Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kampf
#1
Es ist besser für etwas zu kämpfen, als gegen etwas.

(Amos Bronson Alcott)


Schon mal drüber nachgedacht??? Blinzeln

Salve Bragi
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
Ja aber die meisten wissen ja nicht, was sie wollen? Auf jeden Fall sind sie aber zumeist gegen alles. Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen


Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#3
wie wahr-wie wahr - es ist ja heute geradezu "chic" erstmal gegen alles zu sein. Das erinnert mich dann oft an gewisse Phasen meines Sohnes, in denen er erstmal prinzipiell gegen alles war - über diese kindliche Entwicklungsphase scheinen aber auch einige Erwachsene nie hinauszukommen Blinzeln. Ebenso fällt mir in meinem näheren Umfeld zum Thema Wollen auf,dass jemand etwas will, aber das nicht so leicht bekommt wie er es sich wünscht. Statt nun mit aller Kraft dafür zu kämpfen, damit er sein Ziel erreicht fängt er an mit allen Mitteln dagegen zu kämpfen und so zu tun als hätte er es nie gewollt.... sorry, ist für Außenstehende vielleicht jetzt zu speziell, was ich meine. Augenrollen

Antworten
Es bedanken sich:
#4
*****************
Wachprogramm aktiv
*****************

Achtung Irrtum entdeckt:

[/QUOTE]sorry, ist für Außenstehende vielleicht jetzt zu speziell, was ich meine.
[QUOTE]

Fehlerkurzbeschreibung:

Es existieren keine Außenstehenden, das sind alles nur Einbildungen des Bewusstseins. Deshalb ist diese Aussage haltlos.
Gäbe es welche, würden sie aber auch garantiert nicht diesen Text lesen.

Weitere Folgen:

"sorry":
Eine Entschuldigung ist daher erst recht überflüssig.

Vorlautes Entschuldigen ist überdies ein virales Denkmuster, wahrscheinlich hat Person "engelchen" bestimmte Fehlprogramme im Biocomputer laufen, welche Ihr Selbstwertgefühl verringern oder aber ein übersteigertes Harmoniebedürfnis, welches in einer bestimmten Angst ursacht.

Abhilfe:

Fehlfunktion nicht kritisch, daher zu vernachlässigen.
Es wird aber empfohlen den Namen von Zeit zu Zeit in "Teufelchen" zu ändern, um die psychische Struktur zu stärken, oder aber den Namen gänzlich zu ändern.


****************
Ende der Kommunikation
****************


Ph34r
Antworten
Es bedanken sich:
#5
engelchen schrieb:Ebenso fällt mir in meinem näheren Umfeld zum Thema Wollen auf,dass jemand etwas will, aber das nicht so leicht bekommt wie er es sich wünscht. Statt nun mit aller Kraft dafür zu kämpfen, damit er sein Ziel erreicht fängt er an mit allen Mitteln dagegen zu kämpfen und so zu tun als hätte er es nie gewollt.... sorry, ist für Außenstehende vielleicht jetzt zu speziell, was ich meine. Augenrollen
Irgendwie widerspricht sich das für mich etwas;
Wenn die betreffende Sache den Menschlein nicht wichtig genug ist, um mit allen Mitteln dafür zu kämpfen, können sie es doch gar nicht wirklich gewollt haben - oder denke ich da zu verdreht Blink ?!
Antworten
Es bedanken sich:
#6
Nuculeuz schrieb:*****************
Wachprogramm aktiv
*****************

Achtung Irrtum entdeckt:
sorry, ist für Außenstehende vielleicht jetzt zu speziell, was ich meine.
Zitat:Fehlerkurzbeschreibung:

Es existieren keine Außenstehenden, das sind alles nur Einbildungen des Bewusstseins. Deshalb ist diese Aussage haltlos.
Gäbe es welche, würden sie aber auch garantiert nicht diesen Text lesen.

Weitere Folgen:

"sorry":
Eine Entschuldigung ist daher erst recht überflüssig.

Vorlautes Entschuldigen ist überdies ein virales Denkmuster, wahrscheinlich hat Person "engelchen" bestimmte Fehlprogramme im Biocomputer laufen, welche Ihr Selbstwertgefühl verringern oder aber ein übersteigertes Harmoniebedürfnis, welches in einer bestimmten Angst ursacht.

Abhilfe:

Fehlfunktion nicht kritisch, daher zu vernachlässigen.
Es wird aber empfohlen den Namen von Zeit zu Zeit in "Teufelchen" zu ändern, um die psychische Struktur zu stärken, oder aber den Namen gänzlich zu ändern.


****************
Ende der Kommunikation
****************


Ph34r
Danke für die Analyse meines Computerprogramms Augenrollen .
Außenstehende - von mir falsch gewählter Ausdruck - ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass hier im Forum nicht alle mich persönlich kennen und daher auch nicht meine private Situation...
Verringertes Selbstwertgefühl - Fehlinterpretation !
Übersteigertes Harmoniebedürfnis - ab und zu auftretende Fehlfunktion meines Biocomputers- ich arbeite bereits an der Fehlerbehebung !
Teufelchen - wer mich persönlich kennt weiss, dass ich gelegentlich auch mal ein Teufelchen bin Fettes Grinsen
Namensänderung - Name "engelchen" entstand mal vor Jahren eher aus einem Scherz heraus und blieb hier im Forum hängen. Ich werde mal über eine Namensänderung nachdenken.
Antworten
Es bedanken sich:
#7
************************
Wachprogramm aktiv
************************


User "Engelchen",

deine Antwort wurde aufgezeichnet ändert aber nichts an den getroffenen Aussagen.

Begründung durch Wiederholung von Gesagtem:

"...welche Ihr Selbstwertgefühl verringern oder aber ein übersteigertes Harmoniebedürfnis, welches in einer bestimmten Angst ursacht."...

Betonung hier auf "ODER".
Es wurde also noch keine endgültige Aussage getroffen. Dazu sind unzureichende Daten über Dein Verhalten gespeichert.
Es wurden nur Möglichkeiten genannt, keine endgültigen Behauptungen.

Weiterhin besteht noch eine Unlogik:

Die von DIr getroffene Aussage ist unabhängig davon gültig bzw. nachvollziehbar ob nun andere Dein Privatleben kennen oder nicht. Daher ist wurde das "Sorry" wahrscheinlich korrekt als vorlaut bewertet.

Sonstige neuerliche Äusserungen deuten auf stabilen Bewusstseinsinhalt und förderliche Einstellung hin.

Damit komme ich zur vollständigen:

*****************************
Entwarnung
*****************************

**************************
Ende der Kommunikation
**************************



Antworten
Es bedanken sich:
#8
engelchen schrieb:wie wahr-wie wahr - es ist ja heute geradezu "chic" erstmal gegen alles zu sein. Das erinnert mich dann oft an gewisse Phasen meines Sohnes, in denen er erstmal prinzipiell gegen alles war - über diese kindliche Entwicklungsphase scheinen aber auch einige Erwachsene nie hinauszukommen Blinzeln. Ebenso fällt mir in meinem näheren Umfeld zum Thema Wollen auf,dass jemand etwas will, aber das nicht so leicht bekommt wie er es sich wünscht. Statt nun mit aller Kraft dafür zu kämpfen, damit er sein Ziel erreicht fängt er an mit allen Mitteln dagegen zu kämpfen und so zu tun als hätte er es nie gewollt.... sorry, ist für Außenstehende vielleicht jetzt zu speziell, was ich meine. Augenrollen
Also für mich ein gutes Beispiel aus der Praxis. Sehr lebensnah und deshalb auch mit der Logik gut nachvollziehbar. Danke Engelchen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Abnoba schrieb:Wenn die betreffende Sache den Menschlein nicht wichtig genug ist, um mit allen Mitteln dafür zu kämpfen, können sie es doch gar nicht wirklich gewollt haben
Nein, natürlich nicht. Aber genau das ist der Punkt. Wenn man etwas nicht schafft, einfach zu behaupten: "Man hätte es ja auch gar nicht gewollt". Sie kämpfen nicht, sondern nehmen, was ihnen in den Schoß fällt und behaupten: Das es auch genau das wäre, was sie haben wollten. Es ist eine Selbstbelügnung und Engelchen bringt hier die Essenz der obigen Aussage auf den Punkt und unterlegt es mit einem praktischen Beispiel.

Teufelchen :-))))
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
Reden wir da gerade beide über Menschen, oder liegt mal wieder eine Kommunikationsschwäche vor Blink ?!
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 14 Tagen und 4 Stunden am 06.09.12017, 09:03
Nächster Neumond ist in 28 Tagen und 3 Stunden am 20.09.12017, 07:31
Letzter Neumond war vor 1 Tag, 7 Stunden und 52 Minuten