Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Käse, Delikatesse oder Droge?
#1
Ich fand den Vergleich zu Opiaten sehr interessant, darum stelle ich das hier mal hinein.



"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Diese leidige Käsesucht hat mich auch sehr lange geplagt, doch ich habe es sozusagen über Nacht geschafft. Eine Reinigungskur mit Chlorella hat mich innert eines Tages davon befreit Daumen hoch
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Diese Reinigungskur interessiert mich. Wie hast du das genau gemacht?

Ich habe Ende 2009 angefangen, mich rein pflanzlich zu ernähren.
Als ich das erste Mal hier beim Rohkostwettbewerb mitgemacht habe, hatte ich am Ende solche Gelüste nach Käse, dass ich danach schließlich auch welchen gegessen habe. Und beim nächsten Rohkostwettbewerb war es genauso.
Seitdem kommt es alle paar Monate immer wieder dazu, dass ich Käse esse. Deswegen mache ich vorerst auch nicht mehr da mit. Lol
Diese Anwohnheit will ich gerne wieder loswerden. Hmm
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Hallo Cejnar,

so ging es mir auch, immer wieder war der Heißhunger so groß, das ich dann ab und zu den Käse gleich im Bioladen verputzt hatte.
Clorella ist ja bekannt dafür, daß es Gifte löst, und es überflutet den Körper mit allen Stoffen, die wichtig und benötigt werden. Chlorophyll wird ja bei den meisten vernachlässigt, und das hat Chlorella im Überfluß. Zudem ist es flüssig (Pulver), so daß es auch im ramponierten Kreislauf absobiert werden kann. Ich habe es über 15 Monate genommen, zwischenzeitlich mal eine Pause gmacht und dafür Vitamin C genommen, ca. 2 Monate. Danach war ich frei von den Süchten. Ich bin sehr froh, daß es mir zur Verfügung steht.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Hört sich gut an.
Ich werde es demnächst mal ausprobieren. Das Pulver soll ja, soweit ich es jetzt gelesen habe, auch Rohkostqualität haben.
Danke für den Tipp!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Seitdem eine Bekannte mir vor einigen Wochen erzählt hat, daß sie gerade eine Entgiftungskur mit Chlorella macht, spukt mir das auch schon im Kopf herum... wenn ich das jetzt auch noch hier lese... ich glaub', ich mach' auch mit :-)
_______________________________________________________
Erfolg realisiert sich in Sprüngen! (Jörg Löhr)
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich weiß ja warum ich immer sage ich bin ein Süchtiger nach Käse Blinzeln

Ich komm schon gut ein paar Tage ohne Käse aus, aber irgendwann ist das Verlangen dann wieder doch da ... *G*

Das mit dem Kälberlab ist auch so eine Sache. Da muß man genau drauf schauen und Aufkleber lesen. Ich kaufe nur mehr Käse, wo eindeutig mikrobielles Lab draufsteht ... Aber doch Käse ...

Na irgendwann wird sich das auch einrenken ... hoffe ich Blinzeln
-----------------------------------------
"Sie wollen die Wahrheit? Sie können die Wahrheit doch gar nicht vertragen!" Jack Nicholson in Eine Frage der Ehre
-----------------------------------------
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Ich hatte diese Käsesucht auch einige Zeit:

Zum Frühstück mußte unbedingt Käse aufs Schwarzbrot.

Zum Glück bin ich seit über einem Jahr diese Angewohnheit los:

Ich überlege gerade wann ich zu dem Punkt gekommen bin:

Es fällt mir nicht ein:O_O

Auf jeden Fall bin ich diese Sucht los:Daumen hoch

Genauso die Tasse Kaffe zum Frühstück, von der konnte ich ebenfalls lange Zeit nicht lassen.Heute trinke ich Orangensaft zum Frühstück.


Zum Thema Entgiftung mit Chlorella:

Ich glaube das probiere ich auch mal aus.Seinen Körper und Geist von Giften und Süchten zu befreien ist immer eine sehr gute Sache!


Danke für den Tip!!!Herz

Meine Grüsse
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:Zum Frühstück mußte unbedingt Käse aufs Schwarzbrot.

Das kann auch Alkoholsucht sein. Durch den Gaerungsprozess verwandelt sich das Ganze im Koerper naemlich zu Alkohol. Wer also frueher Alkohol getrunken hat und heute suechtig gern Kaesestulle isst, der sollte mal darueber nachdenken.
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Hallo Alexis!

Nein, ich hatte und habe niemals ein Alkoholproblem.
Ich hasse Alkohol, schon als Jugendliche mochte ich das Zeug nicht.

Aber ich gebe Dir recht, es war eine Sucht (Das tägliche Käsebrot).
Das ist schon krass:

Jemand wie ich, die niemals alkoholische Getränke mochte wird indirekt doch zum Alkoholiker durch den Gärungsprozess der im Körper stattfindet!!Zornig

Damit habe ich aber eine Erklärung dafür, warum ich unbedingt ein Käsebrot haben wollte.


An Alle eine Frage:

Gibt es noch andere Kombinationen so wie das genannte Käsebrot, die einen Menschen, der Alkohol nicht mag, trotzdem durch den Gärungsrozess zum Alkoholiker machen?O_O
Wäre gut zu wissen, damit ich diese Dinge meiden kann!

Das ist nun wirklich das Allerletzte, was ich haben will:

Durch Nahrung zum Alkoholiker zu werden.Zornig

Alles, was einen abhängig macht, sollte vermieden werden:
Wie kann man ein freier, selbstbestimmter Mensch sein/werden, wenn man von irgendetwas abhängig ist???Häh?

Meine Grüsse an die weisen Narren, die mir schon so oft geholfen haben durch ihre Beiträge hier im Forum.Danke!Herz
Antworten
Es bedanken sich: Paganlord


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Droge Zucker Hemera 6 1.240 06.07.12017, 22:53
Letzter Beitrag: Hemera
  Lab-Übersicht Bio-Käse Erato 4 6.143 26.10.12010, 09:50
Letzter Beitrag: Erato
  Käse-Übersicht Erato 18 16.235 05.10.12010, 20:14
Letzter Beitrag: huibu

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 13 Tagen und 18 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 9 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 9 Stunden und 45 Minuten