Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kindergartenessen
#11
Kirthan schrieb:Ich wollte damit definitiv NICHT sagen, dass das Kind nach "Lust und Laune" irgendwelchen Dreck in sich reinstopfen soll.
Aber da ich davon ausgehe, dass Llynya ihrem Kind selbstverständlich gute Nahrung anbietet, meinte ich dass es aus DIESEM Angebot wählt.

Ich weis doch selber, was für Manipulationen gerade Kinder ausgesetzt sind.
Mit der Kleidung ist es das Gleiche.

Anscheinend gab es mal ein Experiment, wo Kleinkindern Schüsseln mit verschiedenen Nahrungsmitteln hingestellt wurden - die haben ganz instinktiv genau das gewählt, was ihr Körper benötigte.

DAS meinte ich mit meinem Rat!

Ich kann aber gut nachvollziehen, dass ein solcher Rat sehr leicht falsch verstanden wird.
Ah gut, dann haben wir uns ja doch richtig verstanden.

Sei!
Antworten
Es bedanken sich:
#12
Ich kann es auch nicht mehr hören dieses Gefasel von "mein Kind weiß was es braucht". Überal begegnet es mir. Scheint der neueste Renner zu sein.
Das gilt nur für den Fall, daß paradiesische Zustände in der Umwelt vorhanden sind, also nur natürliche, artgerechte Nahrung zur verfügung steht. Ja dann - aber nur dann - kann das Kind instinktiv das Optimale aussuchen.
Dem ist aber in der modernen Gesellschaft definitiv nicht so. Es wird im Gegenteil überall die Anstrengung untenommen, das natürliche Geschmacksempfinden auszutricksen.
Außerdem sind Kinder reinen Kopiermaschinen. Das was das "Vorbild" (also meist Eltern) in sich hineinstopfen wird das Kind auch essen wollen, solange es erträglich schmeckt (und dafür sorgen die "Lebensmittelhersteller" mit Ihren Mixturen) - egal ob das nun gesund ist oder nicht!
Hinzu kommen Konditionierungseffekte, die wie angesprochen schon im Mutterleib beginnen.

Grüße

Antworten
Es bedanken sich:
#13
Wir Essen alle davon was uns die Lebensmittelindustrie gibt.
Unser Geschmack verkümmert mit den ganzen Aromen.
Es ist fast unmöglich sich ohne Konservierungsstoffe Aromen zu Ernähren.
Unsere Sinne nehmen ab.
Der Urmensch hatte doppelt soviel Geruchsnerven als wir.
Brauchen wir ja nicht mehr schade.

Antworten
Es bedanken sich:
#14
Adom schrieb:Wir Essen alle davon was uns die Lebensmittelindustrie gibt.
Unser Geschmack verkümmert mit den ganzen Aromen.
Es ist fast unmöglich sich ohne Konservierungsstoffe Aromen zu Ernähren.
Unsere Sinne nehmen ab.
Der Urmensch hatte doppelt soviel Geruchsnerven als wir.
Brauchen wir ja nicht mehr schade.
Von welchem Planeten kommst Du eigentlich?

Aber selbstverständlich können wir uns ohne künstliche Aromen ernähren. Und selbstverständlich brauchen wir unsere "Geruchsnerven."


@ Violetta Daumen hoch
Antworten
Es bedanken sich:
#15
Also erstmal freu ich mich über viele Ratschläge! So, desweiteren, geht mein Kind nun mal in einen staatlichen Kindergarten, aber daran arbeite ich zur Zeit! Ich werd mich wohl noch mal mit denen eingehender befassen müssen. Da laufen einige Dinge nicht so wie sie sollten Zweifelnd
Und antiautoritäre Erziehung halt ich für den grössten Müll den sich so ein Hirn mal ausgedacht hat! Aber das mal nur am Rande
Antworten
Es bedanken sich:
#16
Llynya schrieb:Und antiautoritäre Erziehung halt ich für den grössten Müll den sich so ein Hirn mal ausgedacht hat! Aber das mal nur am Rande
Da kann ich dir nur zustimmen.
Antworten
Es bedanken sich:
#17
wobei es in puncto erziehung eher schwierig ist zu sagen "authorität ist super, antiauthoritär ist ätzend".
ich würde beispielsweise ungehalten auf erzieherinnen reagieren, die meinem kind vorschriften zum sozialverhalten machen wollten. vorstellungen von "richtigem" oder "falschem" sozialverhalten differieren da ganz gern mal.

Antworten
Es bedanken sich:
#18
Ich lasse mein Kind nicht von sogenannten Erziehrinnen erziehen! Insofern find ich den Punkt hinfällig!
Die Erziehung liegt in meiner Hand! Und da bin ganz klar ich diejenige die den Ton angibt!
Antworten
Es bedanken sich:
#19
Hallo Llynya,

da hast Du ganz Recht. Du hast das Sagen bezüglich der Erziehung Deines Kindes und auch die Verantwortung.
Ich handhabe das auch so, wenn man sich mit mir anlegen will, kann ich zur Löwin werden. Blinzeln
Ich finde auch, die "Erzieherinnen" sollten sich an das halten, was wir Mütter sagen. Nur schade, daß sie manchesmal denken, sie wüssten es besser.
Das ist ein Grund, daß meine "Große" noch in keinem KIGA angemeldet habe.
Ich ernähre vegan, meine Kinder gedeihen prächtig, aber nach ein paar Anfragen bei diversen Kindergärten hatte ich keine Lust mehr mir anzuhören, das Kinder eine "ausgewogene" Ernährung brauchen. Also, bleibt sie bei mir, bis ich mir den Privatkindergarten leisten kann.
Und ein Sozialverhalten und Kontakt zu anderen Kindern, das hat meine auch, anders vielleicht, alles andere wäre auch nur Werturteil.

Ich finde Adoms Vorschlag mit der Allergie eine Alternative, wenn das nicht geht, ist eine Tagesmutter vielleicht in Betracht zu ziehen?

Liebe Grüße
SEIRA
Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 22 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 1 Tag, 2 Stunden und 11 Minuten am 18.12.12017, 08:31