Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Kinder in diese Welt setzen
#91
Vorsicht: langer Text!

@Wolf Schön, daß Du hier wieder schreibst. Finde ich dufte (wie man hier in und bei Berlin sagt), denn von dem was Du schreibst, gehörst Du eindeutig in dieses Forum. Daumen hoch


@Aromarin Deinen Worten ist gar nichts mehr hinzuzufügen. Spiegelt zu 100% meine eigene Meinung wider. Wie Du aber schon selbst in Bezug auf WM gesagt hast: Wer jedoch ist in der Lage, die (deutlichen) Worte zu verstehen?


Zitat:Wieso sehen sich die Leute immer noch diese fürchterlichen TV-Sendungen an und lassen sich die unverschämtesten Lügen freundlich ins Gesicht sagen? Wieso steht da keiner auf und verwehrt sich gegen diese Schande?
Das ist die Welt, die "geliebt" werden will und in die die Kinder geschickt werden.

Auch Terrorismus ist so gesehen nur eine Art von Liebeseinforderung. Wie in einer Paarbeziehung die Fetzen fliegen, wenn sich der jeweilige Partner nicht gemäß den Vorstellungen des anderen Partners verhält, so greifen Terroristen zu Bomben, Pistolen und Kanonen, um ihre heiß geliebten Vorstellungen durchzusetzen. Ohne Liebe gäbe es keine Eifersucht und somit auch keinen Terrorismus, keinen Krieg und alle diese Dinge.


@Liza Vielleicht kann man trotzdem gut über das Thema diskutieren? Man ist ja immer dankbar, wenn jemand einen moderaten Gegenstandpunkt vertritt, denn das eröffnet die Gelegenheit ein Thema auszuführen und zu durchleuchten.

Zitat:Bin als rebellisches Kind aufgewachsen und in den 70ern
war es noch üblich sich zu verlieben vor allem als junger
Mensch (ich hoffe ....**bzw. ich weiss das funktioniert
heute noch ähnlich) Hab also nachdem ich eine wirklich glückliche
Jugendzeit erlebt habe (dafür bin ich meinen Eltern noch heute dankbar)
...mich dann mit 24 entschieden zu H E I R A T E N
zuerst mal standesamtlich ...so auf P R O B E .....Pfeifein Jahr
später kirchlich Pfeifund dann meinte ich zu meinem Schwiegervater
nächstes Jahr am 20. März ist Kindtaufe.

Also gemäß Deiner Programmierung. Als Kind der 60er zur Rebellion programmiert und dann später das übliche Familienprogramm inklusive Heirat und Kinderkriegen. So wird ein Menschenleben komplett von Wiege bis Sarg vorhergeplant und von den "Individuen" dann abgespult. Das ist nicht böse oder gar persönlich gemeint. Denn ich nehme mich selbst da nicht aus. Niemand kann sich da herausnehmen, der auf diesem Planeten wohnt. Die einzige Möglichkeit dieser "Vorherplanung" zu entgehen ist: "Fortpflanzungsverweigerung". Nur auf diese Weise verliert das "Kartell" seine Macht, also diejenigen, die kontrollieren, überwachen, vorherplanen und dirigieren. Solange es Menschenmassen gibt, wird es Arbeitsämter, Verwaltungsbehörden, Armeen, Kriege und Dirigenten geben.


Zitat:Das war ein Scherz meinerseits
weil ich immer dachte ich bekäme keine Kinder.
Unser Sohn Chr*stian ist im nächsten Jahr am 11.3. geboren.

Oder eine Ursachensetzung mit erlebter Wirkung.


Zitat:Warum ich hier den für andere Leute unwesentlichen Quatsch erzähle
ist, in dem Alter ist man automatisch auf Nestbau ausgelegt. In der
damaligen Zeit sowieso.

Automatisch oder programmiert? Oder beides Hmm


Zitat:In dem Augenblick wo man die Verantwortung für ein Leben bekommt
so hat man diese zu erfüllen. Ist nicht zum lachen aber genauso verfahre
ich mit unseren Hunden die wir aufgenommen haben.

Du fühlst Dich als der Verantwortliche? Oder anders ausgedrückt: als Herr, Chef, Boß, Bestimmer und Vormund. Als Eigentümer von Kind & Hund. Bist Du schon mal auf die Idee gekommen, daß es Frevel gegen das Leben selbst sein könnte, wenn man sich ein anderes Leben aneignet?


Zitat:Ich scrolle hin und her und versuche zu ergründen was der liebe WS
mir und anderen zu erklären versucht. Erkläre ganz offen das ich dieser Intelligenz
nicht gewachsen bin .

Ich probiere mal, ob ich es gerade besser kann. Nicht als Streitgespräch, sondern als Gedankenaustausch. Wenn es nicht sein soll, dann löschen wir das hier einfach wieder. Ist kein Problem. Keinesfalls jedoch ein Grund zum Streiten oder Stänkern.


Zitat:In meinem bescheidenen Rahmen tut sich mir da nur eine Leere auf.
Die aber wieder gefüllt wird lieber WS die Erde hat Zeit !!!! Viel Zeit !!!
Auch wenn sich unsere Zivilisation zugrunde richtet ...... der nächste
"Neandertaler" steht nach vielen Millionen Jahren dann wieder in den
Startlöchern. Unsere Inseln hier sind 25 Millionen Jahre alt.

Meinst Du? Also Anhänger der Urmenschen-Theorie bin ich nicht. Aber das ist ein anderes Thema.


Zitat:Ich hab ein Kind in diese Welt gesetzt...das "Kind" ist 36 Jahre .....
muss selbst entscheiden und leben und verantworten ob es auch
Kinder in die Welt setzt.

Notfalls gegen den Willen des Kindes? Was ist wenn das neu zu gebärende Kind kein Soldat im Krieg, kein Konsument im Supermarkt, kein verblödeter Idiot vor der Fernsehglotze, kein religiöser Fanatiker sein will, und deshalb lieber nicht geboren werden möchte?


Zitat:Und dann soll man eines auch nicht unterschätzen...die L I E B E..
(dabei ist es egal ob für Mensch Tier oder Natur und auch egal in welcher Reihenfolge)
und das sind die vornehmsten Gefühle die uns ereilen können.
Weil rein und von guten Glauben beseelt.

Was ist Liebe? Was ist ein vornehmes Gefühl? Meinst Du damit die Gier jemanden oder irgendetwas besitzen zu wollen? Also ein junger Mann verliebt sich in eine junge Dame und will sie fortan für sich besitzen. Meinst Du das mit Liebe? Oder meinst Du damit Sex oder das Zugehörigkeitsgefühl zu einer Familie (Elternliebe/Kinderliebe). Entschuldige, daß ich bei einem solch einfachen Wort wie "Liebe" mal nachfrage. Aber gerade hier versteht jeder etwas anderes drunter. Und wenn Du jetzt mit der esoterischen Definition von "bedingungsloser Liebe" kommst, dann antworte ich Dir, daß es wohl keinen einzigen Menschen auf der Welt gibt, der dazu in der Lage ist. Und damit wären wir dann wieder am Ausgangspunkt der Frage: Was verstehst Du persönlich denn unter Liebe? Das Besitzenwollen eines anderen?


Zitat:Wenn ich das alles nicht mehr hab ....dann spreche ich das A M E N
an die Wand

Amen kommt übrigens von Amun. Diese Anrufung sprachen die altägyptischen Priester nach jedem Gebet.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#92
Violetta Winkenscheinst eine ganz N E T T E zu sein.

Für mich eine Quelle der Freude einfach so *loszuschreiben*
und nicht O_Onach spanischen Vokabeln suchen zu müssen !
Muttersprache Pfeifbleibt Muttersprache. Meine Witze die ich mir leider
nicht verkneifen kann...versteht hier kaum ein EinheimischerPfeiflol:.

Du siehts aber das Leben für meine Begriffe etwas zu kompliziert.
So im N A C H H I N E I N kann man nichts ändern.
Heute wo ich mal endlich Zeit zum Nachdenken bekomme sehe ich auch vieles
A N D E R S. Man H Ä T T E und man K O N N T E !

Ich allein bin verantwortlich für das von mir gestaltete Leben auch für
Fehlentscheidungen. Was solls. HmmDaraus lerne ich nur ...auch
heute noch.

Die Liebe hat bei mir nichts mit zwischenmenschlichen Beziehungen
zu tun sondern ist ein Lebensgefühl. Ich hab mit Esoterik nichts am
Hut.

Violetta alles hat seine Zeit.
Ich bin 63 Jahre .....fühle mich rundrum wohl ....muss noch lachen
(heute haben unsere Hunde nicht nur Mandeln gefressen sondern verfolgen
mich auch in den Weinberg und fangen an Trauben zu nagen)
......!!! Das war auf 1300 m H Ö H E !
Da latschen wir halt oft rum und viele Stunden ....unser Leben spielt
sich hier in der freien Natur ab . Ich sehe in keinem Fall was von
Vorausplanung was mir jemand aufzwingen will.
Das es damals in meiner Jugend so passiert ist.Hmm Glaube ich auch nicht
denn es waren meine Entscheidungen.
Ich hab geheiratet
ein Kind bekommen ....ja und .....unsere Eltern haben uns auch nicht gefragt......
und man soll sich nichts vormachen so geht es weiter.O_O
Wenn D U es nicht möchtest ist es eine Entscheidung die man respektieren soll und B A S T A.
Liebende auf der ganzen Welt werden das Gegenteil beweisen wollen.
Da heisst es Eltern werden und das Glück dieser Menschen soll man nicht
herunterspielen die sich den Mors aufreissen damit ihre Brut
einen geeigneten Platz findet.

Violetta erkläre mir die WeltBiggrinWinken
Antworten
Es bedanken sich:
#93
Hallo Liza!

Vielen Dank für das Kompliment, was ich Dir gern zurück gebe. Ich mag umgängliche Menschen, egal ob sie nun meiner eigenen Meinung sind oder nicht. Was ich nicht mag sind Fanatiker aller Coleur.

Zitat:Du siehts aber das Leben für meine Begriffe etwas zu kompliziert.

WowWowWow

Was? Ich dachte immer, ich sehe das Leben sehr einfach. Und jetzt sagst Du soetwas zu mir?! Na da habe ich ja was zum Nachdenken ...


Zitat:So im N A C H H I N E I N kann man nichts ändern.

Nein. Nur beim nächsten Mal anders machen, sofern man es möchte. Die Aussage: "sofern man das möchte" ist hierbei das A und O. Denn schon im nächsten Durchlauf (Inkarnation) stehst Du wieder vor der identischen Entscheidung. Wie wird sie dieses Mal ausfallen? Solange man einen Sachverhalt/Charaktereigenschaft (von Mord & Totschlag, über Gier, Mitleid, Eifersucht, Fanatismus, Kinder kriegen, Hilfsbereitschaft oder Arroganz) emotional nicht aufgeräumt hat, wird einem die "Gretchenfrage" immer wieder begegnen. Ob nun in diesem Leben oder im nächsten oder im übernächstvorhergegangenen. Ein Lippenbekenntnis in diesem Leben wird nicht genügen, um etwas beim nächsten Mal anders zu machen. Die Emotion, sofern vorhanden, wird uns immer wieder in eine identische Situation manövrieren.


Zitat:Die Liebe hat bei mir nichts mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun sondern ist ein Lebensgefühl. Ich hab mit Esoterik nichts am Hut.

Keine Ahnung, warum Du es "Liebe" nennst? Ein Begriff der millionenfach mißbraucht und tausendfach mißverständlich ist? Ich nenne den Zustand: eins sein mit allem. Also die harmonische Neutralität mit allen Dingen, die sind. Respekt für alles und jedes. Ein jeder nach seiner Fasson. Ist das verständlich formuliert?

Neutral deshalb, weil es mir nicht zusteht über anderer Leute Angelegenheiten und Dinge zu urteilen. Egal ob Nachbar, Kind, Tier oder Blume. Sie sollen wachsen und sich entfalten, wie immer sie es für richtig halten. Ich freue mich, jeden Tag die Pflanzen zu sehen, die Spatzen auf dem Dach und auch die Spinne in ihrem Netz. Ich betrachte es vollkommen neutral, wenn sich die Spinne eine Fliege, einen Schmetterling oder einen Marienkäfer fängt. Die Spinne hat Hunger, also braucht sie etwas zu Futtern. Und der Marienkäfer spielt halt gerade die Nahrung, weil es zuviele davon gibt. Also nimmt die Natur von der Überpopulation der Marienkäfer einen weg und gibt ihn der Spinne, damit sie überleben kann. Niemals würde es mir einfallen, einen Marienkäfer aus dem Netz zu befreien, mich auf diese unverschämte Weise in die Natur einzumischen. Ebensowenig wie es mir einfallen würde, einem anderen Menschen bei der Bewältigung seines Schicksals zu helfen. Damit helfe ich nicht, sondern richte nur neuen Schaden an.

Das bedeutet für mich Respekt. Respekt davor, daß andere Lebewesen das Recht besitzen, ihre höchst eigenen Entscheidungen zu treffen – auch wenn mir diese noch so unverständlich sind.

Das bedeutet nicht, daß ich alles und jeden akezeptiere. Ich respektiere es nur als die Angelegenheit eines anderen. Wenn dieser andere mir nun zu nahe tritt, dann mache ich demjenigen schnell klar, daß seine Lebensweise nicht die meine ist und ich mich um meine Angelegenheiten selbst kümmere. Wenn er andere Menschen zu bekehren versucht, dann ist mir das wiederum egal. Muß schließlich jeder selbst wissen, was er macht oder was er besser nicht tut. So bewahre ich meine Neutralität, halte meine Finger aus Dingen heraus, die mich nichts angehen. Man könnte es auch als "konsequentes Heraushalten" bezeichnen.

Liebe jedoch ist keinesfalls neutral. Denn Liebe bezieht immer einen Standpunkt, nämlich den zum "liebenden Objekt". Dadurch wird das "Geliebte" bevorteiligt, und man selbst wird dadurch korrumpiert, verliert seine Neutralität.


Zitat:Violetta alles hat seine Zeit.
Ich bin 63 Jahre .....fühle mich rundrum wohl ....muss noch lachen
(heute haben unsere Hunde nicht nur Mandeln gefressen sondern verfolgen
mich auch in den Weinberg und fangen an Trauben zu nagen)

Sie sind wohl sehr neugierig, die Hunde? Denn Hunde brauchen schon rohes Fleisch als Hauptnahrung; das sind nun mal Fleischfresser, im Gegensatz zu uns Menschen.


Zitat:Da latschen wir halt oft rum und viele Stunden ....unser Leben spielt
sich hier in der freien Natur ab . Ich sehe in keinem Fall was von
Vorausplanung was mir jemand aufzwingen will.

Leider ist die Matrix allgegenwärtig. Natürlich lebt man in der Natur freier und besser oder mit einer Selbstversorgung usw. usf. Das alles sind nützliche Dinge, die uns ein Stück mehr Unabhängigkeit bieten. Klar kann man sich hier wieder die Frage stellen: Sieht so eigentlich das "Aussteigerprogramm" für 68er-Hippies aus? Die wollte man damals vielleicht weghaben und hat sie in den "Wald geschickt". Man kann aber sein Leben auch einfach genießen – ganz ohne quälende Fragen. Ist man dann jedoch ein Ignorant, der seine Augen vor der Realität (des Manipuliertseins) verschließt? Ach liebe Liza, Du siehst es selbst: Fragen über Fragen ... Häh?


Zitat:Violetta erkläre mir die Welt

Biggrin

Ursache & Wirkung; und schon ist die Welt erklärt. Kannst Du damit etwas anfangen?
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#94
Naja ich sag es mal ganz pragmatisch so für den Hausgebrauch ich
A H N E was D U sagen willst und sie Sache mit der Incarnation geht
mir runter wie Honig.Herz Gibt es mir doch die Möglichkeit zwei meiner gelieben Hunde wieder zu begegnen. Obwohl ich bei den zuletzt dazugekommenden die Hoffnung hatte die Seelen wären in ihrer
Brust. Kann man vergessen sind RabaukenWowPfeifUpdown
Teenager eben.....!!!!
Köter sind in der Jugend nicht anders als
Menschenkinder.

Ansonstens ist es eine tröstliche Angelegenheit die uns unserem
Aufenthalt auf der Erde zumindest S I N N V O L L machen.
Danach ergeben wir nur organischen Müll weiter ....nichts..!!!!
Aber wir haben Familie und zwischenmenschliche Beziehungen.
Diesen sind wir auch "verpflichtet".....weisst D U noch wie viele
Jahre man mit den Eltern "mitlatschen musste" egal ob Kirche
oder sonstwas -----man bekam ein Kleid "übergestrüppt"
(ist Dialekt) ich habe sowas nie vergessen. Dann wurden Ausflüge
unternommen ...ich hab mich immer gerächt und sowie ich nicht beaufsichtigt wurde habe ich Staudämme gebaut. Schöne grössere
mit viel MatschPfeif......Mutter war immer ganz begeistert Lol-.....

Violetta bei dem Begriff Liebe bin ich etwas stur weil es bei mir etwas
fast H E I L I G E S ist. Natürlich erfordert dieses Gefühl den grössten
R E S P E K T den man sich vorstellen kann. Auch im zwischenmenschlichem Bereich !!!!! Was ich liebe das schütze ich.
Das hat nichts damit zu tun das ich blind bin wenn Verfehlungen begangen werden. Richten tue ich nicht. Müssen die Suppe schon
selbst auslöffeln.

Ja , ....ich glaube an die Liebe ...bei mir ist es die Liebe zur Natur
und die wird es schon richten.

Ich sende liebe Grüsse von La Palma....
Antworten
Es bedanken sich:
#95
Quelle: bskb vom 17.November 2011

Zitat:

"
18 Jahre nach Befruchtung geboren
Eingefrorener Embryo erfolgreich eingesetzt
dpa TEL AVIV. Eine Israelin hat 18 Jahre nach dem Einfriefen einer befruchteten Eizelle ein Mädchen zur Welt gebracht. Die 41-Jährige habe 1993 bei einer künstlichen Befruchtung mehrere Embryonen einfrieren lassen, schrieb die israelische Zeitung "Jediot Anchronot". "

Ich meine, dass reichlich Zeit hatte nachzudenken ob sie Kinder in die Welt setzt. Ich frage mich, was sie mit den restlichen Embryonen macht, ob sie noch mal nachdenkt?O_O

Es ist mir durch aus bekannt, dass verschiedene Mitlebewesen, diesen Prozess auf natürliche Art steuern können.

Aber beim Menschen.... ich weis nicht Hmm !

Wen es interessiert, das Mädchen heißt Schirel und das Ganze passierte in Afula.
Was ich mich nun noch frage: Was ist, wenn die Kühlkette unterbrochen wurde, gibt das Folgeschäden? Pfeif
Antworten
Es bedanken sich:
#96
Zitat:Was ich mich nun noch frage: Was ist, wenn die Kühlkette unterbrochen wurde, gibt das Folgeschäden?

Folgeschäden und Chimären sind in einem solchen Fall durchaus erwünscht.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#97
Wer weiß, was die der Eizelle alles so beigemischt haben ...
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#98
(18.11.12011, 15:19)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=40143#pid40143Wer weiß, was die der Eizelle alles so beigemischt haben ...

Vielleicht sowas wie hier?
http://www.youtube.com/watch?v=Eklo459pucQ&feature=related

Da hat man dann gleich 2 "Intelligenzen".
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#99
Werte Aro,

da habe ich keine Worte mehr.

Ich arbeite nun in der Landwirtschaft, aber eins weis ich! So etwas hätte die Göttin natürlich nie zugelassen.

( Sei es mir gestattet, da wo ich tätig bin und leben, die Tiere kennen den Natursprung... so etwas hätte natürlich überhaupt keine Überlebensmöglichkeit.)

Frage: Ist die Intelligenz auch geteilt?






Antworten
Es bedanken sich:
Mensch-Tier-Chimäre
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,775926,00.html

Die Briten fordern klare Regeln für Mischwesen. Seit vielen Jahren gibt es Tiere (wie auch Pflanzen) mit Mischgenen. Denkt man an die vielen in Labors oder an Tieren gezüchteten Körperteile, dann gibt es auch Menschmischwesen, mit ärztlicher Empfehlung. Doch wie geht es weiter, die Grenzen verwischen schnell bei diesen Experimenten?

Es gibt Nager mit menschlichen Tumorzellen, sie ermöglichen die Erforschung verschiedenster Krebsarten. An Mäusen mit bestimmten menschlichen Genen werden Herzerkrankungen oder neurologische Störungen untersucht. Und Ziegen, in deren Erbgut ein menschliches Gen eingeschleust wurde, produzieren ein Eiweiß, das zur Therapie von Blutkrankheiten benötigt wird. Chinesische Wissenschaftler haben bereits menschliche Stammzellen in Ziegen-Föten injiziert. Und US-Forscher haben zumindest angedacht, Mäuse zu erzeugen, die teilweise über menschliche Hirnzellen verfügen.

“Jeder lacht über die Idee von sprechenden Erdmännchen oder Katzen mit Daumen. Aber wenn wir dies tatsächlich im Labor umsetzen würden, wären die Menschen sicher nicht begeistert“, sagt Robin Lovell-Badge vom National Institute for Medical Research gegenüber der BBC. Die britische Academy of Medical Sciences fordert daher klare Regelungen bei der Arbeit mit Tieren, die menschliches Material - Zellen oder einzelne Gene - enthalten.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Holographische Welt THT 8 1.630 12.07.12017, 14:22
Letzter Beitrag: Paganlord
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 3.676 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 1.489 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Kinder Wishmaster 12 5.268 27.06.12004, 15:43
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 1 Stunde am 04.11.12017, 07:23
Nächster Neumond ist in 15 Stunden und 41 Minuten am 19.10.12017, 21:13