Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Japan
#1
Hallo,

hier möchte ich ein Thema zur Diskussion stellen, welches ich sehr interessant finde im Zuge des Erdbebends dort: http://www.youtube.com/watch?v=NuyAWWDnQwU&feature=feedu

Aufgrund dieser Informationen finde ich es verwunderlich, warum ein Volk sich an solch einer kritischen Stelle etabliert.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Gast aro schrieb:Aufgrund dieser Informationen finde ich es verwunderlich, warum ein Volk sich an solch einer kritischen Stelle etabliert.

Theoretischer Umkehrschluß: an den Informationen ist nichts oder wenig dran. Blinzeln

Das im Beitrag verwendete Sprichwort "Steter Tropfen höhlt den Stein" ist im Sinne des Erfinders auch kein deutsches. Es stammt von einem griechischen Epiker (Choirilos), der die Perserkriege beschreibt und zwar fünf Jahrhunderte vor einer gewissen Nagelaktion. Sehr viel später kam es dann mit Umweg über die Römer in unsere Gefilde, wobei die Ottonen-Dynastie im 10. Jahrhundert einen Grundstein zur Entwicklung des "Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation" gelegt hat. Vorher herrschte mitnichten so etwas wie ein deutscher Einheitsgedanke, vielmehr war das Gebiet in hunderte, einzelne Herzogtümer, Königreiche oder Länder untergliedert. Zwischen Urheber des Sprichwortes und nationaler Eindeutschung lagen also mindestens 1500 Jahre. Ergo: ein "deutsches Sprichwort" ist noch lange kein deutsches, nur weil es deutsch ausgesprochen wird.

Im Hinblick auf den Youtube-Bericht frage ich mich nun, ob es der Verfasser vielleicht bei anderen Dingen auch nicht so genau genommen hat.

Gruß, ?ono
Antworten
Es bedanken sich:
#3
@Cono:
Er hat sich vielleicht nur nicht genug bemüht.
Um etwas rational genau zu nehmen, fehlt jedem handelsüblichen Menschen der Überblick.
Also muß sich jeder Verfasser zwangsläufig verfassen.
Jede Verfassung ist immer ein Kompromiß.
Und das Haar gespalten. Lächeln

@Aro:
Gegenfrage:
Warum leben Menschen in der Nähe von Vulkanen?
Erst wissen, dann denken. Erst denken, dann reden.
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Die Erde ist in solchen Gegenden besonders fruchtbar; das mag auch ein Grund sein, warum viele Menschen die Gefahren in Kauf nehmen. Die alten Naturvölker wußten sich noch mit den Kräften der Natur zu arrangieren.
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Die alten Naturvölker wußten auch, wo ihre Grenzen lagen ...
Heute legt die Überbeölkerung sogar teilweise das Meer trocken, erschafft künstliche Inseln in bestimmten Formen, um neues Land zu gewinnen, das dann wiederum (über)-bevölkert wird.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Hallo THT,

Gegenfrage:
Warum leben Menschen in der Nähe von Vulkanen?

Das weiß ich leider auch nicht. Vielleicht, weil es dort besonders warm ist? Oder ein bestimmter Energiepegel herrscht? Oder die Leute brauchten schon damals den besonderen Nervenkitzel?
Oder sie glaubten sich ihren Göttern nahe. Oh

Die modernen Japaner wissen vielleicht nichts mehr von alledem und sind genauso verblödet wie die Westler. Das jährliche Ritual am Schrain machen sie jedenfalls nicht mehr.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Beben in Japan am 11.03.11 truthseeker 34 13.450 06.09.12012, 22:55
Letzter Beitrag: Benu
  Japan und die Toten Gast aro 2 1.437 14.10.12010, 17:21
Letzter Beitrag: THT
  Atombombe auf Japan Nuculeuz 6 2.738 08.07.12007, 20:20
Letzter Beitrag: Ajax
  Japan und China Nuculeuz 0 1.753 05.12.12005, 13:09
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 10 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 14 Stunden und 43 Minuten am 18.12.12017, 08:31