Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Keine Kinder in diese Welt setzen
#71
Werter Wishmaster,

schade, das Du leider nicht in der Lage, meinen Text verstehen
zu könnnen, macht aber nichts, das Lernen ist zum Glück ein
Leben lang Daumen hoch

Was mich aber ein wenig iritiert ist Deine anhaltende Agression
und Dein Ruf, Dir nicht konformes zu editieren gar auszulöschen.

Bist Du der Zensus, muß man Dich hier um Erlaubnis Fragen ?

Und da zeigst Du mit dem Finger auf mich und behauptest ich
seie verprägt, wo Du es bist dessen Magen sich dreht zum
schreien (Positive Emotion) komisch.

Und nun, husch husch, ins Körbchen und Kuriere Deinen Magen Lol

Apollo
Antworten
Es bedanken sich:
#72
Hallo WM!

Vor einigen Jahren haben Hælvard und ich den Apollo persönlich getroffen. Er ist ganz sympathisch und ein netter Typ. Deshalb schreibt er hier auch. Er verfügt über keine solch exzellente Wissensquelle wie z. B. Du, weshalb man ruhig entsprechend geduldsam und nachsichtig sein kann. Winken
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#73
Zum Thema Kinder habe ich bereits oben geschrieben.

Wenn man es verdeutlichen und extrem formulieren möchte, kann man auch sagen: "Jedes Kind ist ein Verbrechen gegen den Planeten." Mir ist schon klar, daß nur die wenigsten mit einer solch harschen Aussage etwas anfangen können. Die Wahrheit ist jedoch: Das Eltern heute weder ihre Kinder fragen (ob sie auf die Welt kommen wollen?), noch den Planeten (Mutter Erde) um die entsprechende Erlaubnis bitten. Das Ego der Eltern, die Brutwut und die unglaubliche Borniertheit des Homo Sapiens schaffen vollendete Tatsachen. Man zwingt Kinder in die sogenannte Existenz und diktiert der Umwelt und dem Planten, daß sie das zu tolerieren hätten. Ein milliardenfacher Frevel ohnegleichen.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#74
@Lord Zur Kenntnis genommen.

@Apollo 13 Wenn du deine radikalen Thesen hier kundtust und vertrittst, dann wundere dich doch nicht über den Gegenwind.
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#75

An Wishmaster,

ich habe nichts gegen Wind, jedoch ist der Umgang
und die Art und Weise für mich ausschlaggebend.

Wenn der Nachwuchs allerdings Deine Art eingeschlagen
hätte, so fiele mir natürlich auch nur Gute Nacht ein.

Ich trete eben die Flucht nach vorne an, anstatt das Kind
gleich mit dem Bade auszuschütten und das bedeutet eine
entsprechende Erziehung zur Natur hin und im Einklang mit
Mutter Erde.

Für mich lautet das Motto Evolution, Wissen und überleben
und nicht unbegrenzter Materialismus und Konsum auf
zerstörerische Kosten anderer.

Guten Abend

Apollo


Antworten
Es bedanken sich:
#76
Diese nicht enden wollende Diskussion Lächeln

Hand aufs Herz und einfach mal einen Zettel und Stift genommen und das Für und Wider gegenübergestellt.
Das Ergebnis wird erschreckend eindeutig ausfallen, wenn man tatsächlich objektiv zur Sache geht.

Was ich mich schon lange frage: Wie wäre es denn, wenn jene, die unbedingt ein Kind haben wollen, einfach eines adoptieren? Dort könnten sie dann all ihre Erziehungsweisheiten umsetzen ...

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#77
Will nur mal ein Erlebnis wieder geben was wir vor nicht allzu
langer Zeit auf unserer Vulkanroute (GR 131 / E 7) hatten.
Uns begegneten Wanderer mit halbwüchsigen Kindern. Alle
professionell ausgerüstet die Kinder ganz I N T E R E S S I E R T
wach und ... wie hab ich mich gefreut !!!!!!Daumen hoch Die Unterhaltung
bezog die Kinder mit ein. So kann es gehen !!!!Daumen hoch
Antworten
Es bedanken sich:
#78
Leider versteht ihr nicht, was mit diesem Thema gemeint ist. Liebe Liza, werter Apollo: Die spirituelle Betrachtungsweise des Sachverhaltes ist: ob das Kind überhaupt geboren werden will (?), und ob Frau Erde noch weitere Homo Sapiens auf ihrem Körper ertragen möchte? Das Kind ist ja schließlich nicht der Baby-Körper, sondern der geistig-erwachsene und voll ausgebildete Besitzer, der dort drin wohnt bzw. hineingezwungen wird.

Ich weiß, Frau Erde zählt heutzutage schon gleich gar nicht. Die ist einfach nur da und jeder kann mit ihr machen, wozu ihm gerade der Sinn steht. Wozu also fragen?

Und ein Baby braucht man natürlich auch nicht zu fragen, ob es überhaupt kommen will, weil es eh dumm und unwissend ist. Als Erwachsener hat man schließlich das Recht, ein Menschenkind in seine eigenen Lebensumstände hineinzuzwingen. Ganz egal ob man im Hungerkatastrophengebiet wohnt, im Eskimo-Eis, ob in der Hartz-4-Familie, als Aussteiger-Hippie oder in einem Wirtschaftsimperium. Das Kind ist Eigentum der Eltern und hat als solches die Umstände seiner Geburt als gegeben zu akzeptieren.

Diese Art bornierter Bevormundung zieht sich durch die gesamte Existenz. Schließlich weiß man ja selber besser, was gut für andere ist. Wäre ja noch schöner, wenn andere Leute über ihr eigenes Leben entscheiden dürften! Da entlarvt sich nämlich, werter Apollo 13, dein ganzes esoterisches Liebesgewäsch. Habdichlieb

Mit Liebe als Vorwand, wird der Mitmensch, Partner oder Kind bevormundet, zur Sklaverei verpflichtet und schließlich entmündigt.

Also weiterhin: Einfach neue Körper zeugen und ausbrüten & auf die nächste Körpermilliarde des Planeten anstoßen. Viele neue Batterien für die Matrix. Daumen hoch
Tue was immer ich will!
Antworten
Es bedanken sich:
#79
(10.11.12011, 21:10)Hælvard schrieb: http://www.pagan-forum.de/Thema-Keine-Kinder-in-diese-Welt-setzen?pid=40057#pid40057Diese nicht enden wollende Diskussion Lächeln
Hand aufs Herz und einfach mal einen Zettel und Stift genommen und das Für und Wider gegenübergestellt.
Das Ergebnis wird erschreckend eindeutig ausfallen, wenn man tatsächlich objektiv zur Sache geht.

Was ich mich schon lange frage: Wie wäre es denn, wenn jene, die unbedingt ein Kind haben wollen, einfach eines adoptieren? Dort könnten sie dann all ihre Erziehungsweisheiten umsetzen ...

Also für mich ist das Humor vom Feinsten, oder les ich falsch?Rofl
Nein , nein ... nicht das mit dem Zettel und dem Stift, den brauch ich gar nicht, aber das mit dem Adoptieren. Wer's denn will!

Da bekomm ich amtlich bestätigtigten, netten kleinen Körper, so als trojanisches Pferd!
Die Hülle "hilflos" und " liebesbedürftig"... und was steckt drinn?

Überraschungspaket an vorprogrammierter Matrix, Energie, welche ich nicht kenn! Vielleicht noch aus dem überbevölkerten Asien oder der Menschen selbstgemachten Armut Afrikas!
Ich fass es nicht!Häh?

Wolf
Antworten
Es bedanken sich:
#80
Es ist ja auch nicht so, dass hier im Forum keiner Kinder haette. Es gibt schon einige Eltern, wenn ich mich umsehe. Und das finde ich grossartig. Also die Groesse eine fruehere falsche Handlungsweise einzugestehen, als vehement den Fehler zu verteidigen. Meiner Tochter hat es bestimmt an nichts im Leben gefehlt, und wir sind heute, da sie volljaehrig ist, ein prima Team. Und dass man seine Kinder liebt, das ist doch klar! Das jedoch aendert nichts daran, dass auch ich egoistisch gehandelt habe, als ich mich entschieden habe Mutter zu werden. Mit dem eigenen Kopf durch die Wand, so wie alle Eltern. Und heute wuerde meine Entscheidung anders ausfallen, mit Garantie!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Holographische Welt THT 8 1.770 12.07.12017, 14:22
Letzter Beitrag: Paganlord
  C**istiane. F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo Abnoba 7 3.817 25.03.12013, 12:56
Letzter Beitrag: Hekaterina
  Verbraucherbildung für Kinder: Ratschläge von der Süß- und Fettindustrie Benu 1 1.563 24.03.12013, 19:48
Letzter Beitrag: Helrunar
  Kinder Wishmaster 12 5.448 27.06.12004, 15:43
Letzter Beitrag: Wishmaster

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 16 Tagen und 13 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 17 Stunden und 38 Minuten am 18.12.12017, 08:31