Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Imbas Forosnai
#1
Hallo.

Hierzu interessiert mich die Meinung des Lords, aber auch die jedes anderen, den es eben interessieren mag.
Dieser druidische Zaubergesang stand den Überlieferungen zufolge in Verbindung mit einem Opferritual.
Ich stehe dieser Blutopfertheorie ausgesprochen kritisch gegenüber, und das aus folgenden Gründen:
Es gibt in der irischen Literatur ausschließlich Spuren des Pferde- und Stieropfers im Zuge der Königswahl.
Zum einen wurde ein imbas forosnai zwar auch, aber bei weitem nicht nur zu diesem Anlass vollzogen.
Zum anderen habe ich den Verdacht, der Schluß mit dem Stieropfer ist vor allem darauf zurückzuführen, daß besagte Königswahl den Namen Tarbfes (Stierfest) trug. Nun wurde der Begriff tarb allerdings auch sehr häufig als Metapher für den König selbst verwendet.
Berichte darüber stammen aus der Zeit Patricks und aus chr*stlicher Feder, insofern halte ich sie für mehr als fragwürdig.
Die `Lektüre` über das Pferdeopfer stammt vom walisischen Mönch Giraud v. Kambrien. Besagte `Lektüre` zu zitieren erspare ich uns, es geht jedenfalls mehr als deutlich daraus hervor, daß ihr Verfasser von Feindseligkeit gegen die Iren komplett zerfressen war - ihr Wahrheitsgehalt steht also - zumindest für mich - im Grunde überhaupt nicht zur Diskussion.

Was meinst Du, lieber Lord - stand der Gesang nun tatsächlich in Verbindung mit dem Blutopfer, oder handelt es sich mal wieder um hetzerische Verdrehung durch Chr*sten?
Antworten
Es bedanken sich:
#2
einfach alles wurde umgedichtet und missbraucht. sicherlich auch dieser zaubergesang. selbst wenn der gesang urspruenglich mal anderen zwecken diente, ist er durch die blutopfer besudelt und umgedreht worden. wer ihn heute singt, der ruft damit wohl die blutopferschwingung herbei, aber nicht mehr das, wofuer der gesang vielleicht mal im ursprung diente.

alexis
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich bezweifle nur schwer, daß er überhaupt jemals mit Blutopfern in Verbindung stand, darum geht es ja eben. Blinzeln
Der imbas forosnai diente der Weissagung. Nur ist diese wie folgt zu verstehen - der Druide ruft durch die Wortkraft des Zaubergesangs Bedingungen hervor, die Wirklichkeit erzeugen. Die `Weissagung` erzwingt praktisch das Ereignis.
Im Grunde geht es also lediglich um das Wissen von Ursache und Wirkung.
Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie das dem ollen Patrick geschmeckt hat.
Es gab außer diesem Gesang noch einen anderen, der durch Patrick verboten wurde, weil er ein Opfer benötigte - bei diesem anderen ist allerdings nichts von einem Blutopfer zu finden, weder in irischen, noch in chr*stlichen Überlieferungen.
Ich stelle mir das eher so vor, als ob man uns eine Gabe an PAN untersagen würde. Und um dieses Verbot zu rechtfertigen, bringt man die Mär des Blutopfers ins Spiel.
Und daß etwas bereits besudelt ist, weil chr*stliche Märchen darüber erzählt werden... *kopfschüttel*... also das wissen wir doch wohl besser.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Zitat:Ich bezweifle nur schwer, daß er überhaupt jemals mit Blutopfern in Verbindung stand, darum geht es ja eben.

Das kann man nicht garantieren. Wenn irgendein Verrückter irgendwo auf der Welt dazu ein Blutopfer erbringt, ist der ganze Spruch (teilweise) im Eimer und müßte gereinigt werden. Aber auch ohne dem Blutopfer ist der IF viel zu bekannt, als daß er benutzt werden könnte.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Wer spricht denn von benutzen? Häh?
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Paganlord Blinzeln

Wahrscheinlich, um die Möchtegern-Druiden, die das hier lesen davon abzuhalten oder zumindest eine Warnung auszusprechen. Wer weiß, wer das hier alles liest Augenrollen
Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versucht, klingt immer wie Narrheit.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ja Novalis genau. Hier lesen viele mit und deshalb sollte man es so verdeutlichen. Auch wenn es in unserem Selbstverständnis gar nicht notwendig ist, weil niemand hier solche Sprüche benutzt. Es ist eben trotzdem wichtig, daß es klargestellt, richtiggstellt und was weiß ich alles wird.

Weißt Du, die Leute sind einfach zu dumm, um sich eigene Sprüche auszudenken. Das ist leider die Wahrheit. Also nehmen sie gern etwas Vorgekautes. Für die meisten ist es sowieso nur "Grusel-Spaß", als daß sie ernsthaft Magie betreiben würden.

Meine Grüße
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Paganlord schrieb:Ja Novalis genau. Hier lesen viele mit und deshalb sollte man es so verdeutlichen. Auch wenn es in unserem Selbstverständnis gar nicht notwendig ist, weil niemand hier solche Sprüche benutzt. Es ist eben trotzdem wichtig, daß es klargestellt, richtiggstellt und was weiß ich alles wird.

Weißt Du, die Leute sind einfach zu dumm, um sich eigene Sprüche auszudenken. Das ist leider die Wahrheit. Also nehmen sie gern etwas Vorgekautes. Für die meisten ist es sowieso nur "Grusel-Spaß", als daß sie ernsthaft Magie betreiben würden.

Meine Grüße
Jaja, die gar grusel-schaurige Magie, was?! Lol
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Jaja, die gar grusel-schaurige Magie, was?!

Genau. Dazu braucht es einfach irgendwelche alten Schmöker, verfluchte Zaubersprüche oder Hexenfolterberichte. Man nimmt es, weil man "darstellen" will und nicht weil man tatsächlich etwas erreichen wollte. Oder eben aus reiner Dummheit, den Fall gibt es natürlich ebenso häufig. Spy
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 21 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Letzter Vollmond war vor 7 Tagen und 16 Stunden
Nächster Neumond ist in 6 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 22 Tagen und 20 Stunden