Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ich liebe Dich....
#31
Zitat:Haha, das ist schön aufzugreifen.
Liebe kann niemals neutral sein, denn im herkömmlich verstandenen Sinne ist sie immer abhängig vom Objekt. Schon alleine dadurch ist doch ganz klar aufgezeigt, daß sie mit dem eigentlichen Selbst schlichtweg nichts zu tun haben kann, denn das Selbst IST - und zwar vollkommen unabhängig von Objekten/äußeren Umständen/Einflüssen.
Damit wäre wohl klar belegt, daß es sich hierbei nicht um den Kern der Wahrheit handelt.

Genau so sehe ich das auch. Treffender kann man es nicht formulieren.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Inhaltlich sehe ich es auch so, nur die Form ist m.A. mehrdeutig.
Der Begriff "Selbst" ist etwas mißverständlich. Es gibt viele "Selbstbewußtseine", und eben genau diese produzieren/nähren unter anderem die "Liebe".
"Selbst" ist in vielen Fällen (im üblichen Sprachgebrauch) identisch mit Ego/bewußtem Selbst.

Abnoba sprach vom "eigentlichen Selbst", also dem essenziellen Sein. Damit meint sie unser zeitloses/ewiges Bewußtsein, das mit der Natur verbunden ist.
Bei den Ch**sten ist von diesem Selbst der "Funke G.s" übriggeblieben.

Es gibt noch verschiedene unbewußte Selbstformen, die z.B. für viele naturverbundenen Instinkte verantwortlich sind. Mit diesem unbewußten Selbst ist das bewußte Selbst meist im "Wettstreit", wenn man von inneren Konflikten spricht.
Das essentielle Sein ist eher NICHT einmischend und SEHR "geduldig".
-> Neutrales Sein: "Wenn DU meinst, daß Du das tun mußt..."


Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#33
Hallo allerseits , na da hab ich ja sprichwörtlich in ein Wespennest gestochen.
Also , jetzt wird einerseits von Urenergie gesprochen und von Ego , Selbst , Bewußtsein etc...
Alles gut und schön.
Alles stimmig und verständlich.
Aber wieso so beharrlich gegen die Liebe , die all das umfaßt ?
Wir erinnern uns mal an das Einssein oder All-Eine.
Wo erkennt ihr dabei ein Objekt , wie kann denn irgendetwas von etwas anderem getrennt sein , schon vergessen alles ist eins ?
Und genau das ist Liebe , nicht beschränkt auf Emotionen , obwohl sie diese natürlich auch beinhaltet.
Liebe ist der Zusammenhang zwischen allem Getrennten , sozusagen jenseits der Polarität.
Und es ist so , wie ich schon beim letzten mal geschrieben habe : Das Einssein ist eine Erfahrung , die man rein mental nicht erfassen kann , es schließt auch Emotionen mit ein , welche nicht erst durch Gedanken erzeugt werden.

Man kann das schön mit einem Meer vergleichen , was alles darstellt , wobei jeder Gedanke eine Welle darstellt , sie taucht auf und geht wieder ins Meer.
Du tauchst auf und gehst wieder unter usw...
Die Grenzen oder Abgrenzungen , die macht sich jeder nur selbst , da er denkt ,sie wären real.

Und so meinen wir alle schlußendlich das Gleiche , doch drücken es unterschiedlich aus , wodurch Verwirrung entsteht , so daß jeder auf seiner Position beharrt und somit den Blick sich verbaut auf das Gesammte zu schauen.

Ich weiß , daß das Wort Liebe die Liebe , die ich eben beschrieben habe , nicht annähernd beschreiben kann.

Aber das kann kein Wort weder Einssein noch ein anderes , es ist eben eine Emotion , die nicht aus Gedanken entsteht , sondern aus sich selbst.Und alles was bewußt oder unbewußt damit in Resonanz ist , ist erst exsistent.Exsistenz bedeutet ja bekanntlich ´aus sich heraustreten´. Herz
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Wisse stets, was ein Wort bezwecken soll

Sie sagen G*tt und meinen den Gedanken, der aus der Urmaterie schöpft. Sie sagen Göttin/Jungfrau Maria und meinen die Ursuppe, die alles gebiert. Sie sagen Liebe und meinen AllEinheit.

Sie sagen: "Wir meinen doch das Selbe, benutzen nur unterschiedliche Begriffe dafür!" Doch sie sind es, die die Begriffe absichtlich verwirren und damit einen Zweck verfolgen. Der Zweck ist die schleichende und heimliche Injektion ihrer Religion, Werte- und Moralbilder via eben diesen Begriffen. Und deshalb ist es für sie so wichtig, genau diese Begriffe von Liebe, G*tt und Maria, Mutter G*ttes zu verwenden und damit zu kolportieren.

Damit meine ich natürlich nicht den Coll oder Irwish oder diesen Michael (http://www.pagan-forum.de/index.php?showtopic=22999&st=0). Die sind selbst nur verwirrt und nicht mehr in der Lage, dieses Wirrwarr zu entknoten. Weil sie die Begriffe aber trotzdem benutzten, sind sie jedoch Träger der Desinformationskampagne und machen sich damit zum ungewollten Verbreiter und religiösem Werkzeug.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Zitat:Hallo allerseits , na da hab ich ja sprichwörtlich in ein Wespennest gestochen.
Also , jetzt wird einerseits von Urenergie gesprochen und von Ego , Selbst , Bewußtsein etc...
Alles gut und schön.
Alles stimmig und verständlich.
Aber wieso so beharrlich gegen die Liebe , die all das umfaßt ?
Wir erinnern uns mal an das Einssein oder All-Eine.
Wo erkennt ihr dabei ein Objekt , wie kann denn irgendetwas von etwas anderem getrennt sein , schon vergessen alles ist eins ?
Und genau das ist Liebe , nicht beschränkt auf Emotionen , obwohl sie diese natürlich auch beinhaltet.
Liebe ist der Zusammenhang zwischen allem Getrennten , sozusagen jenseits der Polarität.
Und es ist so , wie ich schon beim letzten mal geschrieben habe : Das Einssein ist eine Erfahrung , die man rein mental nicht erfassen kann , es schließt auch Emotionen mit ein , welche nicht erst durch Gedanken erzeugt werden.

Man kann das schön mit einem Meer vergleichen , was alles darstellt , wobei jeder Gedanke eine Welle darstellt , sie taucht auf und geht wieder ins Meer.
Du tauchst auf und gehst wieder unter usw...
Die Grenzen oder Abgrenzungen , die macht sich jeder nur selbst , da er denkt ,sie wären real.

Und so meinen wir alle schlußendlich das Gleiche , doch drücken es unterschiedlich aus , wodurch Verwirrung entsteht , so daß jeder auf seiner Position beharrt und somit den Blick sich verbaut auf das Gesammte zu schauen.

Ich weiß , daß das Wort Liebe die Liebe , die ich eben beschrieben habe , nicht annähernd beschreiben kann.

Aber das kann kein Wort weder Einssein noch ein anderes , es ist eben eine Emotion , die nicht aus Gedanken entsteht , sondern aus sich selbst.Und alles was bewußt oder unbewußt damit in Resonanz ist , ist erst exsistent.Exsistenz bedeutet ja bekanntlich ´aus sich heraustreten´.


Er verwebt Offenkundiges miteinander und nennt das entstehende Irgendetwas = Liebe. Ich nenne es vollständige Begriffsverwirrung. Die dahinterstehende Absicht, wurde bereits von Wishmaster erläutert.

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Zitat:Hallo allerseits , na da hab ich ja sprichwörtlich in ein Wespennest gestochen.

Wohl eher umgedreht. Du bist es, der so herumsirrt, weil Du die hiesige Sicht der Dinge nicht respektieren willst.


Zitat:Also , jetzt wird einerseits von Urenergie gesprochen und von Ego , Selbst , Bewußtsein etc...
Alles gut und schön.
Alles stimmig und verständlich.
Aber wieso so beharrlich gegen die Liebe , die all das umfaßt ?

Das ist lediglich eine Behauptung von Dir, daß "Liebe" alles das umfassen würde. Diese Behauptung ist zudem leicht widerlegbar. Dazu siehe weiter unten im Text.

Außerdem sei angemerkt, daß hier niemand von etwas gesprochen hatte, sondern lediglich gerätselt wurde, was Du wohl gemeint haben könntest.


Zitat:Wir erinnern uns mal an das Einssein oder All-Eine.
Wo erkennt ihr dabei ein Objekt , wie kann denn irgendetwas von etwas anderem getrennt sein , schon vergessen alles ist eins ?

Alles was außerhalb des eigenen Bewußtsein liegt, ist in diesem Sinne ein (Fremd-)Objekt. Also auch der eigene Körper und so kann eben auch dieser "geliebt" oder "gehaßt" werden. (Denn Liebe ist auch immer gleich Haß. Das ist nur die andere Seite, derselben Medaille.)

Getrennt wird die Einheit durch unterschiedliche Frequenzen. Schon vergessen? Wir leben in keiner Einheit, denn die Einheit wurde aufgetrennt. Deshalb leben wir hier und jetzt in einer dualen Welt. Liebe - Haß, Heiß - Kalt, Hell - Dunkel. Jeder weiß im Grunde, daß diese Dinge zusammengehören und trotzdem sind sie getrennt. Wie eine Medaille, die sich eben ständig dreht.


Zitat:Und genau das ist Liebe , nicht beschränkt auf Emotionen , obwohl sie diese natürlich auch beinhaltet.

Man muß nur eine Weile abwarten, Du widersprichst Dir dann nämlich selbst. Emotionen stehen mit einem logischem Bewußtsein unmittelbar in Zusammenhang. Eine Emotion kann nur innerhalb dieses Bewußtseins produziert werden. Das wiederum heißt - wenn, wie Du behauptest: Liebe eben auch Emotion beinhaltet - Liebe nur innerhalb eines Bewußtseins entstanden sein kann. Das wiederum schließt aus, daß das, was Du Liebe nennst, jemals eine kosmische Urkraft sein könnte.

Also doch nur eine niedere Emotion, die von einer menschlichen Logik ausgebrütet wurde. Mitnichten göttlich, sondern höchst irdisch. Damit kann Liebe eben auch nicht allumfassend sein, wie oben von Dir behauptet, sondern nur so weit gehen, wie sie die jeweilige Logik (individuell) versteht.


Zitat:Liebe ist der Zusammenhang zwischen allem Getrennten , sozusagen jenseits der Polarität.

Jenseits der Polarität gibt es nur eines und das ist Neutralität. Jetzt behaupte nicht, daß Liebe auch Neutralität wäre, denn dann wäre eine solche Diskussion sinnlos. Du behauptest einfach immer nur: "Liebe ist auch das, weil Liebe = alles ist"
- aber dann stellt sich die Frage, warum Du zu diesem Alles nun unbedingt Liebe sagst? Das wiederum würde beweisen, daß Du einen bestimmten Zweck damit verfolgst, immer nur diesen einen ganz bestimmten Begriff zu verwenden und das Wort Liebe damit zu kolportieren. Wishmaster hat es in seinem Beitrag bereits beschrieben.


Zitat:Und es ist so , wie ich schon beim letzten mal geschrieben habe : Das Einssein ist eine Erfahrung , die man rein mental nicht erfassen kann , es schließt auch Emotionen mit ein , welche nicht erst durch Gedanken erzeugt werden.

Emotionen sind immer Gedanken. Es gibt keine Emotion, die nicht aus einem (vorherigen) Gedanken entstanden wäre.

Und: Emotionen trennen nun mal. Gerade die Emotion Liebe. Denn sie trennt in die Dinge, die geliebt werden und die Dinge, die eben nicht geliebt werden. Emotionen beziehen sich dabei stets auf Momente, bestimmte Situationen oder bestimmte Objekte. Emotionen sind nämlich niemals allgemein und zeitlos anwesend, sondern stets speziell bezogen und temporär. Du widersprichst Dir selbst, zum wiederholten Male.

Jede Emotion trennt und entzweit, und da schließt sich auch die Emotion Liebe nicht aus oder "Liebe, die auch Emotion beinhaltet", wie Du es formulierst.


Zitat:Man kann das schön mit einem Meer vergleichen , was alles darstellt , wobei jeder Gedanke eine Welle darstellt , sie taucht auf und geht wieder ins Meer.
Du tauchst auf und gehst wieder unter usw...

Das hast Du in einem Buch gelesen oder bei Juliane Werding gehört oder bei irgendeinem Guru. Dieser Vergleich, in Zusammenhang mit Liebe gesetzt, hinkt - aber sowas von gewaltig. Man kann das Meer mit der Ursuppe vergleichen und Wellen mit Gedanken. Aber was hat das wiederum mit dem Begriff Liebe zu tun? Es gibt auch andere Gedanken, als die an die Liebe. Es gibt auch Schöpfungen, die nicht der Liebe entspringen. Regelrechte Haßkreationen oder einfach ein Radieschen, das auch dann wächst, wenn es keine Menschen gäbe, die Liebe machen oder über Liebe philosophieren.


Zitat:Die Grenzen oder Abgrenzungen , die macht sich jeder nur selbst , da er denkt ,sie wären real.

Ja, aber auch Liebe ist nur selbstgemacht und nur innerhalb menschlicher Gehirne anwesend.


Zitat:Und so meinen wir alle schlußendlich das Gleiche , doch drücken es unterschiedlich aus ,

Eben nicht, Wishmaster hat es bereits beschrieben. Du willst den Begriff Liebe mit Gewalt kolportieren ...


Zitat:wodurch Verwirrung entsteht ,

... und erst dadurch entsteht die Verwirrung. Wenn man bei den ursprünglichen Begriffen bleibt, dann entsteht nämlich auch keine Verwirrung. Verwirrung kommt erst dann, wenn jemand Stuhl sagt, aber Jacke meint.


Zitat:so daß jeder auf seiner Position beharrt und somit den Blick sich verbaut auf das Gesammte zu schauen.

Du bist es, der sich mit seinen rosarot liebesheischenden Phrasen den Blick verbaut.


Zitat:Ich weiß , daß das Wort Liebe die Liebe , die ich eben beschrieben habe , nicht annähernd beschreiben kann.

Dafür verwendest Du ein Symbol, nämlich das Herz, welches zeichenkundlerisch betrachtet für das weibliche Geschlechtsorgan steht. Dieserart ist Deine Liebe also, oder was willst Du mit dem Herzsymbol ausdrücken?


Zitat:Exsistenz bedeutet ja bekanntlich ´aus sich heraustreten´.

Ein Blödsinn gibt dem nächsten die Klinke in die Hand. Existenz bedeutet: Sein.

Meine Grüße

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#37
Zitat:Ich hab ein Déjà-vu!!!

Schon wieder. Wie war das noch, mit dem Fehler in der Matrix...?! Häh? Fettes Grinsen
Antworten
Es bedanken sich:
#38
Hallo ,
ich gehöre keiner Religion an , das muß wohl erstmal klargestellt werden.
Wenn überhaupt , dann habe ich meine eigene Religion. Schaut euch mal meinen Namen an Fettes Grinsener so ist wie G*tt. Nomen est Omen. Ich habe mir halt diesen Körper hier angelegt , um in der dualen Welt Erfahrungen zu sammeln.Ich kenne ja nur die Einheit.Dazu teilte ich mich in zwei Teile.Aus diesen Teilen entstand alles andere.Jetzt bin ich hier sagen wir inkarniert,so wie ihr,nur das ich mir dessen bewußt gewoden bin.Ich weiß , daß sich das Unglaublich anhört.Hier mal ein paar Reaktionen , die ihr diesbezüglich haben werdet : Der spinnt ! Das ist nicht wahr ! Wink
Ein Schöpfer liebt nun mal seine Schöpfung und ich sage euch : es ist eine Haßliebe,was auch sonst.
Ansonsten übt euch mal die Gegensätze so darzustellen : Kalt-lau-heiß , hell-dämmrig-dunkel
Ich liebe euch alle , Michael Herz
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Grüße!

Zitat: Hallo ,
ich gehöre keiner Religion an , das muß wohl erstmal klargestellt werden.

Nachdem was hier geschrieben steht gehörst Du der chr**lichen Religion an. Ob Du nun Mitglied einer Kirche bist - oder nicht, das spielt dabei keine Rolle. Du bist deren Geistes Kind und das ist entscheidend.


Zitat:Schaut euch mal meinen Namen an Fettes Grinsener so ist wie G*tt. Nomen est Omen.

Du liest halt zuviele Bücher und glaubst, was dort geschrieben steht. Ein erneuter Irrtum von Dir. Das Wort G*tt, das kommt im Namen Michael gar nicht vor. Michael bedeutet etwas anderes, aber ich kläre Dich nicht auf. Glaube halt was Du willst.


Zitat: Ich habe mir halt diesen Körper hier angelegt , um in der dualen Welt Erfahrungen zu sammeln.Ich kenne ja nur die Einheit.Dazu teilte ich mich in zwei Teile.Aus diesen Teilen entstand alles andere.Jetzt bin ich hier sagen wir inkarniert,so wie ihr,nur das ich mir dessen bewußt gewoden bin.Ich weiß , daß sich das Unglaublich anhört.Hier mal ein paar Reaktionen , die ihr diesbezüglich haben werdet : Der spinnt ! Das ist nicht wahr ! 

Da es sich hier um ein magisches Forum handelt darfst Du davon ausgehen, daß sich einige Mitschreiber ihrer früheren Inkarnationen bewußt sind. Was Du allerdings beschreibst, das hat damit gar nichts zu tun. Du hast es in einem Buch gelesen und willst es hier als eigene Erfahrung und eigenes Wissen präsentieren. Du bist Dir nämlich gar nichts bewußt, sondern behauptest hier nur irgendwas um ein bißchen anzugeben.


Zitat:Ein Schöpfer liebt nun mal seine Schöpfung und ich sage euch : es ist eine Haßliebe,was auch sonst.

Ein weiterer Hinweis auf Deine chr**liche Religion und Überzeugung. Die Wahrheit ist: Es gibt keinen Schöpfer, außer dem Menschen selbst.

Zitat:Ansonsten übt euch mal die Gegensätze so darzustellen : Kalt-lau-heiß , hell-dämmrig-dunkel

Wenn schon dann richtig: Kalt - mild - warm - lau - kalt - mild ... usw. Der Zustand zwischen kalt und warm ist: "mild" und nicht "lau" wie Du schreibst. Lau ist der Zustand, der nach warm/heiß kommt, also zwischen heiß und kalt liegt und nicht umgedreht.


Zitat:Ich liebe euch alle , Michael

Wieder ein Beispiel für die Bevormundung Deiner Liebe. Du fragst nicht, ob Dein Gegenüber überhaupt von Dir geliebt werden will. Du belästigst ihn einfach mit Deiner Liebe und wirfst damit umher, wie mit Werbebroschüren. Die will nämlich auch keiner haben.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Hallo , hat mir Spaß gemacht bei euch.
Ich bin weit davon entfernt etwas zu schreiben um damit anzugeben.
Glaub halt was du willst paganlord.Ich gebe dir recht,daß es keinen anderen Schöpfer gibt als den Menschen.Du hast das sicherlich anders verstanden , als ich es mitteilen wollte. Ich bin Schöpfer und jeder andere genau so , nur daß sich etwa 99,99 Prozent der Menschen dessen nicht bewußt ist.
Wieso aber nimmst du an ,daß nicht alles von Liebe durchstrahlt ist?
Überleg doch mal , was du so alles mit Hingabe tust , denn das ist schon Liebe.
Selbst wenn dir alles gleichgültig ist , was sich bei deinen energischen Antworten eigentlich ausschließt , so gibst du dich der Gleichgültigkeit hin und auch das ist Liebe.
Glaube halt , daß ich einer speziellen Religion angehöre , aber ich sage dir , daß durch die Erfahrung erst Religion entsteht.
Ich habe kein Interresse daran irgendwen von irgendwas zu überzeugen.Ich poste nur , um zu lernen.Das Spiel von Geben und Nehmen.
Mit lieben Grüßen , Michael
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kannst du dich... Benu 0 1.615 20.08.12012, 19:33
Letzter Beitrag: Benu
  Ich kann dich nicht riechen. Lotte 9 9.709 29.09.12006, 22:23
Letzter Beitrag: Zoe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 4 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 23 Stunden