Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Idealfigur – Bin ich zu dünn? Bin ich zu dick? Normal?
#11
Butter macht schlank

jeden Tag 100-250gramm Butter und man wird damit schlank.

Butter hat zwar 82% fett, aber Fett macht nicht dick.

Dick machen Koch-salz bzw gebackene Dinge. Winken Winken Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Zitat:Butter macht schlank

jeden Tag 100-250gramm Butter und man wird damit schlank.

Butter hat zwar 82% fett, aber Fett macht nicht dick.

Von Butter weiß ich nichts. Das habe ich noch nie gehört. Viel Bewegung und jede Menge Rohkost und man bekommt sein Idealgewicht und seine Gesundheit fast von selbst. Für mich gilt hier immer noch die Faustregel: Körpergröße minus 100 cm in Kilogramm. Wenn man 172 cm groß ist, dann zieht man einfach die 100 ab und es bleiben 72 kg übrig. Das ist das Idealgewicht, plus/minus der Wohlfühlzone, die aber nicht mehr als 10% von dieser Norm abweichen sollte.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Fette (gute Fette) halte ich auch für wichtig, wobei ich da mehr an Öle denke, die ja aber auch recht viel Kalorien haben. Und sie machen nicht dick, der Meinung bin ich auch. Dick machen Zucker und Weißmehl. Eben alle, wie man so sagt, leeren Kalorien.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Knuddl:

Zitat:Butter macht schlank

jeden Tag 100-250gramm Butter und man wird damit schlank.

Einfach so, denn auf´s Brot schmieren würde ja wieder "gebackene Dinge" bedeuten. Blinzeln

Die Menge Butter finde ich ein wenig zu viel, ehrlich gesagt. Dann lieber eine Avocado! Oder gute Öle...

Zur Idealfigur:

Zitat:*sich selbst schön finden
+sich in der eigenen Haut wohlfühlen
+gesunde körperliche Belastbarkeit
= Idealgewicht

Diese Formel sagt mir auch zu.

Zitat:Allerdings ist der Artikel ein gutes Beispiel dafür, daß man auch nicht alles glauben darf, was in der "gesünderen" Biobranche propagandiert wird, da auch diese nur eine Marktnische ist, die um ihre Kunden kämpft und dazu ihre (manipulativen) Strategien einsetzt.

Deswegen ist im neuen Schrot & Korn ein Artikel übers Abnehmen und dann auch gleich Werbung für Diät Shakes!

Dick oder dünn, hin oder her, wichtig ist doch, dass man eine gesunde, natürliche Ausstrahlung besitzt, seinen Körper pflegt und gut behandelt und sich von Heidi und Co. nicht manipulieren lässt.
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Dick oder dünn, hin oder her, wichtig ist doch, dass man eine gesunde, natürliche Ausstrahlung besitzt, seinen Körper pflegt und gut behandelt und sich von Heidi und Co. nicht manipulieren lässt.

Das würde ich glatt unterschreiben, stünde es irgendwo. Nicht jeder fühlt sich mit Übergewicht wohl, nicht zu jedem paßt die Superschlank-Figur. Die natürliche Ausstrahlung soll gesund & charismatisch sein, dann stimmt einfach alles an der Person.
Ein schwacher Verstand ist wie ein Mikroskop, das Kleinigkeiten vergrößert und große Dinge nicht erfaßt.
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Das kann ich und möchte ich absolut unterschreiben.
Die Diskussionen über die Figur finde ich absolut übertrieben und es gibt wichtigeres als die
Figur. Leider entspricht dies nicht dem gesellschaftlichen Ideal. Ich bin auf jeden Fall dessen übertrüßig und freue mich immer, wenn jeman - egal ob Frau oder Mann - mit sich zufrieden ist.
Wahre Schönheit kommt nur von innen!
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Ich finde solche Maßstäbe auch äusserst fragwürdig. Die Zombies dieser heutigen Gesellschaft neigen leider dazu, alles und Jeden in Normen pressen zu müssen.
Jeder muss selber wissen, wie er sich wohl fühlt. Ekelig finde ich allerdings, wenn sich jemand ungesund ernährt, das sieht man am Gewicht und an der Haut und ist nicht besonders attraktiv, da hilft auch eine tolle Ausstrahlung nichts.

Einen schönen Tag.

Lohe
"Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen"
Antworten
Es bedanken sich:
#18
ca 3% sind gesund

Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Körpergröße minus 100 cm in Kilogramm. Wenn man 172 cm groß ist, dann zieht man einfach die 100 ab und es bleiben 72 kg übrig. Das ist das Idealgewicht, plus/minus der Wohlfühlzone, die aber nicht mehr als 10% von dieser Norm abweichen sollte.

Von solchen Formeln halte ich gar nichts. Das ist doch schon wieder ein Versuch der Manipulation. Man sollte sich einfach wohlfühlen und das Gewicht haben, mit dem man nach eigenem Geschmack am besten aussieht. Gesundheit und eigenes ästhetisches Empfinden sollte da wichtiger sein als irgendwelche Formeln. Also ich würde mich mit 70 kg überhaupt nicht mehr wohl fühlen und bleibe daher bei meinen 53 kg. Wenn man sich gesund ernährt, dann stellt sich das optimale Gewicht von selbst ein.
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 2 Stunden am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 15 Stunden und 57 Minuten am 19.10.12017, 21:13