Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Johannes der Täufer
#1
Die Johannisbeeren sind nach ihm benannt, das Johanniskraut und auch der Johannisbrotbaum. Die Ch**sten haben die Sonnenwendfeuer der Sommersonnenwende in Johannisfeuer umbenannt, und der letzte Papst, der sich Johannes Paul nannte, fuhr zur alten Kreuzfahrerkirche nach Samaria (in Jerusalem), um seine Gebeine zu berühren und Zwiesprache mit ihm zu halten. Die Rede ist von Johannes dem Täufer, dem wahren Messias, der von J.esus ermordet wurde. Dieser Auftragsmord wurde durchgeführt, um mit Jes.us den falschen Messias präsentieren zu können, damit dieser die neue (und falsche) Religion begründe. Die Religion des Zeitalters der Fische, die finstere Religion des Ch**stentums. Johannes, der Verkünder der Wahrheit, wurde auf diese Weise zum Schweigen gebracht und am Tag der Sonnenwende sei auch diesem frühen Opfer des Ch**stentums gedacht.

Zitat:Sein Einfluss betraf jedoch nicht nur das Ch**stentum. Er hatte zahlreiche Anhänger im jüdischen Volk, nicht nur in Israel, sondern auch in der jüdischen Diaspora. Auch im Koran wird Johannes (hebr. Jochanan ben Sacharja) erwähnt, und Flavius Josephus berichtet von ihm.

Zitat:Der Gedenktag des Johannes des Täufers, der Johannistag (24. Juni), ist zugleich das Bundesfest der weltweiten Johannislogen der Freimaurer, die an seinem Geburtstag in den sogenannten "Blauen Logen" häufig außerdem ein besonders festliches Ritual durchführen. Johannes der Täufer war und ist heute noch der Schutzpatron der Bauhütten, speziell der Steinmetze.


[Bild: Rote_johannisbeere.jpg]

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
In diesem Sinne:

Ehren wir Johannes den Täufer am heutigen Tag besonders und halten wir sein Andenken in Ehren.

Grüße vom Ritter
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Jasas

Das paßt doch gut zum Ch***tum: Ein abgeurteilter als Idol. Darum suchen sie auch ständig in der Entschuldigung "Erlösung". Aber weit gefehlt, weit gefehlt.

Antworten
Es bedanken sich:
#4
Gehts eigentlich auch ohne den ganzen Bibelmüll? Ob Balkensepp oder Johannes - ist doch alles der gleiche Ch**stenquatsch!
Hinter den Johannesmythen verbirgt sich ein alter G*tt, der ist aber nun gar nicht Ch**stlich. Alles nur geklaut!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Zitat:Gehts eigentlich auch ohne den ganzen Bibelmüll? Ob Balkensepp oder Johannes - ist doch alles der gleiche Ch**stenquatsch!
Hinter den Johannesmythen verbirgt sich ein alter G*tt, der ist aber nun gar nicht Ch**stlich. Alles nur geklaut!

Da hast du ja im Grunde recht, aber die Johannes-Geschichte dort oben, die stimmt eben trotzdem.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Wieso glaubst du, daß Johannes von Balkensepp ermordet wurde. Und falls dies stimmen sollte, wäre es doch für uns Heiden auch egal, welcher Halunke den anderen um die Ecke bringt. Devil2
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Zitat:Wieso glaubst du, daß Johannes von Balkensepp ermordet wurde. Und falls dies stimmen sollte, wäre es doch für uns Heiden auch egal, welcher Halunke den anderen um die Ecke bringt

Ich mag das wie du schreibst und ich habe für den chr**tlichen Aberglauben wirklich nichts übrig. Wie du schon gesagt hast: "Alles nur von uns geklaut". Was nun aber Johannes betrifft, so steht der auf unserer Seite und war der Gegner von Balkensepp. Die Bibel verdreht das eben, aber man sollte nicht alles glauben, was in diesem Buch steht.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Woran läßt sich denn erkennen, daß dieser Johannes auf der Seite der Heiden steht?
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Entschuldigung, hatte vergessen, meinen Namen einzutragen.
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo Maus!

Das läßt sich natürlich nicht in der Natur erkennen, weil Johannes eben eine historische Person ist. Man muß also in der Historie suchen. Leider hat die Kirche alle entsprechenden Dokumente vernichtet oder hält sie im Vatikan unter Verschluß. Man kann es also faktisch nicht beweisen, sondern muß sich um entsprechende spirituelle Aufklärungsarbeit bemühen. Wenn Du aber einmal dran bist an den Knochen des Täufers, dann kannst Du eine Spur aufnehmen, die Dich nicht zu den Chr**ten führt. Statt dessen führt die Spur des Johannes zu den alten Göttern. Johannes ist eine Inkarnation eines alten heidnischen G*ttes. Aber das muß für hier genügen, denn wie will man soetwas schon beweisen? Du müßtest es selbst erforschen, um mir rechtgeben zu können. Was ich hier schreibe, das ist mein eigener Kenntnisstand. Leider kann man den allgemeinen Quellen nicht trauen, denn die sind allesamt frisiert und zurechtgebogen. Also muß man selber forschen, wenn man jemanden nicht zu Unrecht verunglimpfen will.

Wie Du sicherlich weißt, gab es zu allen Zeiten zwei Göttergruppen, die sich gegenseitig bekämpften. In neuerer Zeit hat die eine Göttergruppe die monotheistische Religion erfunden und versucht sie überall auf der Welt zu etablieren. Die andere Gruppe kämpft eben dagegen an und bevorzugt die ursprüngliche Religion. Das kann man in allen Sagen weltweit nachlesen.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 20 Tagen und 18 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 5 Tagen und 22 Stunden am 18.12.12017, 08:31