Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Kinder in diese Welt setzen
#31
Im Kern geht es darum, dass die Begriffe Körper und Mensch verwechselt werden. Also die denken, ein Körper wäre automatisch ein Mensch. Auch wenn sie es offiziell abstreiten. Das ist trotzdem so drin im Kopf. Das entspricht der heutigen allgemeinen Denkschablone, die einen chr*stlichen Ursprung besitzt und auch in den Schulen und Universitäten so gelehrt wird. Das Wissen, dass ein Mensch einen Körper, keinen Körper oder auch mehrere Körper besitzen kann, ist nur noch Wenigen bekannt. Auch die Tatsache, dass sich manchmal zwei oder mehr Menschen einen einzigen Körper teilen müssen, ist heute weitesgehend unbekannt. Deshalb kommt es zu logischen Fehlschlussfolgerungen und den entsprechenden emotionalen Reaktionen. Das ist traurig aber wahr.
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#32
Im Fall Kinder: Es ist immer wieder dasselbe Spiel; letzlich will Frau nicht erkennen, daß sie emotional manipuliert wurde und der Kinderwunsch ebendaher kommt.

In allen Fällen: Das eigene Ego verweigert sich der Einsicht, daß man selbst auch der Manipulation unterlegen ist. Das Ego dünkt sich, eine eigene Entscheidung getroffen zu haben. Die Wahrheit ist: Daß solche Menschen zu 101% fremdbestimmt sind, weil sie es in keiner einzigen Lebenssekunde schaffen, das eigene Ego zu kontrollieren. Sie schaffen nicht das Eingeständnis über die Lippen zu bringen: Ja ich bin ein manipuliertes Wesen, und ein Selbst existierte bisher nicht, weil ich es niemals pflegte bzw. überhaupt gar nicht weiß, wie ich das anstellen soll. Und aus diesem Grund, aus diesem einzigen Grund, bleiben alle was sie sind: Marionetten, die nicht bereit sind die Fäden durchzuschneiden, an denen sie hängen.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#33
Das unterstreiche ich gerne, liebe Violetta.

Diese Gesellschaft und diese Welt ist so lebensfeindlich und fern der Natur, daß es eigentlich jedem einleuchten müßte, daß man Kindern keinen Gefallen erweist sie in diese Knechtschaft zu gebären.

Auf der anderen Seite wird ja gerade hier in der BRD beständig Werbung betrieben, die Geburtenzahlen würden zurückgehen etc. In Anbetracht der ohnehin bestehen Überbevölkerung ein hochgradiger Schwachsinn!

So kann man eben auch sehr schnell erkennen, wer wider besseren Wissens handelt und eben eine Puppe an den Fäden anderer ist, oder wer generell keinen Plan vom Leben hat, also nur dahinvegetiert, oder eben zu guter Letzt, wer sein Hirn auch zum Denken nutzt und auch die richtigen Schlußfolgerungen ziehen kann.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#34
Im Spiegel war dies ja vergangene Woche das Titelthema. Schon bei der Überschrift hatte ich sofort den Aha-Effekt, daß Ihr ja doch Recht habt. Dann meldeten sich aber auch bald so allerhand „abers“, die die Erkenntnis gleich wieder umwerfen wollten. Und nun? Ist mir mal ganz plastisch verdeutlicht worden, was mit TDK eigentlich gemeint ist!
Sehr interessant und aufschlussreich für mich.
Allerdings habe ich auch vorher schon gewusst, daß ich nicht perfekt bin, daher bin ich nicht erschüttert.
Antworten
Es bedanken sich:
#35
Wenn ich meinen Wohnsitz frei dort wählen kann wo das Klima mir zusagt und wo die Natur mir genug Nahrung bietet...
Wenn ich frei wie der Wind durch die Lande ziehen kann ohne auf Zäune zu stoßen...
Wenn ich nur auf andere Menschen treffe wenn ich es auch so willl...
Wenn überall auf der Welt Friede herrscht...

... dann würde ich nicht mehr behaupten wir hätten Überbevölkerung.
Antworten
Es bedanken sich:
#36
Inte schrieb:Im Spiegel war dies ja vergangene Woche das Titelthema. Schon bei der Überschrift hatte ich sofort den Aha-Effekt, daß Ihr ja doch Recht habt. Dann meldeten sich aber auch bald so allerhand „abers“, die die Erkenntnis gleich wieder umwerfen wollten. Und nun? Ist mir mal ganz plastisch verdeutlicht worden, was mit TDK eigentlich gemeint ist!
Sehr interessant und aufschlussreich für mich.
Allerdings habe ich auch vorher schon gewusst, daß ich nicht perfekt bin, daher bin ich nicht erschüttert.

@Glueckskind Schoen formuliert Winken

@Inte

Du meinst bestimmt dieses Titelthema?

[Bild: spiegel_01-10.jpg]

Und man muss sich mal wirklich vorstellen, wie weit das Thema schon gediehen ist, wenn der Spiegel auf der Titelseite davon berichtet! Und wie wenig Leute von heute schnallen, wenn selbst das bei den allermeisten nicht mehr genuegt, um die Augen in irgendeiner Weise zu oeffnen. Und sie luegen (oder sind unwissend) wenn sie schreiben, dass das eine neue Technologie waere. Die alten Sagen und Mythen sind voll von Berichten ueber solche Wesen. Viele Staedte an der Nord- oder Ostsee haben sogar in Stein gehauene Denkmaeler von Meerjungfrauen (Mensch-Fisch-Kreuzung). Sie zuechten eine neue Menschheit, Superwesen, Horrorwesen ... der (Genforscher-) Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Code:
Aus DER SPIEGEL:

[b]Konkurrenz für G*tt:[/b] Eine Truppe von Biologen macht sich daran, das Leben neu zu erfinden. Sie nutzen die Gene von Tieren, Pflanzen und Bakterien als Bausteine, um neue Organismen zu schaffen. Das weckt Ängste: Maßt sich der Mensch an, das Handwerk des Schöpfers zu übernehmen? (S. 110)

"[b]Das ist Futter, das ist Gift[/b]": Der amerikanische Komplexitätsforscher Stuart Kauffman über die Geburt des Lebens aus einer Molekülsuppe, die Kreativität des Universums und das Heilige in der Natur (S. 120)
EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#37
der gedanke ist falsch, man sollte die welt besser machen sonst ist sie dem untergang
geweiht,man sollte den kampf auf diese menschen führen die andere menschen und
tiere ausbeuten, missbrauchen, peinigen!

menschen ,die sich bereichern ohne etwas der gemeinschaft zurückzugeben und damit
meine ich nicht, die großzügigen spenden die sie zuvor von den mitmenschen erbeutet
haben durch moderne skaverei !!!

man sollte menschen in die welt setzen, doch ihnen eine erziehung zukommen lassen
die tier und mensch achtet als ebenbürtige wesenheiten, eine hohe ausbildung mit auf
den weg giebt, nur dadurch kann man einen wandel zum guten herstellen.

armut und geistige unreife erschafft kriminelle energie und ausbeutung,solange jeder
nur um das eigene wohl bedacht ist wird es keinen besser gehen, ausser einem
bestimmten klientel! man muß den sinn des ganzen verstehen um sich weiter zu entwickeln,

das kann jeder dazu muß mannicht studiert haben, sondern es braucht nur eine gute erziehung
vom elternhaus, man muß denunterschied von gut und böse kennen und wissen das jedes
handeln folgen hat, sowohl positive als auch negative ,

man sollte immer den schwereren weg wählen, denn nur so kann man in der entwicklung voran
kommen. unsere kinder sind ein spiegel unserer selbst, wer das weiß kann auch entsprechend
handeln, das ist meine erkenntnis vom leben. wir können die welt besser machen,
durch unsere kinder!!!
Antworten
Es bedanken sich:
#38
kleenewolke schrieb:man sollte menschen in die welt setzen, doch ihnen eine erziehung zukommen lassen
die tier und mensch achtet als ebenbürtige wesenheiten, eine hohe ausbildung mit auf
den weg giebt, nur dadurch kann man einen wandel zum guten herstellen.

Du meinst also tatsächlich, daß eine Beteiligung an der Überbevölkerung eine Besserung herbeiführen würde?
Letztlich ist es doch nur die Überbevölkerung, auf die dieses ganze Elend zurückzuführen ist.
Wer will sich denn anmaßen über die Menschen zu bestimmen, wenn es nur 100 von ihnen gäbe?

Wenn Du Kinder in die Welt setzt, machst Du Dich nur mitschuldig. Du erreichst also genau das Gegenteil von dem, was Du eigentlich willst.

Zitat:armut und geistige unreife erschafft kriminelle energie und ausbeutung,solange jeder
nur um das eigene wohl bedacht ist wird es keinen besser gehen, ausser einem
bestimmten klientel! man muß den sinn des ganzen verstehen um sich weiter zu entwickeln,

Hast Du schon mal beobachtet, wie einen Stubenfliege immer und immer wieder gegen die Fensterscheibe fliegt, um nach draußen zu gelangen? Genau so ist es bei denen, die Du für entwicklungsfähig hältst. Sie begreifen es nicht bzw. können keine logische Schlußfolgerung ziehen.

Zitat:das kann jeder dazu muß mannicht studiert haben, sondern es braucht nur eine gute erziehung
vom elternhaus, man muß denunterschied von gut und böse kennen und wissen das jedes
handeln folgen hat, sowohl positive als auch negative ,

Die meisten Eltern sind doch nicht einmal in der Lage ihr eigenes Leben vernünftig zu organisieren. Wie wollen die sich da um ein anderes Lebewesen und dessen Erziehung kümmern?

Zitat: man sollte immer den schwereren weg wählen, denn nur so kann man in der entwicklung voran
kommen. unsere kinder sind ein spiegel unserer selbst, wer das weiß kann auch entsprechend
handeln, das ist meine erkenntnis vom leben. wir können die welt besser machen,
durch unsere kinder!!!

Solltest Du tatsächlich einmal Kinder haben, können wir uns ja noch mal austauschen, ob es denn tatsächlich so einfach ist das Kind nach seinem Gutdünken zu erziehen.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#39
Hælvard schrieb:Die meisten Eltern sind doch nicht einmal in der Lage ihr eigenes Leben vernünftig zu organisieren. Wie wollen die sich da um ein anderes Lebewesen und dessen Erziehung kümmern?

Lieber Hælvard,

Ich denke, das kleenewolke da nicht von "den meisten Eltern" gesprochen hat, sondern von "Eltern" allgemein. Dass die meisten nicht in der Lage sind sich um die Erziehung eines Lebewesens zu kümmern, brauchen wir sicher nicht zu diskutieren. Da sind wir uns sicher alle einig!
Aber verantwortungsbewusste Eltern, wie es viele aus diesem Forum hier sein könnten, sind dazu in der Lage.

Grüße, Cnejna Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#40
Winken Ich habe drei kinder , alles mädels , ich kann mit stolz sagen das es keine ich-menschen sind
auf diese mädels bin ich stolz mit recht denn jeder hat das beste aus seinem leben gemacht !
sie haben nicht studiert, haben nur " einen real-schulabschluß" aber stehen mit beiden beinen im leben. Lächeln
auch haben sie nicht vergessen wie schwer es ist durchs leben zugehen um sich weiter zu entwickeln,
wenn es mir nicht so gut geht dann sind sie mit rat und tat zur stelle. aber sie sind aufrechte unbeugsame nicht manipulierbare menschen dank der erziehung und den unerfüllten wünschen!
man muß den kindern nicht jeden wunsch von den augen ablesen, nein , man muß sie nur als heranwachsende neugirige wesen betrachten die auch ihre erfahrungen machen müssen um sich weiter zu entwickeln( sprich: ernst nehmen)! danke Cnejna, man muß einen anfang machen und anderen menschen
ihre erfahrungen machen lassen nur so kommt man zur erkenntnis!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Holographische Welt THT 8 1.589 12.07.12017, 14:22
Letzter Beitrag: Paganlord
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 3.619 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 1.462 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Kinder Wishmaster 12 5.178 27.06.12004, 15:43
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 9 Tagen und 23 Stunden am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 13 Stunden