Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kreuze – Wolfskatze
na wer weiß *g*

achja und nochwas ... mein bro wurd ja konfirmiert du meintest ja die kirche hat immer die kreuze wos unten länger is ... die wo mein bruder reingeraten is, da sind alle seiten gleichlang ... was is mit dem kreuz?

im kreuz threat antwortet ja eh keiner kann ich auch hier fragen hier komm immerhin alle gucken Zunge raus vom beachtungsgrad wird die frage hier schneller gesehn *gg*
und unser friedhof is kreuzfrei @irgendein bestimmtes post x seiten weiter vorne

lg
ariana
Antworten
Es bedanken sich:
So Kinder, jetzt ist Schluß mit dem Gesabbel.

Kein besserer Freund – kein schlimmerer Feind!
Antworten
Es bedanken sich:
... Habe ich gerade gefunden und wollte es der Vollständigkeit halber hereinstellen. Steht irgendwo in den Weiten des Internet:

http://www.bboard.de/archive/paganlord-und-wolfskatze-36112009-1818-34959


Kommentare paganlord und wolfskatze

paganlord und wolfskatze

einige habens wohl mitgekriegt, paganlord und die untoleranz und unwissenheit gegenüber kreuzen, das ganze ist ausgeartet, 8 seiten, ich hab jetz schlussendlich auch nicht wiederstehen können, aber das ist sinnlos.

http://www.paganlord.de


->forum
->kreuze wolfskatze
Re: paganlord und wolfskatze
*Nick* das war wirklich sinnlos. Ich werde da wohl noch ein abschließenden Kommentar schreiben und dann öffentlich um meine Löschung bitten, denn die scheinen wohl auf PN's nicht zu reagieren. Aber ich finde es erbärmlich, dass er aus einem anderen Forum das rausholen musste um mich da raus zu ekeln.


Re: paganlord und wolfskatze
wo hat er das her?
ich hab mich schon gewundert? warum wollte er dihc rausholen? der geht jawohl nicht bei jedem neumitglied im internet suchen, oder?


Re: paganlord und wolfskatze
Ich hab jetzt auch mal meine Meinung dazugepostet. Konnte im ersten Moment gfar nicht glauben,was ich da Lese. Man sollte mal die Hexengemeinde Mobilmachen und denen den Server Kippen!

Gruss Gwydion


Re: paganlord und wolfskatze
hach lass sie doch, die sind durch ihre dummheit genug gestraft


Re: paganlord und wolfskatze
Ha! Sie haben meinen beitrag gelöscht! Ich sehe das als sieg. Habe wohl den Nagel auf den Kopf getroffen.


Re: paganlord und wolfskatze

Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
wie sieht das denn mit den keltischen kreuzen aus? die sind haben ebenfalls unterschiedlich lange schenkel, genau wie die Chr*stlichen.

verurteilt ihr den träger eines keltischen kreuzes auch???
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:wie sieht das denn mit den keltischen kreuzen aus? die sind haben ebenfalls unterschiedlich lange schenkel, genau wie die Chr*stlichen.

verurteilt ihr den träger eines keltischen kreuzes auch???

Es gibt das normale keltische Kreuz mit gleichlangen Schenkeln und das chr**tianisierte keltische Kreuz mit unterschiedlich langen Schenkeln.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
das normale kreuz wird ebenfalls mit ungleichlangen schenkeln dargestellt

die gleichschenklige variante wird häufig als stilisierte form des keltischen kreuzes dargestellt
Antworten
Es bedanken sich:
Zitat:das normale kreuz wird ebenfalls mit ungleichlangen schenkeln dargestellt

die gleichschenklige variante wird häufig als stilisierte form des keltischen kreuzes dargestellt

Also ich weiß nicht was Du meinst, ich meine jedenfalls diese gleichschenklige Variante des keltischen Kreuzes (original):

http://www.gothickleidung.de/p05187_kelten-kreuz_mit_flechtrelief.html

und hier die ungleichschenklige Variante (chr**tianisiert):

http://de.wikipedia.org/wiki/Keltenkreuz
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
ich meine, dass es keine so genannte "Chr*stianisierte" variante gibt, sondern beide darstellungen das normale keltische kreuz darstellen


heute noch existierende kreuze gibts es sowohl mit gleich langen schenkeln, als auch mit ungleich langen schenkeln
Antworten
Es bedanken sich:
Es ist ganz einfach: Die Zeichen sehen anders aus, also bedeuten sie auch etwas anderes.

Das zweite ist ebenso einfach: Wo ein chr**tliches Symbol verwendet wird, dort handelt es sich um ein chr**tianisiertes Zeichen, da das ursprüngliche Zeichen vor den Ch**sten eben anders aussah. Simple und einfache Logik.

Wenn Du meinst, daß es keine Chr**tianisierung gab und deshalb auch keine chr**tianisierten Symbole, dann darfst Du das natürlich glauben.
Entweder man findet einen Weg oder man schafft einen Weg!
Antworten
Es bedanken sich:
Ich besitze auch einige Schmuckkreuze und habe sie auch gerne getragen. Ich dachte, wie, so nehme ich an, die meisten Frauen, bei Schmuck erst einmal nur daran, ob es farblich und stilistisch, von Material und Stil zur Kleidung und zum Anlaß passt (und das Kreuz ist nun mal eines der beliebtesten Designobjekte für Schmuck). Hier im Forum habe ich zum ersten Mal bewusst von der Symbolik von Zeichen gelesen, es ist mir zum ersten Mal richtig bewusst geworden, dass diese Symbolik für sich steht. Daß alles aufeinander Einfluß hat wusste ich, aber eindeutig war es mir nur in Bezug auf das gesamte Wesen der Dinge, nicht auf Formen reduziert. Obwohl es ja auf der Hand liegt. Wenn man sich z.B. einen Raum vorstellt mit metallenem eckigem Mobiliar, so ruft er bestimmte Empfindungen hervor. Ist der Raum mit gleichem Material in geschwungenen Formen, so ist die Empfindung schon ein klein wenig anders, bzw. man hat „gemischte Empfindungen“ dazu. Wird nun noch das Material geändert, also wärmeres Material, Stoffe oder Holz z.B., so ändert sich das Empfinden fast völlig. Wärmeres Material, aber mit gleicher eckiger Form wie im ersten Beispiel hinterlässt dennoch vorwiegend die gleiche Empfindung wie runde Formen aus warmem Material. Das Material ist das Wesen, wie ich es nenne, und es hat also noch mehr Gewicht in meinen Augen. Da die Form jedoch die Wirkung verstärkt oder schwächt, hat sie tatsächlich eine eigene, für sich stehende Bedeutung und auch Wirkung. Eigentlich ist das so augenfällig, mir fielen jetzt noch einige Beispiele dazu ein, und doch muß es einem wohl erst mal deutlich werden.

Das Wesen (eines Lebewesen aber auch von sog. toten Dingen, wie Steine) wird nicht durch die Form bestimmt. Aber die Form kann dem Ding tatsächlich einen Teil anderes Wesen aufpfropfen. Man denke z.B. an Stilbruchdesign, ein Rokokoschränkchen aus Stahl. Was herrscht vor? Das verspielte Rokoko, oder der kalte Stahl? Oder eine feine Abendgarderobe, aber aus Sackleinen, oder ein Arbeitsoverall aus schimmernder feiner Seide. Das Material beinhaltet das Wesen, die Form jedoch ist Symbolik und beinhaltet insofern auch „das Wesen“ eines Dinges. Die Form „steht für etwas“. Und ein Zeichen ist nichts anderes als eine konkrete „Form, welche steht für …“. Und damit haben Zeichen tatsächlich auch einen Einfluß, wenn auch meiner Meinung nach keinen ausschlaggebenden, den hat das Gesamtwesen, das dem Ding oder dem Lebewesen eigene Wesen. Bei den sog. leblosen Dingen ist das in der greifbaren Sache nahezu gleichzusetzen mit dem Material.

Zitat:verurteilt ihr den träger eines keltischen kreuzes auch???

Es geht um das Verstehen und auch das Beurteilen, nicht das Verurteilen. Und ein Kreuz mit ungleichen Schenkeln ist eben unharmonisch.
Ich könnte mir übrigens sogar vorstellen, daß der verlängerte Schenkel eines solchen Kreuzes wie das Stativ für eine Kamera gesehen werden müßte. Also einfach eine Art Fuß, auf der das (dann gleichschenklige) Kreuz aufgestellt wurde.
Antworten
Es bedanken sich:


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kreuze Hælvard 18 14.718 04.01.12008, 16:52
Letzter Beitrag: Sonnenfinsternis

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Termine

Nächster Vollmond ist in 11 Tagen und 5 Stunden am 03.12.12017, 17:48
Nächster Neumond ist in 25 Tagen und 19 Stunden am 18.12.12017, 08:31
Letzter Neumond war vor 3 Tagen und 23 Stunden