Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Johannes der Täufer
#11
Hallo Paganlord,

da würde ich die eine Göttergruppe, die welche den Monotheismus verbreitet, eher als "Riesen" bezeichnen, so wie ich es aus der nordischen Mythologie her kenne. Denn wären sie Götter, dann würden sie doch wollen, daß man auch Götter verehrt und nicht nur den einen G*tt. Also sozusagen ein Kampf Götter gegen Riesen.
Ich vermute, daß sich hinter Johannes entweder der DonnerG*tt Donar oder der LichtG*tt Balder verbirgt, denn von diesen beiden Göttern weiß ich, daß die alten Heiden sie zur Sommersonnenwende verehrten.
Glaubst du, der Mythus von der Köpfung des Johannes durch Herodias wäre eine Fälschung bzw. eine Verwechslung mit einem heidnsichen Mythus?
Antworten
Es bedanken sich:
#12

Zitat:da würde ich die eine Göttergruppe, die welche den Monotheismus verbreitet, eher als "Riesen" bezeichnen, so wie ich es aus der nordischen Mythologie her kenne.

Riesen ist etwas anderes. Das sind zumeist Symbole für die Urgewalten und nur selten wirkliche Personifizierungen.

Zitat:Glaubst du, der Mythus von der Köpfung des Johannes durch Herodias wäre eine Fälschung bzw. eine Verwechslung mit einem heidnsichen Mythus?

Das kann ich nicht sagen, das habe ich bisher nicht selbst erforscht. Ich weiß nur, daß Balkensepp der Auftraggeber und Hintermann dieser Intrige gewesen ist.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#13
Zitat:Riesen ist etwas anderes. Das sind zumeist Symbole für die Urgewalten und nur selten wirkliche Personifizierungen.
Dann wären das in der nordischen Mythologie die Asen und die Wanen? Aber von denen wollte doch keiner den Monotheismus. Bei den Griechen wären es die Titanen und die Olympioniden, aber auch da finde ich keine Hinweise auf Monotheismus, zwar ein Oberhaupt der Götter (Zeus), aber daneben eben auch andere Götter.
Antworten
Es bedanken sich:
#14
Zitat:Dann wären das in der nordischen Mythologie die Asen und die Wanen?

So einfach ist das nicht. Innerhalb der Asen gab es Gruppen. Denke nur an Loki.


Zitat:Aber von denen wollte doch keiner den Monotheismus. Bei den Griechen wären es die Titanen und die Olympioniden, aber auch da finde ich keine Hinweise auf Monotheismus, zwar ein Oberhaupt der Götter (Zeus), aber daneben eben auch andere Götter.

Monotheismus ist ja auch erst eine sehr neue Erfindung. Sozusagen die neueste Idee. Bei Griechen, Römern und Ägyptern sind die Fronten innerhalb des Götterpantheon zu finden.

Aber bereits Echnaton und Nofrete haben um 1.300 v. d. Z. zum ersten Mal versucht, eine monotheistische Religion einzuführen. Die alte Priesterschaft hat sich dagegen gewehrt und nach dem Tode der beiden wieder alles rückgängig gemacht, was man nur machen konnte.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Zitat:Echnaton und Nofrete

*Anspuck*
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Maus schrieb:Gehts eigentlich auch ohne den ganzen Bibelmüll? Ob Balkensepp oder Johannes - ist doch alles der gleiche Ch**stenquatsch!
Hinter den Johannesmythen verbirgt sich ein alter G*tt, der ist aber nun gar nicht Ch**stlich. Alles nur geklaut!
ahja, wenn du meinst, ich finde du reagierst ein bisschen über^^ aber naja, jedem das seine, ich finde es gut das auch mal vom täufer gesprochn wird... gut über meine meinung möchte ich jetzt mich nicht streiten, ich bin ebn etwas zu religiös für die meisten.... !
Antworten
Es bedanken sich:
#17
Zitat:So einfach ist das nicht. Innerhalb der Asen gab es Gruppen. Denke nur an Loki.
Aber Loki ist doch eigentlich ein Riese, der zu den Asen gekommen ist und von ihnen aufgenommen wurde. Dewegen verbündet er sich beim Ragnarök wieder mit den Riesen, um gegen die Asen zu kämpfen, zusammen mit Surt und anderen Riesen.
Bei den Ägyptern erscheint mir das schon eher so, wie du sagtest.

@dagi
Nö, finde ich nicht, daß ich überreagiere. Das ist bloß eine gesunde Abwehrreaktion; so wie sich der Körper gegen schädliche Viren wehrt, tut dies auch mein Geist. Zunge raus
Antworten
Es bedanken sich:
#18
Zitat:@dagi
Nö, finde ich nicht, daß ich überreagiere. Das ist bloß eine gesunde Abwehrreaktion; so wie sich der Körper gegen schädliche Viren wehrt, tut dies auch mein Geist.

*lacht zustimmend*


Zitat:Aber Loki ist doch eigentlich ein Riese, der zu den Asen gekommen ist und von ihnen aufgenommen wurde. Dewegen verbündet er sich beim Ragnarök wieder mit den Riesen, um gegen die Asen zu kämpfen, zusammen mit Surt und anderen Riesen.

Die Asen haben ihn aufgenommen - aber Farbauti und Laufey sind seine Eltern, und Odin selbst ist sein Blutsbruder. So will es jedenfalls die Mythologie. Wenn wir jedoch zwischen den Zeilen lesen, dann erkennen wir Verrat und Ränke. Loki tut das, um die Götter zu entzweien und um letzlich selbst der Vorherrschende zu sein. Das steht zwar so nicht in den Edden, ist aber trotzdem eindeutig. Loki ist der G*tt der Lüge, und auch das spricht Bände. Thor wird als "dumm" hingestellt und Loki als "schlau" und "listig". In Wirklichkeit ist Loki jedoch ein Lügner, der sich gegen die alte Ordnung auflehnt. Und das wiederum meinte ich.

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Zitat:Hoi, @Paganlord


Zitat:Die Rede ist von Johannes dem Täufer, dem wahren Messias,


Häääääääääää...... Darf ich davon ausgehen, dass ich diese Anspielung mißverstehe???

Du willst damit doch nicht etwa sagen der Täufer wäre der "Sohn G*ttes". Wie will jemand, der nicht existiert, einen Sohn haben

Mit der bitte um einen Wissens/Meinungsaustausch grüsslichst

Johannes ist die Inkarnation eines viel älteren Menschen. Er wurde ermordet, weil man sein Wissen fürchtete. Soviel Info muß für das Forum (leider) genügen.


NS. Entschuldige, irgendwie wurde der Original-Beitrag versehentlich gelöscht oder editiert.


Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#20
Gibts es irgendwo, irgendwie eine Möglichkeit um dieses genauer erörtern zu können.

Zitat:Johannes ist die Inkarnation eines viel älteren Menschen. Er wurde ermordet, weil man sein Wissen fürchtete. Soviel Info muß für das Forum (leider) genügen

Sollte es dir nicht möglich sein verstehe ich dich sehr gut, jedoch würde ich mich über eine "Anhaltspunkt" an dem ich zu "graben" beginnen kann freuen.

grüsslichst und Dank
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 8 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 12 Stunden und 47 Minuten am 18.12.12017, 08:31