Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Kinder in diese Welt setzen
#61
(21.09.12011, 03:21)7x7 schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39777#pid39777Würdest du das Neutral betrachten, würdest Du mir keine Rechtfertigung unterschieben wollen. Denkst du denn, ich bin blind?
Dein Argument zielt nur auf berechenbare und vorraussehbare Blutlinien. Genau diese Art Gezücht, das die Natur selbst köpft. Einfach ein Ego des Mannes, dass sich nur selbst erlaubt sich Fortzupflanzen. Die Natur aber, weiß besser als Du, was gut ist. Oder etwa nicht?

Ich habe keine Ahnung, woher Du Deine Thesen nimmst ... Außer einer Unterstellung, kann ich nicht viel Brauchbares in Deinem Artikel finden.


Zitat:Neutral betrachtet (um mal von den Frotzeleien weg zukommen), ist die Natur darauf aus, Nachwuchs zu bekommen.

Die Natur reguliert das für jede Art und Spezies. Werden die Rehe zu viele, verstärkt sich auch die Population der Wölfe, um dem Einhalt zu gebieten.
Werden die Wölfe zu viele, gibt es irgendwann nicht mehr genug für alle an Beutetieren, was wiederum bedeutet, daß sich deren Bestand regulieren wird. Ein perfekter Kreislauf.

Nur beim Menschen gibt es keine Gegenspieler.
Somit erkennst Du hoffentlich selbst Deinen Denkfehler.
Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#62
@čono

So sehe ich das auch.

(20.09.12011, 18:55)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39768#pid39768Definiere 'für' und 'gegen'!
Beziehst Du Dich damit tatsächlich auf die Fortpflanzung?
Auch. In diesem Falle ganz speziell, da es ja das Theme ist. Genetik oder/und bewusstes herbeizwingen ist ein Eingriff. Sich allerdings mit einem Menschen verbunden fühlen, schwanger zu werden (trotz Vorkehrungen) und dann die Frucht zu töten, wäre ebenso ein Eingriff.

Zudem haben schon andere vor Euch so gedacht. Mit ganz ähnlichen Begründungen. Ganz aus der gleichen "Motivation" heraus. Und wenn man weiß, wer so denkt, kann man leichter sehen.

(20.09.12011, 18:55)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39768#pid39768Der Planet ist maßlos überbevölkert.
Damit hätten wir einen sehr passenden Gegenspieler.

(20.09.12011, 18:55)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39768#pid39768Außer einer Unterstellung, kann ich nicht viel Brauchbares in Deinem Artikel finden.

Ich in den Euren auch nicht. Der Planet ist massvoll übervölkert und es sei ein Wahnsinn. Das klingt für mich auch nur nach einer Ausrede um zu untermauern, was der Anschauung, die Welt retten zu müssen ganz ähnlich ist.
Der Natur ist es gleich, wenn der Mensch austerben würde und wer nachzählt sieht schnell, dass es Überbevölkerung gibt. Und genau das ist ein Grund, um das genauer zu betrachten und mal nachzufragen. Ist es der Natur gleich? Was bedeutet gleich? Neutral?
Also noch mal hinsehen.

(20.09.12011, 18:55)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39768#pid39768Schublade auf, Thema + 'eigener Meinung' rein = Ende.
Es dürfte noch zu finden sein, hier im Forum, was ich einstmals dachte. Durchaus bin ich der Lage, meine Schubladen selbst zu säubern. Ausmisten geht erfahrungsgemäß nur, wenn man sich mit den richtigen unterhält bzw. lernt, besser zu beobachten und hinzusehen. Ich beharre nicht auf meiner Meinung. Ich finde nur die meisten Argumente schwach und bei näheren hinsehen, sogar nur kopiert.

Es wurde hier gesagt, dass es nicht möglich sei, sein Kind frei zu erziehen. Das ist ein Fehlgedanke. Durchaus ist es möglich. Wer zwingt Euch denn, hier zu bleiben? Das Leben wäre dann wahrscheinlich unendlich mühseeliger. Zwingt Euch jemand dazu, dieses Leben nicht zu wählen? Kinder sind immer und für jede Spezies etwas mühseeliges. Das ist kein Argument gegen Nachwuchs. Sondern eines für eine gute Sippe.

Dann gab es da das Argument zwecks Inkarnation. Und den Zwang, der Leben in einen Körper "bannt". Kein energetisches Problem, wie hier gesagt wurde. Hier finde ich den Aspekt des Egoismus überlegenswert.

Was ist Zeugung? Was ist Empfängnis? Energetisch gesehen liegt es wohl auf der Hand. Erst recht, wenn es bewusst herbeigeführt wird.
Der Mensch ist nicht das einzige Wesen, dass dies zu tun in der Lage ist. Und der Mensch ist auch nicht das einzige Wesen, von dem es zu viel auf der Erde gibt. Ihr legt den Fokus auf etwas einzelnes. Das ist meines Erachtens ein Fehler.

Die Natur bedient sich einer anderen Art "Programmierung", um es mal anders ausudrücken. Dies mit Menschlichen Eingriffen und Programmen zu vergleichen ist meiner Meinung nach der Fehler daran. Der dem ganzen Spektakel den Sinn einer Unnatur verleiht. Vielleicht sind genau das, die von Paganlord angesprochenen Konsequenzen.


Antworten
Es bedanken sich:
#63
Es geht nicht um eine natürliche Regulierung (sofern das beim Homo Sapiens überhaupt zutreffen kann), sondern es geht darum: ob jemand der Welt mit Gewalt seinen Willen aufzwingen will. Ohne Vernunft und ohne Erlaubnis Körper zu zeugen, ist genau diese Art von "Willen aufzwingen".
Was man will – nicht was man wünscht – empfängt man.

Cosima Wagner
Antworten
Es bedanken sich:
#64
Zitat:Ich in den Euren auch nicht.

Sprichst Du eigentlich mit Haelvard, oder sprichst Du mit "imaginären allen anderen". Falls Du Dich mit Halevard unterhältst, dann bleib doch besser beim Du. Sonst fühlt sich ja jede angesprochen, die nicht 7x7 heißt.
Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#65
Zitat:Für mich stellt sich das so dar. Bisher konnte mich noch niemand vom Gegenteil überzeugen. Allerdings möchte ich auch zugeben, das Egoismus gewiss eine Rolle spielt. Das leuchtet selbst mir ein.

Schon mal überlegt, daß Dich hier gar keiner überzeugen will? Glaube was immer Du willst. Du mußt alle Dinge, die Du tust und denkst, schließlich auch selbst verantworten.

Es geht auch nicht um "Kinder kriegen" im Sinne von Fortpflanzung, sondern um den entsprechenden Mutwillen, der dahinter steckt. Nur weil Du oder čono gern den Mund aufreißen, heißt das noch lange nicht, daß Euch alles gesagt wird. Wenn irgendwer die Welt mit weiteren Körpermassen beglücken will, bitteschön, soll er tun. Er gräbt sich seine eigene Grube, wie alle, die der Welt ihren Willen aufzwingen wollen.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#66
Ich kann der Diskussion gerade nicht folgen, da ich nicht herauslesen konnte, welchen Standpunkt siebenmalsieben und die werte čono vertreten? Deshalb frage ich die beiden Damen mal ganz dumm:

Sicherlich seht Ihr ebenso wie alle anderen im Forum die Überpopulation der Homo Sapiens auf der Erde? Der Zweibeiner verdrängt durch seine Quantität (Anzahl) immer mehr Tier, Pflanze, Natur, Mitmenschen. Oder gibt es hier eine gegenteilige Meinung?

Wenn ein Kind/Baby geboren wird, erhält dieser Neuankömmling autmatisch ein Innenleben? Also das was die Ch**sten Seele und wir das "Selbst" nennen? Falls ja, woher kommt diese "Seele"; wer ist der Seelengeber, der diese Dinger herstellt?

Seid Ihr grundsätzlich der Meinung, man könne tun was man möchte, die Natur, die Götter oder irgendwer anderes wird das schon regulieren? Oder bezieht sich diese Meinung nur auf das Thema "Kind kriegen"? Falls ja, warum hier die Ausnahme von der Regel?




Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#67
Paganlord schrieb:Sicherlich seht Ihr ebenso wie alle anderen im Forum die Überpopulation der Homo Sapiens auf der Erde?

Ja.

Paganlord schrieb:Der Zweibeiner verdrängt durch seine Quantität (Anzahl) immer mehr Tier, Pflanze, Natur, Mitmenschen. Oder gibt es hier eine gegenteilige Meinung?

Nein.

Paganlord schrieb:Wenn ein Kind/Baby geboren wird, erhält dieser Neuankömmling autmatisch ein Innenleben?

Nicht unbedingt.

Paganlord schrieb:Also das was die Ch**sten Seele und wir das "Selbst" nennen? Falls ja, woher kommt diese "Seele"; wer ist der Seelengeber, der diese Dinger herstellt?

Das zu formulieren (im Sinn von: in der Lage sein, sich verständlich auszudrücken), finde ich jetzt extrem schwierig - habe da ja schon so meine Erfahrungen hier gemacht bezüglich Mißverständnissen. Ist immer schwierig, wenn man bei so essentiellen Themen nicht exakt die selbe Sprache spricht. Deshalb: werter Paganlord, wir hatten das Thema so ähnlich schon mal PNnt: Holodeck, Spiegel, Splitter etc. Weißt Du, was ich meine?

Paganlord schrieb:Seid Ihr grundsätzlich der Meinung, man könne tun was man möchte,...

Im Rahmen der eigenen Möglichkeiten: ja

Paganlord schrieb:...die Natur, die Götter oder irgendwer anderes wird das schon regulieren?

Man hat immer die Konsequenzen seines eigenen Handelns zu tragen, da hilft einem niemand. Mit meiner obigen Aussage, "das System wird sich selbst regulieren" meinte ich eben dies. Es war lediglich allgemein und übergreifend formuliert.

Paganlord schrieb:Oder bezieht sich diese Meinung nur auf das Thema "Kind kriegen"?

Nein.

Gruß, čono










Antworten
Es bedanken sich:
#68
(21.09.12011, 16:47)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39788#pid39788Ich kann der Diskussion gerade nicht folgen, da ich nicht herauslesen konnte, welchen Standpunkt siebenmalsieben und die werte čono vertreten? Deshalb frage ich die beiden Damen mal ganz dumm:

Sicherlich seht Ihr ebenso wie alle anderen im Forum die Überpopulation der Homo Sapiens auf der Erde? Der Zweibeiner verdrängt durch seine Quantität (Anzahl) immer mehr Tier, Pflanze, Natur, Mitmenschen. Oder gibt es hier eine gegenteilige Meinung?

Wenn ein Kind/Baby geboren wird, erhält dieser Neuankömmling autmatisch ein Innenleben? Also das was die Ch**sten Seele und wir das "Selbst" nennen? Falls ja, woher kommt diese "Seele"; wer ist der Seelengeber, der diese Dinger herstellt?

Seid Ihr grundsätzlich der Meinung, man könne tun was man möchte, die Natur, die Götter oder irgendwer anderes wird das schon regulieren? Oder bezieht sich diese Meinung nur auf das Thema "Kind kriegen"? Falls ja, warum hier die Ausnahme von der Regel?

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass das Aufzwingen keine Kinder in die Welt zu setzen, ganz der gleichen Systematik folgt wie das unkonntrollierte Kinder bekommen. Die Frage, die sich mir dabei stellt, ist ja nicht nur, wem es schadet oder nicht, sondern zugleich auch, wem es nützt.

@Violette
Tatsächlich wollte ich mit jedem sprechen, der sich angesprochen fühlt.
Und mancher hier teilt Deine Meinungen. Eigentlich ist selten das Gegenteil zu beobachten.

@WM
Der Wille jemanden zu überzeugen, liegt im Satz des Threats sehr offenkundig vor. Sowie ist der Threat dazu erstellt worden, dieses Thema zu "bestätigen".

@wen es interessiert:
Zitat:
"Sie wolle sich nicht ins Private flüchten, sondern es allen noch mal beweisen. "Außerdem bezweifle ich, ob ich ein Kind in diese Welt setzen will, in der es solche Ungerechtigkeiten gibt."

Sie will es allen also noch einmal beweisen. Offenbar ist ein Kind ein Hinderniss dafür. Kein Kind bekommen zu wollen ist meines Erachtens genauso Egoistisch oder Egozentrisch, wie das unbedingte Kind bekommen wollen. Der Nachsatz von Ungerechtigkeiten ist ein vernunftorientierter Gedanke, ist aber nur ein Nachsatz und letzlich nicht ohne Zweifel ausgesprochen. Wenn man diesem Interview trauen kann.

@Paganlord
(21.09.12011, 16:47)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39788#pid39788Sicherlich seht Ihr ebenso wie alle anderen im Forum die Überpopulation der Homo Sapiens auf der Erde? Der Zweibeiner verdrängt durch seine Quantität (Anzahl) immer mehr Tier, Pflanze, Natur, Mitmenschen. Oder gibt es hier eine gegenteilige Meinung?
Es gibt keine gegenteilige Meinung, von meiner Sicht aus.

(21.09.12011, 16:47)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39788#pid39788Wenn ein Kind/Baby geboren wird, erhält dieser Neuankömmling autmatisch ein Innenleben? Also das was die Ch**sten Seele und wir das "Selbst" nennen? Falls ja, woher kommt diese "Seele"; wer ist der Seelengeber, der diese Dinger herstellt?
Automatisch? Ich denke Du meinst, von allein? Nein, nicht von allein und es kommt, meiner Meinung nach, darauf an, wie gut die Sache vorbereitet wurde. Was das "Herstellen" von Wesen angeht, liegen wir allerdings unterschiedlich, denk ich. Denn ein "Herstellungsprozess" von Wesen gibt es meines Erachtens nicht. Auch beim Menschen nicht.

(21.09.12011, 16:47)Paganlord schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=39788#pid39788Seid Ihr grundsätzlich der Meinung, man könne tun was man möchte, die Natur, die Götter oder irgendwer anderes wird das schon regulieren? Oder bezieht sich diese Meinung nur auf das Thema "Kind kriegen"? Falls ja, warum hier die Ausnahme von der Regel?
Ich habe nie gesagt, dass ich der Meinung wäre, das man tun kann was man möchte. Eben darum. Wer den Kontakt gänzlich verloren hat, könnte jedoch auf diesen Gedanken sehr wohl kommen.
Das nur Götter oder die Natur regulieren würde und das schon alles hinbiegt, habe ich auch nie geschrieben.

Ich lese: "Sie wolle sich nicht ins Private flüchten, sondern es allen noch mal beweisen." Für mich ganz klar ebenso Egozentrik und Egoismus. Und die angesprochene Gerechtigkeit ist nur ein Hinweis auf empfundes Unrecht.

Glaubst Du, das das Leben gerecht ist? Oder das es "gerechter" wäre, wenn vorhin benannte Probleme nicht exestieren würden?

Antworten
Es bedanken sich:
#69
Freunde,

nun habe ich diesen Strang überflogen und möchte ebenfalls
meiner Ansicht einmal Kunde tun.

Für all die genannten Antworten bezüglich des Eingangspost,
gibt es zwei Seiten der Medaillie, nämlich für und wieder.

Doch sollte man nicht den Rand einer Münze vernachlässigen
und so halte ich es mit dem Zitat Einsteins: G*tt würfelt nicht.

Ob Technokrat, hoch akademisch oder mit einer esoterischen
Licht und Liebe Sichtweise, so hat alles seinen berechtigten
Platz in diesem Spiel.

Der Umstand, das wir bis zur Erkenntnis nach Plan gespielt
werden, halte ich für ziemlich ausgeklügelt, gar genial und
das wir nach dieser Kenntnis bewußter an diesem Spiel
teilhaben dürfen ist für mich ganz großes Kino.

Stünde man 1000 Menschen ein halbvolles Glas Wasser hin
so würden man tausend ( eher mehr ) Eindrücke darüber
erhalten, doch statt dies anzunehmen würden Diskussionen
und Chaos herschen, warum G*tt ausgerechnet ihm nur ein
halbvolles Glas zur Verfügung gestellt, obwohl sein Nachbar
links ein viel schlechterer Mensch sei als er und der Nachbar
zu seiner rechten ein volleres halbleeres Glas erhalten habe.

Anstatt jedoch das Glas anzunehmen und den Versuch zu
startet es zu mehren, gibt man sich lieber Egozentrisch, der
Gier und einem Ungerechtigkeitsgelaber hin, an dem natürlich
nur die anderen Schuld sind, was in den Tagen der Finanzkrise
ja ein gegenwärtig vielleicht auch chick ist.

Ob Mat+rix, Rep+to, der gef+allene, das Au+ge, Pha+rao, Kir+che,
Kö+nig, Kais+er oder der Mann im Mo+nd, eine Manipulation, ist all
gegenwärtig gegeben, doch erst einmal Jacke wie Hose. Wichtig ist
die Möglichkeit einer Entwicklung und die ist doch leider bei vielen
Menschen mit ihren einseitig, vorgefertigten und eingefahren Meinung
bereits abgeschlossen, wie man auch hier gut erkennen kann.

Um nun wieder zum ursprünglichen Thema zu kommen, natürlich
kann ich von einer verderbten Welt sprechen und alles negative
hervorheben um mit der Masse an Schafen und Weggefährten im
dunklen zu stehen, doch wichtig ist derjenige, der um das Lichte
weiß, um das Dunkle zu erleuchten und dadurch allen anderen ein
Stück an Sicherheit und Lebensfreude zu garantiert.

Ausschließlich Kinder sind unbedarft, noch nicht manipuliert und
unvoreingenommen und so liegt es doch an uns, Kindern Liebe
zu spenden ihnen das miteinander vorzuleben, ihnen die Mitwelt,
die Natur, das Leben und das Wissen um das Licht zu vermitteln
um so durch Mut und Wissen das dunkle und das
traurige zu überwinden, zu erkennen und sich weiter zu ent-wickeln.

Kinder sind die Zukunft der Welt, sie sind Dynamisch, unbedarft,
aktiv, neugierig. Sind wir es doch welche sie gleich wieder in ein
Muster pressen wollen (Du musst unbedingt Vegetarier werden
und iss ja kein Brot) und jeder der mit dem Finger auf andere
zeigt, richtet diese nunmal auch auf sich selbst.

Mein Posting ist genauso sinnvoll wie sinnentleert und der Leser
darf letztendlich gerne selbst darüber entscheiden.

Euch meinen herzlichsten Dank, für diesen Erkenntnisreichen
Themenstrang, der mir ein weiteres mal zu erkennen gab, daß
das Spiel, das Spielen ist je nach Kenntniss und Wissenstand
eines jeden einzelnen und nicht das aussitzen auf der Ersatzbank.

Oder wie der graue Fritz schon sagte: Jeder nach seiner Fasson

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#70
Man ist das ein Schwachsinn! Können nicht mal wieder ein paar Verprägte rausgeworfen werden? Sollen die doch in ein Esoterik-Forum gehen. Da kriegen sie Beifall für ihre toleranten Liebesphrasen.


Zitat:Glaubst Du, das das Leben gerecht ist? Oder das es "gerechter" wäre, wenn vorhin benannte Probleme nicht exestieren würden?

Hier hat jemand den Sinn des Lebens nicht verstanden. Natürlich ist das Leben gerecht, es funktioniert nach dem Prinzip von Ursache & Wirkung. Was bitteschön sollte denn am Leben nicht gerecht sein?


Zitat:Ausschließlich Kinder sind unbedarft, noch nicht manipuliert

Quatsch hoch zehn. Kinder kommen komplett manipuliert auf die Welt. Einzig die Festplatte (Logik) ist noch leer und muß erst mit Informationen über das neue Leben gefüttert werden.


Zitat:unvoreingenommen

Wie kann ein Kind, dessen Eltern in der Kirche beten, unvoreingenommen sein? Überlegst du auch, was du schreibst? Keinerlei Ahnung von spirituellen Dingen und Zusammenhängen, eine rein logische Analyse. Logisch gut und wertlos.


Zitat: und so liegt es doch an uns, Kindern Liebe
zu spenden

Liebe zu spenden? Mir dreht sich gerade der Magen um! Die armen Kinder/Umwelt/Eltern/Verwandten, die mit solchen Emotionen belästigt werden. Man kann seine Kinder auch genau davon fernhalten und sie mit Achtung und Respekt erziehen und nicht mit Liebesphrasendrescherei und ständig grinsender Visage.


Zitat:und das Wissen um das Licht zu vermitteln
um so durch Mut und Wissen das dunkle und das
traurige zu überwinden, zu erkennen und sich weiter zu entwickeln.

Die einen Emotionen sind gut, die anderen Emotionen sind böse? Menschenskinder bist du verprägt.


Zitat:Kinder sind die Zukunft der Welt,

LolLolLol


Zitat:Oder wie der graue Fritz schon sagte: Jeder nach seiner Fasson

Wenn hier einer "grau" ist, dann bist du es; aber nicht Friedrich der Großartige. Vogel

Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Holographische Welt THT 8 1.719 12.07.12017, 14:22
Letzter Beitrag: Paganlord
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 3.763 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 1.535 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Kinder Wishmaster 12 5.361 27.06.12004, 15:43
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 8 Tagen und 15 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 23 Tagen und 6 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 6 Tagen und 12 Stunden