Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Knitterhände
#1
Hallo,

ich bin erst seit knapp 2 Monaten auf vegetarische Rohkost umgestiegen. was mir stark auffällt, ist, dass vor allem abends meine Handinnenflächen total knittrig sind. Erst waren es nur die Fingerspitzen, so wie wenn man zu lange in der Badewanne war. Jetzt sind die ganzen Handflächen knittrig und fühlen sich trocken an. Kennt das jemand? Kann dies z.b. durch Übersäuerung des Körpers kommen? Was kann man dagegen tun?

Danke!
Antworten
Es bedanken sich:
#2
als erste hilfe wuerde ich die haende einfach mal mit irgendeinem guten rohen oel oder sheabutter eincremen.

wenn du gerade angefangen hast mit der rohkost, bist du noch stark am entgiften, da ist sowas eigentlich nichts außergewoehnliches. bist du die mit dem superfood? vielleicht kommt es aber auch daher. du benoetigst naemlich keine nahrungsergaenzungmittel. in rohkost ist alles enthalten, was der koerper braucht.

ich wuerde darauf achten, genug fette zu mir zu nehmen. also avocados, nuesse etc. und sie nur mit gemuese zusammen zu essen. die nahrungsmittelkombination ist auch bei rohkost sehr wichtig und eine wissenschaft fuer sich.


alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#3
Ich habe bei meiner Umstellung keine Veränderungen dieser Art festgestellt....

Kannst Du mal ein wenig auflisten wie, und von Was Du dich nun so hauptsächlich ernärst? Vieleicht findet man da ja den Grund dafür...
Antworten
Es bedanken sich:
#4
Knitterhände? Wacko

Du hast Dich wirklich diszipliniert 2 Monate lang außschließlich von Rohkost (Obst, Gemüse, Nüsse) ernährt?

Der Vorschlag von Balu, Deinen Essenplan hier niederzuschreiben, ist ein guter Vorschlag. Wir sagen Dir dann von was das kommt! Sei zu Dir selbst ehrlich!

Knitterhände Wacko, habe ich ja noch nie gehört!


Grüße

Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#5
Ähem, ich muss dazusagen, das ich das Wort Rohkost überlesen habe, als ich meinen Post hier geschrieben habe. Nicht das hier jemand denkt ich beschwindle euch hier über meinen Speiseplan. Ich bin bisher nur ein reiner Vegetarier...
Aber es freut mich wenn mein Vorschlag trotzdem nicht ganz aus der Luft gegriffen war Augenrollen
Antworten
Es bedanken sich:
#6
hallo balu!

was heisst "nur" ? durch deine vegetarische ernaehrung leistet du nicht nur einen beitrag fuer deine eigene gesundheit, sondern traegst auch zur entlastung der krankenkassen bei. ausserdem leistest du einen unschaetzbaren umweltpolitischen beitrag, denn nutzviehhaltung ist ein hauptumweltbelastungsfaktor. keine regenwaelder muessten als weideflaechen abgeholzt werden, wenn alle menschen deinem vorbild der ernaehrungsumstellung folgen wuerden. ausserdem wird niemals mehr ein tier wegen dir gefoltert und grausam zu tode gequaelt. also sei mal schoen stolz auf dich!

gruesse von alexis

EigenSinnige Frauen
Antworten
Es bedanken sich:
#7
Ich möchte zu meinem Beitrag noch dazu bemerken, daß nicht nur die Ernährung eine Rolle spielt. Sie ist zwar ein großer Faktor, aber auch andere Komponenten wie Waschmittel und was man überhaupt mit seinen Händen macht, sollte noch geklärt werden.
Nur Mut, wir finden eine Lösung!

Grüße
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#8
Zitat:was heisst "nur" ?

Wollte nur nich, das Jemand denkt ich würde hier angeben, nochdazu mit etwas das ich gar nicht mache....
Aber danke für das Lob Kitzel
Antworten
Es bedanken sich:
#9
Zitat:also sei mal schoen stolz auf dich!

@ Balu
Ich möchte mich den Worten von alexis anschließen.
___________________________________________

Zu den Badewannenfingern bleibt wohl vorerst nichts weiter zu sagen, wenn da keine neuen Informationen kommen, was die Hände z. B. den ganzen Tag bewerkstelligen müssen, welchen Einflüssen sie ausgesetzt sind u.s.w.

Bei solchen körperlichen Erscheinungen spielen immer mehrere Komponenten eine Rolle, wie Saxorior schon schreibt. Vielleicht hat es gar nichts mit Deiner Ernährungsumstellung zu tun, sondern hat einen anderen Hintergrund. Da könnte schon ein drastisches Erlebnis (unkontrollierte Emotionen anderer) ausreichen, um ein Ungleichgewicht im Körper zu platzieren, das solche Körperreaktionen zur Folge hat ...
Es bringt aber nichts darüber zu spekulieren, wenn man tatsächlich die Lösung finden möchte.

Salve Bragi

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
#10
@ Guest

Hallo namenloser Gast,

ich möchte noch hinzufügen, dass Rohkost nicht zur Übersäurerung führen kann.
Das macht in erster Linie die Kochkost (Brot und dgl.).
Selbst durch den Verzehr von "sauren" Früchten (Zitronen, Citrusfrüchte) entsteht im Blut und Urin ein basisches Niveau.

Zitat Wandmaker: (Willst du gesund sein? Vergiss den Kochtopf, S. 72)
Alle Früchte, mit Ausnahme vielleicht der Preiselbeere und einiger Pflaumensorten, sind im Endprodukt basisch. Der Morgenurin weist bei totaler Rohkost einen pH-Wert um 7,5 herum auf. Hat man am Abend vorher auch nur ein Stück Brot gegessen, geht der Wert auf den der Fleischesser, auf pH 5.0 (sauer) herunter.

Bin zwar nicht der größte Wandmaker-Freund, doch er ist oft gut für die Logik und zur Argumantation Ungläubigen (damit war natürlich niemand aus dem Forum gemeint) gegenüber.

LG
Artus

Antworten
Es bedanken sich:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 15 Tagen und 3 Stunden am 02.01.12018, 04:25
Nächster Neumond ist in 7 Stunden und 18 Minuten am 18.12.12017, 08:31