Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Hypoallergene" Katzen
#1
Zitat:<span style='font-size:8pt;line-height:100%'>tagesschau.de:</span>

US-Forscher züchten hypoallergene Katze

Weniger Niesen mit "Hatschi"

Katzenliebhaber mit Allergien müssen in Zukunft offenbar nicht mehr auf ihr Haustier verzichten. Kalifornische Forscher züchteten nach eigenen Angaben "hypoallergene Katzen". Anfang 2007 sollen die Tiere käuflich erworben werden können. Knapp 4000 Dollar wird eine keimfreie Samtpfote kosten.

Die Biotech-Firma Allerca kreirte eine genetisch leicht veränderte Rasse. Dazu identifizierten die Forscher jene Gene, deren Proteine am wenigsten Allergien bei Menschen auslösen. Nach mehreren Versuchen sei dann die für Allergiker ideale Katze entstanden, hieß es. Ihr fehlt das Gen, das den problematischen Eiweißstoff im Fell und Speichel produziert. Die Firma teilte mit, dies sei erst der Beginn einer ganzen Serie von "Lifestyle-Haustieren".
Eine "Hatschi" für 7000 Dollar

Die amerikanische Tierschutz-Gesellschaft reagierte positiv auf die Nachricht der hypoallergenen Katze, da zahlreiche Allergiker ihre Tiere aussetzten. In den USA leiden rund 30 Millionen Menschen unter Katzenhaarallergien. Zu den ersten Kunden zählt laut der Zeitung "New York Daily News" übrigens eine Familie aus New York. Sie muss für ihr Tier, das sie "Atchoo" (Hatschi) nennen wollen, sogar noch eine "Express-Gebühr" von 2000 Dollar und Versand- sowie Versicherungskosten von 1000 Dollar entrichten.

Krank.
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Das war ich, schon wieder vergessen einzuloggen. Blink
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Unglaublich, diese Ekelzüchter!

Ich bin selbst extrem katzenallergisch, aber nur bei Katzen, die artfremd gehalten werden, also die die meist in der Stube sind. Unsere Katze kommt nur für einen extra Happen ab und zu mal rein oder wenns arg regnet draußen, ansonsten ist "Hausverbot".
Die Instinkte der Katze danken das mit einem "wilden" Verhalten. Ich muß mich ganz vorsichtig bewegen und verhalten, die ist fast so scheu wie ein Reh.
Im tiefen Winter kann die dann sogar mal zwischendurch direkt neben mir im Bett schlafen, ohne daß ich einmal niesen muß oder Asthma bekomme.

So gesehen ist diese Allergie sogar "nützlich", weil sie mich auf einen krankhaften Zustand hinweist.
Und jetzt will man mit einer kranken Zucht solche krankhaften Zustände ermöglichen...

Exitus

Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo zusammen,

ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Allergie vor allen Dingen von Katzen die im Haus und in der Wohnung gehalten werden, ausgelöst wird.
Stark in Zusammenhang mit der Katzenhaarallergie steht die Hausstauballergie.

Meine Beobachtung geht dahin, dass es gar nicht das Eiweiß im Fell ist sondern die üblichen Hausstaubmilben, die vermehrt in Hauskatzenfellen vorkommt.

Meine Katzenmami mit ihren beiden Söhnen sind vorwiegend draussen, kommen nicht mal bei "Schmuddelwetter" rein - nur ab und an. Sie haben die Möglichkeit zu kommen und gehen wann es ihnen beliebt und so verhalten sie sich auch.
In Kauf muß ich die Darbringung von Mäusen nehmen - welche dann aber auch verspeist werden (von den Katzen *anmerk*) *zwinker*.

Somit kann ich nur allen Allergikern empfehlen die Katze so oft wie möglich in die Natur zu entlassen - dann relativiert sich das mit dem "Hatschi" auch.
Zumindest sind das die Erfahrungen von mir.

Zum oben geschriebenen Artikel fällt mir nur eins ein ... alles Zombies *seufz*

Eure Spiri
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Aha, immer mehr Hinweise in die Richtung: Artgerechte Haltung scheint die beste Lösung zu sein.
Kann aber sein, daß es verschiedene Arten der "Katzenallergie" gibt:
Hat jemand mal beobachtet, ob das Geschlecht der Katze eine große Rolle in der Allergiefrage spielt? Die Männchen verbreiten etwas andere Duftstoffe und dürften beim Markieren aktiver bzw. aggressiver sein?


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#6
Jasu File

Was denn sonst soll die Lösung sein? Würde H.S. auch artgerecht gehalten, würde es diese und andere Allergien gar nicht geben.

Jiachara
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Notfalls auf Katzen schießen Rica 6 3.770 13.05.12012, 20:10
Letzter Beitrag: Agni

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 10 Minuten am 18.12.12017, 08:31