stunden