Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Krank durch Nahrung, was sind die Anzeichen?
#21
Zitat:1 Nuss genau so schlimm.

Zitat:Nüsse sind sehr viel fett- und eiweißhaltiger als Obst und Gemüse. Ich könnte mir schon vorstellen, daß ein Körper, der schon längere Zeit außschließlich von Obst und Gemüse ernährt wird, auf Nüsse reagiert - einfach weil er so "große" Mengen von Fett und Eiweiß nicht gewohnt ist.

Als ich über das Nußmus schrieb, erinnerte ich mich an Eure Zeilen. Jetzt verstehe ich Deine Reaktion auf Nüsse, Alexis. Und Elbelfe hat ja auch gleich die richtige Erklärung dafür geliefert.
Ich glaube so fühlt es sich auch an. Es erinnert eben "so schön" an das Kochkostsättigungsgefühl und hilft über den Wettbewerb. Aber schön, wie man das alles unterscheiden kann.
Es ist wie immer: das Maß der Dinge.

Ich finde es überaus konstruktiv über solche Erfahrungen zu sprechen.
Und seht Ihr, ein wenig Erkenntnis kam schon ... Winken
Lebe für Deine Ideale!
Antworten
Es bedanken sich:
#22
Zitat:
wenn wir ganz ehrlich sind essen wir Fleisch nur noch weil wir gezwungen werden bei unserem Metzger einzukaufen um damit eine
grosse Tüte Fleischabfälle zu erhalten für unsere Hunde.

Na aber das ist doch Platz 1 auf der Liste der besten Ausreden für Aasgenuss.
Ich muß ja, sonst hat Hundi nix zu futtern.
Genial.Wow
Dem Rest kann ich nur zustimmen.

Zitat:Und hier schliesst sich aber wieder der Kreis.

Man wird krank durch Nahrung die nicht für den menschlichen
Körper bestimmt ist.
Antworten
Es bedanken sich:
#23
KATANA das mit dem Aasgenuss liest sich schrecklich Häh?!

Jetzt mal ein Frage in die Runde was passiert mit unserer
Wirtschaft ? Allein der Verzicht auf Milchprodukte .....wenn
das jeder machen würdeO_O......dann wir essen kein Fleisch
oder Fisch .....aber irgendwas müssen wir ja essen ! Über
Brot und Getreide möchte ich mich hier erst gar nicht auslassen.

Also ich hab Zeit und kann mir Gedanken machen aber wie
viele Normalbürger Pfeifgehen einer anstrengenden beruflichen
Tätigkeit nach.

Ich hab mal irgendwo gelesen das Obst die beste Nahrung ist, steht
so zur Verfügung wie sie geerntet wird und schmeckt ohne Zusatz-
stoffe. Aber je nachdem wo die Früchte verzehrt werden sieht die
Energiebilanz reichlich mau aus. Aus D weiss ich noch wie Obst
schmeckte welches aus unseren Breitengraden nach dort exportiert
wurde. Eine Schande war das, nachdem ich hier festgestellt habe wie
Feigen und Papaya schmecken können. Auch Avocados waren immer
das A L L E R L E T Z T E. Allerdings vermisse ich hier Erdbeeren wie
sie in Norddeutschland wachsen und auch frischen Spargel. Das Problem haben wir aber inzwischen gelöstBiggrinVerwandschaft
muss fliegen und diese Köstlichkeiten bringen......dafür kutschiere
ich sie über die InselBiggrin.

Aus TV -berichten (woher auch sonstHäh?) mache ich mir hier ein
Bild davon wie in D gegessen wird. Kochsendungen sind der Renner
schlechthin .....und was mir auffällt ist das man nicht zur Kenntnis
nehmen möchte das ein unbedingter Zusammenhang besteht wie ein
Körper zu funktionieren hat wenn er mit unbelasteter und artgerechter
Nahrung versorgt wird. Ich hab mal gelesen einen normalen gesunden
Körper darf man gar nicht spüren. Der fühlt sich einfach wohl und hat
keine Maläster. Nur es gibt ja auch fremdverschuldete Situationen durch
z.B. Strahlenbelastung und weiss der Geier .....!!!!Hmm

Ich komme aus der Wirtschaft also nicht aus der MedizinWacko
stolpere aber schon zig-Jahre über verschiedene in den letzten
Jahren vermehrt aufgetretene Krankheitsbilder. Das Kleinkinder auch
häufig betroffen sind macht mich F A S S U N G S L O S !

WinkenIch sende liebe und herzliche Grüsse




Antworten
Es bedanken sich:
#24
Zitat:Also ich hab Zeit und kann mir Gedanken machen aber wie
viele Normalbürger Pfeifgehen einer anstrengenden beruflichen
Tätigkeit nach.

Warum interessieren die Dich? Willst Du an deren Schicksal teilhaben? Oder meinst Du, daß sie ohne Fleischfraß zusammenbrechen? Da stehen schon genug vegane oder vegetarische Produzenten in den Startlöchern, um das finanziell auszunutzen. Warum willst Du denen den wirtschaftlichen Erfolg nicht gönnen und favorisierst ausschließlich die alten verkrusteten Strukturen in Deinem betriebswirtschaftlichen Kalkül?

Und Du hältst Dich jetzt für einen (Un)Normal-Bürger? Was ich damit sagen will: Schon die Sprache (Gedanken) machen es. Solange Du Dich für etwas Besonderes hältst und Dich geistig über andere erhebst, wirst Du Ausnahmen machen und mußt damit Mißerfolge/Fehlschläge einkalkulieren.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
#25
Hör mal Paganlord....ich habe endlich mal Zeit mir Gedanken zu
machen. Hatte mir eigentlich gedacht Häh?einen Gedankenaustausch
hier zu finden.

HmmAuf Unterstellungen Tdownzu antworten habe ich keine Lust.

Kann einen ja verschrecken!!!!!!!

Im Ü B R I G E N glaube ich das einem etwas Humor gut anstehen
würde.


Winken
Antworten
Es bedanken sich:
#26
Winken
Hör mal Liza,
klingt auch nicht besonders nett.

Hier will dir doch niemand was Böses. : ) Geschweige denn dich verschrecken. Höchstens etwas wachrütteln.
Und Humor hat der gute Paganlord bei weitem genug. Sicher mehr als wir alle zusammen.

Nur wenn es darum geht, unsere Freunde die Tiere zu schlachten, hört halt der Spaß irgendwie auf. Ich bezeichne mich als Tierfreund, wie steht es mit dir?
Bist du schon mal an einer Kuhweide vorbeigekommen? Und hast gesehen, wie dir eine Kuh entgegenkam, die dich ganz freundlich und unschuldig anblickte?
Würdest du so ein wunderbares Lebewesen, das noch niemals jemandem ein Leid getan hat, eiskalt umbringen? Der Wirtschaft wegen? Damit dein Hund weitere Knochen hat? Oder damit du es bequemer im Alltag hast? Denn es ist ja so schwer und bedarf soviel Arbeit, mit etwas aufzuhören.

Ich habe eine noch recht traditionelle Landwirtschaftsschule besucht gehabt, dabei war ich sehr oft mit der Schule auf Bauernhöfen und habe dabei jedes mal den Kopf geschüttelt, wie jemand so eine bigotte Beziehung zu Tieren aufbauen kann.

Für dich mag das jetzt noch nicht so klingen, so ist das nunmal, man verschließt die Augen, will davon gar nichts wissen, und wird auch wütend, wenn man so etwas hören muss.

Man denkt sich endlose Ausreden aus. Es sei ungesund, die anderen täten es auch, es fehlen einem bestimmte Stoffe, es schmecke einfach zu gut, die Tiere würden ohnehin sterben, man könne in der Wildnis nicht überleben, die Tiere wollen getötet werden ... ach, ich kenn genug.

Vegetarische Ernährung wäre Balsam für diesen Planeten. Der Regenwald wäre gerettet, alle Menschen hätten satt zu essen, die tägliche Bodenvergiftung würde aufhören und Millionen und Abermillionen Todesschreie würden sich nicht mehr jeden Tag wiederholen.

Und vorallem wäre kein Tier mehr gezwungen, unter furchtbaren Bedingungen ein Sklavendasein zu führen, in seinem eigenen Dreck stehend, sich gegenseitig todbeißend, nur damit es am Ende zur Schlachtbank getrieben wird.

Aber du brauchst ja deine Hundeknochen ... daher verzeih, dass wir hier die kaltschnäuzigen und rücksichtslosen Personen sind. Vorsicht Humor! Lol

"In deiner Treu' liegt deines Glückes Pfand."
Antworten
Es bedanken sich:
#27
Na Liza, jetzt hast Du im Grunde danach geschrieen, jetzt komm' auch damit klar Pfeif

Das Thema hier heißt: "Krank durch Nahrung, was sind die Anzeichen?" Wäre also schöner man würde hier über Symptome usw. berichten, als eine unnütze "Fleisch essen oder nicht" Diskussion anzuzetteln.
Fulvia Flacca Bambula
Antworten
Es bedanken sich:
#28
Das Fulvia war nicht meine Absicht.


Benu diese Gedanken sind mir nicht fremd und N E U
schon garnicht.
(Tierfreund ichHäh? ....habe inzwischen 6 Köter aufgesammelt
bzw. aufgenommen die man vor meiner Tür "entsorgt" hatte)

Wenn ich mich hier nicht richtig aufgeführt habe so bitte ichHerz
um Entschuldigung.

Sende sonnige Grüsse von La PalmaWinken
Antworten
Es bedanken sich:
#29
Krank durch Nahrung - wenn ich mich umsehe - ALLE
Manchmal kommt ein Gespräch zustande, und dann gebe ich gerne Antwort.
Doch niemals, ich wiederhole niemals erfolgt dann eine Nachfrage oder gar Reaktion, um mehr Information zu erhalten und Neues zu wagen.

Es kommt dann vielleicht zu einer Litanei, wie schlecht es einem geht und daß man auf dieses und jenes nicht verzichten könne. Ja, die Leute wissen buchstäblich nicht, was sie dann essen könnten. Mit meinen Rezeptangeboten bin ich inzwischen geizig geworden. Es wird dann erwähnt, daß man doch zu schwach sei, um konsequent zu sein, und das alles ist viel zu anstrengend und zu teuer. Entweder ist man berufstätig oder anderweitig sehr beschäftigt.
Dabei sind die Büchereien voll mit Büchern über dieses Thema, und auch im IN findet man dies in Überfülle.
Ich schüttele mir dieses ab und gehe meiner Wege.
aromarin - Haut wie Samt und Seide
Antworten
Es bedanken sich:
#30
Hallo Aromarin!

Zitat:Ja, die Leute wissen buchstäblich nicht, was sie dann essen könnten.

Genau das ist der Punkt. Deshalb soll die ganze Theorie ums Essen möglichst einfach gehalten werden. Wer frisches Obst und Gemüse aus dem Biomarkt oder aus dem eigenen Garten verzehrt, dazu ausreichend Sport und Bewegung unternimmt, der lebt gesund. Zudem gilt der Lebensgrundsatz: Eine positive Lebenseinstellung ist gesünder als ein ganzer Korb voller Äpfel.


Hallo Liza!

Schade, daß Du meinen "Zwischen-den-Zeilen-Humor" in den verkehrten Hals bekommen hast. Hmm
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schlank macht krank Ajax 6 3.827 05.09.12013, 12:15
Letzter Beitrag: Cleopatra
  Hot Dogs sind Normalkost Wolf 3 2.274 30.03.12011, 19:24
Letzter Beitrag: čono
  Krank durch Nahrung? Nein! Yogurt 28 7.525 27.02.12010, 20:53
Letzter Beitrag: celestine
  Sind Kartoffeln gesund? Kartoffel 5 4.594 04.09.12008, 15:59
Letzter Beitrag: knuddl21cm
  Universal-Definition für menschenwürdige Nahrung Paganlord 8 3.300 20.01.12005, 14:49
Letzter Beitrag: Alexis
  Nahrung erleuchtet! Nuculeuz 6 2.637 24.11.12003, 12:32
Letzter Beitrag: Nuculeuz

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 10 Tagen am 05.10.12017, 20:41
Nächster Neumond ist in 24 Tagen am 19.10.12017, 21:13
Letzter Neumond war vor 5 Tagen und 13 Stunden